A N Z E I G E

[NB] Alberto & Ricardo Spoiler/ CM Punk streitet mit den Writern/ März-Houseshows

  • Alberto de Rio bald dauerhaft ohne Ricardo?/ CM Punk im Streit mit dem Writing-Team/ Match gegen Taker nur maximal 15 Minuten?/ März-Houseshows mit Zuschauerboom

    - Im WWE-Writing-Team soll es zurzeit eine Fraktion geben, die Alberto Del Rio dauerhaft von Ricardo Rodriguez trennen möchte. Man ist dort offenbar der Meinung, dass die Weiterbeschäftigung eines persönlichen Ringsprechers dem World Heavyweight Champion bei seinem Durchbruch als Publikumsliebling eher schadet. Diese Fraktion möchte Del Rio 2013 viel lieber als starken Singles Wrestler pushen, der - ohne fremde Ablenkung - seine Matches durch erstklassiges technisches Wrestling gewinnen kann. Der jüngste Verletzungs-Angle um Ricardo (Jack Swagger "brach" ihm bei RAW angeblich den Knöchel) könnte daher schon ein Testlauf für ein solches Szenario sein. Es soll backstage aber auch immer noch eine starke andere Gruppe geben, die das Duo auf jeden Fall zusammenhalten möchte.

    - CM Punk soll sich Ende letzter Woche eine heftige Auseinandersetzung mit dem WWE-"Writing Team" geliefert haben. Der Straight Edge Superstar war mit seinen jüngsten Storylines offenbar gar nicht zufrieden und soll außerdem frustriert darüber sein, dass er bei WrestleMania 29 erneut keine (besonders) herausragende Rolle auf der Card spielen wird. Darüber hinaus leidet CM Punk nach seiner Verletzung um RAW-Main Event gegen Kane vor acht Tagen offenbar weiterhin unter starken Schmerzen im Arm, welche einen Einsatz bei Houseshows im Moment unmöglich machen. Er wurde daher am Montag von allen Houseshow-Cards bis WrestleMania 29 offiziell gestrichen. Die WWE will ihn unbedingt bei voller Gesundheit im Kampf gegen den ebenfalls angeschlagenen Undertaker haben. Schon jetzt gibt es backstage allerdings Spekulationen, dass das Match der beiden Männer nur 10-15 Minuten gehen wird, während die beiden anderen Main Events (Rock vs. Cena/ Triple H vs. Lesnar) 25-35 Minuten Matchzeit zugesprochen bekommen sollen. Bei den letzten vier WrestleManias hatte der Undertaker stets in über 30minütigen Kämpfen auf den jeweiligen Cards mitgemischt.

    - Gute Nachrichten gab es die letzten Wochen für die WWE derweil an der Houseshow-Front zu vermelden. Sowohl die RAW- als auch die SmackDown!-"Live Events" erzielten im Monat März überdurchschnittlich gute Besuchszahlen - RAW sogar ohne den WWE Champion auf den Cards. Das Roster der Montagsshow schaffte es am letzten Wochenende sogar, viermal in Folge eine Halle auszuverkaufen. Dies hatte es seit sehr vielen Jahren nicht mehr zu vermelden gegeben.

    Quellen: f4wonline.com, Figure Four Daily Audio, Wrestling Observer Radio, Figure Four Weekly Newsletter

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    - Im WWE-Writing-Team soll es zurzeit eine Fraktion geben, die Alberto Del Rio dauerhaft von Ricardo Rodriguez trennen möchte. Man ist dort offenbar der Meinung, dass die Weiterbeschäftigung eines persönlichen Ringsprechers dem World Heavyweight Champion bei seinem Durchbruch als Publikumsliebling eher schadet.


    :lol: :lol: :lol: :heul:


    Die haben aber schon mitbekommen, dass jede Nuance, die an Del Rios Faceturn funktioniert hat und das ist nicht viel, über Ricardo gelaufen ist oder? Immerhin haben die den Kram geschrieben.


    Ich habe wirklich gar keine Lust mehr, mir diese Gerüchte über die Writer und Kreativabteilung im Allgemeinen durchzulesen, weil man sich da einfach nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann.
    Das traurige daran ist, dass die momentanen Shows vollkommen in das Bild passen, das durch die Gerüchte vermittelt wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Liontamer:
    :lol: :lol: :lol: :heul:


    Die haben aber schon mitbekommen, dass jede Nuance, die an Del Rios Faceturn funktioniert hat und das ist nicht viel, über Ricardo gelaufen ist oder? Immerhin haben die den Kram geschrieben.


    Das mag für die ersten vier Wochen in der Fehde gegen Big Show richtig gewesen sein.


    Dauerhaft für die Zukunft kann ich die Denke aber schon verstehen.


    Es hilft Alberto nicht, wenn Ricardo ihm ständig mit Wassereimern das Spotlight stiehlt und er dann noch ständig sagen muss, wie gern er ihn doch hat.

  • Am allermeisten wuerde es del Rio sicher helfen wenn sein Facturn in irgendeiner Weise schluessig begruendet wuerde (oder begruendet worden waere). So hat man doch nur den Eindruck dass die WWE den Fans wieder mal krampfhaft ein super-face aufs Auge druecken will.

  • Keine Divas-Matches bei Wrestlemania? Wieso, CM Punk tritt doch an?


    Mal ernsthaft - wer bei einem Match gegen den Undertaker noch meckert, dass er keinen wichtigen Wrestlemania-Spot hat, sollte vielleicht mal Regale im Supermarkt einräumen um wieder an Bodenhaftung zu gewinnen.

  • Dafür, dass er bis Januar den längsten Run als WWE Champion in den letzten 25 Jahren hatte, ist von seinem Momentum bisher aber leider nicht viel übriggeblieben. Und daran war schon ein wenig das Booking im Februar dran Schuld. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Dafür, dass er bis Januar den längsten Run als WWE Champion in den letzten 25 Jahren hatte, ist von seinem Momentum bisher aber leider nicht viel übriggeblieben. Und daran war schon ein wenig das Booking im Februar dran Schuld. ;)


    Welchen Gegner hättest du ihn gegeben? Cena vs. Rock II stand ja schon lange fest. Ins WHC geschehen passt er auch nicht rein. Von daher finde ich schon, dass er den bestmöglichen Platz bei WM hat...

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Brrrrrrrrrrrrrrrrooooooooockkkkkkkkk Lllleeeeeeeeeeesssssssssssssssnaaaaaaaaaaar!


    Kann ich nur zustimmen. Durch die Verwicklung der beiden über Heyman UND The Shield hätte sich die Story recht einfach geschrieben. Heyman heuert Shield ohne Punks wissen an, der zofft sich mit Heyman worauf dieser von Lesnar beschützt wird...Rumms.

  • Zitat

    Original geschrieben von Zanizu93:
    Kann ich nur zustimmen. Durch die Verwicklung der beiden über Heyman UND The Shield hätte sich die Story recht einfach geschrieben. Heyman heuert Shield ohne Punks wissen an, der zofft sich mit Heyman worauf dieser von Lesnar beschützt wird...Rumms.


    Und dann ein neuerlicher Faceturn? Nene, der Undertaker ist schon ein guter Gegner für Punk.
    Ich sehe auch nicht, dass er besonders viel von seinem Momentum eingebüßt hat, weil Punk generell nicht mehr viel mit Momentum zu tun hat. Der hat durch die letzten beiden Jahren einfach einen Status erreicht, von dem er auch nicht mehr zu stoßen sein wird. Top Heel der Liga mit Fehde gegen The Rock und die "Ehre" eines der letzten großen Matches des Undertakers. Da kann man es schwerer treffen.



    Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Das mag für die ersten vier Wochen in der Fehde gegen Big Show richtig gewesen sein.


    Dauerhaft für die Zukunft kann ich die Denke aber schon verstehen.


    Es hilft Alberto nicht, wenn Ricardo ihm ständig mit Wassereimern das Spotlight stiehlt und er dann noch ständig sagen muss, wie gern er ihn doch hat.


    Inwiefern stiehlt er ihm denn das Spotlight? Finde ich gar nicht. Meiner Meinung nach hat Del Rio enorm von Ricardo profitiert und wäre ohne sein Beisein noch viel schlimmer dran, als er es jetzt ohnehin schon ist.
    Für mich ließt sich das einfach so, als suche man einen Grund, aus dem Del Rio nicht wie gewollt ankommt, ohne sich dabei an die eigene Nase packen zu wollen.

  • Witzig. Das einzige, was an AdR funktioniert, ist RR. Für mich steht immer mehr fest, daß das CreativeTeam sich die Sendungen nicht selber anschaut, weil sie ja eh wissen, wa kommt und wissen, daß es Müll ist. Wozu also Zeit verschwenden? Für AdR wird das der Todesstoß, denn gute Techniker haben wir viele in der WWe, da steht AdR nur in einer Reihe mit anderen Spitzentechnikern. AdR würde ohne Ricardo zum zweiten Swagger, der ja eben beweist, daß Manager (ich verwende dieses Wort, weil ja VinnieMac explizit ausgegeben hat, daß die neuen Ringbegleiter keinesfalls Manager genannt werden dürfen, um nur ja nicht das Gefühl aufkommen zu lassen, man würde sich an seiner großen WWF-Zeit orientieren - genauso hirnrissig, wie Fans Universe zu nennen, weil man sagt, wenn man die Zuschauer als Fans bezeichnet, würden diese sich nicht mit einbezogen fühlen. Really????? Ich fühle ich nicht als Universe. Auch nicht als Teil eine Universe. Ich fühle mich als Fan. All diese Dinge zeigen aber, wie entfremdet die WWe sich von den Fans und von der eigenen Geschichte hat und so sehen die Shows auch aus) für uncharismatische Wrestler eine Stütze sein können. Und AdR ist nun mal uncharismatisch. Er mag ja sympatisch sein, aber das alleine reicht nicht.


    Punks Darstellung zur Zeit ist echt Grütze. Das darf er ja wohl sagen. Und die "Fehde" gegen den Undertaker, was eigentlich ein Selbstläufer sein sollte, weil da zwei großartige Charaktere aufeinander treffen... die WWe schafft es, selbst hier so etwas wie Spannung zu vehindern. Ohne Paul Bearers Tod und der damit wiederkehrenden Urne... möchte ich nicht wissen, wie schlecht es da geworden wäre.


    Wenn ich mir anschaue, wie uninspiriert selbst HHH gegen Lesnar aufgebaut wird (und das hat nun den besten Aufbau - was Bände spricht), dann kann man nur noch sagen: "Fort mit dem Creative Team". Ich bin mir fast sicher, würde man den Wrestlern 1 Stunde vor der Sendung sagen, ihr habt soundsoviel Zeit, macht was draus, sucht euch den Gegner und startet ne Fehde über 3, 6, 12 Monate, dann würden die was Besseres machen, als das, was wir jetzt sehen.


    Ich bin entsetzt. Die WWe war gegen Ende 2012 immer besser geworden, bis zum Rumble war es recht unterhaltsam. Aber seit die RtWM gestartet ist, ist es bodenlos. Ein Wahnsinn. Obwohl es nicht passiert, wäre es für die WWe lebenswichtig, eine miserable Buy-Quote für diese WM zu bekommen. So schlecht, daß es für die Company kritisch wird. Dann würde sich mal was bewegen. Aber der Müll wird trotzdem gekauft, genauso wie man die jährlichen EA-Fortsetzungen bei Computerspielen kauft. Sinnfrei konsumieren. Nach dem dieswöchigen RAW werde ich WM nicht kaufen. Denn diese Form der Anerkennung hat die WWe einfach nicht verdient dieses Jahr.


    Markus

    Die WWe ist engültig zu einem Saftladen verkommen, der mangels Konkurrenz in seiner eigenen Hybris erstarrt ist und nun zu einer stinkenden Kloake aus Vetternwirtschaft und Unfähigkeit verkommen ist. Irgendwann geht das schief und auf den Tag freue ich mich!

  • alberto als uncharismatisch hinzustellen, halt ich einfach mal für falsch! als face suckt er sicherlich, hat dafür als heel aber umso mehr überzeugt.


    wegen was regt sich punk eigentlich auf? wie schon von einem vor mir erwähnt, hat punk mittlerweile einfach einen ganz besonderen status, den für mich persönlich auch daniel bryan hat. ich gehe sogar soweit und sage, dass punk in meinen augen der erste ist, der die streak wirklich brechen kann. ob dass das optimum ist, ist natürlich ne andere frage.

  • Also dass Punk sich mit dem Writing Team anlegt wegen den lahmen Storylines die gerade ablaufen kann wohl jeder verstehen.


    Aber ich verstehe nicht so ganz warum er sich über seine Rolle bei WM beschwert. Ich finde die Chance die Streak zu beenden hat fast mehr Wert als um die WWE Titel anzutreten oder?? Dass die Chance es wirklich zu schaffen natürlich (eigentlich) nicht vorhanden ist steht auf einem anderen Blatt ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E