A N Z E I G E

Cy90 - Ausgabe 147 - Sexy Bruno, Klopp, Tuchel, Trainerwahnsinn

  • Da sind wir wieder. Ausgeschlafen vom Winterschlaf geht es rein in den Frühling.


    Eigentlich war heute gar keine Sendung geplant, so der Stand ca. 9 Uhr MESZ.
    Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Der Sexy-Bruno ist wieder da, dann ist Tuchel weg, Klopp auch, Tuchel vermutlich wieder da, Rangnick hat wieder Bock auf den Trainerstuhl und zum Ende der Ausgabe ist der Zorniger beim VfB Stuttgart. Was für ein irrer Tag.
    Neben den Trainerdiskussionen sprechen wir auch noch kurz über den Abstiegskampf und welchen Vereinen wir noch am meisten zutrauen.



    Die nächste Ausgabe dann....bald




    Download: Klicken / iTunes
    Fragen und Anregungen zur Sendung: cy90@online.de
    Facebook: Klicken

    Braucht jemand Äpfel?

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Ich wollte gerne mal etwas zum Standing Tuchel´s sagen. Ihr habt davon gesprochen, dass Tuchel momentan nicht das Standing hat um beim BVB zu trainieren.


    Als Klopp damals beim BVB angefangen hat, kam er doch vom damaligen Zweitligisten Mainz. Vorher ist er mit Mainz in die zweite Liga abgestiegen. Er übernahm den BVB, der damals die Saison als 13. unter Thomas Doll beendet hatte. Wenn der BVB jetzt am Ende der Saison das internationale Geschäft verpassen sollte, stünden sie genauso im Niemandsland der Liga wie damals.


    Und jetzt käme mit Tuchel ein ausgewiesener Taktikfuchs, der es geschafft hat Mainz in der Bundesliga zu etablieren, was für den Verein sicherlich als Erfolg gewartet werden kann.


    Ich will damit nur sagen, dass ich keine großen Unterschiede im Bereich des Standings sehe. Tuchel kann ich mir also beim BVB gut vorstellen, mein Tipp wäre allerdings Sascha Lewandowski.


    Achja, die Ausgabe war gut! ;)

  • Ohne es mir angehört zu haben (was ich eh nicht tue), glaube ich aber auch, das Tuchel nicht die optimale Wahl für den BVB wäre. Mir fällt zwar nun auch aus dem Stehgreif kein anderer ein, aber der BVB braucht einen Trainer, wo Spieler wie Reus, Hummels und Gündogan hoch und nicht wegschauen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Joe Enochs:
    Ohne es mir angehört zu haben (was ich eh nicht tue), glaube ich aber auch, das Tuchel nicht die optimale Wahl für den BVB wäre. Mir fällt zwar nun auch aus dem Stehgreif kein anderer ein, aber der BVB braucht einen Trainer, wo Spieler wie Reus, Hummels und Gündogan hoch und nicht wegschauen.


    Genau das war auch Thema. es gibt auf dem Trainer-Markt aktuell so gut wie gar keinen, der das nötige Standing dafür hätte. Tuchel hat ihn zumindest deutschlandintern in den Medien, wie das bei den Spielern ausschaut, keine Ahnung.


    Aber wenn es nicht Tuchel wird, ist da imo echt nicht viel da, wo ich sagen würde "Phew, geil." In der Premier League wird ja auch keiner frei außer Pellegrini und ob er da reinpasst..keine Ahnung.


    Am Ende wird's dann Lothar. Oder Moyes.

  • Zitat

    Original geschrieben von Good News Griese:
    Aber wenn es nicht Tuchel wird, ist da imo echt nicht viel da, wo ich sagen würde "Phew, geil." In der Premier League wird ja auch keiner frei außer Pellegrini und ob er da reinpasst..keine Ahnung.



    Ich glaube Pellegrini ist dann doch eher einer der "Gentleman-Trainer" und passt damit nicht in dieses "Echte Liebe"-Schema des BVB.

  • Also ich sehe schon einen gewissen Unterschied zwischen dem BVB 2008 und 2015. 2008 war man quasi im Mittelmaß angekommen. Finanziell nicht gut aufgestellt, absolutes Mittelmaß der Bundesliga. Selbst wenn man jetzt wieder auf dem 13. Platz landen sollte, so hat man in den letzten 7 Jahren ja doch mit 2 Meisterschaften, 1 Pokalsieg und dem CL Finale sowie mehreren Jahren CL durchaus mehr auf der habenseite als 2008. Daran wird Tuchel am Ende gemessen werden. Nicht an der Saison 2014/2015 und da kann ich die Kritik schon verstehen.


    Was anderes, warum ist ein Einsatz in Deutschland quasi solo ausgeschlossen? Lassen wir das Fansein mal ausser Acht und "Echte Liebe" bla gibt es da einen aufstrebenden Verein, mit jungen Leuten, finanziell gut aufgestellt der ja nicht ewig in der 2. Liga versauern will, der noch einen Trainer sucht. Und bitte nicht wieder mit dem Zorniger Argument kommen, das dieser "erfolgreich" entlassen wurde. Verweise da noch ma auf den Mark Sanchez Kommentar zu Zorniger im Trainerthread Seite 223. Dazu fehlte auch einfach komplett der Einbau von Neuzugängen unter Rangnick.

    Kafvka - Alle hassen Nazis
    "Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
    Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

  • Zitat

    Original geschrieben von #MarioBalotelli:

    Als Klopp damals beim BVB angefangen hat, kam er doch vom damaligen Zweitligisten Mainz. Vorher ist er mit Mainz in die zweite Liga abgestiegen. Er übernahm den BVB, der damals die Saison als 13. unter Thomas Doll beendet hatte. Wenn der BVB jetzt am Ende der Saison das internationale Geschäft verpassen sollte, stünden sie genauso im Niemandsland der Liga wie damals. )


    Kann man in meinen Augen überhaupt nicht vergleichen. 2008 war der BVB finanziell noch in Gefahr, hatte in Europa keine Rolle mehr gespielt, der Kader war schwach. Jetzt steht man finanziell richtig gut da, der Kader ist bombig (hat v.a. Spieler, die man verkaufen könnte und das Transfervolumen noch mal erhöhen) und der Ruf des Vereins in Europa ist auch viel besser, d.h. gute Spieler würden eher, trotz kein Europa, eher kommen

    Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.


    Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

  • Zitat

    Original geschrieben von Diro:
    Was anderes, warum ist ein Einsatz in Deutschland quasi solo ausgeschlossen? Lassen wir das Fansein mal ausser Acht und "Echte Liebe" bla gibt es da einen aufstrebenden Verein, mit jungen Leuten, finanziell gut aufgestellt der ja nicht ewig in der 2. Liga versauern will, der noch einen Trainer sucht. Und bitte nicht wieder mit dem Zorniger Argument kommen, das dieser "erfolgreich" entlassen wurde. Verweise da noch ma auf den Mark Sanchez Kommentar zu Zorniger im Trainerthread Seite 223. Dazu fehlte auch einfach komplett der Einbau von Neuzugängen unter Rangnick.


    Dein Idealismus in allen Ehren, aber ganz ehrlich, das ist doch alles sehr an den Haaren herbei gezogen, warum sollte sich ein Klopp Leipzig "antun"? Wegen des Geldes braucht er es nicht machen, klar könnte er in Leipzig viel Geld verdienen, aber er wird auch andere Angebote in ähnlichen und meiner Meinung nach höheren Dimensionen erhalten. Er müsste selbst bei optimalem Verlauf 3 Jahre (!) warten bis er wieder auf der internationalen Bühne ist, auch hier sehe ich keinen einzigen Grund warum er das machen sollte. Dazu kommt noch, dass sich RB selbst absolut unglaubwürdig machen würde, für mich sind sie das zwar ohnehin schon, aber das dürfte dann auch die bisher neutral eingestellen Fans betreffen, denn RB hat doch selbst kürzlich noch gesagt, dass man die Grenzen der zweiten Liga beim Trainergehalt nicht großartig sprengen wird und das müsste man dann aber mit Klopp sehr deutlich machen.


    Ich kann die Träume ja verstehen, ein RB Fan bei mir im Büro kam auch gleich auf diese Idee, aber Klopp und RB ist aktuell (!) für mich einer der unwahrscheinlichsten Varianten überhaupt.

  • Schön euch wieder zu hören. :)


    Wo ich als einziges nicht komplett zustimme ist der Vergleich Tuchel-Dutt. Zwar kommen/kamen beide von einem kleineren Verein, aber charakterlich sind sie aus unterschiedlichem Holz geschnitzt.
    Der eine ein Reh ohne Rückgrat, der andere ein Aggrotyp.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E