A N Z E I G E

IMPACT WRESTLING Report vom 01.08.2013

  • IMPACT WRESTLING Report vom 01.08.2013 (inkl. Videos)

    IMPACT WRESTLING
    1. August 2013 (LIVE)
    Kay Yeager Coliseum - Wichita Falls, Texas
    Kommentatoren: Mike Tenay & Jeremy Borash
    Ring Announcer: Christy Hemme


    Der zwei Wochen lang durch Abwesenheit glänzende Taz lungert vor der Arena rum. Im Gespräch mit den strammen Burschen der Atlas Security stellt sich dann heraus, dass General Manager Hulk Hogan dem Aces & Eights-Mitglied Hausverbot erteilt hat - Taz muss draußen bleiben. Die ehemalige "Human Suplex Machine" rastet aus und droht den Sicherheitskräften, dass sie bald alle in Brooklyn Pizza in den Ofen schieben würden, er brauche da nur ein paar Anrufe zu machen. Taz schreit weiter rum, während die Jungs von der Security langsam kalte Füße bekommen und um Entschuldigungen ringen.

    Was zuletzt geschah... Bully Ray jagt mit allen Mitteln - bisher vergebens - seinem an Chris Sabin verlorenen World Heavyweight Title hinterher. Da es sich wohl nicht anders machen lässt, muss er auf sein Rematch hoffen. Das bekommt er natürlich auch, jedoch verlegte Hulk Hogan das Ganze in einen Steel Cage - beim Hardcore Justice TV-Special in zwei Wochen!

    Während der üblichen Kameraschwenks begrüßt uns Mike Tenay, an seiner Seite abermals TNA-Tausendsassa "J.B." Jeremy Borash. Taz darf ja nicht. Die Zwei hypen das heutige Programm, insbesondere natürlich den Main Event zwischen Austin Aries und AJ Styles. Ein wahrhaftiges Dreammatch in der Bound for Glory Series. J.B. muss aber auch auf die düsteren Dinge der TNA-Woche zu sprechen kommen, denn ein mysteriöser Unbekannter terrorisierte das TNA-Office mit anonymen Videobotschaften. Der Mann ist laut eigener Aussage nicht Chris Jericho, nicht Dave Batista und könne Goldberg die Zähne herauskicken... behauptet dieser zumindest. Das letzte Videoerzeugnis von #August1Warning wird gezeigt, denn passend zum Datum will sich der Kerl auch heute der Weltöffentlichkeit präsentieren.

    Einer der Protagonisten des Main Events darf die Show allerdings offiziell eröffnen, A Double macht sich auf den Weg zum Ring. Dort spielt er erst ein wenig mit den Fans und meint dann, dass sich bei IMPACT WRESTLING momentan so ziemlich alles um den World Title und die Bound for Glory Series drehen würde. Aries gratuliert Chris Sabin zu dessen Titelgewinn, spricht aber auch eine Warnung aus, denn von nun an sei Sabin in der ungewohnten Position des Gejagten. Derjenige, der die BfG Series gewinnen werde, sei niemand anderes als als selber, The Greatest Man That Ever Lived, und auch den nächsten Titelträger werde er somit darstellen. Das Tagesgeschäft wolle es so, dass er sich heute mit AJ Styles duellieren müsse. Dies sei wahrhaftig ein Match, aus dem die Träume gemacht sind - nicht nur die der TNA-Fans, sondern eines jeden, der irgendwas mit der Company am Hut habe. Seit er zu TNA zurückgekehrt sei, wolle jeder dieses Match sehen, stellt Aries klar. Styles habe die Promotion das vergangene Jahrzehnt getragen und er werde diese Dekade prägen. Falls irgendwer Zweifel daran habe, so möge er jetzt sprechen oder für immer schweigen...

    Eigentlich wenig überraschend ist es Aries' zur Zeit mental stark angeschlagener Ex-Partner Bobby Roode, der offensichtlich Zweifel an dieser Vision hegt. Bobby hat keine Lust auf das Gerede von Träumen und Dreammatches und fasst zusammen, dass seine Karriere seit Destination X 2012 in einen üblen Albtraum abgeglitten sei und fast jeder mittlerweile vergessen haben dürfte, wer er eigentlich sei und vor allem zu was er fähig sei. Er sei nicht irgendwer, sondern der am längsten amtierende und dominierendste World Heavyweight Champion in der Geschichte von TNA und der Anführer der "Selfish Generation". Er müsse wieder zum "It Factor" des professionellen Wrestlings werden und dafür werde er die Spielregeln ein wenig ändern, um das Feld von hinten aufzuräumen. Er werde sich wieder seiner Stärken und der Dinge besinnen, die ihn einst zum goldenen Kalb gemacht hätten. Sein Ziel sei von jetzt an wieder einzig und alleine der Titel und schon heute werde er unter Beweis stellen, dass es sich auszahle, "Roode" zu sein. Damit sind die Dirty Heels wohl nun auch offiziell Geschichte. Austin Aries nennt Bobby "Spit Factor", da die Aussprache gerade wohl etwas feucht gewesen ist, aber entgegnet auch noch, dass er sich einen wiedererstarkten Roode und ein Finale zwischen ihnen beiden wünschen würde, da er dieses sowieso wieder gewinnen würde. Austin wünscht Bobby noch viel Glück.



    Die Fans durften im Internet eines aus drei kompletten Series-Line-Ups wählen und da die Mehrheit Aries vs. Styles sehen wollte, ist folgendes Match ein Folgeprodukt. Während Super Mex in Bret Hart-Manier einen Fan mit seinem Bandana beschenkt, attackiert Roode ihn auch schon und die offizielle Ringglocke gibt es somit während der Werbung.

    Bound for Glory Series Match:
    Bobby Roode (0 Punkte) besiegt Hernandez (7 Punkte) durch Pinfall nach einem Schlag mit einer Bierflasche. Referee Brian Hebner sah den Schlag nicht, da er damit beschäftigt war, Stühle aus dem Ring zu räumen, die Roode vorher dort hineingeschmissen hatte. Die Glasscherben erklärte Roode damit, dass die Fans diese in den Ring geschmissen hätten - [5:49+] --> 7 Punkte für Roode



    Die Main Event Mafia latscht im Backstagebereich umher. Kurt Angle erinnert nochmal daran, dass sie den Aces heute in bester Pate-Manier ein Angebot machen würden. Eines, dass die Aces wohl kaum ablehnen könnten. Rampage Jackson, der sich noch immer nicht an den Dresscode der Mafia halten will, gibt auch noch einige Laute von sich.

    Wie es sich für #ImpactLive gehört, muss/darf ein Angestellter der Company die erste Stunde über Twitter begleiten. Der Auserwählte für die erste Stunde ist Frankie "Francois" Kazarian.

    Die aktuelle Tabelle der Bound for Glory Series wird angezeigt, Roodes Sieg schon eingerechnet. Magnus führt noch immer souverän mit 49 Punkten vor Mafia-Kumpel Samoa Joe (26 Punkte). Danach folgt AJ Styles mit 22 Zählern, Christopher Daniels und Mr. Anderson haben 21. Danach kommt Jeff Hardy mit 17 Punkten, Austin Aries hat deren 14. Die Gegner von eben, Bobby Roode und Hernandez stehen nun gleichauf bei sieben Pünktchen. Bisher leer ausgegangen sind Kazarian und Jay Bradley. Noch schlimmer ergeht es Joseph Park. Aufgrund seiner DQ-Niederlage wegen der Attacke auf Referee Stiffler trägt der Anwalt a.D. die rote Laterne mit sich herum und steht bei minus zehn Punkten.

    ODB hält einen Plausch mit Lover, Wissenschaftler und Showhost Eric Young ab. Die One Dirty Bitch kehrt heute nach ihrer Referesse-Phase aktiv in den Ring zurück und möchte Gail Kims kleinen Pöter versohlen. Young ist zuversichtlich ob ODBs Sieg, muss sie aber leider enttäuschen, da er nicht mit am Ring sein könne. Er habe momentan einen dicken Fisch an der Angel. EY öffnet die Tür und Joseph Parks Hinterteil strahlt in die Kamera, da dieser sich gerade aufwärmt. ODB hat schon verstanden und räumt das Feld. Eric erklärt Joseph, dass die Blutungen der Grund für die unerklärlichen Aggressionsschübe und Blackouts seien und er deshalb etwas für Park vorbereitet habe. Jenes Wundermittel ist noch schön in einer Tasche verpackt. Joseph weiß nicht so recht, aber der Praxistest wird es gleich zeigen.



    Chris Sabin nimmt sich in der Umkleide Manik zur Brust, obwohl dieser gerade noch Peter Parke... TJ Perkins ist, da die Maske nicht noch in der Sporttasche ruht. Chris gratuliert TJ zum Gewinn des X Division Titels. Aus großer Kraft folgt große Verantwortung und so weiter. Perkins antwortet, dass er 15 Jahre lang als "TJ Perkins" nichts erreicht habe. Die Manik-Identität sei seine Wiedergeburt und nur dadurch habe er das X Division Gold erringen können. Sabin stimmt ihm da zu, denn sie Beide gehörten zwar nicht zu den größten und einschüchternden Jungs, allerdings zeichne sie ihr großes Herz und ihr großer Mut aus. Dadurch hätten sie das Momentane erreicht und genau deshalb habe er sich Manik als ersten Gegner nach dem Titelgewinn gewünscht. Chris reicht noch mit ziemlicher Bestimmtheit nach, dass er heute sein absolut Bestes in die Waagschale werfen werde und er erwarte, dass TJ das Gleiche tun möge.

    Die Limousinen-Version eines Hummers fährt vor der Halle vor. Wenn da nicht der #August1Warning-Mensch drin ist...

    Bevor das nächste Match losgeht, kommt Jay Bradley noch kurz zu Wort. Die Series-Gegner würden ihn unterschätzen, da neben seinem Namen noch ein Bagel zu sehen sei. Jene werden aber in den Boomstick blicken, was ihm die Punkte einbringen werde. Joseph läuft zusammen mit Motivator Eric Young ein und in der Tasche befindet sich ein Sicherheitshelm für Boxtraining etc.. Ob der verhindern kann, dass Park blutet?!

    Bound for Glory Series Match:
    Joseph Park (-10 Punkte) (w/ Eric Young) besiegt Jay Bradley (0 Punkte) durch Pinfall nach einem Samoan Drop - [4:23] --> 7 Punkte für Park



    In einer gemütlichen Lounge sitzt die Main Event Mafia zusammen und hält Kriegsrat. Angle befragt die Kollegen, ob diese etwas über #August1Warning wissen würden, doch alle verneinen. Sting pusht die Jungs noch ein bisschen und macht mal wieder deutlich, dass Ziel 1 schon erreicht sei. World Heavyweight Champion Bully Ray gebe es nicht mehr und nun sei es an der Erfüllung von Auftrag Nummer 2: die Aces & Eights endlich auszulöschen. Der Stinger mahnt, dass dieses Unterfangen nicht frei von Risiken sei, doch jeder bestätigt einzeln sich darüber im Klaren zu sein. Angle ist in Aufbruchstimmung, denn es sei nun Zeit für DIE Offerte. Rampage scheint das ziemlich egal, denn er sagt, dass er zum Kämpfen gekommen. Genau deshalb würde man Jackson so mögen, antwortet Sting.

    Singles Match:
    Chris Sabin besiegt Manik durch Pinfall nach dem Hail Sabin - [11:55]

    Während der Wiederholungen hat sich Bully Ray in den Ring geschlichen und attackiert Sabin mitsamt der Stahlkette. Als Manik sich mit letzter Kraft zu Bully schleppt, bekommt auch dieser was ab. Ray brüllt immerzu, dass er seinen Gürtel zurückhaben wolle und Sabin es nicht anders verdient habe. Letztendlich gelingt es Chris aber doch, noch einige Reserven zu mobilisieren und er kann den Bully fürs Erste vertreiben.



    Man befindet sich ein zweites mal in der Präsenz des Limousinen-Hummers, aber Taz ist nun auch dort und will sich anscheinend in investigativem Journalismus üben. Da er noch immer wütend über das Hausverbot sei, werde er nun die große Überraschung verderben und den Mysteriösen entlarven. Taz öffnet die Tür und fängt an gestelzt zu lachen. Das soll der große Hype sein, von dem alle sprechen würden, schnattert er. Die Kamera fängt das Innere des Hummers ein und dort thront ein Laptop, auf welchem gerade ein #August1Warning-Video läuft. Ist das etwa der anonyme RAW-GM?!

    Die Knockouts ODB und Gail Kim bereiten sich auf ihr Match vor. Nach der nächsten Pause gibt es Damen-Action.

    Nach Kazarian hat sich nun Storm am Medienpult eingefunden und das Smartphone läuft heiß. Der Tennessee-Cowboy ist der Twitter-Botschafter von Stunde 2.

    Apropos Kazarian: Bad Influence hält backstage eine kleine Promo ab. Man ist sich einig, dass TNA Verschwörung auf Verschwörung einleite um sie beide zu trennen und zu verfeinden. Immer wieder müssten sie neue Hürden aus dem Weg räumen, erläutert Daniels. Man bringe sie mit dem Match nächste Woche in Verlegenheit, da er ja bisher ungeschlagen sei und der arme Frankie noch nicht ein Match gewonnen habe. Kaz fragt, ob so ein Spruch ihm gegenüber Not tun würde. Christopher entgegnet, dass er eigentlich nicht vorhabe, Frankie die Punkte auf einem Silbertablett zu überreichen. Kaz wirkt sichtlich angepisst und meint, dass er keine Geschenke brauche, er werde sich die Punkte einfach NEHMEN. Bevor Kazarian geht, kippt er noch Daniels' köstlichen Appletini aus. Der Fallen Angel bleibt verwundert und entrüstet zurück.

    Knockouts Singles Match:
    Gail Kim gegen ODB endet in einem Double Count-Out. Beide brawlen anschließend weiter außerhalb des Rings und können nur schwerlich von den Referees getrennt werden - [6:09]



    In Raven-Manier hockt AJ Styles in einer dunklen Ecke und rantet über das vermeintliche Dreammatch. Jener ganze Bullenmist interessiere ihn nicht mehr, da er nicht mehr der brave Junge sei, der sich darauf einen einbilde und den Fans eine Show bieten wolle. Er sei nun ein machthungriger und verbitterter Mann. Genau so wie es keinen Platz für Helden mehr gebe, gebe es auch keinen mehr für irgendwelche Träume. Nur für Albträume, denn diese werde er heute Austin Aries bescheren. AJ setzt die Kapuze auf und geht seines Weges.

    Man hypt uns erneut per #August1Warning-Ausschnitt.

    Falls man es vergessen haben sollte, offiziell im "IMPACT WRESTLING Roster" ist auch "King Mo" Lawal. Bei Bellator hat der nämlich gestern in der dritten Runde gewonnen - ein Clip wird gezeigt. Nicht dass das irgendwie für TNA relevant wäre...

    Aces & Eights-Präsident Bully Ray hat seine Mannen backstage versammelt und zieht über die Main Event Mafia her. Seine Gedanken seien aber mehr bei Chris Sabin, welchen er im Käfig bei Hardcore Justice verkrüppeln und ihm den Gürtel abnehmen werde. Um die Main Event Mafia-Sache und deren Offerte solle sich Mr. Anderson kümmern, schließlich sei der der Vizepräsident. Das soll es vom Bully auch schon an Ansprache sein, aber Immer-noch-Ehefrau Brooke Hogan betritt furchtlos jenen Keller, um ihren Mann wider Willen zu konfrontieren. Brooke deutet an, dass es nächste Woche eine Vertragsunterzeichnung für das Titelmatch geben werde - samt Zusatzauflagen, die "Mark" gar nicht schmecken würden. Das Ganze "könnte" nämlich etwas mir ihrem Ehestatus zu tun haben, deutet sie an.

    Bound for Glory Series Match:
    Austin Aries (14 Punkte) besiegt AJ Styles (21 Punkte) durch Pinfall. Nachdem sich Beide nach einem wahnsinnig intensiven Match und AJs Pele Kick gegenseitig pinnten, bekommt Aries wohl gerade noch eine Schulter hoch und wird zum Sieger erklärt - [17:40] --> 7 Punkte für Aries



    Die Mafia schreitet durch die Flure. Ob die Aces morgen neben einem Pferdekopf aufwachen, wird sich dann wohl gleich zeigen...

    Nach dem Einmarsch spricht der Stinger die einleitenden Worte. Man werde gleich dem Bikertrupp jenes unheilvolle Angebot machen, von dem man schon ewig spreche. Ihr Auftrag nach der Reformierung im Juni sei schon zur Hälfte erfüllt und dieses Angebot sei der Schlüssel dazu, um endgültig als Sieger aus der Sache herauszugehen. Angle übernimmt das Mikrophon, kommt aber gar nicht zum Sprechen, da ihn erst ein paar Angle-Chants und dann die Musik der Aces & Eights unterbrechen. Mr. Anderson, Devon, Knux, Garett Bischoff und Wes Brisco erscheinen auf der Rampe. Anderson blödelt ein bisschen herum, macht aber deutlich, dass die Mafia ihren dreckigen Kampf haben könne, wenn sie ihn denn unbedingt wolle. Man werde sich auf keinen Fall zurückziehen. Angle spricht von einem Ten Man Tag Match in Norfolk, Virginia bei Hardcore Justice - allerdings von einem mit ernsthaften Konsequenzen. Wer auch immer in diesem Match gepinnt werden würde, müsse TNA für immer verlassen. Die Aces schauen ein wenig ratlos drein und Joe erinnert sie brüllend daran, dass es keinerlei Verhandlungsbasis gebe. Plötzlich bricht ein Brawl aus, den die MEM schnell für sich entscheiden kann. Die Biker sammeln sich um den Ring. Anderson willigt dann doch in die Stipulation ein und wir haben aller Voraussicht nach auch den Co.-Main Event für das TV Special. Die Lichter gehen auf einmal aus, eine unbekannte Musik wird eingespielt und zu keinen Reaktionen zeigt sich der ehemalige MMA-Star Tito Ortiz auf der Rampe. Mit verschrenkten Armen steht er einfach nur da und starrt gen Ring. In und um diesen lauter planlose und erstaunte Gesichter. Nur Rampage scheint etwas ungehaltener, so weiß er doch seit der gestrigen Bellator-Episode, dass Ortiz sein erster Gegner dort sein wird. Off Air.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Musste bei dem Video von Austin Aries vs. AJ Styles bisschen schmunzeln, erstmal direkt am Anfang wo Aries nicht übers seil "rollt" und am Ende (der Kameraeinstellung geschuldet) wie er selber den Arm von Styles um seinen Kopf herum auf ihn legen will XD

    DÖ DÖP DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖDÖDÖÖP DÖDÖDÖDÖÖÖÖ
    DÖ DÖP DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖDÖDÖÖP DÖDÖDÖDÖÖÖÖ
    DÖ DÖP DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖDÖDÖÖP DÖDÖDÖDÖÖÖÖ
    DÖ DÖP DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖDÖDÖÖP DÖDÖDÖDÖÖÖÖ
    DÖ DÖP DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖÖ DÖDÖDÖÖP DÖDÖDÖDÖÖÖÖ

  • Zitat

    Original geschrieben von nWo_4-Iife:
    [B]Die Lichter gehen auf einmal aus, eine unbekannte Musik wird eingespielt und zu keinen Reaktionen zeigt sich der ehemalige MMA-Star Tito Ortiz auf der Rampe. Mit verschrenkten Armen steht er einfach nur da und starrt gen Ring. In und um diesen lauter planlose und erstaunte Gesichter. Nur Rampage scheint etwas ungehaltener, so weiß er doch seit der gestrigen Bellator-Episode, dass Ortiz sein erster Gegner dort sein wird. Off Air.


    Wrestlecrap in Reinform :D Ich wiederhole mich gerne, TNA teast einen neuen Star, jeder rechnet mit einem Wrestler (Haters gerne auch Größenordnung Goldberg, alles darunter wird gebasht) und man bekommt unterm Strich eine Bellator-Werbung. Wenn man sich für das Produkt MMA nicht interessiert (und das sind IMO 50% der Wrestlingfans) dann kann man den Mann auch nicht kennen. Da hat sich TNA verkalkuliert. TNA hat nicht geliefert, was man angeteast hat.


    Es hätte durchaus gereicht, wenn man das Segment alleine gezeigt hätte mit Ortiz zum Schluss auf der Rampe. Aber mit den August1Warning-Videos waren die Erwartungen ganz anders.


    Ortiz kann TNA nicht weiterhelfen. Er zieht keine Wrestlingfans, höchstens MMA-Fans, und die müssen zudem noch positiv dem Wrestlingprodukt gegenüberstehen. Ortiz wird nicht Full-Time zu sehen sein und kann nicht einmal in TV-Matches eingesetzt werden ohne ein wrestlerisches Disaster zu sein.


    Als ich die Szene gesehen habe wäre ich auf einmal mit Hardcore Holly oder Homicide richtig zufrieden gewesen als Auflösung...

    Ich fordere den sofortigen Einstieg von Kentucky Fried Chicken beim KFC Uerdingen 05!!! :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Kriz:
    Da hat sich TNA verkalkuliert. TNA hat nicht geliefert, was man angeteast hat.


    Ich bleibe ja bei der Version, dass das auf Viacoms Mist gewachsen ist. TNA hatte also vermutlich kaum eine Wahl, als den als beste Erfindung seit geschnitten Brot anzupreisen.


    Trotzdem natürlich lächerlich das Ganze.


    Wenigstens habe ich nun die Hoffnung, dass Rampage im 5 vs. 5 aufgrund eines Ortiz-Eingriffs gepinnt wird und schon ward keiner von ihnen mehr bei TNA gesehen. :thumbsup:

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Eine sehr gute Show mit zwei Matches, die gehalten haben, was sie einem versprachen! Das Ende beim Main Event sah zwar etwas komisch aus, aber darüber kann man hinwegsehen. Ansonsten hat man gut weitergerbeitet. Einmal in Richtung HJ und auch in Richtung BfG mit Roode und Aries. Das einzige Manko, ja selbst Park gegen Bradley war um einiges besser, war Ttio Ortiz! TNA wird wohl keine Wahl gehabt haben, aber das ist der letzte *******!

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Zitat

    Original geschrieben von Patrick Rain:
    FU Viacom/Spike TV, ernsthaft :nene: :urg:


    Fixed. Den ersten Teil kann man ja so stehenlassen ;)

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Aber Leute, Tito ist doch fast ein TNA Original! :D
    Wer erinnert sich nicht an seinen grandiosen Auftritt 2005?


    Ernsthaft, ich stimme insofern zu, als dass die Bellator Werbung wahrscheinlich gar nicht von TNA ausgeht, aber dennoch TNA keinen Schritt weiter bringt. Ebenso glaube ich auch, dass Bellator nicht wahnsinnig davon profitieren wird.
    Es ist aber schon witzig, wie sehr Bellator und TNA parellel laufen, beide Promotions haben praktisch keine Chance aus dem Schatten des Marktführers hervorzutreten und versuchten bzw. versuchen durch Hasbeens im Mainevent Zuschauer zu ziehen.

    “Democracies in which there are no significant political choices to be made, where economic policy is all that really matters—and where economic policy is now largely determined by nonpolitical actors (central banks, international agencies, or transnational corporations)—must either cease to be functioning democracies or accommodate once again the politics of frustration, of populist resentment.”

  • Zitat

    Original geschrieben von Dennis Gold:
    Schreibt man TNA eigentlich auch vor DAS in das letzte Segment zu booken?


    Nope. Allerdings war das Booking weniger das Problem. Wenn Tito noch jemanden interessieren würde, dann hätten die Zuschauer auch anders reagiert und schon kommt das Ganze anders rüber.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Zitat

    Original geschrieben von Scott Stajner:
    Das Ende, sorry :lol: Wie awkward einfach alle rumstehen und nichts passiert. :D


    Ortiz kann ja nicht mal gescheit in die Halle kommen, der ist da so fehl am Platze! :rolleyes:


    Mir tun die fähigen Leute wie Sting, Angle und Samoa Joe einfach nur leid.

  • Hätte man nicht direkt nachdem Ortiz stehen geblieben ist, abschalten können? So fokussierte man die Kamera noch gefühlte hundert Mal auf den Mann und hat damit richtig verdeutlicht, wie viele Reaktionen er zieht. Und dazu noch diese schreckliche Musik ... ich glaube ich träume.


    :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E