A N Z E I G E

[NB] Rückkehr eines ex-Superstars: Nick "Eugene" Dinsmore neuer Trainer in Orlando

  • Nick Dinsmore ("Eugene") kehrt als Trainer zur WWE zurück

    Die WWE hat einen ehemaligen WWE Superstar für ihr wachsende Trainer-Riege zurückgeholt. Wie der PWInsider zu berichten weiß, wird Nick Dinsmore in Kürze eine Position als Trainer im neuen Development-Center in Orlando, Florida einnehmen. Dinsmore war von 2004 bis 2007 bei der WWE als "Eugene". Dinsmore war bereits in der einstigen WWE Development-Liga OVW (Ohio Valley Wrestling) als Trainer unterwegs.

    Neben Dinsmore sollen in der nächsten Zeit weitere Coaches für das Development-Center gewonnen werden. Aktuell sind dort u.a. Joey Mercury, Norman Smiley, Ricky Steamboat, Robbie Brookside, Terry Taylor, Billy Gunn und Sara Del Rey in diesen Positionen tätig.

    (Quelle: PWInsider)

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Dudley:
    Mercury ist dort auch Trainer? Verrückt, sehr schön. Dachte irgendwie der Typ macht gar nichts mehr. Eugene gefällt mir auch, kann den Leuten echt ne Menge beibringen.

    Ja, schon seit Ende 2010 nachdem Er seine aktive Karriere beendet hatte.
    Eugene passt sehr gut in die NXT Trainer Riege. :thumbsup:

  • Zitat

    Original geschrieben von -Frollo-:
    Hat Dinsmore nicht auch eine eigene Wrestling School, wo er für sein Wissen von allen Seiten mit höchsten Tönen gelobt wird? Dann kann man eigentlich nichts falsch machen. :)


    Nick Dinsmore hat zuletzt die Neulinge in der Wrestling-Schule von OVW trainiert. Seine Leistung als Trainer kann man also auch an der wrestlerischen Leistung des OVW-Nachwuchs festmachen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nostrademon:
    Seine Leistung als Trainer kann man also auch an der wrestlerischen Leistung des OVW-Nachwuchs festmachen.

    So einfach kann und darf man es dann auch nun wieder nicht machen. Ansonsten wäre er wohl DER Trainerflop wenn ich da an Ring Ka King zurück denke.

  • Zitat

    Original geschrieben von space1980a:
    So einfach kann und darf man es dann auch nun wieder nicht machen. Ansonsten wäre er wohl DER Trainerflop wenn ich da an Ring Ka King zurück denke.


    Stimmt, man sollte natürlich berücksichtigen, wieviel Talent seine Schüler mitbringen, und wie viel Zeit die Wrestler bei ihm trainieren (die Inder z.B. nicht gerade lange). Da bekommt er bei der WWE sicherlich bessere Leute, die er über lange Zeit trainieren kann. Und er ist dort auch nicht alleine, es hängt also nicht alles von ihm ab.

  • Dinsmore war ein super Wrestler und sehr unterschätzt.
    Schade das man ihn nur in diesem Rain Man Gimmick eine Chance gegeben hat.


    Lässt vieles für NXT versprechen.
    Das ist jetzt schon eine klasse Sendung (besser als die eine oder andere Mainshow), wenn die Jungs nun NOCH BESSER ausgebildtet werden, dann wird die Wrestlingzukunft strahlen. Nicht nur die der WWE, auch die Worker die es nicht in die WWE Mainshows schaffen und anderweitig landen, können einiges mitnehmen.

  • WWE sind Profis und Triple H betreut das Ganze von oben da es seine Idee war.... da werden nur Leute angestellt wo gemeint wird dass sie eine Bereicherung sind. Ich halte das für eine gute Verpflichtung, Eugene könnte auch On Air der NXT GM werden wenn die Corporation Story durch ist :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E