A N Z E I G E

The Shield:Zukunft

  • Was wird mit The Shield in Zukunft passieren ? 61

    1. Dean Ambrose wird Face-Turnen und The Shield wird sich auflösen (2) 3%
    2. Seth Rollins wird Face-Turnen und The Shield wird sich auflösen (6) 10%
    3. Roman Reigns Face-Turnen und The Shield wird sich auflösen (2) 3%
    4. The Shield wird sich nach der ersten Niederlage splitten (3) 5%
    5. The Shield wird sich die nächsten Jahre nicht auflösen (30) 49%
    6. The Shield wird Face Turnen! (0) 0%
    7. The Shield bekommt neuen Schwung mit einem neuen Mitglied/Anführer (18) 30%

    Hallo,


    Ich möchte in meiner neuesten Umfrage von euch wissen,wie lange The Shield noch als Stable in der WWE noch sein wird,oder welche/r Wrestler Face-Turnen wird.


    Zurzeit dominiert The Shield in der WWE und hat schon große 6-men Tag Team Matches u.a gegen Sheamus,Cena und Ryback gewonnen.Es deutet alles auf eine lange Zeit als dominierendes Heel-Stable hin.


    Dean Ambrose (26) wurde schon über ein Jahr lang von WWE-Insidern als baldiger Kandidat für ein Debüt im Hauptprogramm gehandelt. Der 1,93 m große Jonathan Good gilt bei Promos als besonders charismatisch und durfte sich zuletzt bereits über Vergleiche mit dem von Heath Ledger verkörperten Batman-Bösewicht "The Joker" in "The Dark Knight" (2008) geschmeichelt fühlen. Ambrose gelangte zwischen 2004 und 2011 unter dem Namen "Jon Moxley" zu einiger Bekanntheit in der US-Indy-Szene und wurde ursprünglich in seiner Heimatstadt Cincinnati von Wrestling-Veteran Les Thatcher ausgebildet. Vor WrestleMania 28 wurde von der WWE über das Internet bereits eine Fehde von Ambrose gegen Mick Foley lanciert, die dann am Ende aber nie zustande kam. Seitdem gab es immer wieder Gerüchte über einen bald bevorstehenden Run im Hauptkader. Dass er nun plötzlich als Teil einer Gruppierung bei RAW und SmackDown aufgetaucht ist, werten dennoch viele Insider als Überraschung, da man ihm allgemein auch großes Potenzial für einen Run als Singles Wrestler zuschreibt. Bis jetzt scheint ihm seine Mitgliedschaft bei "The Shield" diesbezüglich aber nicht wirklich ausbremsen zu können. Sondern im Gegenteil mit einem großen "BANG!" ins kollektive Gedächtnis des Mainstream-Publikums katapuliert zu haben.


    Seth Rollins (26) war eigentlich noch der amtierende NXT-Champion und in der Development-Show der WWE noch in ganz andere Storylines verwickelt, als er plötzlich für "The Shield" nominiert wurde. Der ehemalige Tyler Black hatte sich 2010 vor allem als World Champion von Ring of Honor einen großen Namen in der US-Indy-Szene gemacht und gilt bei Road Agents in der Regel als das talentierteste Komplettpaket der drei Shield-Mitglieder. Der 1,85 große Rollins musste durch die plötzliche Berufung ins Hauptroster wenig später noch schnell seinen NXT-Titel an Big E. Langston verlieren. Dennoch gilt auch bei ihm das gleiche wie bei Ambrose: Viele Experten trauen dem gebürtigen Colby Lopez in naher Zukunft auch einen großen Run als Singles Wrestler zu.


    Nicht ganz so euphorisch waren die Trainer backstage angeblich lange Zeit bei Roman Reigns (27). Der 1,90 große Leati Anoa'i stammt zwar aus dem berühmtesten Samonaer-Clan im Mainstream-Wrestling aller Zeiten (sein Vater Sika war an der Seite von Afa mehrfach WWE TagTeam-Champions in den frühen 1980er-Jahren ("Wild Samoans")), wollte lange Zeit aber lieber eine Karriere im American Football einschlagen. Erst als es, wie schon einst bei seinem entfernten Verwandten Dwayne Johnson, mit der Football-Karriere nicht klappte, zog es ihn ins Wrestling-Business. Mit den drei Cousins Rikish, Umaga und Yokozuna hatte er in seiner Kindheit auch genügend Vorbilder in der eigenen Familie, um sich für eine Karriere als Pro Wrestler in der WWE begeistern zu können. 2010 konnte er sich schließlich einen Entwicklungsvertrag beim McMahon-Imperium sichern, um in der Development-Liga FCW als zukünftiger WWE-Superstar ausgebildet zu werden. Im Gegensatz zu seinen Kumpanen Ambrose und Rollons verfügt Roman Reigns also über keinerlei Indy-Erfahrung. Selbst bei NXT mischte er erst seit Oktober 2012 im Programm mit. Insider sahen seine frühe Berufung ins Hauptprogramm bei der Survivor Series daher durchaus kritisch, da er immer noch sehr "grün" im Ring sein soll. Umso bemerkenswerter ist es daher wohl werten, dass er in den letzten acht Wochen wie ein großer Star in der Gruppierung wirkte. Ohne Lampenfieber, ohne große Scheu, ohne großes Zögern: Reigns stand in Promos und Matches seinen Mann und überzeugte bisher als charismatisches Powerhouse in der Gruppierung. Dabei kam ihm sicherlich auch zugute, dass er durch das "Stable"-Konzept vorerst nur in TagTeam-Matches wrestlen muss.


    [Quelle:Lions Take Dezember 2012]


    Viel Spaß beim abstimmen und diskutieren!

    Wrestlemania 28:Once in a lifetime
    Wrestlemania 29:Greatness vs Redemption
    Wrestlemania 30:???

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Dr. Doom:
    Keiner wird Face turnen. Sie werden irgendwann die Tag Titel gewinnen. Und zu guter letzt, wird das Stable von der WWE vor die Wahd gefahren ;)


    Selbst wenn man es novh vor die Wand fährt hat man jetzt schon mehr richtig gemacht als mit allen Stables seit Evolution zusammen. Auch original Nexus hatte man zu diesem Zeitpunkt nach länge des Existierens schon angefangen an die Wand zu bretten, das ist hier mal nicht der Fall. Was mal ganz erfrischend ist zu sehen.

  • The Shield wird mittelfristig die Tag-Team-Szene dominieren. Dann wird es irgendwann zur Auflösung kommen, weil Ambrose und Rollins einfach zu großes Potenzial als Singles Wrestler haben. Zur Auflösung kommt es spätestens dann, wenn sich das Team in der Midcard festgefahren hat.


    Dass sie aber nicht jetzt schon nach den World Titeln greifen (nachdem sie zahlreiche Main Eventer verdroschen haben), hinterlässt allerdings einen faden Beigeschmack. Zudem zieht sich die Story rund um das Stable wie Kaugummi.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E