A N Z E I G E

Aces & Eights vs. The Shield - Welches Stable ist besser?

  • Aces & Eights vs. The Shield: wen findet ihr besser? 146

    1. Ganz klar die Biker, eine riesige Gruppe mit reichlich Erfahrung (24) 16%
    2. Eher The Shield, frisches Blut und keine ehem. WWE Jobbers (122) 84%

    2 Promotions, 2 Stables. Momentan werden sowohl die WWE als auch TNA von 2 Gruppierungen dominiert. Die Rede ist von den Bikern, den Aces & Eights und von The Shield. Zwar sind beide Stables ziemlich unterschiedlich doch beide sind sehr erfolgreich. Beide werden sehr stark gepusht und dargestellt und durften auch Championships gewinnen. Es gibt also gewisse Parallelen. Doch welches Stable ist besser? Ich habe mir mal Gedanken gemacht und ein paar Kategorien aufgestellt:


    Debüt


    The Shield
    Fangen wir mal mit dem Schild an (WWE-Kommentatoren Modus :D ): Die 3 Männer debütierten bei den Survivor Series und verhalfen CM Punk zum Sieg. Ryback wurde außerdem von den 3 Männern durch den Tisch befördert. Sofort wurde wild spekuliert und man wusste nicht ob The Shield für CM Punk oder Heyman oder sogar für beide arbeiten würde. Von Zeit zu Zeit machten die 3 Männer klar dass sie für niemanden arbeiten sondern nur für Gerechtigkeit. In den darauffolgenden Wochen wurden dann Wrestler wie Kane, Bryan, Miz, Orton etc. attackiert. The Shield zeigte deutlich dass man nicht zum Spaß hier ist.


    The Aces & Eights
    Die Gruppierung debütierte am 14. Juni 2012 bei einer IMPACT Ausgabe. 3 maskierte Männer attackierten Sting im Ring und verschwanden sofort wieder. Die darauffolgenden Wochen waren gefüllt mit Botschaften aller Art. Doch es blieb nicht nur bei Bildern und Promos, die Biker attackierten alles und jeden. Vor allem auf Sting sowie Hogan hatte man es abgesehen und so 'verletzte' man den Hulkster sodass dieser für eine kurze Zeit ausgeschaltet war. Auch hier wurde wild spekuliert da niemand wusste wer die Mitglieder waren und weshalb sie hier waren.


    Fassen wir zusammen, beide Gruppierungen hatten ein klasse Debüt. Man zeigte gleich zu Beginn wie stark man war. Nun die Frage welches Debüt besser war. Für mich ist dies schwer zu sagen da beide Debüts sehr ähnlich waren. Hier gibt es einfach für beide Stables einen Punkt.
    ___________________________________________________________


    Matches


    Hierzu sage ich nichts da ich mir noch ein paar PPV Matches ansehen muss.
    ___________________________________________________________


    Mitglieder


    The Shield
    The Shield besteht aus 3 Männern, Roman Reigns, Seth Rollins und deren Anführer Dean Ambrose. Man denkt sich gleich dass in dieser Kategorie die Biker die Nase vorne haben doch The Shield beweist dass auch weniger mehr sein kann. Man hat 3 junge Männer auf die man noch in Zukunft setzen kann. Das ist auch der Vorteil bei dem Schild. 3 frische und junge Männer die hungrig auf Erfolg sind. Das kann nur klappen.


    Aces and Eights
    Wenn man nach der Anzahl der Mitglieder Punkte verteilen würde, hätten die Biker ganz klar die Nase vorn. Zählen wir doch mal alle auf: Bully Ray, Devon, Mr. Anderson, D.O.C. (den WWE Fans auch als Luke Gallows bekannt), Knux (für WWE Fans auch als Mike Knox), Wes Brisco & Garett Bischoff. Zu Beginn war auch D'Lo Brown dabei doch diesen kann man aufgrund aktueller Ereignisse eig. nicht mehr dazuzählen. Nun zu den Mitgliedern, wir haben mit Bully Ray, Devon & Mr. Anderson schon mal 3 Mitglieder die einige Erfolge erringen konnten. Team 3D wohl das erfolgreichste Tag Team (Bully außerdem Hardcore Champion sowie aktueller World Heavyweight Champion, Devon aktueller TV Champion, Mr. Anderson ehemaliger World Heavyweight Champion) und Mr. Anderson, einem der charismatischsten Superstars, Mit DOC und Knux hat man zudem noch 2 Wrestler die auch in der WWE Erfahrung sammeln durften. Wes Brisco & Garett Bischoff darf man noch als frisches Blut bezeichnen die aktuell gerade ihre ersten Erfahrungen sammeln. Man hat so einiges zusammen doch auf Dauer kann man nicht auf alle Mitglieder setzen. Team 3D & Anderson sind Wrestler auf die man später weiterhin einsetzen kann. Auch den DOC wird man warscheinlich weiterhin einsetzen. Doch mit Knux hätten wir jemand der warscheinlich nach der Biker Story wieder gehen wird. Auch Bischoff Jr. & Wes Brisco kann ich mir auf Dauer nicht vorstellen. Sie sind zwar noch jung aber es gibt eben Wrestler die ebenfalls jung und vor allem besser sind.


    Hier bekommt ganz klar The Shield den Punkt. Weniger ist mehr, vor allem in der Zukunft.
    ___________________________________________________________


    Anführer:


    The Shield: Hier ist der Anführer Dean Ambrose der schon einige Fans von sich überzeugen konnte. Seit seiner Verpflichtung bemüht er sich und wird von Show zu Show besser. Schon zu NXT Zeiten konnte er einige von sich überzeugen (an dieser Stelle empfehle ich sein Match gegen Regal) da er sowohl im Ring als auch am Mikrofon sehr talentiert ist. Wenn er eine Promo hält stimmt einfach alles. Von der Mimik bishin zur Stimme, Ambrose weiss wie man emotionen gut verkauft. Er dürfte ein Mann fürs Main Event sein und sein Talent am Mikrofon wird ihn noch weit bringen sodass er auch weiterhin Erfahrungen sammeln wird denn diese hat er (in der WWE zumindest) noch nicht all zu viel.


    Aces & Eights: Bully Ray, der Mann vom Hells Kitchen ist der Präsident bei den Bikern. Mehrfacher Tag Team Champion der schon zu ECW Zeiten hervorragende Promos halten konnte. Kaum jemand kann die Massen so zum toben bringen wie er und man kann ohne Zweifel sagen dass Bully Ray momentan einer der besten Heels ist. Im Ring ist er ebenfalls solide bis stark wobei sich einige Fans über das Selling Ray's streiten. Trotzdem ist Bully ein Veteran der momentan in der Blüte seiner Karriere ist.


    Hier geht der Punkt an die Biker da Bully Ray einfach ein Veteran ist und die nötige Erfahrung hat. Das soll jetzt nicht bedeuten dass Ambrose schlecht ist, keinesfalls aber er ist im Gegensatz zu Bully Ray einfach noch zu frisch im Mainstream Bereich. Außerdem kaufe ich persönlich Bully den Anführer eher ab da er diesen perfekt verkörpert und man auch ganz klar zeigt dass er der Anführer ist. Beim Schild ist das da mMn ausgeglichener.
    ___________________________________________________________


    Erfolge


    The Shield: Erst kürzlich durften die 3 Männer die Tag Team- sowie den US Championship gewinnen. Dafür dass man nicht all zu lange Teil der WWE ist, ist dies ein großer und schneller Erfolg. Man zeigt seitens der WWE Vertrauen und man setzt so genau richtig auf das Schild.


    Aces and Eights: hier hat man nur 2 Titel, den Television Champion der von Devon gehalten wird sowie den World Heavyweight Champion der von Bully Ray gehalten wird. Beide Männer geben klasse Champions ab was sie schon zu Tag Team Zeiten gut beherrschten.


    Nun die Frage wer hier gewinnt und auch hier gewinnen ganz knapp die Biker. Natürlich ist der Erfolg seitens Shield mehr als klasse doch es sind eben "nur" Midcard Championships. Zwar hat man bei den Bikern ebenfalls einen Midcard Titel doch man hat den World Heavyweight Champion, den wertvollsten und größten Titel von TNA und das ist eben der springende Punkt. Man hat den wichtigsten Titel um die Hüften was eben ein deutliches Zeichen ist.
    ___________________________________________________________


    Für mich sind die Aces & Eights ganz knapp das bessere Stable weshalb sie mit 2:3 gewinnen. Ich muss sowieso gestehen dass ich ein sehr großer Fan der Gruppierung bin und mittlerweile sogar eine Kutte besitze (werde da mal demnächst ein Bild hochladen). Aber es schmerzt mir in der Seele zu sagen dass die Gruppierung nicht mehr all zu lange existieren wird. Natürlich wird die Truppe nicht von heute auf morgen gehen aber ich denke dass das noch ein paar Monate geht ehe einer nach dem anderen geht. Beim Shield hingegen weiss man dass die noch eine Weile da sein werden was eben ein großer Vorteil ist. Fakt ist aber dass beide Stables mit Abstand die Besten seit langem sind.


    edit: Wer Schreibfehler findet darf sie behalten, war ein wenig in Eile ;)

  • A N Z E I G E
  • Eindeutig für mich!


    THE SHIELD!!! BELIEVE IN THE SHIELD!!!

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Ich finde, dass die Kategorie "Anführer" eigentlich nicht gelten dürfte, da man bei The Shield keinen als Anführer herausstellt. Sicherlich hat man Ambrose als Kopf der Gruppierung dargestellt, aber nie als wahren Anführer.

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Natürlich The Shield.
    Aber die Mitglieder der Gruppen haben völlig verschiedene Aufgaben. Die Aces sind zum größten Teil Jobber, die die TNA-Leute over bringen sollen und dabei ein bisschen Profil gewinnen sollen sowie Anderson und Team 3D einfach durch Masse unterstützen sollen.
    The Shield dagegen soll selber als Ganzes over kommen.

  • Vom Drumherum (Gimmick, Booking und Storyverlauf) her sind Aces & Eights sicherlich interessanter.


    The Shield wurde, nachdem sie alle Main Eventer verprügelt haben, erwartungsgemäß in die Midcard verfrachtet.


    Was das Potenzial der einzelnen Mitglieder angeht, so ist The Shield natürlich um Welten besser. 3 Akteure, die allesamt vor einer großen Zukunft stehen könnten.


    Die Asse bestehen aus den Altstars Team 3D, die hier wiedervereinigt regieren. Bully ist jetzt auf dem Höhepunkt seine Single-Karriere angekommen. Von der Masse hebt sich natürlich Mr. Anderson ab. Gallows und vor allem Knox gehen total unter. Garrett Bischoff verkauft sich im Rahmen seiner limitierten Möglichkeiten passabel. Wes Brisco geht nach versprechendem Beginn (vor dem Turn) ebenfalls unter. DLo Brown war und Taz ist eine reine Verschwendung.

  • Kann man so stehen lassen: Gimmick und Storylines sind bei den Ace & Eights eindeutig besser ausgearbeitet. Bei The Shield gibt es da quasi nichts.


    Dass Ambrose und Rollins wrestlerisch und vom Charima her den Großteil der Aces & Eights absolut überragen, steht natürlich außer Frage.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Ich würde The Shield sagen. Einfach weil Aces 'n 8 für mich nur wie ein weiterer "Wir kommen und übernehmen alles während immer mehr zu uns überlaufen" nWo Invasions Abklatsch wirkt. ist zumindest meine Meinung. Klar, auch The Shield hat eine Art "Invasion" gestartet. Aber es ist und bleibt (hoffentlich) nur ein kleiner Stable ohne das "OMG XYZ ist zu den Bikern übergelaufen, unsere Liga ist in soooo großer Gefahr" geplempere. Alles zu oft da gewesen. Die Story um The Shield wirkt da deutlich frischer. Wobei Bully und co schon gute Arbeit leisten, keine Frage. Aber auf mich wirkt es einfach zu aufgewärmt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E