A N Z E I G E

[NB] Gerüchte um Sting bei WM30/ Cryback-Gimmick/ Christian bookt MITB (Spoiler)

  • Das Ziel der WWE MUSS es sein mit WM 30 die größte, spektakulärste und mit am meisten Starpower ausgestattete Wrestlemania aller Zeiten abzuliefern. All diese "Alt"-Stars scheinen bei jetzigem Stand halbwegs realistisch oder sind sicher dabei:
    -Steve Austin(?)
    -The Rock
    -Brock Lesnar
    -Undertaker
    -Triple H
    -Batista(?)
    -Sting(?)
    -RVD

  • A N Z E I G E
  • Und dazu: Punk, Cena, Bryan, Orton, Ziggler, Sheamus, The Shield, Jericho


    Dabei fehlen von dieser WM: Big Show, Henry, Ryback, Kane, Big E, Fandango, del Rio, Swagger


    Und eigentlich müsste man del Rio auch zu obigen zählen, weil er in seiner Rolle einfach gut ist und auch immer gut im Ring und am Mic ist. Big E hätte auch etwas besseres verdient als meinetwegen "Kickoff".


    Daran sieht man, dass es irgendwann zu viel wird. Und man kann auch eine Weltklasse-WM mit nur dem Taker und von mir aus Brock machen. Beim Rest schwebt ja alles noch in den Sternen.

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Muss man das bei WrestleMania denn mit einem Sting-Match?


    Und wie gesagt: Eigentlich müsste Sting doch bei einem "One WM Only"-Match dann auch gewinnen, oder?


    Feel Good Moment und so.


    Jup. WENN Sting wrestlen würde, sollte er bei einem One-Night-Only-Auftritt natürlich auch gewinnen. Dennoch glaube ich aber, dass der Effekt eines Sting-Matches gegen einen Orton, der bei aller Liebe keiner der absoluten Top-Superstars ist, nicht der gleiche ist, als würde er gegen meine drei genannten z. B. antreten. Würde z. B. The Rock gegen Sting kämpfen, hätte man noch den zusätzlichen Effekt, dass nicht noch ein weiteres Match blockiert ist für die "Jüngeren", weil sich schon zwei "Alte" direkt gegenüberstehen.


    Man muss sich immer noch vor Augen halten, wer Sting wirklich ist: Die einzige Legende der späten NWA-Jahre/WCW-Jahre, der partou nie für die WWE angetreten ist! Zum Teufel, ich finde schon, dass das was bedeutet ;) Daher glaube ich nicht, dass Orton irgendwo Sinn machen würde. Für so einen Auftritt, der in meinen Augen wahrlich episch wäre, wäre Orton totale Verschwendung.


    N Traum wäre natürlich gegen den Taker, aber ich bin auch der Meinung, Taker würde nie und nimmer gegen Sting verlieren (abgesehen davon, dass ich glaube, der Taker sollte sowieso NIE verlieren bei WM).


    Freilich haben manche mit ihren Argumenten Recht, dass ein 55jähriger eigentlich nix mehr bei WrestleMania verloren hätte. Aber der Undertaker geht z. B. auch langsam in die Richtung und haut fast jedes Jahr die besten Matches raus (nicht nur, weil seine Gegner Triple H oder Shawn Michaels geheißen haben, er hatte damit schon auch verdammt viel zu tun!!). Und ich habe mir neulich - weil mir langweilig war - sogar mal einen TNA-PPV angesehen, und das, was Sting gegen Bully Ray bei diesem PPV da gezeigt hat, würde denke ich auf alle Fälle für ein WrestleMania-Match in den höheren Regionen der Card reichen.

    CeNation - John Cena Fan Club Mitglied Nr. 12!
    Nur der VfL Borussia!

  • Zitat

    Original geschrieben von Risin' Taker:
    Das Ziel der WWE MUSS es sein mit WM 30 die größte, spektakulärste und mit am meisten Starpower ausgestattete Wrestlemania aller Zeiten abzuliefern.


    Warum "muss" es das sein? War es bei WrestleMania 20 die größte, spektakulärste nd mit am meisen Starpower ausgestattete WrestleMania aller Zeiten? Vielleicht - aber Austin war Guest Ref und Rock und Foley halfen mit, Orton und die Evolution zum Star zu machen. Wenn das Austin und Rock wieder so machen - meinetwegen mit den Wyatts, Langston oder Shield. Gerne.


    Allerdings bleibt WM 20 nicht dank der Starpower in Erinnerung, sondern aufgrund der Weichenstellung für die Zukunft. Und genau da muss man wieder hinkommen. Ansonsten landet man im ewigen Kreislauf und wird die Zigglers und Bryans nie zu den Top-Aushängeschildern machen können.

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Helmut:
    Warum "muss" es das sein? War es bei WrestleMania 20 die größte, spektakulärste nd mit am meisen Starpower ausgestattete WrestleMania aller Zeiten? Vielleicht - aber Austin war Guest Ref und Rock und Foley halfen mit, Orton und die Evolution zum Star zu machen. Wenn das Austin und Rock wieder so machen - meinetwegen mit den Wyatts, Langston oder Shield. Gerne.


    Allerdings bleibt WM 20 nicht dank der Starpower in Erinnerung, sondern aufgrund der Weichenstellung für die Zukunft. Und genau da muss man wieder hinkommen. Ansonsten landet man im ewigen Kreislauf und wird die Zigglers und Bryans nie zu den Top-Aushängeschildern machen können.


    Ja, Doc, das stimmt ja insoweit auch alles. Du hast ja Recht, und ich sehe das auch so wie du. Aber in diesem Fall handelt es sich um eine absolute Ausnahmesituation! WENN die WWE es schaffen sollte, Sting für ein Match bei WrestleMania zu bekommen, MÜSSEN sie diese Gelegenheit beim Schopfe packen und ihn booken! Seine Leistungen sind nicht so schlecht für sein Alter.
    Natürlich würde er einem Jungen den Platz wegnehmen für diesen einen Abend - aber nochmal: Es ist absolute Ausnahmesituation, SOLLTE so ein Deal möglich sein.

    CeNation - John Cena Fan Club Mitglied Nr. 12!
    Nur der VfL Borussia!

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Helmut:
    WM 20 nicht dank der Starpower in Erinnerung, sondern aufgrund der Weichenstellung für die Zukunft. Und genau da muss man wieder hinkommen. Ansonsten landet man im ewigen Kreislauf und wird die Zigglers und Bryans nie zu den Top-Aushängeschildern machen können.


    Beides soll bei einer WM der Fall sein, aber vor allem die Starpower, danach kommt erst die Weichenstellung.

  • Zitat

    Original geschrieben von nWo_4-Iife:
    :rolleyes: Lieber 90er-Abklatsch als aktuelles WWE-Programm. So, jetzt benehmen wir uns alle wieder.

    Nein, lieber das aktuelle WWE Programm ;)


    Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Triple H könnte ja eventuell auch mal eine WM Pause machen.

    Das kann ich mir absolut nicht vorstellen. Es ist WM XXX und Triple H war bei jeder WM dabei seit er einen WWE Vertrag hat und mit Ausnahme nur von WM 23 wo er verletzt war. Wenn er antreten kann wird er sicherlich nächstest Jahr nicht drauf verzichten, gerade da er bei WM XL höchstwahrscheinlich nicht mehr antreten wird ;)

  • Jason Crutch:


    Das war aber auch ein No Holds Barred-Match. Sting kann zwar auch in normalen One on One-Matches ein gute Performance zeigen, siehe das Aries-Match einige Wochen davor, aber dazu brauch einen Gegner, der im Ring so ziemlich alles kann wie z.B. Aries. Das Match gegen Bully war absolute klasse, war aber auch von den Regeln beeinflusst (Ring zerschneiden, Piledriver usw.)

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Ich kapier diese Cryback Geschichte nicht. WWE ist so Social aktiv und bekommt mit, welche News es im Internet gibt und dann haut man n Gimmick raus, welches an ein ehemaliges Batista Gimmick angelehnt ist, was aber im Grunde das aussagt, was viele News in letzter Zeit über Ryback aussagten?


    Langsam aber sicher find ich WNW nicht mehr witzig, was Ryback angeht. Woche für Woche was anderes, ich bin mal gespannt, ob man sowas (alles auf Ryback bezogen) irgendwann von den seriöseren Seiten (insider, f4w, was auch immer) zu lesen bekommt oder ob es bei WNW bleibt.


    Die Christian Geschichte, auch wenns von WNW kommt, find ich hingegen total in Ordnung. Ich möchte ihn zwar nicht als Kofferträger sehen, aber so n Match kann er sicher verdammt gut erzählen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Tracy'Smothers:
    Sting hätte seit 12 Jahren zur WWE gehen können. Ausserdem ist er mittlerweile TNA Hall of Famer. WENN Sting nochmal zur WWE geht, dann nur für die WWE Hall of Fame. Denn hinlegen für den Taker, oder gar Urgestein Cena, wird Steve sich bestimmt nicht.


    Sehe ich auch so. Dann kann er sich erster Hall of Famer nennen, der nie vor der WWE Kamera stand.

    Es gibt seit 1970 Tagen keine neuen Beiträge in Deinen abonnierten Themen.

  • Ich sehe es im Grunde hier wie DocHelmut. WM 30 sollte den Weg ebnen fuer Leute die die WWE in den naechsten Jahren PPV fuer PPV, raw fuer raw praesentieren werden und demnach draws werden muessen. Das koennen IMO nur Leute wie Bryan, Ziggler, Shield, Orton, del Rio sein, zudem natuerlich Cena und eventuell (wenn er weitermachen will) Punk. Klar ist dann auch noch Raum und Platz fuer Legenden. Aber von denen kann man sich eben nicht allzu viele leisten wenn man die jungen Leuten nicht komplett erdruecken will. Undertaker und Lesnar gehen klar, eventuell dann noch Rock und Triple H. Einen Sting brauche ich in dieser Liste dann wirklich nicht mehr.
    Was man unbedingt vermeiden muss, meiner Meinung nach, ist ein event in der die 3 main events mit Leuten wie Taker, Cena, Hunter, Austin, Rock...gefuellt sind so dass fuer Bryan, Ziggler und co. nur die Niederungen der card verbleiben.


    Kurt Angle dagegen wuerde ich mit Kusshand nehmen, auch als Teilzeitwrestler. Er war eigentlich mein Liebling in 1999-2005. Und er koennte mit Leuten wie Bryan, Punk, Ziggler tolle Matches und Fehden hinlegen.

  • Die WWE scheint in letzter Zeit aber "Ernst" zu machen mit ihren Verpflichtungen und Bemühungen. TNA muss aufpassen, dass sie in ein paar Jahren nicht ohne Sting, Angle oder Jeff Hardy dastehen. Bei allen 3 besteht ja relativ großes Interesse eines Tages zur WWE zurückzukommen.

  • Undertaker steht bei WrestleMania 30 im Ring, will sein Karriereende verkünden da er alle besiegt hat (keiner mehr gegen ihn antreten will oder sonst was), plötzlich geht das Licht aus Stings Musik ertönt und kommt von der Hallendecke zum Ring. Undertaker sieht zur Stage hoch obwohl Sting hinter ihm steht der Undertaker dreht sich um, beide gucken sich etwa
    30 Sekunden an bis Undertaker mit seiner Hand die RIP Geste macht. Sting holt sein Baseballschläger aus seinem Mantel und schlägt den Undertaker damit nieder. Nachdem er sich wieder aufgerichtet hat startet ein sehr gutes Match das ca 25 Minuten geht. Undertaker gewinnt es und beendet danach seine Karriere.


    Das wärs ja, aber das passiert nie im Leben ^^


    Ich finde wenn Undertaker bei WrestleMania 30 sein letztes Match bestreitet muss es gegen Kane oder Sting sein ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Swanton Bomb:
    Jason Crutch:


    Das war aber auch ein No Holds Barred-Match. )


    Spricht ja nix dagegen, für dieses eine Match ein No Holds Barred draus zu machen ;)



    An die, die so quasi denken, WrestleMania 30 sollte den Weg für die Jungen Wilden ebnen, so quasi ein ANFANG...seht es doch vielleicht so, dass WrestleMania 30 das ENDE der Alten Wilden ist ;) Und der ANFANG folgt dann in der "neuen Saison".

    CeNation - John Cena Fan Club Mitglied Nr. 12!
    Nur der VfL Borussia!

  • Ich wollt auch eigentlich nur sagen, dass Sting den richitgen Partner braucht. Bei Slammiversary hatte er zwei, das Gimmick-Match und Bully.

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E