A N Z E I G E

[NB] Pro Wrestler vs. Zombies - Interviewfragen für den Regisseur

  • Pro Wrestler vs. Zombies - Fragensammlung an den Regisseur

    Manche von euch haben es bereits mitbekommen. Der Film von Cody Knotts (Regie und Drehbuch) soll in diesem Jahr veröffentlicht werden. Auf dem WWE Board, im News und Gossip hatte ich bereits darüber berichtet (Posting). Warum das? Na, weil viele Veteranen und bekannte Größen sich die Klinke in die Hand geben, bei diesem Machwerk. Roddy Piper himself wird im Film mitspielen und ebenso Terry Funk, Raven, Shane Douglas und Matt Hardy!

    Knotts selbst hat bisher zwei weitere, ebenfalls dem Horrorgenre zuzurechnende Filme geschaffen. Wie hoch die Qualität des Films wird bleibt natürlich abzuwarten, doch hat er sein Projekt mit der Spendenplattform Kickstarter unterstützt und auch die geforderten 30.000$ für ´Pro Wrestler vs. Zombies´ zusammenbekommen und das mit gerade mal 65 Unterstützern. Außerdem hat er sein Geschäft verkauft um diesen Film realisieren zu können und zu seinem Team gehören gerade erst von der Filmschule graduierte Studenten. "Good old american violence!" prangt auf der Seite von Kickstarter und das ist wohl was wir zu erwarten haben. Wrestling und und der Überlebenskampf gegen die Zombiehorden in einem Spielfilm vereint. Wenn es gut gemacht ist, sicher keine Frage, ob man sich nicht sogar die DVD besorgen muss. Ihr habt Vorbehalte? Gut so! Ich konnte Cody Knotts überzeugen mit mir ein Interview zu machen und er hat auch zugestimmt Fragen von Euch zu beantworten. Ich möchte hier im Laufe der nächsten 1 1/2 Wochen. Fragen zum Film sammeln um ihm diese dann zu stellen

    Wer mag also Filme? Wer mag Zombies? Nach Wrestling frage ich gar nicht erst. Was würdet ihr gerne mal in so einem Film sehen? Was interessiert euch?

    Hier geht es weiter zum Thread auf unserem CyBoard!

  • A N Z E I G E
  • Wahrscheinlich Trash-Horror wie er im Buche steht. Ich meine mich sogar daran zu erinnern, in einer Videothek mal einen Horrorfilm mit Zombie-Luchadores gesehen zu haben... aber ganz ehrlich, die Sehenswertigkeit dieses Films ist wohl gleichzusetzen mit dem letzten Porno von Chyna.

    Ich fordere den sofortigen Einstieg von Kentucky Fried Chicken beim KFC Uerdingen 05!!! :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Kriz:
    Wahrscheinlich Trash-Horror wie er im Buche steht. Ich meine mich sogar daran zu erinnern, in einer Videothek mal einen Horrorfilm mit Zombie-Luchadores gesehen zu haben... aber ganz ehrlich, die Sehenswertigkeit dieses Films ist wohl gleichzusetzen mit dem letzten Porno von Chyna.


    Du meinst aber nun schon in deinem Vergleich die Qualität von dem Zombie-Luchadore-Film und nicht der, der in diesem Thread behandelt wird. Trash-Horror muss auch nicht dem Unterhaltungswert der Übersetzung entsprechen. Ich möchte nur Peter Jacksons erste Filmchen wie Bad Taste oder Meet the Feebles erwähnen. Wenn man sich auch viele der Filme der Marke Troma (Toxic Avenger-Reihe, Surf Nazis Must Die!<mE, der schlechteste Film allerzeiten, etc.) anschaut gibt es dort ebenfalls viele Klassiker, zwar des schlechten Geschmacks, aber das ist eine andere Sache.


    Hier macht ein Mensch seinen Traum wahr und dreht Filme, auch wenn diese nicht einem allgemeinen Mainstreamstandard entsprechen sollten, ist es trotzdem eine Leistung einen Film zu machen, auch einen unperfekten. Auf so eine "Meinung", polemischen, eindimensionalen Unfug und weitab jeden inspirativer Weitsicht, wie von thehumanpuppet kann ich gerne verzichten. Die Definition von guten Filmen muss ich mir meißtens von Leuten anhören, welche die Spielzeit mit ihrem Kopf im Popcorneimer verbringen, oder aber "gut" nach Oscars quantifizieren. Es ist aber auch nicht meine Aufgabe den Film zu verteidigen, zu promoten oder sonstwas. Ich finde die Idee von Knotts interessant und würde den Film gerne sehen. Punkt.


    Ich kann ihm auch alleine meinen Fragenkatalog stellen, wer jedoch Interesse und Spaß daran hat selbst seine Fragen beantwortet zu bekommen kann gerne mitmachen.

  • Cool, dass du uns diese Möglichkeit gibst! :thumbsup:


    Ich gehe mal davon aus, dass du die offensichtlichen Frage alá "Wie kamen Sie auf diese Idee?" und "Interessieren Sie sich privat auch für Wrestling?" bereits in deinem Fragenkatalog hast. ;)


    Was mich interessieren würde ist die Frage wie der Kontakt zu den teilnehmenden Wrestlern zustande kam bzw. wie diese darauf reagierten. Es ist ja schon ein Projekt bei welchem man als Herzblut-Wrestler sicher erstmal zögert. Darauf aufbauend wäre es eventuell auch interessant zu erfahren, ob er noch weitere Wrestler (oder gar Promotions) angefragt hat die sich für das Produkt nicht begeistern konnten.

  • Zitat

    Original geschrieben von Kriz:
    Ich meine mich sogar daran zu erinnern, in einer Videothek mal einen Horrorfilm mit Zombie-Luchadores gesehen zu haben...


    Du meinst vermutlich "Wrestlemaniac - El Mascarado Massacre" mit Rey Misterio Sr., oder? Eine Gruppe will in einer verlassenen Stadt einen Porno drehen, doch dort lebt auch El Mascarado, eine mexikanische und mutierte Legende, die von einigen Wissenschaftlern aus den drei besten Wrestlern zusammengebastelt wurde (=Zombie), plötzlich durchdrehte und seine Gegner im Ring killte.


    Der Film war btw. natürlich richtiger Müll. ;)


    Von Pro Wrestlers vs. Zombies erwarte ich hier nicht viel. Wird vermutlich so ein Crap wie Monster Brawl mit Kevin Nash und Jimmy Hart. :D

  • Ich würde gerne wissen welche Art von Film dabei rauskommen soll.


    Reinster B Movie mit dem nötigen "Trash" Charme den viele (mich eingeschlossen) lieben, oder ob es mehr in die professionellere Schiene gehen soll ala Iron Sky, der auf dem Papier zwar auch B Movie artig aussieht, aber durch recht professionelle Tricks, Animationen und Schauspieler dann doch eher eine andere Richtung einschlägt.


    Natürlich ist die Story eher trashig, aber mir geht es eher um den Look und das "feeling" des Films.


    Iron Sky kann man da übrigens als gutes Beispiel sehen. Auch der wurde ge"crowdfunded" und sollte ursprünglich auch B Movie Charakter haben. Durch das viele Geld das sie aber von Fans bekamen hat sich dies geändert.



    Ich weiß auch nicht warum man diesen Film jetzt schon schlecht reden muss.
    Nur weil es albern ist und die Qualität möglicherweise nicht sooo prickelnd ist? Tanz der Teufel hat auch richtig viel Trash, Armee der Finsterniss sowieso, und sie zählen als KULT!
    Letztens habe ich Megashark vs. Giant Octopus geschaut, Natürlich kompletter Bullshit, aber gerade deswegen auch richtig lustig.
    Solche Filme sind mir persönlich weit lieber weil man weiß was ihn erwartet.
    Blenderfilme von Uwe Boll wie Far Cry oder Silent Hill Revelations, mit einem riesen Budget und profi Machart bei denen ein riesen haufen langweiliger Grütze rauskommt, die einfach nur schlecht sind, finde ich da viel schlimmer.


    Man sollte unterscheiden ob man mehr wollte und nicht mehr konnte (wegen dem Geld z.B.), oder einfach nciht in der Lage war einen guten Film zu drehen.

  • Zitat

    Original geschrieben von CaptainElbow:
    Du meinst aber nun schon in deinem Vergleich die Qualität von dem Zombie-Luchadore-Film und nicht der, der in diesem Thread behandelt wird. Trash-Horror muss auch nicht dem Unterhaltungswert der Übersetzung entsprechen. Ich möchte nur Peter Jacksons erste Filmchen wie Bad Taste oder Meet the Feebles erwähnen. Wenn man sich auch viele der Filme der Marke Troma (Toxic Avenger-Reihe, Surf Nazis Must Die!<mE, der schlechteste Film allerzeiten, etc.) anschaut gibt es dort ebenfalls viele Klassiker, zwar des schlechten Geschmacks, aber das ist eine andere Sache.


    Sollte nur heißen, obwohl mir Zombiefilme durchaus gefallen muss ich den Film net unbedingt sehen :D (Und nix gegen die Feebles ;) )


    @Frollo: Hab gegoogelt, der Film den ich meinte hieß "Zombie King and the Legion of Doom", hatte mir den Film nicht ausgeliehen, nur das Cover war mir in Erinnerung. Ist sogar n Romero-Streifen :) :


    http://www.imdb.com/media/rm2536803328/tt0376355

    Ich fordere den sofortigen Einstieg von Kentucky Fried Chicken beim KFC Uerdingen 05!!! :D

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • IMO ist es ein schwieriges Unterfangen, da man mit the Walking Dead im Bereich Zombies eine hohe Meßlatte hat bzw. kommen in diesen Jahr noch weitere Zombies Filme raus.


    Mich würde das Konzept/Handlung interessieren. Geht es in Richtung Lucha Libre Filme, wo die Luchadores gegen Vampiere, Werwölfe, Mumien, Zombies in den Ring gestiegen sind?
    Wie werden die Zombies dargestellt schnell oder langsam? IMO sollten Zombies nicht schnell rennen, aber da hat jeder eine andere Interpretation.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Soso, ein paar Sachen haben wir ja hier. Ich weiß, es ist nicht Viel, aber auch die negativen Statements werde ich in einer angemessenen Form weiterleiten. Für die Leute, die ihre Fragen gepostet haben schonmal vorab ein Dankeschön. Wer nun doch noch Etwas wissen möchte, oder seine Gedanken zum Film darlegen möchte, kann dies nun noch bis Mittwoch machen.

  • Na dann will ich mal ein paar Fragen zusteuern. So, wie ich sie in einem Interview stellen würde. Wäre klasse, wenn Du sie verwenden würdest.


    - Auf Kickstarter ist von Good Old American Violence die Rede. Was kann man als Europäer darunter verstehen? Was heißt "Good Old American Violence"?


    - Du hast Dein Geschäft für die Realisierung dieses Films verkauft. Das ist ein ziemliches Risiko, wie ich finde. Worin begründet sich deine Leidenschaft Filme zu machen und solche Risiken einzugehen?


    - Das Zombie-Thema ist durch Serien Hochgalnzserien wie "Walking Dead" ziemlich gehypt. Hattest Du die Iee für diesen Films schon vorher? Hast Du zudem Sorge, dass viele von solchen Serials zu sehr auf eine Darstellungsform von Zombies konditionieren lassen und Dein Film dann zwangsweise mit Walking Dead & Co. verglichen wird?


    - Wie ist das Drehbuch entstanden? Welche Ideen und Einflüsse haben Euch zu der Geschichte begleitet?



    An alle Nörgler hier: Wie heißt es so schön? Macht es erstmal besser! I
    hr seid, deke ich, viel zu sehr von Hochglanzproduktionen a la Hollywood geblendet. Ich finde es super, wenn sich jemand solch einen Traum wahrmacht und solch ein kreatives Projekt anfängt. Egal ob daraus ein B oder C Movie wird. Ich finde solche File viel interessanter als irgendwelche hochgehypten Kinofilme oder US-Serien wie Walking Dead, die einfach nur Langeweile erzeugen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E