A N Z E I G E

Der große TNA News & Gossip Sammelthread #4

  • Von sich aus würden Daniels und Kaz wohl kaum gehen. Beide sind in so gut wie jeder Sendung und bei den Houseshows dauerhaft dabei. Beide sind für WWE schlicht und einfach uninteressant. Natürlich wird auch TNA das wissen und sie dementsprechend nicht unbedingt mit Gehaltserhöhungen bedenken, aber ich bin da recht zuversichtlich, dass man sich einigen kann.


    Samoa Joe hat seinen Vertrag doch erst letztes Jahr verlängert, oder nicht?


    Bei Angle ist die Aktenlage ja klar. Der wird wohl auch nochmal einen Teilzeitvertrag mit anschließendem Legendenvertrag bei WWE abschließen. Schade, aber es wird so kommen und jünger wird er ja nun auch nicht.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • A N Z E I G E
  • Daniels und Kaz sehe ich auch weiterhin bei TNA. Denke, dass beide auch für weniger Geld unterschreiben werden. Für Daniels könnte es ja auch der letzte große Vertrag sein, denn auch er ist ja nicht mehr der Jüngste, auch wenn er immer noch in sehr guter Form ist.


  • Bitte nicht! Würde den Abgang von Bad Influence / Daniels schlimmer finden als den Abgang von AJ Styles, da mich Daniels am Mic einfach viel besser unterhalten kann als Heel :o

    It's not showing off, If you back it up!


    WWWYKI - Zack Ryder Fan Club Mitglied Nr. 8

  • Warum wird immer noch groß von Kosteneinsparungen geredet, wenn das alles rund um AJ und JJ ein Work war? Dazu die Wolves, eventuell MVP und möglicherweise gar ein neuer Investor? Für mich vollkommener Blödsinn diese Meldung. Daniels und Kaz werden beide bleiben. Fertig!

    "Ich hätte sofort bei Real unterschrieben. Der Verein hat mehr Glanz als Milan. Mehr Anziehungskraft, mehr Attraktivität, mehr alles. Er flößt seinen Gegnern Angst ein, egal wer diese auch sind." - Andrea Pirlo

  • Die Kosteneinsparung springt einen doch förmlich ins Gesicht wenn man sich mal das Roster anschaut. Ist doch eigentlich schon jetzt zu klein und trotzdem werden nicht alle eingesetzt. Und die Wolves werden wohl eher zu den Geringverdienern zählen.


    Aber jetzt kommen erst einmal die UK Massentapings und in der Zeit wird man wohl nichts genaueres erfahren. Erst danach wenn neue Tapings anstehen, dann kann man mal schauen ob und welche Gerüchte sich als wahr heraus stellen.

  • Zitat

    Original geschrieben von A Double:
    Warum wird immer noch groß von Kosteneinsparungen geredet, wenn das alles rund um AJ und JJ ein Work war?


    Hm? Hab ich was verpasst oder wo wurde das jetzt bestätigt?

  • Zitat

    Original geschrieben von A Double:
    Warum wird immer noch groß von Kosteneinsparungen geredet,


    Shows on the road? PPVs? Hogan? Etliche andere Worker?


    Man muss schon reichlich ignorant sein, um nicht zu sehen, dass tatsächlich im hohen Maße Kosten eingespart werden. Dass diese Einsparungen dann finanzielle Möglichkeiten an anderen Stellen freigeben (MVP, Wolves), ist ebenso offensichtlich.

  • Zitat

    Original geschrieben von Captain Blitz:
    Groß drawen wird bei TNA sowieso wohl keiner, es sei denn man holt Cena, den Taker oder sonst wen. Ansonsten wird sich da wenig bis gar nichts tun, wie immer.


    Sinnvolle Posts von Blitzi lesen wird hier wohl keiner, ansonsten schreibt er den gleichen Mist, den er schon hunderrttausend mal hier abgelassen hat, wie immer.

  • Zitat

    Original geschrieben von Saul Goodman:
    Shows on the road? PPVs? Hogan? Etliche andere Worker?


    Man muss schon reichlich ignorant sein, um nicht zu sehen, dass tatsächlich im hohen Maße Kosten eingespart werden. Dass diese Einsparungen dann finanzielle Möglichkeiten an anderen Stellen freigeben (MVP, Wolves), ist ebenso offensichtlich.


    Wobei man immer wieder betonen sollte das Kosteneinsparung X nichts mit Investition Y zu tun hat.


    Heißt wenn Spike/Panda Hogans Gehalt einspart fließt das nicht automatisch in MVP oder die Wolves.


    Das Geld ist ja da. Die Ressourcen sind auch da. Panda hat jedoch ein festes Budget und es wird von Fall zu Fall entschieden.


    Ich glaube das wird oft vergessen.


    Zum Thema Einsparungen: Die Genesis Produktion hat mich etwas schockiert. Kam rüber wie ein Low Budget Impact.

  • Zitat

    Original geschrieben von Saul Goodman:
    Shows on the road? PPVs? Hogan? Etliche andere Worker?


    Die PPV-Reduzierung ist eine Konsequenz aus dem Zustand des PPV-Geschäftes und keine Kosteneinsparung, schließlich nimmt die WWE gerad auch mit einem enormen Sprung Abstand von dieser Form der Vermarktung (wenn sie dies auch auf andere Weise vermag, was aber in der Größe der company liegt).


    Was Hogan angeht: vielleicht wollte man den gar nicht mehr? Das aktuelle Booking riecht mir doch sehr nach Rückbesinnung. Kann also Einsparung sein, muss aber nicht. Ebenso können die Entlassungen eine Folge von Säuberung des Rosters vom Hogan-Müll sein (und wer aktuell immer noch glaubt AJ kehre nicht zurück, dem ist nicht zu helfen).


    Richtig ist, dass man die shows on the road aus Kostengründen gecancelt hat.


    Es kommt halt auf den Kontext an, in den man es stellt. Schließlich fällt auch die on the road Entscheidung in Hogans Verantwortung.


    Man kann jetzt glauben TNA müsse sich kaputtsparen um zu überleben, weil da lauter Inkompetente rumlaufen, man kann das Ganze aber auch als langfristige Umstrukturierung mit einem klaren Ziel der Rückbesinnung sehen (die hier ja so oft vehement gefordert und genau so oft in ihrer aktuellen Ausprägung ignoriert wird).


    Die aktuelle Main-Storyline deutet jedenfalls daraufhin, während man für alles andere nichts anderes als die unbelegten Gerüchte von dirtsheets hat. Es ist sicherlich ein bisschen von Beidem, jedoch meines Erachtens mit mehr Anteil von Letzterem.

  • Zitat

    Original geschrieben von still4life:
    Die PPV-Reduzierung ist eine Konsequenz aus dem Zustand des PPV-Geschäftes und keine Kosteneinsparung


    In welcher Welt ist das ein "Entweder ... oder ..."? Das was du als Zustand des PPV-Geschäftes bezeichnest, ist doch letztlich nichts anderes als zu sagen, dass PPVs wirtschaftlich nicht (mehr) lukrativ seien.


    Zitat

    Original geschrieben von still4life:
    Was Hogan angeht: vielleicht wollte man den gar nicht mehr?


    Klar: Vielleicht. Vielleicht ist immer ein schönes Wort. Wenn man sich den ganzen Zusammenhang betrachtet, ist aus meiner Sicht relativ klar, was wahrscheinlicher ist.


    Zitat

    Original geschrieben von still4life:
    Es kommt halt auf den Kontext an, in den man es stellt.


    Tut es das? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich bei TNA dachte "Das war eine Hogan-Idee, das lassen wir einfach mal sein. Läuft zwar super, aber ist zu hoganesk!". Man wollte eigentlich schon immer on the road - und das ging eben in die Hose.
    Kann es aus meiner Sicht kaum 2 Meinungen drüber geben.


    Zitat

    Original geschrieben von still4life:
    Man kann jetzt glauben TNA müsse sich kaputtsparen um zu überleben, weil da lauter Inkompetente rumlaufen, man kann das Ganze aber auch als langfristige Umstrukturierung mit einem klaren Ziel der Rückbesinnung sehen


    Gehst du eigentlich durch dein ganzes Leben mit diesem grausamen schwarz-weiß Denken?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E