A N Z E I G E

Eskalation im Nahen Osten!

  • Zitat

    Original geschrieben von Richie McCaw:
    Seit wann handeln Terroristen denn rational?
    Und gerade (in diesem Fall: auch) religiös motivierte Terroristen handeln niemals rational, da sie im Fall eines Todes für die gute Sache ihrer Meinung nach ja in das Paradies einkehren werden.


    Sorry, das mag sich etwas platt anhören, dürfte aber auf den überwiegenden Teil sämtlicher Terroristen zutreffen.


    Nun ja, es kommt ganz darauf an, von wem man spricht. Der "Soldat", das kleine Rädchen, ist oft rein religiös motiviert oder eben gekauft (also nicht anders, als es oft bei einer regulären Armee ist, wobei es hier eher der Glaube an das Vaterland o.Ä. ist, statt der Religion). Hinzu kommen hier natürlich Menschen, die in diesem Konflikt Familienmitglieder verloren haben oder sich schlichtweg stark benachteiligt fühlen.
    Die Führungsebene wird aber durchaus eine Strategie vor Augen haben, ich weiß halt einfach nur nicht welche. Ein militärischer Sieg aus eigener Kraft unter den derzeitigen Bedingungen ist ausgeschlossen, daher ist die einzige Strategie die mir einfällt, Israel seiner Verbündeten zu berauben bzw. eher, dafür zu sorgen, dass sich diese von Israel distanzieren um dann sehr weitreichende Zugeständnisse Israels zu erzwingen oder gar diesen Staat zu vernichten. Dann macht auch die Taktik Sinn, Israel möglichst viele zivile Opfer aufzubürden. Ich sehe hier aber einen Denkfehler: Die USA und mit Abstrichen, auch Deutschland (wobei diese natürlich viel weniger wichtig sind), stehen so felsenfest hinter Israel, dieses müsste schon KZs errichten und Massenerschießungen o.Ä. anordnen um diesen Rückhalt zu verlieren, daher laufen diese Bemühungen einfach ins Leere. Letztlich rennt der Hamas auch einfach die Zeit davon, denn auch ihren Verbündeten werden am Ende wirtschaftliche Interessen wichtiger sein und das schneller als das die USA ihren Rückhalt für Israel aufgeben würden. Was eventuell klappen könnte, wäre in der Tat eine Art Bürgerkrieg in Israel, aber da kann ich wirklich nicht die Stimmung beurteilen und wie nah oder weit man da dran ist.


    Aber wahrscheinlich ist das alles zu kurz gedacht, jemand der sich da richtig eingelesen hat, weiß dann wahrscheinlich auch besser wer hinter der Hamas steht und wie hier die Motivation aussieht. Am Ende kommt man da wahrscheinlich auf einen rationalen Grund.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Durch den aktuellen Zeitpunkt der Feiertage, Ramadan, Yom Jerusalem und jetzt Schawuot hat man natürlich noch mal mehr Feuer als sonst, gerade von den religiösen Hardlinern. Dazu versucht man auch noch mehr die israelische Zivilbevölkerung aufzumischen durch die Angriffe immer weiter ins Land hinein. Also das was du beschreibst ist durchaus eine Taktik die ich auch schon so gelesen habe, die nämlich, wie du es auch sagst, dann wieder für Angriffe der israelischen Armee sorgen (jetzt da Netanyahu ja weiterhin Befehlshaber ist) und noch mehr zivile Opfer fordern würde.


    Es gibt aber, wie gesagt, auch sehr viele Stimmen (sieht man ja auch mal wieder an der Wahl in Israel) die etwas anderes möchten.

  • Es macht mir durchaus Sorge wieviele Rechtspopulisten (von AfD über vermeintlich nur Rechte bis Kurz) sich symbolisch mit Israels Politik (was nicht 1:1 das nachvollziehbare Existenzrecht des israelischen Staats ist) verbinden und allen anderen Antisemitismus vorwerfen.


    Ich hoffe inständig, dass man diese Verbindungen analysiert und versteht, dass nicht alles schwarz und weiß ist.



    ----


    Edit:


    Die israelische Regierung hat die Gebäude von AP (Associated Press) und Al Jazeera bombadiert.
    AP wurde vorab gewarnt, dass dies geschehen wird, Pressefreiheit fällt also auch, und zwar in Trümmer. :nene:


    https://www.nytimes.com/2021/0…rael-airstrike-media.html

  • Zitat

    Original geschrieben von Beast:
    Es macht mir durchaus Sorge wieviele Rechtspopulisten (von AfD über vermeintlich nur Rechte bis Kurz) sich symbolisch mit Israels Politik (was nicht 1:1 das nachvollziehbare Existenzrecht des israelischen Staats ist) verbinden und allen anderen Antisemitismus vorwerfen.


    Die AFD passt doch gut zu der regierenden Partei Netanjahus.
    Als wenn tatsächlich noch jemand denkt, dass die deutsche Rechte sich im Jahr 2021 durch Antisemitismus definiert.

  • Glückwunsch! Damit ist der Thread dann endgültig hinüber. Ich klinke mich jetzt hier auch aus. Gendern mit Möchtegern-Schenkelklopfern aus dem Stammtisch lächerlich machen und jetzt hier die Brücke zu einer Partei mit dokumentierten Antisemiten und Rechtsextremen spannen, weil man die echte Linke repräsentiert, das ist dann auch endgültig zuviel. Da haben sich heute einige zum zukünftigen Ignorieren empfohlen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Beast:
    Es macht mir durchaus Sorge wieviele Rechtspopulisten (von AfD über vermeintlich nur Rechte bis Kurz) sich symbolisch mit Israels Politik (was nicht 1:1 das nachvollziehbare Existenzrecht des israelischen Staats ist) verbinden und allen anderen Antisemitismus vorwerfen.


    Ich hoffe inständig, dass man diese Verbindungen analysiert und versteht, dass nicht alles schwarz und weiß ist.


    Die Feinde der Rechtspopulisten und Neonazis sind heutzutage nicht die Juden, sondern die hier wohnhaften Muslime bzw. Menschen mit arabischem oder türkischem Migrationshintergrund. Von daher passt die Solidarität zur israelischen Politik von AfD und Konsorten schon sehr gut zur eigenen Agenda. Noch dazu kann man dadurch natürlich den potenziellen Wähler glauben lassen man wäre gar nicht rechts, weil jemand der sich zu Israel bekennt ja nicht rechts sein kann.
    Das ist alles Taktik.
    Wenn man sieht das ein Kurz in Österreich gerade in der jetzigen Situation die israelische Fahne hisst, glaube ich sogar, dass eine Eskalation im Inland bewusst gewollt ist.

    SVD


    "Wir haben jetzt zwei Mal in Folge das Saisonziel verpasst: Den Klassenerhalt. Schuster muss weg..." Dominik Stroh-Engel am 24.5.2015

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von DummerZufall:
    Das bringt hier auch Nichts mehr. Weder der Schweizer Islamophe, der uns hier alle als Antisemiten bezeichnet noch Eden, der irgendwo in einem linken Utopia lebt, aber gleichzeitig verlauten lässt, er würde Terroranschläge auf das Weiße Haus feiern, gehen so wirklich zielgerichtet auf Gegenargumente ein und gleichzeitig schaut sich die Moderation das Treiben hier tatenlos an (ich kann nur vermuten warum). Ich bin erstmal raus.


    Ja. Alles sperren was nicht gleicher Meinung ist. Diktatur nennt man das. Pfui!

    The only thing that's for sure about Sting... is nothing's for sure... It's Showtiiiiiiime, folks!!!


    WCW wird immer in meinem Herzen bleiben!

  • 1. Ich habe kein Wort von Sperrung gesagt, aber wenn Du Dich für meine Meinung interessierst: Eine Abmahnung wäre angebracht.


    2. Während meine Aussage, dass Du scheinbar islamophob an den Post auf den betreffenden Seiten sehr gut belegbar ist, war Deine, dass wir hier alle, oder zumindest alle die auf Seite 59 und 58 gepostet haben, (ausgenommen Eden H.) Antisemiten sind, üble Nachrede im Sinne des StGB, jedenfalls würde ich das so sehen.
    Ganz davon abgesehen, dass Du vorher schon pauschal sagst, dass man aus "den Deutschen" den Judenhass nicht raus kriegt.


    Der Rest "Doofland" usw. usf. ist nur schlechter Stil, aber das unter 2. angesprochene Verhalten lässt man Dir hier wohl nur durchgehen, weil man Dich doch irgendwo noch im linken Spektrum verortet.


    Und was Eden H. angeht, den auf den bezog sich mein zitiertes Posting ja auch: Ich bin mir nicht sicher, ob es dem Board recht sein kann, dass man hier offen postet, dass man Terroranschläge auf die USA feiern würde. Warum man das durchgehen lässt, nun ja, ich nehme an, die Begründung bleibt die gleiche wie bei Dir.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Zitat

    Original geschrieben von DummerZufall:
    Und was Eden H. angeht, den auf den bezog sich mein zitiertes Posting ja auch: Ich bin mir nicht sicher, ob es dem Board recht sein kann, dass man hier offen postet, dass man Terroranschläge auf die USA feiern würde.


    Ok, ganz klare Ansage : Du zitierst wo das steht, ich ziehe mich vom Cyboard zurück. Du kannst so ein Zitat nicht finden, du machst die Fliege.

  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Ok, ganz klare Ansage : Du zitierst wo das steht, ich ziehe mich vom Cyboard zurück. Du kannst so ein Zitat nicht finden, du machst die Fliege.


    Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Es gibt z.b. viele Menschen die anti amerikanisch eingestellt sind, einige von denen feiern den 11.9. Ich bin selbst nicht gerade ein freund der USA würde aber nie ein Ereignis feiern bei es nur darum ging unschuldige Zivilisten zu töten. Hätte man ein paar Kampfflugzeuge, also ohne Passagiere, auf Militärbasen, das Pentagon doer das Weiße Haus gelenkt, wäre das eine andere Geschichte gewesen.


    Seite 62.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Ach so, du hast nur Probleme damit die deutsche Sprache zu verstehen, und ich dachte schon du wendest unfaire Mittel an um in einer Diskussion einen Vorteil zu erhaschen. Ich werde dir dieses Zitat mal Stück für Stück erklären was genau darin ausgesagt wird.


    - Es gibt viele Menschen die anti-amerikanisch eingestellt sind
    - Viele dieser anti-amerikanisch eingestellten Manschen feiern die Anschläge vom 11. September 2001.
    - Ich bin zwar nicht direkt anti-amerikanisch eingestellt aber alles andere als ein Freund der USA.
    - Ich feiere nicht die Anschläge vom 11.9 da bei diesen gezielt unschuldige Zivilisten attackiert wurden.
    - Meiner Meinung nach wäre ein Angriff eines irakischen Militärflugzeugs auf das Weiße Haus eine ganz andere Geschichte als das lenken eines Passagierflugzeugs in das World Trade Center. Es steht nirgendwo geschrieben ob ich diesen Angriff überhaupt gut heißen würde, geschweige denn feiern, es steht nur da dass es eine gänzlich andere Situation wäre als ein Passagierflugzeug in ein Wohngebäude zu lenken.
    Für mich persönlich wäre es eine Antwort des irakischen Militärs auf die Angriffe der USA auf den Irak, feiern würde ich es sicher nicht, ob ich es gut heißen würde ist ganz alleine meine Sache und hat keinen zu interessieren, aber wenn du es unbedingt wissen willst, ja, ich würde irakische Gegenschläge auf die amerikanische Invasion Iraks als absolut legitim ansehen solange diese militärischen Charakter besitzen. Davon allerdings steht absolut nichts in dem von dir zitiertem Beitrag.


    Du brauchst dich übrigens nicht zu bedanken, gern geschehen. Und wenn du das nächste mal Probleme mit deiner Muttersprache hast darfst du dich gerne wieder an mich wenden, ich helfe dir als Ausländer gerne Deutsch besser zu verstehen.

  • Auf Deine billige Provokation werde ich jetzt nicht weiter eingehen, inwieweit das hier ins Deluxe gehört, dies mögen Andere beurteilen.
    Ich empfinde den Inhalt Deines Posts nach wie vor als sehr schwierig und behaupte mal schlichtweg, man kann es so lesen wie Du es gerade beschreibst, aber meine Interpretation ist keinesfalls abwegig, meiner Information nach sahen und sehen das auch Andere so. Zumal man es ja auch im Kontext Deiner übrigen Posts lesen musste.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E