A N Z E I G E

[NB] ROH "All Star Extravaganza V" Results vom 03.08.2013 / BJ Whitmer verletzt

  • ROH "All Star Extravaganza V" Results vom 03.08.2013 / BJ Whitmer nach Ringunfall im Krankenhaus

    ROH "All Star Extravaganza V"
    03. August 2013
    Toronto, ON - Canada

    International Showdown
    KUSHIDA besiegt Adam Page

    ROH World Title Tournament - First Round
    Tommaso Ciampa besiegt Silas Young

    ROH World Title Tournament - First Round
    Michael Bennett vs. BJ Whitmer endet ohne Sieger
    Nach einem Piledriver auf dem Apron von Bennett gegen Whitmer musste das Match abgebrochen werden. BJ Whitmer benötigte nach dieser Aktion umgehend medizinische Hilfe. Reporte aus der Halle besagen, dass Whitmer bei Bewusstsein war und seine Finger bewegen konnte. Nach 10 - 15 Minuten wurde Whitmer auf einer Trage in den Backstagebereich gebracht.

    Auf Twitter veröffentlichte ROH wenig später ein Statement, indem mitgeteilt wurde, dass Whitmer über Gefühl in seinen Armen und Beinen verfüge:

    Zitat

    BJ is currently undergoing tests at the moment, but does have feeling and movement in his arms and legs.


    In einer weiteren Nachricht gab man bekannt, dass der ehemalige ROH Tag Team Champion bis mindestens Montag im Krankenhaus bleiben werde.

    ROH World Title Tournament - First Round
    Roderick Strong besiegt Matt Taven

    ROH World Title Tournament - First Round
    Michael Elgin besiegt Paul London

    Triple Threat Tag Team Action
    Adrenaline RUSH (Tadarius Thomas & ACH) besiegen Young Bucks (Nick & Matt Jackson und C&C Wrestle Factory (Caprice Coleman & Cedric Alexander)

    ROH World Title Tournament - First Round
    Kevin Steen besiegt Brian Kendrick

    ROH World Title Tournament - Quarter Final
    Adam Cole besiegt Jay Lethal

    ROH World Tag Team Championship
    The American Wolves (Davey Richards & Eddie Edwards) besiegen Forever Hooligans (Rocky Romero & Alex Koslov) (c) ===> TITELWECHSEL


    Stand im Turnier um den ROH World Title:
    - Tommaso Ciampa vs. Mike Bennett/BJ Whitmer
    - Karl Anderson vs. Michael Elgin
    - Roderick Strong vs. Kevin Steen

    Adam Cole hat sich mit seinem Sieg über Jay Lethal bereits für das Halbfinale qualifiziert und trifft dort auf den Sieger von Ciampa vs. Bennett/Whitmer.

  • A N Z E I G E
  • Liest sich übel bei BJ, die Frage ist natürlich ob Bennett hier fahrlässig gehandelt hat oder ob es einfach ein unglücklicher Unfall war. Dazu müsste man die bewegten Bilder sehen.


    Ansonsten im World Title Turnier die erwarteten Resultate. Forever Hooligans nach einer Woche? schon wieder die Tag Titles los, das ist ja auch fürn Hintern.

  • Da hoff ich mal, dass BJ keinen größeren Schaden genommen hat. Als ichs gelesen hab, hab ichs zuerst für nen Work gehalten aber scheint ja tatsächlich echt zu sein.


    Zum Turnier:


    Ich find immer noch, dass man London vs Kendrick als First Round match hätte booken sollen. Da hat man nicht nur ein Match, dass es schon seit 10 Jahren nicht mehr in ROH gegeben hat, sondern es wäre auch spannender gewesen. Die beiden Gastwrestler gegen zwei der Top-Favouriten aus dem Vollzeitroster zu booken war zwar vielleicht eine nette Idee in punkto Dream Match, aber in Bezug auf das Turnier war es daher viel zu offensichtlich wer gewinnen würde. Elgin wird das Ding eh gewinnen, obwohl ich ja eher für Cole oder Ciampa wäre.

    "It doesn't have to make sense, it's the Royal Rumble!" - Vince McMahon, Royal Rumble 1996

  • Da sieht man halt was auch Erfahrung ausmacht. Bully Ray und Sting zelebrieren bei Slammiversary gleich zwei Piledriver in einem Match, und da passiert überhaupt nichts. Aber so ein "junger" Kerl wie Bennett hat da noch nicht die Sicherheit so eine enorm gefährliche Aktion richtig und sicher auszuführen. Nach dem Einsehen der Bilder muss ich sagen, grob fahrlässig, besonders am Apron wo man noch möglicherweise abrutschen kann.

  • Zitat

    Original geschrieben von Michaels the Icon:
    Da hat man nicht nur ein Match, dass es schon seit 10 Jahren nicht mehr in ROH gegeben hat, sondern es wäre auch spannender gewesen. Die beiden Gastwrestler gegen zwei der Top-Favouriten aus dem Vollzeitroster zu booken war zwar vielleicht eine nette Idee in punkto Dream Match, aber in Bezug auf das Turnier war es daher viel zu offensichtlich wer gewinnen würde. Elgin wird das Ding eh gewinnen, obwohl ich ja eher für Cole oder Ciampa wäre.


    Seh ich auch ähnlich. Klar sollte und wird ein "echter" ROH Stammwrestler den Titel holen, aber ich finds irgendwie schon schade wenn sämtliche "Gaststars" direkt ausscheiden

  • Zitat

    Original geschrieben von Markus:
    Da sieht man halt was auch Erfahrung ausmacht. Bully Ray und Sting zelebrieren bei Slammiversary gleich zwei Piledriver in einem Match, und da passiert überhaupt nichts. Aber so ein "junger" Kerl wie Bennett hat da noch nicht die Sicherheit so eine enorm gefährliche Aktion richtig und sicher auszuführen. Nach dem Einsehen der Bilder muss ich sagen, grob fahrlässig, besonders am Apron wo man noch möglicherweise abrutschen kann.


    Das ist aber auch nicht immer wahr. Hayabusa z.b war auch ein Veteran und hat seine Moves immer gebracht bis es einmal bei einem Springboard Moonsault schief gelaufen ist. Ich glaube kaum, dass man da von mangelnder Erfahrung sprechen kann, immerhin war er da schon 10 Jahre Profiwrestler.

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

  • Solche Verletzungen wird man in Körper Betonten Sportarten leider nicht ausschließen können. Passieren kann sowas leider immer.


    Aber alleine die Tatsache das er weder Gefühl in Armen und Beinen hatte, lässt doch sehr auf eine Querschnittslähmung schließen. Wer echt hart. Hab ihn in den Anfangsjahren bei ROH echt gerne gesehen.

    Are you ... comparing me to God? I mean, that's great, but just so you know, I've never made a tree.


    PWG: The funniest, and greatest fed ever born out of black vagina! - SUPER DRAGON

  • 13 Jahre Independent, 13 Jahre übertriebene Moves, 13 Jahre übertrieben Bumps - Das ist BJ Whitmers Karriere und er hat so einige heftige Matches bestritten. Nach all den Jahren passiert sowas LEIDER mal... bleibt zu hoffen das es nicht so schlimm ist.


    Zitat

    Original geschrieben von Markus:
    Da sieht man halt was auch Erfahrung ausmacht. Bully Ray und Sting zelebrieren bei Slammiversary gleich zwei Piledriver in einem Match, und da passiert überhaupt nichts. Aber so ein "junger" Kerl wie Bennett hat da noch nicht die Sicherheit so eine enorm gefährliche Aktion richtig und sicher auszuführen. Nach dem Einsehen der Bilder muss ich sagen, grob fahrlässig, besonders am Apron wo man noch möglicherweise abrutschen kann.


    Wo soll man da nur anfangen. Als Beispiel nehmen wir mal Adam Cole. Der begann 2008 und zeigte spätestens im Sommer 2009 schon seinen Front Flip Piledriver aus der Ringecke herraus. Schwer verletzt hat sich nie einer. Bennet ist seit 2001... wie kann man ernsthaft über mangelnde Erfahrung sprechen?

  • Zitat

    Original geschrieben von Kid CHINO:
    Solche Verletzungen wird man in Körper Betonten Sportarten leider nicht ausschließen können. Passieren kann sowas leider immer.


    Aber alleine die Tatsache das er weder Gefühl in Armen und Beinen hatte, lässt doch sehr auf eine Querschnittslähmung schließen. Wer echt hart. Hab ihn in den Anfangsjahren bei ROH echt gerne gesehen.


    immer diese Übertreibung aus falsch verstandener Übersetzung herraus. Er wird ähnlich wie Austin 97 einen sogenannten Stinger erlitten haben eine Quetschung oder Stauchung der Halswirbelsäule die kurzzeitige Lähmungserscheinungen hervorruft. Er konnte in der Halle nur seine finger fühlen und mittlerweilse hat er wieder Gefühl in den Armen und Beinen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E