A N Z E I G E

[NB] 5% weniger Ertrag im zweiten Halbjahr: WWE senkt Gewinnerwartung

  • Gewinnwarnung: 5% weniger Einnahmen im zweiten Halbjahr als vorgesehen - Stephanie McMahon verkauft Aktien

    Die WWE hat heute in einer Presse-Erklärung verkündet, dass man das erwartete Einkommen für das zweite Halbjahr 2013 um rund 5% senken muss. Ursprünglich ging man von einem Ertrag von ca. 57 bis 69,5 Millionen für dieses Jahr aus, in der neuen Ankündigung sind noch von 40-50 Millionen die Rede. Als Gründe nennt die WWE "verschiedene kürzliche Entwicklungen" ohne diese genauer zu benennen. Zudem kommen zusätzliche Ausgaben u.a. für die Anschaffung eines neuen Firmen-Jets und die Eröffnung des neuen Performance-Centers.

    Schon in den letzten Wochen gab es Anzeichen für die schwächelnde Gewinnentwicklung: Die WWE strich eine Tour in Spanien. Zudem verkaufte Stephanie McMahon immer wieder Teile ihrer Aktien. Man vermutet, dass diese Ankündigung auch den Kurs der WWE-Aktie weiter drücken wird.

    (Quelle: PWTorch, PWInsider)


    Stephanie McMahon verkauft WWE Aktien im Wert von 6.1 Mio Euro - Was plant sie?

    Im September berichtete MOONSAULT.de, dass die Gewinnerwartung bei WWE um 5 % gesenkt wurde und niemand Geringeres als Stephanie McMahon einiger ihrer Aktien verkauft habe. Über diesen Schritt von Stephanie gab es mehrere Wochen Spekulationen, nun veröffentlichte die NY Post einen Beitrag, in welchem sie erklärte, weshalb Stephanie ihre Aktien verkaufte.

    Demnach hat Stephanie McMahon in den letzten Wochen, zuletzt am 7. Oktober, 833.000 Aktien in über 43 separaten Transaktionen verkauft, dies hat ihr ca. 6.125.000 Mio. Euro (ca 8.3 Mio. Dollar) eingebracht. Wer bei dieser Menge nun denken mag, die McMahons würde die Kontrolle über WWE verlieren, der liegt aber falsch. Vince McMahon besitzt aktuell 87 Prozent von "10-Stimmen-per-Share B-Class"-Aktien, was ihm auch weiterhin die volle Kontrolle zusagt. Auch ein Abgang von "The Billion Dollar Princess" bei WWE ist nicht angedacht, nur weil sie diese Menge an Aktien verkauft hat.

    Die eingenommenen 6.1 Mio. Euro möchte Stephanie nun in den Bau eines neuen Hauses stecken, wie WWE der NY Post auf Nachfrage verraten hat. Dies wäre die dritte eigene Immobilie in Stephanie McMahons Besitz, so hat sie bereits in Westport, Connecticut und in Manhattan Immobilien.

    (Quelle: NY Post)

  • A N Z E I G E
  • Cena vs Rock im zweiten Halbjahr hätte ja wenn nur mit DVD Verkäufen zu tun.
    Denke Cenas Verletzung macht auch etwas aus, oder, dass man aktuell stark auf unbekanntere Namen setzt und versucht, diese zu etablieren. Denke wir sehen ja Rock, Lesnar, Taker und Cena in den nächsten Monaten bis Jahresende nicht mehr in der WWE.

  • Jetzt haben wir ja auch den Grund, warum sich die WWE mal wieder mehr Mühe in den Shows gibt. :p :D Wahrscheinlich wird man gesehen haben "Mist, wenn wir jetzt so weiter machen, stecken wir in 2 Jahren in richtig große Schwierigkeiten". Dahe kann man nur hoffen, dass die WWE mit der neuelichen Ausrichtung ihr Publikum findet. Oder obwohl: vielleicht sollte es doch noch weiter runter gehen. Denn wie wir alle wissen: die WWE ist dann am genialsten, wenn sie ums Überleben kämpft. :cool:

  • Über die Gründe zu spekulieren ist müßig, aber warum Stephanie ihre Aktien verkauft, dürfte interessant sein. Wäre dies jetzt nicht eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sie zurückzukaufen, damit sie später bei höherem Kurs wieder ausgeben kann?

    ...:::GIMMICK CHANGE:::...
    ...:::Kröd Mändoon formerly known as Victoria-Mark:::...

  • Zitat

    Original geschrieben von Kröd Mändoon:
    Über die Gründe zu spekulieren ist müßig, aber warum Stephanie ihre Aktien verkauft, dürfte interessant sein. Wäre dies jetzt nicht eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sie zurückzukaufen, damit sie später bei höherem Kurs wieder ausgeben kann?


    Mir kam eher der Gedanke das das nicht so ganz Sauber ist. Sie verkauft schnell Aktien weil sie weiß das sie fallen werden? ist das normal nicht als Insidergeschäft verboten? Kenne mich auf dem Aktienmarkt nicht so sehr aus?

  • Zitat

    Original geschrieben von Kröd Mändoon:
    Über die Gründe zu spekulieren ist müßig, aber warum Stephanie ihre Aktien verkauft, dürfte interessant sein. Wäre dies jetzt nicht eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sie zurückzukaufen, damit sie später bei höherem Kurs wieder ausgeben kann?


    Nope. Amis die welche besitzen sagen das sie im Grunde noch nie was davon hatten und es nur aus Fangründen tun. Ne WWE Aktie war noch nie wirklich was wert.


    Aber das überrascht mich auch. Eine Reduzierung durch das PC war klar,allerdings wundert mich der Verkauf von Stephs Aktien.

  • Zitat

    Original geschrieben von Kröd Mändoon:
    Über die Gründe zu spekulieren ist müßig, aber warum Stephanie ihre Aktien verkauft, dürfte interessant sein. Wäre dies jetzt nicht eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sie zurückzukaufen, damit sie später bei höherem Kurs wieder ausgeben kann?


    sie hat aktien verkauft, die sie anfang august nach ausübung von optionen (genau gesagt 328.000 stück) erhalten hat. diese optionen sind sind ein (gross)teil der ganz normalen vergütung leitender angestellter. sie wird nichts zurückkaufen, sie erhält ständig neue optionen.


    http://biz.yahoo.com/t/97/7437.html


    ansonsten ist alles legal, solange sie die verkäufe öffentlich mitteilt. jeder aktionär kann zeitnah sehen wie die company insider mit ihren aktien umgehen und daraus schlüsse für sein eigenes handeln ziehen.


    ansonsten jedoch eine aktionärsunfreundliche meldung. eine gewinnwarnung freitag abend nach börsenschluss zu verstecken ist eigentlich verpönt. und der inhalt nichtssagend: "several recent developments that caused an approximate 5% reduction in second half revenue expectations."


    wird wohl eine mischung aus Cena - ausfall und dem anhaltend schwachem konsumklima in den usa sein. zuletzt haben viele retailer vor einem schwachen zweiten halbjahr gewarnt.


    die WWE aktie ist trotzdem kein liebhaberstück, sondern lebt von ihrer dividende (aktuelle rendite 4.7%)


    denke auch, dass WWE erst durch die schwache geschäftsentwicklung zu besseren shows getrieben wird.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Man muss aber auch sagen das man sich bei neuem Merch keine große Mühe gemacht hat, die Shows sind echt gut da kann man nicht klagen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:
    ansonsten ist alles legal, solange sie die verkäufe öffentlich mitteilt. jeder aktionär kann zeitnah sehen wie die company insider mit ihren aktien umgehen und daraus schlüsse für sein eigenes handeln ziehen.

    Soweit ich das kenne ist das so nicht ganz richtig. Es gibt Gelegenheiten, da dürfte sie nicht kaufen oder verkaufen. Nämlich, wenn sie dabei Inisderinformationen benutzt, die andere nicht haben können. Als Beispiel: Wüsste Sie bereits, dass die WWE in 2 Monaten plant, TNA zu kaufen, dann dürfte sie nicht handeln, weil dieser Informationsvorsprung nicht zum Handeln benutzt werden darf.

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Soweit ich das kenne ist das so nicht ganz richtig. Es gibt Gelegenheiten, da dürfte sie nicht kaufen oder verkaufen. Nämlich, wenn sie dabei Inisderinformationen benutzt, die andere nicht haben können. Als Beispiel: Wüsste Sie bereits, dass die WWE in 2 Monaten plant, TNA zu kaufen, dann dürfte sie nicht handeln, weil dieser Informationsvorsprung nicht zum Handeln benutzt werden darf.


    Du hast recht.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E