A N Z E I G E

[NB] Orton-Gehalt sorgt für Debatte/ Bryan vs. Vince McMahon geplant?/ WM31 in Philly

  • Enthülltes Monatsgehalt von Orton sorgt für Debatte im Lockerroom/ Bryan vs. Vince McMahon als Antwort auf Internetvorurteile?/Philadelphia Gastgeber von WrestleMania 31?

    - Das von der Boulevard-Seite TMZ.com vor kurzem enthüllte Monatsgehalt von Randy Orton (ca. 290.000 Dollar) hat in der letzten Woche offenbar für Diskussionen im WWE-Lockerroom gesorgt. Dies berichtet Richard Gray von WrestlingNewsWorld.com. Zahlreiche Wrestler sollen der Meinung gewesen sein, dass Orton eine derart hohe Summe bei seiner Bedeutung für die Promotion nicht zustehen würde. Da das WWE Office gerne die Zahlen geheim hält, um andere Main Eventer nicht zu höheren Forderungen zu animieren, könnten die Enthüllungen nun zu Forderungen nach mehr Geld in der Upper Midcard führen. Richard Gray spekuliert, dass z.B. CM Punk bei einer etwaigen nächsten Vertragsverhandlung deutlich mehr als bisher für sich fordern würde, da er immer noch klar unter der Jahresgage von Orton liegen müsste.

    Der Apex Predator dementierte backstage wiederum die Zahlen und geht davon aus, dass TMZ einen besonders lukrativen Monat (mit Beteiligung an Zuschauereinnahmen) als Basis für den genannten Wert ausgesucht hätte. In der WWE kommen normalerweise selbst absolute Stars wie John Cena, Brock Lesnar und The Rock in großen Boom-Perioden innerhalb eines Jahres nur selten auf eine Gage von über 3 Million Dollar. Orton würde dagegen - sollte die TMZ-Summe stimmen - bereits auf ca. 3,5 Millionen Jahresgage kommen. Der frühere Legendkiller hatte 2009 einen 10-Jahres-Vertrag bis 2019 mit der WWE unterzeichnet.

    - Die zuletzt im Programm unterschwellig angedeuteten Spannungen zwischen Daniel Bryan und Vince McMahon sind bewusst in die laufende Storyline integriert worden. Der WWE Chairman hatte zuletzt bei RAW mehrfach in Backstage-Segmenten gegen Bryan Partei ergriffen und angedeutet, dass er ihn für keinen würdigen WWE Champion halten würde. Damit will man offenbar die seit Jahren im Internet grassierenden Vorurteile, dass McMahon keine "kleinen" Wrestler pushen würde, bewusst aufgreifen und in eine Storyline münden lassen. Bryan könnte bei einem Gewinn der WWE Championship also durchaus eine Fehde gegen Mr. McMahon bevorstehen. Dies spricht dafür, dass der WWE Chairman demnächst wieder als Heel im Programm auftreten wird.

    - Die Entscheidung über die Austragungsorte von WrestleMania 31 und 32 soll diesmal sehr viel früher als in den Vorjahren fallen. Insider rechnen Anfag 2014 mit einem entsprechenden Announcement. Zuletzt hatten bis zu 10 US-Städte Bewerbungsunterlagen nach Stamford geschickt. Als Topfavorit für den Gastgeber-Spot für eine der beiden WrestleManias gilt zurzeit Philadelphia, wo am Sonntag auch der MITB-PPV stattfinden wird. Das "Lincoln Financial Field" der Philadelphia Eagles (http://de.wikipedia.org/wiki/Lincoln_Financial_Field) soll offenbar als Location für den Event dienen.

    Quelle: Richard Gray, WrestlingNewsWorld.com

  • A N Z E I G E
  • Ich glaube auch, dass in den Boulevard Medien eine deutlich höhere Gehaltsvorstellung grasiert, als Orton tatsächlich verdient. Zwar war er zum Zeitpunkt seiner Vertragverlängerung durchaus ein Main Eventer und dürfte nach Cena möglicherweise wirklich der Bestverdiener sein, aber die Monatsgage klingt für mich eindeutig zu hoch.


    Und Bryan vs McMahon könnte episch werden. Bryan ist sowieso momentan der einzige, der charismatisch ernsthaft an einen Stone Cold erinnern kann. Die brachiale Gewalt, Wutausbrüche - zwar ist er im Gegensatz zu Austin durchaus eher der Entertainment-Schiene zuzuordnen, aber in den letzten Jahren habe ich keinen anderen Wrestler so sehr Over beim Publikum empfunden wie Bryan. Nichtmal CM Punk, nichtmal Cena. Genau das weiß Vince und genau das möchte er mit einer so großen Fehde - sollte sie denn kommen - ausnutzen, um sich selbs als Heel zu etablieren und Bryan den letzten Schliff zum Top-Babyface zu gönnen.

    Moontipp 2011: Platz 26 von 567; 306 Punkte; 13 PPVs /// Moontipp 2016: Platz 47 von 466; 417 Punkte, 15 PPVs
    Moontipp 2012: Platz 39 von 655; 362 Punkte; 12 PPVs /// Moontipp 2017: Platz 79 von 426; 472 Punkte, 16 PPVs
    Moontipp 2013: Platz 23 von 633; 433 Punkte, 12 PPVs /// Moontipp 2018: Platz 39 von 317; 369 Punkte, 14 PPVs
    Moontipp 2014: Platz 75 von 566; 392 Punkte, 12 PPVs
    Moontipp 2015: Platz 40 von 537; 379 Punkte, 13 PPVs

  • Dave Meltzer hatte es letzte Woche auch schon angesprochen und gesagt, dass TMZ wohl hochgerechnet hätte von Summen, die wahrscheinlich reinkamen, als Orton einen Teil von PPV Geldern bekommen hat oder es sogar die WrestleMania Gage war.


    Zitat

    Original geschrieben von Fandango:
    I...aber in den letzten Jahren habe ich keinen anderen Wrestler so sehr Over beim Publikum empfunden wie Bryan. Nichtmal CM Punk, nichtmal Cena.


    So over wie Cena ist er (noch) nicht, wie Punk ebenfalls nicht. Der Unterschied ist aber zu erkennen, dass die Fans hinter dem Push stehen und das ist ein großer Unterschied. Die WWE Fans wollen Bryan sehen und sind bereit für ihn als Champion. Bei Punk war es anders. Er hatte zwar seine Fans, war aber eigentlich Heel und musste dann schnell, schnell zum Babyface werden, als er den Titel schon hatte. Wenn Bryan dieses Babyface vs. Babyface Booking was man momentan betreibt allerdings übersteht, dann könnte er eine große Zukunft haben.

  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Öfter während Vince Backstage mit Vickie war und er ihr immer wieder sagte, dass Bryan kein Championship Material sei. Er sei zu klein und nicht das, was man sich unter einem WWE Superstar vorstelle.


    Danke, habe gerade nur Eines im Hinterkopf, deswegen hat es mich gewndert, dass es sowas öfters gegeben haben soll


    Bryan hat aber wirklich Potential, hat auch noch ein paar Jahre vor sich und wird wohl wirklich als das nächste Top Face aufgebaut. Talent always rises

  • Soll Orton dach verdienen was er will. Vorher waren die anderen ja auch zufrieden mit ihrem Gehalt (das sie ja selbst ausgehandelt haben). Wenn sie jetzt rummaulen ist das doch nur das Ego :D


    Ich mag zwar Brain generell aber ich kann ihn mir nicht gegen Vince vorstellen. Er muss sich dann nunmal an HBK, HHH und SCSA messen lassen

  • Das mit den Diskussionen um Ortons Gehalt ist doch sowas von überflüssig. Orton ist in einer anderen Zeit in die WWE gestartet und war nach Batistas Weggang lange die Nummer 2, vertretungsweise die Nummer 1 wenn Cena verletzt war. Wenn auch nicht zwangsläufig ab 2011 aber davor war er auch ein Draw der Zuschauer anzieht. Wieso sollte man einem der Topleute und Main Eventer mit denen man einen langen Vertrag abschließt das Gehalt viel niedriger ansetzen mit einer Verlängerung ?


    Wahrscheinlich sind die Leute die sich beschweren mal wieder eher welche wie JTG der sich beschwert weil er nicht auf die WM Card kommt und da sein Extra-Bonus erhält weil er ja auch so viel zu den Einnahmen des Events beiträgt.


    Was ich allerdingt für gut befinden würde wäre wenn im Vertrag geregelt wird,dass das Garantiegehalt mit Verstößen gegen die Wellness Policy gekürzt wird.


    Und zu glauben dass CM Punk mit jeder Vertrgsverlängerung und gerade nach der letzten nicht mehr Geld verlangt ist wirklich naiv. Zuletzt wurde der Vertrag verlängert wohl unmittelbar vor dem ersten "Shoot" Promo und wenn man sich ihn Woche für Woche danach anschaut denke ich würde keiner ihm absprechen das er mehr erhalten sollte für seine Leistungen.
    ----------------
    Vince vs. Daniel Bryan könnte wirklich lustig werden, da beide auch gut Comedy mit einfließen lassen können und es somit was anderes wird als Vince vs. Steve Austin oder Vince vs. CM Punk....


    Ich finde ohnehin das die McMahons dauerhaft mehr mit den "neuen" Stars zu sehen sein sollten.

  • Es ab die letzten 6 Wochen bestimmt 3-4 Anspielungen, dass Vince nicht will, dass Bryan gefördert wird.


    Wie Heisenberg schon schrieb: Fast immer in Segmenten mit Vickie Guerrero.


    Es gab übrigens auch Anspielungen, dass Vince The Shield unterstützt und Brock Lesnar gut findet. Auch das könnte demnächst noch eine Rolle im Programm spielen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    So over wie Cena ist er (noch) nicht, wie Punk ebenfalls nicht. Der Unterschied ist aber zu erkennen, dass die Fans hinter dem Push stehen und das ist ein großer Unterschied. Die WWE Fans wollen Bryan sehen und sind bereit für ihn als Champion. Bei Punk war es anders. Er hatte zwar seine Fans, war aber eigentlich Heel und musste dann schnell, schnell zum Babyface werden, als er den Titel schon hatte. Wenn Bryan dieses Babyface vs. Babyface Booking was man momentan betreibt allerdings übersteht, dann könnte er eine große Zukunft haben.


    Mit Punk da muss ich dir wiedersprechen, soweit ich weiß wurde er ähnlich wie Orton 2010 vom Publikum geturnt mit Beginn seiner unglaublich geilen Promos.

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Richard Gray spekuliert, dass z.B. CM Punk bei einer etwaigen nächsten Vertragsverhandlung deutlich mehr als bisher für sich fordern würde, da er immer noch klar unter der Jahresgage von Orton liegen müsste.


    Konjunktivweltrekord?

  • Zitat

    Original geschrieben von CMPunkFan92:
    Mit Punk da muss ich dir wiedersprechen, soweit ich weiß wurde er ähnlich wie Orton 2010 vom Publikum geturnt mit Beginn seiner unglaublich geilen Promos.


    Teilweise eben nur. Punk hatte immer seine Fans und insgesamt bejubelte man ihn aber in der Fehde gegen Cena waren die Reaktionen entsprechend gemischt und auch danach, als es gegen Triple H ging, war das mehr noch ein 40/60, manchmal sogar noch 30/70. Gerade bei Frauen und Kindern hat es lange gedauert (bis er dann wirklich gegen Heels antrat), bis der Turn wirklich "vollzogen" war. Das ist bei Bryan anders. Hier baut man das aber auch schon seit Monaten auf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E