A N Z E I G E

Boxen: Floyd Mayweather vs. Robert Guerrero (04.05.2013)

  • MAY DAY: Mayweather vs. Guerrero
    Date: 05. Mai 2013
    Location: Las Vegas, Nevada
    Venue: MGM Grand Hotel & Casino



    WBC Welterweight & Ring Welterweight Title Fight
    Floyd Mayweather, Jr. (43-0; 26 KO) vs. Robert Guerrero (31-1-1; 18 KO)


    WBC Featherweight Title Fight
    Daniel Ponce de León vs. Abner Mares


    J'Leon Love vs. Gabriel Rosado
    Leo Santa Cruz vs. Alexander Muñoz
    Ronald Gavril vs. TBA



    All Access: Mayweather vs. Guerrero - Full Episode 1 - SHOWTIME Boxing
    All Access: Mayweather vs. Guerrero - Full Episode 2 - SHOWTIME Boxing
    All Access: Mayweather vs. Guerrero - Full Episode 3 - SHOWTIME Boxing
    All Access: Mayweather vs. Guerrero - Full Episode 4 - SHOWTIME Boxing

  • A N Z E I G E
  • Nach fast genau auf den Tag einem jahr Pause steigt Teilzeitprofi Floyd Mayweather also mal wieder in den Ring. Guerrero hat mit past prime Katsidis, past prime Casamayor und Berto zwar ein paar ordentliche Namen im Rekord, allerdings sehe ich nicht, wie er für Floyd eine Bedrohung sein sollte. Der Kampf kann uns also allenfalls darüber Aufschluss geben, wie weit past prime Mayweather inzwischen ist. Alles Andere als ein klarer, überzeugender Sieg wäre jedenfalls ein Zeichen dafür, dass nach Pacquiao nun auch der 2. jahrelange Anwärter auf den p4p-Thron in die Jahre gekommen ist.


    Gewinnt Floyd, sehen wir in nach langer, langer Zeit (Oscar 2007, Castillo 2x 2002) mal wieder hoffentlich gegen einen ernstzunehmenden Gegner und er kämpft gegen Canelo. Allein mir fehlt der Glaube. An einem Duell Mayweather vs. Pacquiao dürfte die Boxwelt inzwischen weitgehend das Interesse verloren haben, da beide ihre prime hinter sich haben.


    Der 2. Hauptkampf ist auf dem Papier interessanter, denn Abner Mares, ungeschlagener WBC-Champ im SMW, steigt eine Gewichtsklasse auf und kämpft gegen Daniel Ponce de Leon um den WBC-Gürtel im Federgewicht. Ponce de Leon hat zwar bereits 4 Niederlagen im Rekord, allerdings können sich die Boxer, gegen die er verlor, auch sehen lassen. KO ging er nur gegen Juanma Lopez, ausserdem verlor er über die Punkte noch gegen caballero und Broner und verlor gegen Gamboa per TD. Mares ist hier sicherlich der Favorit, aber Ponce de Leon kann hauen und hat physische Vorteile.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • Irgendwie bin ich noch garnicht heiß auf den Fight, habe mich bisher aber auch Null hypen lassen, keine Video, kein Nichts. Aber da am WE die UFC eh Pause hat, werde ich wohl endlich mal wieder reinschauen. Ich hab hier noch die Kämpfe der letzten Wochen rumliegen, aber derzeit einfach nicht so Bock auf Boxen. Hoffentlich entfacht die Flamme noch. Mayweather ist schließlich die Nummer im Boxen und eventuell steigt danach ja Canelo vs. Money.

  • Ich teile deine Meinung, auch wenn meine grundsätzliche Boxbegeisterung ungebrochen ist. Guerrero hat einfach nichts, womit er einem nicht völlig shoten Mayweather gefährlich werden kann. Da Mayweather zwar past prime, aber höchstwahrscheinlich noch nicht shot ist, juckt mich der Fight auch wenig.


    Wenn du noch die Fights der letzten Wochen hast:


    Schau dir Canelo vs. Trout, Judah vs. Garcia und vor allem Rios vs. Alvarado II an, falls du sie noch nicht gesehen haben solltest. Dann kommt dein Interesse schon zurück. ;)


    Die K2-Veranstaltung (ok, falscher Thread) juckt mich überhaupt nicht, da Pianeta ähnlich chancenlos sein dürfte wie die Mormecks, Charrs und Thompsons (II). Ich denke auch, dass ich mir dieses Trauerspiel nicht geben werde.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • Cinco de Mayweather!


    Ich muss allerdings auch sagen, dass ich mich auf Mares vs. Ponce de Leon eigentlich fast mehr freue als auf den Main Event. Floyd ist natürlich immer cool und es ist immer was besonderes, in ihm Ring zu sehen. Guerrero sehe ich aber einfach absolut nicht als Bedrohung für ihn an, was die Vorfreude schon ziemlich trübt. Zusätzlich ist Guerrero auch einfach extrem farblos und juckt mich eigentlich nicht im Geringsten.


    Mares sehe ich gegen Ponce de Leon zwar als Favoriten an, aber Ponce de Leon hat massiv Power, wenn er wirklich mal richtig connected, kann er einen Fight komplett drehen bzw. sogar entscheiden. Da muss Abner sehr vorsichtig sein, sonst kann er heute eine böse Überraschung erleben. Allgemein ist er aber sicher der bessere Boxer und dürfte sich eine Decision holen, wenn er sich nicht von einer Ponce de Leon Bombe erwischen lässt. 12 Runden sind aber eine lange Zeit ;)

  • Ich find den Erzähler im All Access richtig schrecklich...kann man sich ja nicht anhören.


    @ Ford - Yep, Canelo vs. Trout, Judah vs. Garcia und den Donaire Fight, hab sie alle, aber meine Aufmerksamkeitsspanne ging schon bei Canelo vs. Trout ziemlich schnell in den Keller.

  • So wirklich gehypt bin ich auch nicht, auch keine Hype-Videos/All Access geguckt, da es an 24/7 ja denke ich eh nicht rankommt. Werde aber trotzdem versuchen mir die Show anzusehen. Zumindest für den Co-Mainer habt ihr hier ein bischen Interesse geweckt bei mir :thumbsup:

  • Easy W für Floyd. Er ist einfach viel zu schnell und viel zu gut für einen Guerrero. Die ersten zwei Runden waren knapp, da Mayweather halt erst mal abgewartet und beobachtet hat...aber ab Runde 3, als er Guerreros Timing down hatte, wars eigentlich vorbei. Das hat jetzt auch nicht unbedingt was mit Guerrero zu tun, es wäre jedem anderen heute auch so ergangen. Guerrero ist ein guter Fighter, gegen einen Floyd sieht er aber natürlich keinen Stich. Floyd ist und bleibt der König des Sports. Meinetwegen kann es jetzt am Cinco de Mayo Wochenende 2014 den Canelo Fight geben. Canelo wird bis dahin sicherlich noch einen Kampf haben, aber Floyd wird in diesem Jahr kaum wieder in den Ring steigen. Gerade jetzt, mit seiner verletzten Hand.


    Der Co-Mainer hat Spass gemacht imo. Die Stoppage war wohl etwas zu früh, gerade weil Ponce de Leon immer noch Punches retourniert hat, obwohl er 3-4 flush getroffen wurde...musste man nicht unbedingt gleich abbrechen. Es gab aber auch schon schlimmere Stoppages. Mares hat ihn im ganzen Kampf immer wieder gut gekontert und Ponce de Leon kam gar nie wirklich dazu irgendwas aufzubauen. Sein Jab war quasi inexistent..und seine starke Linke war deswegen für Mares auch nicht wirklich ein Problem. Es war ziemlich vorhersehbar für ihn. Die Rechte hat Ponce de Leon auch kaum abgefeuert, was es noch einfacher machte für Mares. Schade. Ich hätte hier gerne das Upset gesehen.

  • Langweiliger Kampf, da Guerrero nichts hatte, um Mayweather gefährlich zu werden. Floyd ist definitiv noch nicht shot und inzwischen würde ich ihn gegen Pacquiao deutlich vorne sehen. Trotz all seiner skills werde ich aber nie ein Fan von ihm werden, dafür ist er mir einfach zu unsympathisch, überheblich und inaktiv. Im Grunde gibt es für ihn jetzt nur noch die Herausforderung Canelo, ich denke aber, dass er weiter gegen zweitklassige Gegner antreten wird.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • Ab Runde 3 war Money warm, hatte das Timing raus und landete die Rechte at will. Das war der Kampf. Daher hab ich auch ab Runde größere Sprünge gemacht, der Kampf war einfach vorbei und Robert sah kein Land. Ich muss trotzdem meinen Respekt an Floyd aussprechen. Er hat hier keinen schlechten Mann geboxt und kommt immer wieder nach all diesen langen Auszeiten zurück, saß hinter Gittern doch ist einfach immer auf dem höhsten Level seiner Kraft, wenn er antritt, egal was passiert.

  • Zitat

    Original geschrieben von Wanderlei Silva:
    Ich muss trotzdem meinen Respekt an Floyd aussprechen. Er hat hier keinen schlechten Mann geboxt


    Das ist natürlich immer sehr relativ. Guerrero ist natürlich ein guter Boxer und kein Bum wie Mormeck oder Charr im Schwergewicht. Ein Mittel, um einen nicht völlig shoten Floyd gefährlich zu werden hat er aber dennoch nicht. Insofern hat ein kampf gegen Guerrero sicherlich nichts mit Nulpenklatschen zu tun, ist für Mayweather aber auch keine Herausforderung.Canelo wäre da ein ganz andere Hausnummer, auch Trout, Broner oder Matthysse wären für Mayweather gefährlicher. Einen Vorwurf mache ich ihm daraus nicht, denn wenn man mit minimalen Risiko gigantische Börsen kassieren kann, wäre man ja dämlich, diesen Status zu riskieren. Pacquiao hingegen kam aus dem Fliegengewicht (!!!) und hat dennoch keine Gegner gescheut, die für ihn sowohl in pucto Talent, als auch und vor allem in puncto Physis sehr gefährlich werden konnten (Margarito, Clottey, De la Hoya, Diaz, Bradley).


    Solange Floyd diese Schiene weiter fährt, wird er trotz seinen wahninnig großen skills niemals mit Robinson, Duran, Chavez, Ali, Louis, Hagler oder Monzon in einer Reihe genannt werden. Das Talent dafür wäre aber durchaus da.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E