A N Z E I G E

Der STAR WARS Spoiler Thread #1

  • Das Supremeleader Snoke angeblich Darth Plagueis ist, wird in diesem Film nicht angedeutet.


    Ich verstehe auch die Leute nicht so recht die sich über wiederkehrende Dinge Beschwerde, wenigstens haben sie nicht wirklich einen 3. Todesstern gebaut. Dann kann man auch sagen das die Rückkehr der Jedi Ritter auch nur eine schicke Zusammenfassung von Episode 5 und 6 ist.
    it's like poetry, it rhymes ^^
    Und natürlich werden auch nicht alle Fragen gleich im 1. Film beantworten.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Frage ist nun: Wie geht es weiter?


    8 => Hier werden fast alle Fragen beantwortet. Allerdings wird es nicht gut für den Widerstand aussehen.


    9 => Hier wird dann Luke alle fertig machen. Zusammen mit den anderen.


    Oder?

  • Ich musste nach dem ganzen "Wo ist Luke?" von Fans im Vorfeld so lachen, als der erste Satz über die Leinwand lief. Machte Abrams also nicht nur als Jux, Luke ist auch im Film verschwunden. (Ich weiß nicht, ob bekannt war, dass das Teil der Story ist, seit dem Teaser im Mai versuchte ich, so gut wie möglich neuem Material aus dem Weg zu gehen.)


    Kurzer Eindruck: Ich fand ihn insgesamt sehr gut und bin jetzt gespannt, wie Episode VIII ausschaut (nicht nur wegen dem Cliffhanger). Mit Rian Johnson hat man einen sehr fähigen Regisseur/Drehbuchschreiber verpflichtet, die neuen Charaktere hat man nun eingeführt, Star Wars ist ein toller Neustart gelungen und die Zeichen stehen für mich gut, dass der nächste Teil nicht nur gut auf The Force Awakens aufbaut, sondern ihn noch übertreffen kann. Ich wäre nicht überrascht, wenn der Mittelteil in dieser Trilogie einen ähnlichen Stand wie The Empire Strikes Back innerhalb der OT genießen wird.


    Die neuen Hauptcharaktere gefallen mir sehr, Daisy Ridley und John Boyega machten einen guten Job, ihre Chemie stimmte auch (ihre gemeinsamen Szenen waren für mich fast immer die besten des Films. Ausnahmen, die mir auf Anhieb einfallen: Die Szenen mit Kylo und Rey und natürlich Kylo und Han) und ich bin gespannt, mehr über ihre Charaktere zu erfahren (in Reys Vergangenheit gibt es definitiv noch mehr wissenswertes) und wohin ihre Reise im nächsten Teil geht. Da ist viel möglich, das gefällt mir. Kylo Ren gefiel mir auch überraschend gut. Er war nicht nur der simple Bösewicht für den ersten Teil der Trilogie, es könnte mir ihm noch weitergehen und mir gefielen seine zerrissenen Momente.


    Das Bild und der Sound (nicht nur der Score, auch die Soundeffekte) waren bockstark. Klar, 3D wie immer nicht zwingend erforderlich, aber das kennt man ja. Abrams hat hier m.E. die beste Regiearbeit seiner Karriere gezeigt, das sah für mich oftmals großartig aus.


    Harrison Ford überzeugte auch vollends und ich war überrascht, wie groß seine Rolle ausfiel. Machte dann Sinn mit Solos Tod. Gespoilert wurde ich diesbezüglich nicht, aber ich ahnte es, Ford wirkte doch sehr happy bei der Promotion-Tour. ^^ Ne, er ist 73, es bot sich an, dass sein Charakter ins Gras beißen musste und dem Film den traurigen Moment beschert. War für mich also keine große Überraschung, dass es passiert, man setzte es aber gut in Szene.


    Der Film überzeugte mich, er fühlte sich wie Star Wars an und nicht eine billige Kopie. Es gab einige lustige Momente, die in unserem Kinosaal auch alle zündeten, das wirkte nicht zu gezwungen. Kleine Kritikpunkte wären, dass ich es etwas besser gefunden hätte, wenn man eine andere Bedrohung als einen Todesstern 2.0 erschaffen hätte. Aber er sorgte für gute Effekte. Auch fand ich, dass man in diesem Film nicht so viel entdeckte, wie ich es mir erwünscht hätte. Der Film wirkte doch recht klein. Auch hätte man den genauen Stand der Resistance und First Order in der Galaxie vielleicht ein bisschen klarer aufzeigen können. Das sind aber alles Dinge, die meinen Gesamteindruck nicht zu sehr drücken. Laufzeit war auch gut, er war keineswegs zu lang und wirkte auf mich auch nicht überhastet. Ein paar Minuten mehr hätten vielleicht gut getan, um einigen Szenen mehr Zeit zum Atmen zu geben, aber grundsätzlich bin ich mit dem Tempo des Films sehr zufrieden.


    Daumen hoch.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Fooley:
    Könnt ihr mir sagen wie "Düster" der Film gehalten ist?
    Also kann man es sich mit Kindern Ansehen die Episode 1-6 kennen oder eher nicht?


    Der Film ist FSK 12
    Kommt auf das Alter der Kinder an

  • mit dem Kindesalter geht das Klar (Hab vorher schon mal beim Cinemaxx per Email Angefragt),
    Nur wenn der Film zu Dunkel gehalten ist will ich mir den Film mit dem Kind nicht Ansehen.
    Ich meine dabei, um einen Masstab zu nennen, Düsterer als Episode 3 z.B.

  • War zum ersten Mal in einer 00:00 Uhr Premiere und es war gigantisch! :) Beim Fließtext ist der Saal fast in Jubel ausgebrochen und hat applaudiert. Ich hatte mächtig Gänsehaut. Auch während dem Film gab es die ein oder andere Szene, wo mir zum passenden und bekannten Soundtrack fast die Tränen kamen. Es fühlte sich so großartig an nach so langer Zeit wieder einen Star Wars Film zu sehen und dabei so viel bekanntes zu Gesicht zu bekommen, aber nun zum Film an sich.


    In meinen Augen ist das ein sehr gelungener Neustart gewesen. Natürlich hatte ich anfangs leichte Befürchtungen, die neuen Charaktere könnten mir vielleicht nicht zusagen, zumal man ja, wenn auch nur unterbewusst, immer Vergleiche zieht, aber ich bin mehr als zufrieden und an erster Stelle möchte ich die Wahl von Daisy Ridley loben. John Boyega ist super, BB8 genial, aber mein MVP ist ohne Frage Daisy Ridley als Rey. In meinen Augen ist sie als "Auserwählte", als neue Jedi eine perfekte Wahl und ich bin immer noch völlig begeistert von ihr. Ich verstehe durchaus den hier schon angebrachten, kleinen Kritikpunkt, sie sei etwas zu schnell zu stark geworden, das sehe ich nicht anders, aber ich sehe es nicht als sonderlich schlimm an. Ich freue mich jedenfalls wahnsinnig auf ihre weitere Entwicklung, darüber, was man noch alles über sie erfahren wird und bin sehr froh, dass sie diejenige ist, die als DIE Gegnerin von Kylo Ren auserwählt wurde und zu der das Laserschwert von Luke kam und nicht zu Finn. Finn ist aber der perfekte Partner für sie und die Szenen mit den Beiden, da bin ich bei Kvothe, gehörten für mich eigentlich auch immer zu den Besten, bzw. waren sogar die besten, ja.


    Dass Han's Rolle doch so groß wird, hätte ich nicht gedacht, aber es hat mich sehr gefreut und dass er stirbt war auch gerade angesichts seines Alters eine richtige Entscheidung, die man auch gut rübergebracht hat und wo es dann umso schöner war, dass man ihm noch so viele Szenen gegeben hat. Harrison Ford hat mit diesem Film einen würdigen Abschied aus dem Star Wars Universum bekommen und hat hier auch nochmal sehr gut abgeliefert.


    Die lustigen Momente waren toll und wirkten nicht aufgezwängt, das gefiel mir und was die dunkle Seite angeht - wenn ich wo gewisse Kritikpunkte habe, dann hier. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich in dem Moment als Kylo Ren die Maske abnahm, wirklich enttäuscht war. Allein schon mal, dass er sie überhaupt abnimmt, nur weil er quasi aufgefordert wird, es zu tun. Fand ich irgendwie komisch. Hätte nichts dagegen gehabt, wenn er sie erst in einem der weiteren Teile mal abgenommen hätte. Was wäre das dann erst für ein Moment gewesen und ja, wie gesagt.. man stellt sich eine Person, die eine Maske trägt, immer irgendwie vor und im Grunde kann man meistens nur enttäuscht werden, wobei ich das wenn ich natürlich den Vergleich ziehe, bei Vader damals nicht war. Mittlerweile, jetzt wo ich eine Nacht darüber geschlafen habe, geht's einigermaßen. Mir gefällt auch das hin- und hergerissene in ihm und ich bin gespannt, wohin sich das noch entwickelt. Auf jeden Fall muss und wird er im nächsten Teil deutlich stärker sein als er es hier noch war und das ist gut so und ok, da hier die Ausbildung ja noch nicht abgeschlossen war, ist's schon in Ordnung und logisch, dass er hier noch nicht derartig stark war. The First Order weiß mich im allgemeinen noch nicht so sehr zu überzeugen, aber mal abwarten, wohin sich das noch alles entwickelt.


    Das Ende fand ich für diesen ersten Teil völlig in Ordnung. War für mich schon ein großer Moment als Rey, die mich bis dahin ja schon längst überzeugt hatte, dass sie zurecht die Auserwählte ist, mit dem Lichtschwert vor Luke stand, um es ihm zu reichen, was er natürlich ablehnen wird. Erinnert mich auch gerade an den tollen Moment, als Kylo Ren das Schwert im Wald zu sich leiten möchte und es an ihm vorbei in die Hände von Rey fliegt.


    Bild und Sound waren sehr stark, 3D wäre natürlich nicht notwendig gewesen, aber egal. Toller Film, toller Start, ich bin immer noch euphorisiert :)

  • Habe in mir auch schon angeschaut! Ich war vorher noch nie im Morgen-Kino (wie normales Kino, die Filme starten einfach schon um 10 Uhr und der Eintritt ist 1/3 billiger) und beim Erwachen der Macht am Eröffnungstag hat das auch keinen Einfluss gehabt, da der Saal zu 2/3 voll war und die Stimmung einfach super!


    Ich werd jetzt auch nicht gross Spoilern und einfach mal kurz anmerken dass er wirklich sehr gut ist. Im Grunde ist der Streifen ein waschechtes Requel (also wie schon z.B. der neue Mad Max oder Jurrasic World), die Kreuzung aus Reboot und Sequel ;). Und das ist im Grunde Segen und Fluch zugleich, da es sich wirklich wieder wie das klassische Star Wars anfühlt aber eben auch genau auf dessen Story-Pfaden aufbaut!


    Für mich starke 8 von 10


    Fast Perfektes Popkorn-Kino dem aber etwas mehr Mut zu Neuem vielleicht nicht schlecht gestanden hätte. Disney ist auf Nummer sicher gegangen (ok, bei dem was sie investiert haben kein Wunder) und hat teilweise auch sein Marvel-Superhelden-Konzept etwas einfliessen lassen, da es doch wessentlich mehr Humor drin hat als ich gedacht hätte (aber im Gegensatz zu einem Ultron stimmt hier der Ansatz bzw. die Dosierung) und da selten Sachen wirklich verarbeitet werden (Szene vorbei und alle machen weiter wie vorher, egal was war!).


    Das war jetzt der achte Star Wars Film den ich im Kino gesehen habe (sogar der zehnte wenn ich die beiden trashigen Ewok-Filme mitzählen würde :D) und nach Empire Strikes Back Special Edition (1997) und Return of the Jedi (1983) definitiv der Beste den ich im Kino erleben durfte :).

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von CD&C:


    [...] nach Empire Strikes Back Special Edition (1997) und Return of the Jedi (1983) definitiv der Beste den ich im Kino erleben durfte :).


    Jop, kann ich so unterstreichen. Was für ein Film, mit Licht und Schatten, aber welche Film ist schon 100% perfekt? Kenne da keinen. Will ihn die Tage zwar unbedingt noch einmal sehen, aber definitiv besser als Episode 1-3. Das Bild, die Bild/Kameraführung die Effekte. Der helle...eh dunkle...Wahnsinn. =) :)


    Und es wäre jetzt zu einfach zu behaupten, dass Teil 8 und 9 nochmal besser werden mit einem anderen Director, der die J.J. Fehler ausbessern wird. Nee, doh. Der muss Episode VII erst einmal toppen. Wird kein Selbstläufer werden. Die Messlatte ist zwar nicht meilenweit hoch, aber schon wesentlich höher als bei den Prequels.

  • Ich war heute Vormittag um 11 Uhr im Kino in einem bis auf den letzten Platz ausgebuchten Saal und will gar nicht zu viele Worte verlieren. Für mich war es die beste Kinoerfahrung in meinem Leben, auch wenn man sagen muss, dass ich nur 2-3x im Jahr gehe, von daher muss jeder für sich beurteilen wie viel das Wert ist. In den ersten Sekunden hatte ich Gänsehaut, in den letzten Sekunden hatte ich Gänsehaut. Dazwischen gab es für mich keinen Leerlauf, keine nervigen Passagen, keine groben Logiklöcher. Dafür einige Highlights, sehr sympathische Charaktäre, einen guten Mix aus Nostalgie und Neuaufbau und viele Lacher. Für mich also ein ziemlich guter Film, der es auch mit der Originaltrilogie aufnehmen kann, auch wenn ich sagen muss, dass ich erst vor ein paar Jahren alle Filme gesehen habe und das der erste war, den ich im Kino gesehen habe. Uneingeschränkte Empfehlung von mir!

  • A N Z E I G E
  • Was für ein fantastischer FIlm. Ich glaube dies war das mit Abstand beste Kino Erlebnis der letzten Jahre. Es wurde zum Filmstart voller Vorfreude im Kino geklatscht, während des Films mehrfach applaudiert und nach dem Film gab es großen Applaus. Der Film war einfach mit soviel Liebe gemacht. Die ganzen alten Charaktere passten wunderbar, die neuen Charaktere fand ich auch durchweg stark, es war ne tolle Mischung aus Charm & Witz und toller Action. Die Handlung fand ich auch gut und es gibt noch entscheidende Fragen, die offen bleiben. Wessen Tochter ist Rey? Wie wird Luke reagieren? Die Szene auf der Brücke mit Han Solo und Kylo Ren war richtig fesselnd, dazu die großen Angriffsszenen, viele amüsante Momente - top die Szene als BB8 den Daumen hoch zurückgibt. Das hat einfach soviel Spaß gemacht.

  • Ich bin leider nicht sooo begeistert wie ihr. Es war alles so Episode 4 Like.
    Seit wann können Lichtschwerter mit jemanden reden ? Harry Potter ? Das Lichtschwert sucht sich jetzt seinen Meister aus ? WTF was ein Blödsinn.
    Ein grösserer Sternenzerstörer und wieder eine Schwachstelle.
    Ein Major Charakter wird vom Sith umgebracht. Wenn man Episode 1-3 schaut dann kann man den Tod mit Episode 4 vergleichen.Natürlich ist der Tod von Han im Moment erstmal Bigger als der damals von Obi wan weil das Publikum mit Han aufgewachsen ist. Und Obi wan war damals rund nur 90 Minuten zu sehen.
    Das Rey schon so verdammt stark ist im Umgang mit der macht finde ich persönlich auch recht unglaubwürdig. Egal ob Kylo verletzt war oder nicht. Das sie einfach aus der ferne einen sturmtruppler manipulieren kann finde ich recht unglaubwürdig.
    Aber nun gut man kann es nicht allen recht machen.
    Hoffe man kann mich einigermassen verstehen ohne das ich nun runtergemacht werde.
    Natürlich gab es auch positive Sachen. Ich fand es gut das man lieber erstmal mit den neuen Charaktern angefangen hat anstatt gleich han in der ersten Szene zu zeigen oder so.
    Effekte waren auch gut und die Drehorte wirken wirklich imposant.

  • Komme gerade aus der Vorstellung - bin nicht so begeistert wie die meisten hier ... hatte für mich etwas von "Best of" der klassischen Trilogie trifft auf Wall E mit viel zu viel Humor.


    Für mich das positivste am Film: man ist endlich wieder zum klassischen Stil beim Lichtschwertkampf übergegangen, sprich langsamer, sodass man dem ganzen auch ohne Probleme folgen kann, aber Kylo Ren wirkte gegen die Hauptcharaktere nie wirklich wie eine Bedrohung. Rey war gegen ihn viel zu stark und das obwohl er sein ganzes Leben lang schon ausgebildet wurde.


    Natürlich waren die Bilder, Action und Effekte stark - auch BB8 steckt R2-D2 und C3PO in die Tasche - aber am Ende blieb zumindest bei mir doch ein sehr fahler Nachgeschmack als ich aus dem Kino raus bin ... eventuell ändert sich das nach dem zweiten Mal sehen.


    Für mich: solide in vielen Punkten, aber bei weitem nicht der Überfilm - ansehen kann man sich ihn trotzdem.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!