A N Z E I G E

WWE Rating Sammelthread 2015

  • RAW-Rating nach WrestleMania: beste Zuschauerzahl seit fast drei Jahren!/ CJ Parker und WWE gehen getrennte Wege/ NXT Live-Specials doch nicht jeden Monat

    - Die Monday Night RAW Ausgabe nach WrestleMania erzielte ein Rating von 3.68. Insgesamt schauten sich die Ausgabe rund 5.364.000 Zuschauer an, was im Vergleich zur Vorwoche (rund 4.188.000 Zuschauer) ein Gewinn von über einer Million Zuschauer bedeutet. Die erste Stunde wurde von 5.227.000 Zuschauern gesehen, während es in Stunde Zwei einen Sprung auf 5.597.000 Zuschauer gab. In der dritten Stunde verlor man dann aber wieder einige Zuschauer (5.267.000 Zuschauer). Die Gesamtzuschauerzahl ist die beste Zahl seit fast drei Jahren. Noch mehr Zuschauer konnte man bisher lediglich am 23. Juli 2012 vor die Fernseher locken (6.019.000 Zuschauer damals), als RAW das erste Mal dauerhaft auf drei Stunden erweitert wurde.

    - CJ Parker, der seit 2011 bei WWE unter Vertrag stand und bei NXT zu sehen war, ist nicht länger Teil der Company. So bat er selbst um seine Entlassung, welche am vergangenen Wochenende dann auch seitens der Offiziellen akzeptiert wurde. Die Trennung verlief freundschaftlich, unter anderem erlaubte man ihm sogar noch an sämtlichen WrestleMania Axxess Aktivitäten mitzuwirken. Parker war bei NXT hauptsächlich als Jobber im Einsatz und schlüpfte in die Rolle eines Umwelt-Aktivisten. Auf seinem offiziellen Twitter-Account bedankte er sich bei den Fans und Mitarbeitern:

    I would like to thank all the talent, coaches, staff, and fans of @wwe Love you guys! Best of luck in all YOUR future endeavors!! 😉✌️

    — CJ Parker (@WWEMoonChild) April 1, 2015




    - Im Zuge der Vorstellung des Programms für das WWE Network kündigte die WWE einen monatlichen Takeover-Event von NXT an (wir berichteten). WWE selbst hat diese Ankündigung nun revidiert, denn die Live-Specials von NXT werden weiterhin vierteljährlich stattfinden. Demnach sei bei Veröffentlichung der Pressemitteilung lediglich die Formulierung falsch gewesen.

    (Quelle: PWInsider, WrestlingInc., f4wonline.com)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • 05.01.
    WWE Raw (USA, 20:00-21:00 Uhr)

    A18-49: 1.27 rtg
    A25-54: 1.38 rtg
    A18-34: 1.24 rtg
    P2+: 3.801.000 Zuschauer


    WWE Raw (USA, 21:00-22:00 Uhr)
    A18-49: 1.29 rtg
    A25-54: 1.35 rtg
    A18-34: 1.42 rtg
    P2+: 3.888.000 Zuschauer


    WWE Raw (USA, 22:00-23:12 Uhr)
    A18-49: 1.24 rtg
    A25-54: 1.31 rtg
    A18-34: 1.34 rtg
    P2+: 3.599.000 Zuschauer

  • Monday's Raw did 3.75 million viewers. While that is along the lines of what the show has been doing the past few months and well up from the prior week, it is a very bad number.


    Usually the first week after football has a major bounce back, and no such thing happened. This also came on the show the week after Daniel Bryan (people didn't know he wouldn't be on the show) and with the return of The Authority, so the idea ratings were down because of The Authority being gone was blown up. --Meltzer

  • Raw (mun2)
    02.01. - 22:00-01:00 Uhr: 64.000 Zuschauer
    03.01. - 01:00-04:00 Uhr: 29.000 Zuschauer
    04.01. - 17:00-20:00 Uhr: 58.000 Zuschauer


    SmackDown (mun2)
    03.01. - 18:00-20:00 Uhr: 78.000 Zuschauer
    03.01. - 23:32-01:32 Uhr: 37.000 Zuschauer


    Scooby-Doo: WWE Mystery (Cartoon Network)
    01.01. - 08:30-10:19 Uhr: 1.225.000 Zuschauer


    Live+SD P2+

  • 12.01.
    WWE Raw (USA, 20:00-21:00 Uhr)

    A18-49: 1.35 rtg
    A25-54: 1.48 rtg
    A18-34: 1.28 rtg
    P2+: 4.095.000 Zuschauer


    WWE Raw (USA, 21:00-22:00 Uhr)
    A18-49: 1.28 rtg
    A25-54: 1.39 rtg
    A18-34: 1.26 rtg
    P2+: 3.897.000 Zuschauer


    WWE Raw (USA, 22:00-23:05 Uhr)
    A18-49: 1.35 rtg
    A25-54: 1.40 rtg
    A18-34: 1.37 rtg
    P2+: 3.722.000 Zuschauer


    College Football (ESPN, 20:30-23:55 Uhr)
    A18-49: 11.02 rtg
    A25-54: 11.67 rtg
    A18-34: 9.65 rtg
    P2+: 33.246.000 Zuschauer

  • A N Z E I G E
  • Ja, es ist nur Schulsport. Allerdings hat der US Schulsport einen anderen Stellenwert als Schulsport in Deutschland. Ist eher vergleichbar mit 2. Liga bei uns, aber die Zuschauerzahl lässt sich wirklich sehen ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Edgecutions:
    Was versteht man eigentlich unter College Football? Sind das Schulen die gegeneinader spielen? Dachte ich bisher immer aber warum sollten das 33 mio gucken.


    Das sind die Universitäten in den USA, die sich in Basketball, Football, Lacrosse, Baseball und allen möglichen Sportarten messen. In den USA sind die Profi Teams anders aufgestellt als in Deutschland, es gibt keine Amateur-Ligen oder Jugend-Mannschaften. Statt dessen werden die jungen Spieler in sogenannten Drafts verpflichtet - d.h. im College spielen die zukünftigen Superstars der NBA, NFL - meist so zwischen 18 und 24 Jahre. Und da die Profiteams sich aus allen möglichen Spielern zusammensetzen, ist die College-Zugehörigkeit in den USA eine besondere Sache. Dazu gibt es in vielen Staaten gar kein Profi-Team, gerade im Süden (Alabama, Mississippi, Kentucky) oder im Westen (Oregon). Und wer einmal in einem College war, der ist sein Leben lang 'Alumni' dieser Universität.


    Bekannteste WWE Beispiele: Dwayne Johnson - Miami Hurricanes, Mark Henry - Texas Longhorns, Jack Swagger - Oklahoma Sooners.


    Und das Besondere an diesem Endspiel (und deswegen diese 33 Mio). Zum ersten Mal wurden echte Playoffs der besten 4 College-Teams zwischen Neujahr und letzten Montag ausgespielt, bis jetzt gab es zwar ein 'Endspiel', aber das wurde durch Setzlisten entschieden und da gab es viele Kontroversen. Diese ersten College Playoffs sind Neuheit und auch deshalb so begehrt.


    Im College Basketball gibt es das schon länger, da heißt das Ganze dann 'March Madness' und da sind dann auch über 20 Millionen in den entscheidenden Spielen drin.


    Zitat

    Original geschrieben von space1980a:
    Ja, es ist nur Schulsport. Allerdings hat der US Schulsport einen anderen Stellenwert als Schulsport in Deutschland. Ist eher vergleichbar mit 2. Liga bei uns, aber die Zuschauerzahl lässt sich wirklich sehen ^^


    Eher vergleichbar mit A-Jugend-Meisterschaften, aber wie gesagt - ein sehr gewagter Vergleich. Mit der 2. Liga hat es jedenfalls nichts zu tun, es spielen nur Spieler, die noch nie Profi waren, man kann kein Geld verdienen (man darf es als Spieler nicht) und dafür spielen die ganzen Top-Stars von morgen alle College Football. Und jeder Fan eines NFL Teams hofft, dass sein Team im Draft dann genau diesen Spieler verpflichtet.

  • "NBCU will now be releasing live plus 3 ratings data only (no more live + same day), following FX and many others."


    Für uns ändert sich nichts, C3/7 sind bis auf wenige Ausnahmen (und die Gewinnen nur ganz minimal hinzu) mit den Live+SD Demo rtgs identisch und nur die Zählen für die Werbeindustrie.
    P2+ Live+SD war ja eh nur die große PR-Zahl, die jetzt durch Live+3/7 ersetzt werden soll, da sich in der Pressemitteilung vom Sender 8 Millionen Zuschauer besser als 6 Millionen anhören (nur wird die Presse nicht solange warten, bis die Zahlen veröffentlich werden, und weiterhin Live+SD verwenden, was den Sendern ja so gegen den Strich geht).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E