A N Z E I G E

Wenn die Lust am Wrestling vergeht...

  • Ich weiß nicht ob ihr das kennt...


    Also, ich verfolge jetzt seit über 20 Jahren Wrestling. Unterbrochen nur von den TV-Pausen der WWE damals. Seit 2005 habe ich Internet und shchaue mir seitdem auch immer mal diverse Indies an.


    Aber so seit 1-2 Jahren schläft mein Interesse an sich immer mehr ein. TNA gucke ich kaum noch, Indies schon garnicht mehr und derzeit muss ich mich auch fürs WWE Produkt aufraffen, obwohl die dereit ja recht gut sind.


    Was ist das Problem? Ich habe in meinem Leben schon so viele Matches, Angles und Storylines gesehen, dass derzeit irgendwie die Luft raus ist. Selbst gute Matches wie Cena vs. Punk von RAW dieses Jahr können mich kaum noch begeistern. Manchmal ommen noch keine Emotionen auf, wie derzeit die Sache mit Bryan, aber ansonsten schaue ich das alles recht... emotionslos. Eher aus Gewohnt, statt aus wirklicher Begeisterung.


    Dabei ist das so verdammt schade, weil die WWE derzeit in ne rsehr spannenden Umstrukturierungsphase ist und ich diese Phase nicht verpassen will.


    Kennt ihr das auch, wenn die Lust am Wrestling vergeht und wenn ja, was macht ihr dagegen?

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Anchantia:

    Kennt ihr das auch, wenn die Lust am Wrestling vergeht und wenn ja, was macht ihr dagegen?


    Hatte ich auch ein, zwei mal. Entweder man pausiert komplett oder man informiert sich nur über das, was einen wirklich interessiert. Irgendwann kommt dann die Lust (vielleicht) zurück.

  • Naja, wenn dann müsste ich wohl eher ein Jahr abschalten um wieder "Hunger" zu bekommen. Monatspausen sind häufiger mal drin - und sei es, weil man 4 Wochen lang nicht zu kommt RAW zu gucken. Diese 3 Stunden... die schlauchen ungemein! :( SD! und den Klatteratatsch lese ich nur noch die Berichte. Einfach weil es für mich viel zu viel Input ist!

  • Ich hatte 2007 - zum Summer of Punk 2011 auch kaum was gesehen bzw. vieles erst nach Monaten mitbekommen. Wenn man sich zwingen muss das anzusehen dann sollte man wirklich eine Pause machen. Obwohl ich nicht weiß ob jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür ist. Ich denke mir mit den Pushs von Daniel Bryan, Ziggler und auch den NXT Leuten die kommen könnte man durchaus was verpassen und wer immer nach WM bookt hat seinen Beruf nicht ganz verfehlt ;) Man weiß halt nicht wie lange das alles noch anhält und sie wieder in die Bedeutungslosigkeit abdriften und dann noch denken dass das alles doch doll ist...


    Die Skepsis muss sich WWE nach den letzten Jahren aber sowas von gefallen lassen ;)

  • Zwischen 2006 und 2009 habe ich fast überhaupt nichts geguckt und habe mich nur mit Puroresu und hin und wieder CHIKARA über Wasser gehalten. Heute für mich überhaupt nicht mehr vorstellbar und ich bin auch froh, dass ich mit dem Puroresu etwas hatte, an dem ich mich festhalten konnte.


    Eine Möglichkeit wäre aus meiner Sicht also, etwas völlig anderes zu gucken, wenn das, was du sonst guckst, dich nicht mehr begeistern kann.

  • Bei mir ist es auch genau das Gleiche!


    Schaue seit dem Rumble 1992 und seit 1-2 Jahren ist die Lust immer weniger geworden...
    Alles schon mal gewesen, langweilige Wrestler,...
    Ich habe immer noch nicht die diesjährige Wrestlemania gesehen und irgendwie habe ich auch nicht das Verlangen...


    Ich glaube langsam, aber sicher war es das mit dem Wrestling bei mir.

  • STRIGGA: ich habe a auch ne ganze Weile anderen Kram geguckt wie RoH, Dragongate USA, mexikanisches und japanisches Wrestling, Shimmer und solche Geschichten. Aber selbst darauf habe ich derzeit wenig Lust. Bei mir ist, was das betrifft, einfach auch die Übersättigung da.


    Dabei ist das, wie gesagt ungemein schade. Denn gerade jetzt hätte ich durchaus die Angst, wenn ich jetzt beispielsweise mal nen Jahr staight Pause mache, extrem iel zu verpassen, da die WWE wohl in ne neue Ära vordingt... Klar, wenn in 2-3 Monaten wieder alles in der bedeutungslosigkeit ist, kann man immer noch Pause machen. Aber derzeit... Würde RAW nur 2 Stunden gehen, hätte ich diesbzgl. - also in Sachen WWE - auch nicht so eine Müdigkeit.

  • Bei mir war auch von 2009-2011 die Luft raus, aber irgendwann kam dann wieder der Moment wo ich mir gedacht habe, dass ich schon gerne wieder wissen würde, was derzeit abgeht. PPV's schau ich ab und zu noch Live an und die TV-Shows verfolge ich nur über wwe.com. Schau einfach nur noch wenig an oder hör mal für eine Weile auf, dann wirst du schon merken, wann und ob du wieder Wrestling-Shows gucken willst.

  • Zitat

    Original geschrieben von Anchantia:
    Würde RAW nur 2 Stunden gehen, hätte ich diesbzgl. - also in Sachen WWE - auch nicht so eine Müdigkeit.

    Es gibt doch ne zweistündige Raw-Version. Wer sich wirklich noch das komplette Raw reinzieht, hat auch wirklich selbst schuld! ;)


    Nach der absolut unterirdischen Wrestlemania, ist mir dann auch erstmal die Lust auf WWE komplett vergangen und ich hab nur noch die PPVs geguckt.


    Da ich aber immer noch sehr auf Indy-Wrestling stehe, bleibe ich zum Glück meinem Hobby weiterhin treu, was auch an den Besuchen vieler Live-Shows in den USA und hierzulande liegen mag. Vieleicht wäre das ja eine Empfehlung für dich, öfter mal selbst zu Shows zu gehen?


    Seit Payback und Money In The Bank gucke ich übrigens doch wieder die WWE-Weeklys, da man mittlerweile doch wieder ein ganz ansehnliches Programm auf die Beine stellt.

  • Ich habe Anfang 2008 komplett aufgehoert . Das WWE Produkt hat mich einfach nicht mehr mitgerissen. Ich habe dann 2012 bei WM wieder angefangen und war eigentlich eine zeitlang wieder ziemlich regelmaessig dabei. Im Herbst habe ich dann wegen dem langweiligen Ryback Push und (spaeter) der total verkorksten road to WM nur noch sporadisch reingeschaut. Nach WM war ich kurz davor wieder komplett abzuschalten, aber die WWE hat ja die Kurve dann wieder einigermassen bekommen.


    Mal eine laengere Pause machen ist sicher eine gute Idee. Wobei ich auch nicht weiss ob gerade der beste Zeitpunkt dafuer ist mit dem Fokus auf wirklich interessanten neuen Leuten.

  • Hab ich öfters. Dann wird mal eben ne weile kein Wrestling geschaut um wieder "scharf" drauf zu werden. Alternativ besorg ich mir was von unbekannten Ligen.... bisschen Abwechslung in die Sache bringen, aber ansonsten nix schauen. Bring ja nix wenn du zbs. ne Best Of Kawada einlegst und schon vorm Match kein bock drauf hast.... Du leerst auch nicht die nächste Kneipe wenn du absolut keine Lust auf Fusel hast.


    1 bis 3 Wochen wird viel Wrestling geguckt und i.d.R. genau so lange auch wieder kein Wrestling - klappt wunderbar. Oder ab und an 1-2 Matches sind auch okay.... muss ja nicht immer ne ganze Show sein. WWE kannst ja gut über Reports verfolgen und dir wenn nur das anschauen was auf volles Interesse stößt.


    Nicht selten sollten Fans, die von ihrem Stammprogramm gelangweilt sind, sich einfach mal etwas anderes - egal was - anschauen. So bin ich auch zu US-Indy und Puro gekommen... dem ganzen ne faire Chance geben und sich eventuell bei Kennern umhören. Hab bisher die Erfahrung gemacht das jeder US-Mainstream Fan auf den spotlastigen Dragon Gate Stil abfährt :D Wenig Sinn, wenig zum nachdenken, aber viel Action und viel zum staunen... klappte bisher bei jedem.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E