A N Z E I G E

Geiselnahme in Kölner Kindertagesstätte

  • Köln – Geiselnahme in einer Kindertagesstätte in Chorweiler.


    Wie die Polizei mitteilte, wird der Leiter der Einrichtung mit einem Messer bedroht. Kindern sollen sich nicht im Gebäude befinden.


    Weitere Details sind derzeit noch nicht bekannt. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


    Quelle: http://www.express.de/koeln/po…weiler,2856,22287830.html


    Ich habe es gerade auch auf n-tv gehört. Man muss wohl erstmal abwarten, was sich in den nächsten Stunden entwickelt, aber persönlich bin ich froh, dass sich keine Kinder in der Kita befinden, auch wenn es das Geschehene nicht besser macht.
    Da kann man nur hoffen, dass alles glimpflich ausgeht.


    Edit: Laut einem Polizeisprecher hat der Täter Bargeldforderungen gestellt. Zudem soll er ein Fluchtfahrzeug angefordert haben.

  • A N Z E I G E
  • "Außerdem wurde von der Feuerwehr ein Wasserschlauch ausgerollt. Weitere Details sind bislang nicht bekannt."
    (bild.de)
    Man kann ja nicht einfach nichts berichten, nur weil man nichts weiß.

  • Da Klicks Werbeeinnahmen bedeuten, haben Zeitungen nunmal ein Interesse daran, auch dann etwas auf ihren Seiten zu berichten, wenn man nichts weiß.

    "Heute sehen wir noch viel klarer, daß Privateigentum an Produktionsmitteln und Marktfreiheit zu einer immer größeren Ungleichheit führten, welche die Freiheit der großen Zahl gegenüber der Freiheit kleiner Gruppen unerträglich einschränkt."
    - Karl-Hermann Flach (1971)

  • Unfassbar sowas. Ich frage mich jedesmal ob die Geiselnehmer wirklich glauben am Ende Geld zu haben und ungestraft davon zu kommen. Ich kann mich nicht erinnern, korrigierrt mich wenn ich falsch liege, dass jemals einer mit dem Auto ungehindert abhauen konnte, das Geld hatte und ungestraft sein Leben weiter führen konnte.
    Kann man doch an 2 Fingern abzählen das man gefangen wird. Aber solche Leute können wahrscheinlich nicht mehr klar denken.

  • Zitat

    Original geschrieben von Bernard Black:
    Da Klicks Werbeeinnahmen bedeuten, haben Zeitungen nunmal ein Interesse daran, auch dann etwas auf ihren Seiten zu berichten, wenn man nichts weiß.


    Richtig, im Zweifelsfall wird auch schon mal etwas frei erfunden, zu mindestens von Boulevard Blättern ala BILD ;)

  • Sind Taschendiebstahl, Einbrüche etc. so aus der Mode gekommen das man jetzt solch stümperhafte Versuche startet um an Geld zu kommen? Und was fährt die Polizei denn da alles auf für so nen kleinen Spinner? Finde ich viel unfassbarer als die Hoffnung das dieses "Kinomärchen" mit Geld und Fluchtwagen noch klappt. :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Dingo:
    Sind Taschendiebstahl, Einbrüche etc. so aus der Mode gekommen das man jetzt solch stümperhafte Versuche startet um an Geld zu kommen? Und was fährt die Polizei denn da alles auf für so nen kleinen Spinner? Finde ich viel unfassbarer als die Hoffnung das dieses "Kinomärchen" mit Geld und Fluchtwagen noch klappt. :D


    Vor allem ist es eine Person. Mit einer Geisel. Da soltle es doch für ein SEK nicht so schwer sein ihn zu packen oder? Trotzdem ist da noch nichts aufgelöst ...

  • Zitat

    Original geschrieben von Chrome:
    Vor allem ist es eine Person. Mit einer Geisel. Da soltle es doch für ein SEK nicht so schwer sein ihn zu packen oder? Trotzdem ist da noch nichts aufgelöst ...


    Oberste Priorität hat aber immer noch das Leben der Geisel, das die nach Möglichkeit körperlich unbeschadet frei bekommt, seelisch wird das Opfer sowieso schon Traumatisiert sein, was aber bei einer Geiselnahme nix ungewöhnliches ist.
    Zudem weiß man auch nicht wie genau die Situation im Gebäude ausschaut und in wie fern der Geiselnehmer evtl noch bewaffnet ist, hat er wirklich "nur" ein Messer oder hat er noch andere Waffen dabei.

  • Zitat

    Original geschrieben von HEELZiggler:
    Oberste Priorität hat aber immer noch das Leben der Geisel, das die nach Möglichkeit körperlich unbeschadet frei bekommt, seelisch wird das Opfer sowieso schon Traumatisiert sein, was aber bei einer Geiselnahme nix ungewöhnliches ist.
    Zudem weiß man auch nicht wie genau die Situation im Gebäude ausschaut und in wie fern der Geiselnehmer evtl noch bewaffnet ist, hat er wirklich "nur" ein Messer oder hat er noch andere Waffen dabei.


    Natürlich ist das Leben der Geisel am wichtigsten, ganz klar. Aber dabei kann man den Täter ja ganz leicht austricksen und beobachten. Schleichst dich einfach durch ein Seitenfenster rein und wartest auf einen Moment der Unachtsamkeit und greifst dann zu.
    Klar klingt das in der Theorie einfach als es ist, aber ein SEK sollte damit mMn ohne Probleme klar kommen.

  • Geiselnehmer sind aber meist aus verzweiflung und mit guten Psychologen usw., die sicher vor Ort sind wird das gut gehen. Es ist eig sehr selten, dass ein Geiselnehmer auch Geiseln erschießt. Außer es handelt sich um einen amokläufer aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun.


    Aber wie sich das ließt und schon erwähnt wurde handelt sich das um einen Amateur also hab ich keinen Zweifel daran, dass der in der nächsten zeit überwältigt wird.

    #CyboardCrimsonArmy


    watching wwe for the storyline is like watching porn for the acting game

  • Zitat

    Original geschrieben von Chrome:
    Vor allem ist es eine Person. Mit einer Geisel. Da soltle es doch für ein SEK nicht so schwer sein ihn zu packen oder? Trotzdem ist da noch nichts aufgelöst ...


    2 Polizisten, beide mit ihren Dienstwaffen im Anschlag und rein da. Das ganze Theater wegen diesem Amateur ist doch lächerlich. Kosten nur Zeit, Geld und Vertrauen. Er hat nur ein Messer....


    Wenn das jetzt in Mode kommt dann kann ja jeder bald mit nem Messer und einen Wunsch nach Geld + Fluchtwagen losziehen und irgendwann, weil man ja SEK und gefühlt 10 Polizisten dafür benötigt, wirds lustig weil keine Einheiten frei sind. ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E