A N Z E I G E

[NB] WrestleMania XXIX Report vom 07.04.2013

  • WrestleMania XXIX Report vom 07.04.2013

    WWE WrestleMania XXIX
    07.04.2013
    MetLife Stadium - East Rutherford, New Jersey
    Kommentatoren PreShow: Josh Mathews & Matt Striker
    Kommentatoren Main Show: Michael Cole, Jerry Lawler & JBL



    Zum Start der PreShow folgt noch einmal die Sneak Peek von Vince McMahon, wo er das gesamte Set des MetLife Stadiums vorstellt. Anschließend wird ins Stadion geschaltet und Josh Mathews und Matt Striker begrüßen uns zur PreShow. Bei der Vorberichterstattung sind auch Jim Ross, Kofi Kingston und Dusty Rhodes dabei. Natürlich darf Scott Stanford nicht fehlen, der ebenfalls im Stadion unterwegs ist. Anschließend folgt ein längeres Video zum World Heavyweight Championship Match zwischen Alberto del Rio und Jack Swagger, welches kurz danach auch schon von den Experten besprochen wird. Den gleichen Ablauf gibt es auch beim Match zwischen Triple H und Brock Lesnar. Die ganze Zeit über gab es laute "Dusty Chants".

    Außerhalb des Stadions steht nun Tony Dawson, der ein paar Fans interviewt. Die Fans sind natürlich richtig heiß! Backstage trifft derweil The Miz auf Snooki, eine der heutigen Social Media Botschafter. Für Miz ist Snooki auch mittlerweile eine MILF: Mother I'd Like To Friend! Sie will auch direkt etwas twittern, doch plötzlich kommt Intercontinental Champion Wade Barrett ins Bild, der sich direkt mit Miz anfeindet. Snooki sollte twittern, dass er diesen Reality Star klar besiegen wird, woraufhin Miz meint, dass Barrett nach WrestleMania überhaupt keine Relevanz mehr hat, nachdem er ihm die Intercontinental Championship abgenommen hat.

    Backstage steht Renee Young bei Mark Henry. Henry lässt sein bisheriges Programm mit Ryback kurz Revue passieren und Ryback sei einfach nur ein Schwächling. Nachher bekommt die Hall of Pain mit Ryback allerdings ein wenig Zuwachs.

    Intercontinental Championship Match
    The Miz besiegt Wade Barrett durch Aufgabe im Figure Four. - TITELWECHSEL!!! - [04:06]

    Nach dem Match verlässt The Miz feiernd die Halle und dieser Titelwechsel ist natürlich auch bei unseren Experten ein großes Thema. Anschließend sprechen sie noch über das WWE Championship Match zwischen The Rock und John Cena und damit ist die PreShow schon so gut wie vorbei.



    Der eigentliche Pay-Per-View startet dann mit einem Video über die Sandy-Opfer und New Jersey im Allgemeinen. Aus unerklärlichen Gründen gibt es in diesem Jahr kein "America the Beautiful", stattdessen kommt Sheamus für den Opener zum Ring.

    Six-Man Tag Team Match
    The Shield (Dean Ambrose, Roman Reigns & Seth Rollins) besiegen Randy Orton, Sheamus & The Big Show mit dem Spear von Reigns gegen Orton und anschließendem Pinfall von Ambrose. Sheamus wollte sich während des Matches mit The Big Show auswechseln, doch Randy Orton taggte sich kurzerhand selbst ein. Zwar konnte er Seth Rollins, welcher vom obersten Ringseil angesprungen kam, mit einem RKO abfangen, doch gegen Reigns' Spear hatte die Viper keine Chance mehr. - [10:35]

    Nach dem Match streiten sich The Big Show und Randy Orton über diese Ego-Aktion von Orton, bis Big Show Sheamus und anschließend auch noch Randy Orton mit der WMD ausknockt.

    Singles Match
    Mark Henry besiegt Ryback durch Pinfall. Ryback hatte Henry zum Shell Shocked auf den Schultern, doch Henry zappelte so lange rum, bis Ryback die Puste ausging und Henry auf ihn fiel. Das Cover war dann nur noch Formsache. - [08:04]

    Nach dem Match stürmt sofort die Ring-Crew in den Ring, um Ryback schnellstmöglich zu untersuchen. Doch auch Mark Henry möchte sich Ryback erneut vorknöpfen, allerdings kontert Big Hungry mit einem Spinebuster. Anschließend streckt er Henry auch noch mit dem Shell Shocked auf die Matte!

    WWE Tag Team Championship Match
    Team Hell No (Daniel Bryan & Kane) (c) besiegen Dolph Ziggler & Big E Langston (w/ AJ Lee) mit der Chokeslam/Diving Headbutt Kombination an Dolph Ziggler. - [06:18]

    Singles Match
    Fandango besiegt Chris Jericho durch Pinfall (Small Package), nachdem Y2J gerade zur Walls of Jericho ansetzen wollte. - [09:12]

    Es folgt eine phänomenale Bühnenshow . . . und es ist natürlich Diddy mit einem "Mini"-Konzert. Anschließend wird natürlich noch zusammen mit Skylar Grey "Coming Home" performt.

    Jack Swagger und Zeb Colter kommen in die Halle, wo sie vor dem World Heavyweight Championship Match noch eine kleine Promo halten. Colter bekräftigt seine jüngsten Aussagen noch einmal und Jack Swagger wird nun die World Heavyweight Championship gewinnen! Außerdem sollten wir uns zukünftig an folgende Wörter erinnern: "WE THE PEOPLE"!

    World Heavyweight Championship Match
    Alberto del Rio (w/ Ricardo Rodriguez) (c) besiegt Jack Swagger (w/ Zeb Colter) durch Aufgabe im Cross ArmBreaker. - [10:27]

    Living Colour steht nun auf der Entrance Stage, wo CM Punk mit einem Live-Entrance zum Ring marschiert. Anschließend kommt der Undertaker mit einem großartigen Entrance zum Ring.

    Singles Match
    The Undertaker besiegt CM Punk (w/ Paul Heyman) mit dem Tombstone Piledriver. - [22:07]

    Nach dem Match schnappt sich der Undertaker noch die Urne und im Ring zollt er Paul Bearer den letzten Tribut. Anschließend verlässt er mit der Urne in der Hand langsam die Halle.

    No Holds Barred Match (If Triple H loses, he must retire!)
    Triple H (w/ Shawn Michaels) besiegt Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) mit dem Pedigree auf die Ringtreppe. - [23:56]

    Es folgt ein Hype-Video zu Extreme Rules 2013 und ein kleiner Rückblick auf die gestrige Hall of Fame-Zeremonie, bis die Class of 2013 in die Halle kommt und kurz vorgestellt wird.

    Allem Anschein nach hat man das große Eight-Person Tag Team Match in letzter Minute von der Card gekickt, da plötzlich John Cena zum Main Event zum Ring kommt. Anschließend folgt auch schon der WWE Champion.

    WWE Championship Match
    John Cena besiegt The Rock (c) via Attitude Adjustment. - TITELWECHSEL!!! - [24:00]

    Nach dem Match stehen sich beide Männer noch im Ring gegenüber, wo sie noch eine lockere Unterhaltung führen. Anschließend gibt es noch eine große Umarmung, bis Cena langsam die Halle verlässt. Rocky bleibt sichtlich enttäuscht im Ring, bis auch er langsam die Halle verlässt. Auf der Entrance Stage steht immer noch John Cena, der mit der "Marine"-Geste in Richtung Rocky zeigt. Rock zeigt ebenfalls diese Geste, bis er Cenas Arm siegreich in die Luft streckt. Abschließend verlässt Rocky das Stadion, während Cena noch ein bisschen feiert. Mit einem "THE CHAMP IS HERE" geht die größte Veranstaltung des Jahres auch schon Off-Air.

  • A N Z E I G E
  • Schlechter kann man das nicht booken. WWE so lächerlich. :lol: :lol: :lol: :lol:



    Der vorhersehbarste WM-ME ever, ohne jegliche Überraschung.


    Die Krönung ist dann noch diese EXTREM einseitige Vorberichterstattung. Man hatte quasi das Gefühl das im Main Event Cena vs Cena bzw gegen einen gesichtslosen Niemand wrestled. Als ob es keinen Champion gibt (der so nebenbei bemerkt "the greatest of all time" ist). So baut man Spannung auf. :D


    Und dabei erwähne ich nicht einmal einen Cena, der jahrelang nur ausgebuht wird, heute umsomehr, und man ihn trotzdem aufzwingt. mehr als :lol: kann ich dazu nicht sagen.


    Und Cena kickt mehr aus, als Austin 2004, okay. :lol:


    Und ein Rocky, den Austin 2001 beinahe töten musste, ist also nach dem AA down. mhhhh. :lol:


    Und salutiert dann noch vor Cena. :lol:



    Naja Rocky wollte wie er in nem Interview gesagt hat, etwas zurückzahlen...Aber das war unwürdig seitens der WWE. Lächerlich. :lol:



    Achja um nicht den plötzlichen Start zu vergessen.. Keine Promo, keine Announcement, nichts. Um Cena noch mehr ausgebuhe zu ersparen. Einfach unwürdig.


    HHH vs Lesnar und der "Main Event" haben diese WM für mich jedenfalls ruiniert.

  • War ein ziemlich geiler Event, fühlte mich gut unterhalten. Das Minus gibt es wegen den paar kleinen Aussetzern, u.a. weil am Anfang gar nicht America The Beautiful gesungen wurde, gehört zur guten Tradition doch mittlerweile eigentlich dazu.


    Nächstes Jahr sollte man mMn auf noch mehr Teilzeitwrestler setzen, immerhin wird das ja die finanziell erfolgreichste WM aller Zeiten gewesen sein, also weiter so!

    Auch wenn die Meinungen über ein Thema auseinander gehen, respektiert bitte die anderen User und deren Standpunkt. Kontroverse Diskussionen zum Thema sind kein Problem, solange sie sachlich bleiben.

  • Schlechteste WM aller Zeiten. Keine Überraschungen in der Midcard, Punk vs. Taker zu vorhersehbar um den Abend zu retten.


    Und mit dem Ende des Main Events hat die WWE hat allen Fans ins Gesicht gespuckt, das kann man nicht anders nennen. Eine klare 6 als Note und ich bin fürs erste fertig mit dieser Company. Es ist nichtmal mehr "Fuck Cena", die WWE ist mir - leider - einfach nur noch egal. Sollen sie halt ihren Kindergartenchampion behalten, wenn es ihnen Geld bringt. Aber ohne mich.

  • Matches gingen größten Teils in Ordnung.
    Aber Produktionstechnisch kann das nicht der Ernst der WWE gewesen sein.


    Kein einziges Backstage Interview. Ok, gut dass auf lächerliche Segmente verzichtet wurde. Aber ein ernstes Interview aus dem Backstage Bereich ist einfach mal eine Abwechslung.
    Keine Promo vor dem Main Event? Kein Opening Feuerwerk? Glaube das gab es noch nie in der Wrestlinggeschichte.



    Zusammenfassung:
    Matches waren ok- bis sehr gut
    Produktionstechnisch war diese Wrestlemania wirklich eine Katastophe. Und dadurch hat das Entertainment gefehlt und hinterlässt einen faden Beigeschmackt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Xoren:
    War ein ziemlich geiler Event, fühlte mich gut unterhalten. Das Minus gibt es wegen den paar kleinen Aussetzern, u.a. weil am Anfang gar nicht America The Beautiful gesungen wurde, gehört zur guten Tradition doch mittlerweile eigentlich dazu.


    Nächstes Jahr sollte man mMn auf noch mehr Teilzeitwrestler setzen, immerhin wird das ja die finanziell erfolgreichste WM aller Zeiten gewesen sein, also weiter so!


    Dein "Grinse-Rock" hat ja doch nicht gewonnen. Nun ja, deinen Troll-Müll werden wir wohl trotzdem weiter "genießen" dürfen.

  • Miese WM. (ausser Punk Taker) Und dazu noch die unprofessionelle produktion. Mit dem was da abgeliefert wurde, hat man den Fans ins Gesicht gespuckt. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir die 25 Euro gespart.

  • fand die wm durchwachsen


    punk vs. taker...war okay
    hhh bs brock war gut litt aber unter der crowd
    main event hat mich gut unterhalten..gutes storytelling (cena sagte ja bereits beim face off mit den legenden ,dass er sich selber geschlagen hat und aus allem auskickte aber dann den einen fehler beging ,dieser wurde im match auch aufgegriffen..hatte da schon bisschen panik :D aber cena´s sieg geht in ordnung


    THE CHAMP IS HERE (und das jede Woche :megalol: )

  • Nach dem Taker-Sieg hatte ich Tränen in den Augen. Die vielleicht größte WWE-Legende aller Zeiten. Habe bei diesem Match mal wieder gemerkt, wieviel mir Taker doch bedeutet. I LOVE YOU UNDERTAKER. Seit früher Kindheit mit aufgewachsen. Und unabhängig davon der RESPEKTABLESTE Wresler aller Zeiten. Was für eine Legende, was für eine Ehre, ihn nochmal sehen zu dürfen.


    Eine kleine Träne auch als die Stimme von Howard Finkel ertönte. Wir hätten ihn all diese Jahre als Announcer haben können, er kann es wie eh und je. WARUM NUR VINCE? Ich verstehe es einfach nicht.


    Aber ehrlich, außer Punk vs Taker kein sonderlich sehenswertes Match dabei. Manches war schon ok, aber hätte man so auch bei jedem anderen xbeliebigen PPV sehen können. TLC 2012, oder zB auch den Rumble 2013 fand ich da stärler.


    Also was bleibt? CM Punk und Undertaker. Sonst quasi nichts. Bzgl. letzterem so schade, dass wir ihn nur noch einmal pro Jahr sehen dürfen. Neben HBK meine Top-Legende aller Zeiten. Nochmal: Ich liebe Mark Callaway, The Undertaker. I'm gonna tell you all, with a tear in my eye, you, Mark Callaway, are the greatest legend of all time. :heul: :angel: :thumbsup: :)


    Zum ME bleibt nur zu sagen: FU Cena, FU Vince. Selten so einen Drecks-Me gesehen. Insgesamt eine schwache WM. Außer Taker vs Punk nichts denkwürdiges dabei.

    be yourself or die trying

    Einmal editiert, zuletzt von ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E