A N Z E I G E

Breaking News: Hogan und WWE Status: Hogan kein TE Judge mehr / kein Merchandise

  • Hulk Hogan gefeuert? WWE entfernt sämtliche Hinweise auf Hogan / Update: Erste Zitate sind aufgetaucht

    Hulk Hogan ist vorerst nicht länger Teil der WWE Hall of Fame. World Wrestling Entertainment gab am Freitag bekannt, dass die Promotion den bestehenden Legendenvertrag mit dem Hulkster mit sofortiger Wirkung auflösen und die Zusammenarbeit mit ihm ab sofort einstellen werde. Kurz darauf wurden auf allen offiziellen WWE-Internetseiten sämtliche Verweise auf den Hulkster gelöscht. In der Rubrik der "Hall of Fame" ist sein Name nun nicht länger gelistet. Zuvor hatte eine Boulevardzeitung Aussagen aus dem ominösen "Sex-Tape" veröffentlicht, in das Hogan in einer Lebenskrise 2007 durch einen Trickbetrug des Radiomoderators "Bubba The Love Sponge" geraten war. In dem Amateurvideo hatte der Hulkster offenbar nicht nur Geschlechtsverkehr, er beschimpfte zuvor auch mehrfach die "Fu*king "N*gga" in den USA. Nach einem jahrelangen Rechtsstreit um das Material haben einige Zeitungen nun Zugang zu den rassistischen Aussagen erhalten. Hogan war bisher nie als Rassist bekannt gewesen. Ihm droht nun eine lange mediale Ächtung.

    ---

    Hat World Wrestling Entertainment die Zusammenarbeit mit Hulk Hogan beendet? Vieles deutet darauf hin, nachdem sämtliche Merchandise Produkte sowie der Online Content vom Hulkster entfernt wurden.

    Laut aktuellen Mediengerüchten kommt auf Hogan ein Rassismus-Skandal zu. In den nächsten Tagen soll angeblich belastendes Material veröffentlicht werden. World Wrestling Entertainment wollte diesem Skandal wohl vorgreifen und beendete die Zusammenarbeit.

    Auch Hogan selber scheint vorbereitet zu sein und schrieb mystisch bei Twitter:

    In the storm I release control,God and his Universe will sail me where he wants me to be,one love. HH

    — Hulk Hogan ( HulkHogan) 24. Juli 2015





    UPDATE:

    WWE bestätigt mittlerweile die Trennung von Hogan:

    Zitat von WWE

    WWE statement on Hulk Hogan: WWE terminated its contract with Terry Bollea (aka Hulk Hogan). WWE is committed to embracing and celebrating individuals from all backgrounds as demonstrated by the diversity of our employees, performers and fans worldwide.



    Die WWE zieht hiermit die Konsequenzen, um das Unternehmen zu schützen. Hogan war immer wieder als Representant der Firma unterwegs und sollte Teil der aktuellen Tough Enough Staffel sein.

    Mittlerweile scheint auch klar zu sein, dass es sich um Zitate aus dem berühmten Hogan Sex Tape handelt. So soll Hogan sich im Gespräch auf dem Video über die Situation seiner Tochter folgendermaßen geäussert haben:

    Zitat von http://radaronline.com/celebrity-news/hulk-hogan-racist-scandal-n-word-caught-on-tape-wrestling/

    “I mean, I don’t have double standards. I mean, I am a racist, to a point, f*cking n*ggers. But then when it comes to nice people and sh*t, and whatever.” Then, in a tirade to rival the racism embarrassments suffered by Mel Gibson and “Dog The Bounty Hunter,” Hulk unloaded even more hatred! According to sources, he said: “I mean, I’d rather if she was going to f*ck some n*gger, I’d rather have her marry an 8-foot-tall n*gger worth a hundred million dollars! Like a basketball player! “I guess we’re all a little racist. Fucking n*gger.”



    Wir bleiben dran.

    ChosenOne

  • A N Z E I G E
  • Wie im anderen Thread geschrieben soll wohl heute laut Wade Keller eine Audiodatei veröffentlicht werden, in der Hogan wohl sehr offen mit dem N-Wort um sich werfen soll.

  • Und da gab es vor paar Tagen erst noch das Gerücht, Hogan vs Cena für Mania ist kommendes Jahr gar nicht so unwahrscheinlich.. Tada ^^ Hogan, immer wieder für was gut.

  • Nur wegen einem "N Word"? Mann Mann.. ist heutztage wohl schon ähnliche Katastrophe wie der Benoit Vorfall.. kranke Welt.

  • A N Z E I G E
  • Mal schauen, WAS überhaupt genau vorgefallen ist. Auch bei der WWE kann ich mir nicht vorstellen, wegen EINEM N-Wort in lockerem Kontext entfernt zu werden, da wird schon mehr dahinter stecken.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nekator:
    Nur wegen einem "N Word"? Mann Mann.. ist heutztage wohl schon ähnliche Katastrophe wie der Benoit Vorfall.. kranke Welt.


    In Zeiten, in denen Rassismus in den USA ein Thema ist, das die Bevölkerung zu spalten droht? Ja, das ist eine große Sache.

  • Zitat

    Original geschrieben von Respektschelle:
    Wenn man weiß, was man mit diesem Wort bewirken kann (in diesem Fall ne "Entlassung"), sollte man doch eigentlich clever genug sein und das Wort nicht verwenden. Meine Fresse, Hogan. :nene:


    Das darf man aber auch nicht all zu überbewerten. In den USA wirft man, so unglaublich wie das klingen mag, mit dem Wort um sich. Gibt das einem das Recht dieses Wort zu sagen? Sicherlich nicht (schon gar nicht wenn man weiß ist) und mit deiner Aussage hast Du ja auch eig. Recht (vor allem wenn man so bekannt wie Hogan ist). Aber dass man jetzt anscheinend genauso reagiert wie bei Benoit ist dann imo doch sehr übertrieben. Entlassung etc. okay aber ihn auf einer Ebene mit einem zweifachen Mörder stellen?

  • Zitat

    Original geschrieben von Nekator:
    Nur wegen einem "N Word"? Mann Mann.. ist heutztage wohl schon ähnliche Katastrophe wie der Benoit Vorfall.. kranke Welt.


    Als Person des öffentlichen Lebens sollte man halt aufpassen was man sagt. Klar ist Hogan deswegen nicht gleich ein Rassist, allerdings ist die Situation speziell in den USA eine andere. Während ich dem Wort nicht so viel "Macht" zugestehe wie viele es tun, solltest du vielleicht nicht über etwas urteilen, dem du (denke ich) noch nicht ausgesetzt warst. Ich war bereits oft genug am anderen Ende eben jener Beleidigung und ich kann die WWE, als Unternehmen was von Investoren abhängig ist, verstehen. Nur halt merkwürdig dass Vince mit derartigen Dingen durch kommt aber grade bei diesen beiden Leuten weiß man halt, dass das was sie machen, nicht immer 100% zeitgemäß/korrekt ist. Ich denke man sollte hier mal die Veröffentlichung abwarten, da laut Insidern wohl auch speziell die Betonung des Wortes seitens Hogan nicht mehr akzeptabel geklungen haben soll.

  • ich weiss nicht, wie es im US privatleben ist. aber das N-Wort öffentlich auszusprechen ist in den USA ein no-go und damit definitiv ein big deal und locker ein trennungsgrund. WWE kann es sich nicht leisten, einen rassisten zu beschäftigen, noch dazu als globales unternehmen, das ständig an einem glatten image arbeitet.


    na, mal abwarten, ob sich die gerüchte bestätigen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E