A N Z E I G E

TNA wechselt zu Pop TV - Live Show am 5. Januar!

  • ich habe oben ausgeführt, warum es so nicht geht. die absetzung wurde glaube ich drei monate (?) nach dem gross gefeierten neustart beschlossen. obwohl TNA für DA rekordquoten eingefahren hat und sogar öffentlich dafür gelobt wurde. die umgehende absetzung ist ein verheerendes signal an alle: fans, wrestler, werbepartner, potentielle tv sender (auch international) - das am ende der company alles kosten kann. insbesondere, wenn man dann auch den grund diskutieren muss: DA konnte für Impact nicht genug werbekunden gewinnen. sowas willst Du niemals öffentlich einräumen. gerade in den USA, wo man als verlierer nichts zu suchen hat. und nein: wrestling ist in diesem bezug auch nicht anders als der rest der welt. am ende geht es auch nur um geld.


    und was ist besser an "wir arbeiten an einer lösung"? dann gibt es ab mai kein anderes thema mehr. die wrestler wären keinen deut ruhiger, eher im gegenteil, wenn sich das warten bis in den November hinzieht. und dann wird man mit etwas grips nicht auf den st. nimmerleinstag warten, sondern selbst losziehen, wie es dann auch einige getan haben.


    ich weiss, das es sich sich für Dich verquer anhört. aber in meinen augen hat TNA hier PROFESSIONELL gehandelt. genauso macht es jedes grosse unternehmen auch. entweder "we don´t comment on rumors" oder abstreiten, wenn das gerücht der firma grösseren schaden zufügen könnte.


    nochmal: wer sich von Observer & co. nicht beirren liess, für den geht es vollkommen normal weiter. aber dafür brauchst Du halt vertrauen, das nicht jeder hat. aber das braucht man auch in jeder normalen firma, wenn der "buschfunk" mal wieder was schlimmes vermeldet.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • A N Z E I G E
  • Du glaubst also allen ernstes daran, dass ein Großteil der TNA Fans nichts davon mitbekommen hat, ja? Die 300.000 die noch übrig sind und TNA überall hin folgen, da glaubst du nicht, dass es eine große Schnittmenge mit "informierten Fans" gibt?


    Ich habe übrigens nicht gesagt, dass man eine Pressemeldung daraus machen muss. Ich frage mich dann im Umkehrschluss warum ich einen Conference Call einberufe in dem ich dann nichts sage? Macht es das besser? War das professionell?


    Ich sehe übrigens kein bisschen wo es TNA hätte schlimmer erwischen können? Oder glaubst du ebenso ernsthaft, dass die TV Sender untereinander nicht Bescheid wissen? ;)


    P.S.: ich kann deinen Standpunkt übrigens durchaus nachvollziehen. Keine Frage. Ich sehe nur einige Punkte nicht so. Denn wenn du sagst: "wir kommentieren das nicht", warum droht man dann auf Twitter mit Klagen oder macht Dave Meltzer als Person schlecht? Wäre dann nicht komplettes Schweigen professionell gewesen?

  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Du glaubst also allen ernstes daran, dass ein Großteil der TNA Fans nichts davon mitbekommen hat, ja?


    das behaupte ich nicht. aber es besteht in der wahrnehmung ein unterschied zwischen "gerücht" und "offiziell bestätigte meldung". gerade wenn die quelle dirtsheets mit einer überschaubaren erfolgsquote sind. und ja: bei einem altersschnitt von > 50 glaube ich, das nicht jeder TNA fan regelmässig googelt.



    Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Ich frage mich dann im Umkehrschluss warum ich einen Conference Call einberufe in dem ich dann nichts sage? Macht es das besser? War das professionell?


    das frage ich mich auch. man wollte den workern soweit es ging wohl das gefühl geben, das ihre sorgen gehört werden. auch wenn man über das pressierende problem aus o.g. gründen nicht reden konnte. das ergebnis war sicher nicht professionell. WWE hätte sowas wahrscheinlich nicht gebracht, sondern einfach auf bestehende arbeitsverträge verwiesen.



    Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Ich sehe übrigens kein bisschen wo es TNA hätte schlimmer erwischen können? Oder glaubst du ebenso ernsthaft, dass die TV Sender untereinander nicht Bescheid wissen? ;)


    ich glaube auch, das man hinter vorgehaltener hand miteinander spricht, wenn auch nicht bis ins letzte vertragsdetail. aber auch hier wieder die aussenwirkung: offiziell hat DA TNA nicht abgesetzt, schon gar nicht nach einem vierteljahr und ohne einräumung der besagten gründe. also kann ein sender wie Pop (CBS), der trotz der bekannten probleme wrestling etwas abgewinnen kann, getrost TNA verpflichten, ohne dabei wie ein home for losers dazustehen.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Eigentlich ist es doch so, dass das Grundgerüst bei TNA steht - was fehlt sind im Grunde nur die richtigen Stars, die die ganze Sache hochziehen und gut vermarkten können. TNA hat einen TV-Vertrag, den viele Indy-Ligen eben nicht haben, allein deshalb könnte man daraus doch schon was machen. Sollen doch viele TNA als Sprungbrett sehen, aber so könnte die Liga vielleicht wieder neu durchstarten. Ich bin jetzt nicht sooo tief drin in der Marterie, erst recht nicht, wenn es um Indy-Ligen geht, aber für einen Wrestler muss es doch oberstes Gebot sein (sofern man Aufmerksamkeit und ordentlich Gehalt beziehen will) in einer TV-Show vertreten zu sein, wo ihn rein theoretisch das ganze Land "bewundern" kann - und das ist doch neben der WWE (auf amerikanischen Boden zumindest) bisher nur TNA oder sehe ich das nun falsch?

  • Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:
    nochmal: wer sich von Observer & co. nicht beirren liess, für den geht es vollkommen normal weiter. aber dafür brauchst Du halt vertrauen, das nicht jeder hat. aber das braucht man auch in jeder normalen firma, wenn der "buschfunk" mal wieder was schlimmes vermeldet.


    Das halte ich für - entschuldige - ausgemachten Blödsinn. Es ist doch nicht so, dass der "Buschfunk" hier über Rauch berichtet hätte, dessen Brandherd nicht für jeden von außen klar sichtbar gewesen wäre. Es ist nun wirklich nicht die "Schuld" des Journalisten, dass TNA im Sommer - pathetisch ausgedrückt -lichterloh in Flammen stand. Das lag an der Faktenlage, über die berichtet wurde - das kann man nun wirklich nicht umdrehen.

  • Das Thema TV US Reichweite hatte man bereits auf Seite 4 diskutiert. Bitte nicht nochmal.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Saul Goodman:
    Es ist nun wirklich nicht die "Schuld" des Journalisten, dass TNA im Sommer - pathetisch ausgedrückt -lichterloh in Flammen stand. Das lag an der Faktenlage, über die berichtet wurde - das kann man nun wirklich nicht umdrehen.


    habe ich nirgendwo geschrieben. im gegenteil - ich habe verständnis dafür, das der Observer die meldung gebracht hat. nur bin ich der meinung, das die meldung an sich nichts positives bewirkt, sondern die unruhe mit reingebracht hat. wäre TNA geräuschlos von DA zu Pop gewechselt, dann wären wahrscheinlich einige der abgänger (Magnus, MVP, Aries, Storm...) geblieben - denkst Du nicht? aber so stand für alle nach der meldung im mai ein grosses fragezeichen hinter ihren jobs. obwohl es am ende nicht kam wie befürchtet.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Observer-Meldung eine größere Rolle als die tatsächlich konkrete Sachlage gespielt hat, nein. Wie hätte ein "geräuschloser Wechsel" denn aussehen sollen? Selbst bei einem mucksmäuschenstillen Übergang hätte es doch trotzdem kaum noch Shows gegeben. Dieser Sommer ist doch nicht so abgelaufen, weil irgendeine Unruhe wegen des Observers entstand. Die Unruhe entstand, weil man keine Ahnung hatte, was die Zukunft bringen wird und man nicht in der Lage war Shows zu veranstalten. Da ist dann nix mit geräuschlos - jeder konnte hören, was die Spatzen vom Dach pfeifen.


    PS: MVP hat auch rein gar nichts in dieser AUflistung zu suchen - das war ein ganz anderes TNA-Desaster.

  • Ich denke schon, dass ein Wechsel zu TNA auch noch für manch einen "bekannteren" Indy-Wrestler einen sinnvollen Schritt auf der Karriereleiter darstellen kann. Nehmen wir als Beispiel mal die Bravado Brothers: Sie wurden in der Wrestling-Schule von ROH ausgebildet, haben ihre Erfahrungen in Japan gesammelt, treten aktuell aber trotzdem ziemlich auf der Stelle. Die Aussicht, dass sie in der konkurrenzstarken TT-Division von ROH Fuß fassen können, sind eher gering. Die Chancen, es bei der WWE als TT zu etwas zu bringen, sind wohl noch geringer. Ihnen bleibt zur Zeit also die Tingelei durch die kleineren Indy-Ligen, wovon es sicherlich mehr oder weniger gut leben lässt, ihren Marktwert werden sie dadurch aber wohl nicht steigern können. Für sie würde es aktuell sicherlich schon einen Unterschied machen, ob sie bei einer PWX-Show gegen die Wolves antreten, oder ob sie das Gleiche über einen längeren Zeitraum im Rahmen der TV-Shows von TNA machen. Denn über TNA und Impact wird immer noch mehr berichtet und geredet, als über Indy-Show X von Liga Y in Z. Und selbst wenn es für sie nach einigen Monaten wieder in die Indys zurück gehen würde, dürften sie bei vielen Fans ein gefragteres Team sein, als aktuell. Und die Bravados sind jetzt nur eins von vielen Beispielen, das mir einfallen würde.

  • TNA ist sicher nicht die schlechteste Adresse, aber dass auch nur, wenn es keine "Auftrittsverbote" mehr gibt.


    Gab doch mal vor Jahren diese Regel, dass TNA-Wrestler nur bei "fremden Events" auftreten können, wenn sie dabei nicht gefilmt werden. Und solche Aktionen kann sich TNA heute eben nicht mehr leisten.


    Sehen wir es realistisch: TNA veranstaltet einmal pro Monat TV-Tapings und zwei PPVs pro Jahr. Die meisten Houseshows und Touren werden wieder abgesagt. Wenn man sich dann nicht bei andere Promotions zwischendurch etwas dazuverdienen kann, ist halt TNA als Arbeitgeber komplett uninteressant.


    Und wir sollten nicht vergessen: WWE/NXT und NJPW/ROH sind wohl heute als Ligen deutlich interessanter für Wrestler.


    Natürlich bietet TNA für "ältere Wrestler" auch ein bequemeres Umfeld. Aber: Bis auf ein paar Millionäre wie Sting, Angle oder Jeff Hardy ist diese Regelung eben für junge Wrestler unter 30 Jahren ziemlich uninteressant. Von daher zählt das Argument auch nicht wirklich.


    Was TNA jetzt bräuchte? Einen größeren Namen und zig neue Gesichter. Wenn Panda das nichtmehr finanzieren will, dann sollten sie TNA endgültig schließen. Denn mit dem aktuellen Roster kann man die nächsten sechs Monate keine Abwechslungsreichen Shows mehr gestalten. Sorry, aber das geht nicht. Das geht schon mathematisch nicht. Außer man bringt jede Woche "Lashley vs Matt Hardy" ...

  • Zahlreiche größere Namen werden nicht kommen. Dixie Carter hat diesen Fehler selber zugeben, dass Top Stars verpflichten nicht die Lösung ist.


    Hoffe das TNA mehr auf unverbrauchte Talente setzt wie z. B. EC3 und die Chance ihnen gibt, dass sie sich frei entfalten können.


    Die exklusive Verträge bzgl. Filmverbot machen andere Ligen wie RoH und Lucha Underground auch. Von diesen Ligen bekommt keine Wrestler.


    NXT ist auch nicht der "heilige Wrestling Gral", da die Sendung 45 min. umfasst und kaum Platz für die zahlreiche Wrestler hat. Es gibt Wrestler, die haben freiwillig gekündigt, da sie keine Chancen sehen. Zuletzt war es Sami Callihan, der freiwillig gekündigt hat.
    Natürlich ist bestimmt toll im Performance Center zu trainieren, aber wenn man 10-15 Matches im Jahr hat, da wäre ich auch nicht besonders glücklich.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von 2 Tuff K:
    Zahlreiche größere Namen werden nicht kommen. Dixie Carter hat diesen Fehler selber zugeben, dass Top Stars verpflichten nicht die Lösung ist.


    Ich habe von "einem einzige größeren Star" gesprochen ...


    Ansonsten fand ich als Zuschauer die Zeit am besten, als zum bekannten TNA-2009-Roster noch Hogan, Hardy, RVD und Anderson gekommen sind ...


    Also wegen eines Ex-NXT-Typen als World Champion schalte ich alleine auch nicht ein. Da kann ich ja gleich Regionalliga schauen ...

  • Zitat

    Original geschrieben von 2OldForWrestling:
    I disagree. He's very good.


    Natürlich ist er gut. Aber ein paar Altstars bräuchte die Liga trotzdem. Um das geht es doch ...


    Wäre nicht soviele "bekannte Namen" zur WCW gewechselt, dann wären auch nicht viele Zuschauer mit gewechselt. Wegen Sting alleine haben auch nicht viele WCW geschaut. Und genauso ist es mit ECIII.


    Ich habe mich mit TNA beschäftigt, als damals Christian und wenig später Sting zu TNA kamen. Und da war ich ja auch nicht der einzige hier ...
    Man braucht auch ein paar große Namen als Eye-Cather damit mal ein paar ehemalige TNA-Fans wieder vorbeischauen ...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E