A N Z E I G E

[NB] Main Event TV-Report vom 20.02.2013 [inkl. Videos]

  • Main Event Taping Report vom 19.02.2013 (Ausstrahlung: 20.02.2013)

    WWE Main Event
    Aufzeichnung: 19.02.2013
    Ausstrahlung: 20.02.2013
    Mississippi Coast Coliseum - Biloxi, Mississippi



    The Big Show kommt zum Start der Show zum Ring, wo er sich über seine Niederlage gegen Alberto del Rio bei Elimination Chamber beklagt. Dazu lässt er auch Bildmaterial einspielen, bis er nach Booker T. verlangt und jeden WWE Superstars im Locker Room zu einem Match herausfordert. Zum Ring kommen nun die Usos.

    Handicap Match
    The Big Show besiegt The Usos (Jimmy & Jey) via Double Chokeslam.

    Nach dem Match kommt Brodus Clay zum Ring und das zweite Match der Show startet.

    Singles Match
    The Big Show besiegt Brodus Clay mit der WMD.

    Und The Great Khali kommt nun auch zum Ring...

    Singles Match
    The Big Show besiegt The Great Khali durch Count Out, nachdem er ihm zuvor die WMD verpassen konnte.

    Nach dem Match macht sich Big Show auch noch über The Miz lustig, doch Miz lässt sich dies nicht gefallen. Miz steigt ins Seilgeviert und mit einigen harten Kicks befördert er Big Show aus dem Ring.

    Backstage wird Brad Maddox von Matt Striker interviewt. Laut Maddox befinden wir uns gerade in der "Brickie Era" und das "Match" zwischen Vince McMahon und Paul Heyman, welches nächsten Montag bei RAW stattfinden wird, war sogar seine Idee. Nach Brad Maddox werden auch noch Justin Gabriel und Titus O'Neil interviewt. Beide Männer stehen sich gleich im Ring gegenüber.

    Singles Match
    Justin Gabriel besiegt Titus O'Neil mit dem 450° Splash.


    Main Event TV-Report vom 20.02.2013 [inkl. Videos]

    WWE Main Event
    20.02.2013
    Mississippi Coast Coliseum - Biloxi, Mississippi
    Kommentatoren: Michael Cole & The Miz



    Die heutige Ausgabe startet mit Michael Cole und The Miz am Kommentatorenpult. Sie begrüßen uns zur heutigen Show und sprechen über die große Titelverteidigung von Alberto del Rio gegen The Big Show bei Elimination Chamber. Dazu folgt auch eine große Einblendung, bis Big Show in die Halle kommt, der sich über diese Einblendung aufregt. Nichts daran war lustig und dass er immer wie der letzte Trottel aussieht, kann man einzig und alleine Booker T. verdanken. Show stichelt noch ein wenig gegen The Miz und Dank Booker wurde er in den letzten Monaten immer wieder in komische Situationen gebracht. Im Locker Room hätte niemand die Eier dazu, ihm ins Gesicht zu lachen. Niemand könnte ihn besiegen und nach kurzer Zeit kommen Jimmy und Jey Uso zum Ring.

    Handicap Match
    The Big Show besiegt The Usos (Jimmy & Jey) via Double Chokeslam. – [03:37]

    Nach dem Match kommt Brodus Clay zum Ring und das zweite Match der Show startet.

    Singles Match
    The Big Show besiegt Brodus Clay mit der WMD. – [06:33]

    Und The Great Khali kommt nun auch zum Ring...

    Singles Match
    The Big Show besiegt The Great Khali durch Count Out, nachdem er ihm zuvor die WMD verpassen konnte. – [04:25]

    Nach dem Match erhebt sich The Miz vom Kommentatorenpult, damit diese Show auch „Must See“ wird. Miz steigt in den Ring und holt Big Show mit einem Dropkick von den Beinen. Anschließend zeigt er vier harte Kicks gegen Shows Schädel, bis dieser sich aus dem Ring rollt. Nach einer Aufforderung von Miz, dass er doch gerne zurückkommen könnte, will Big Show wieder in den Ring steigen. Doch Miz zeigt direkt einen weiteren kleinen Dropkick gegen Big Show, bis dieser abwinkt und die Halle verlässt.




    Backstage wird Brad Maddox von Matt Striker interviewt. Er ist der „Assistant Managing Supervisor“ und als dieser hat er auch schon seine Pläne. Darunter auch geheime Pläne und er hat seine Augen überall. Wir befinden uns gerade in einer neuen Ära, größer als die McMahon-Helmsley Era, größer als die Attitude Era und größer als die „Stone Cole trägt kurze Shorts“ Era. Wir sind in der Brad Maddox & Vickie Guerrero Era . . . oder auch Brickie Era! Zum Startschuss präsentieren sie uns am Montag Vince McMahon vs. Paul Heyman! Striker meint, dass Maddox damit doch nichts am Hut hätte, woraufhin Maddox antwortet, dass es ein „Brickie Product“ ist.


    Gleich stehen sich Justin Gabriel und Titus O’Neil im Ring gegenüber, doch jetzt wird Gabriel erstmal von Matt Striker interviewt. Kurz darauf wird er aber auch schon von O’Neil und dessen Trillerpfeife unterbrochen. Sie streiten sich darüber, wer denn gleich das Match gewinnen wird, bis Gabriel nur eine Zahl für O’Neil übrig hat: 450! O’Neil meint, dass er genauso viele Möglichkeiten kennt, wie man Gabriel besiegen könnte.

    Singles Match
    Justin Gabriel besiegt Titus O'Neil mit dem 450° Splash. – [06:18]


  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Messerjockel:
    Wow. Big Show, Usos, Brodus und Khali. This is MAINEVENT! War klar, daß früher oder später Superstars draus wird... :rolleyes:


    Mein Gott, weil mal einmal keine absoluten Hammer-Matches oder Titel-Matches stattfinden wird's gleich zu Superstars?! Man kanns auch übertreiben mit der Nörgelei... :rolleyes:

  • Zitat

    Original geschrieben von Rockwilder:
    Mein Gott, weil mal einmal keine absoluten Hammer-Matches oder Titel-Matches stattfinden wird's gleich zu Superstars?! Man kanns auch übertreiben mit der Nörgelei... :rolleyes:


    Nur einmal?! Vergleich mal die Anfangsshows mit den jetzigen. Am Anfang gabs z. B. Champion vs Champion ; Punk vs Sheamus. 20 Minuten vom feinsten! Klar kann man das nicht mehr toppen aber die WWE hielt wochenlang dieses Topniveau mit dem Schema 20 MInuten Topmatch bekannter Namen und dann noch ein Undercard 5 Minutenmatch. So ungefähr.
    Aber in den letzten Wochen verkommt einfach das Niveau. Squash-matches, Interview-Segmente etc. etc. von den 20 Minuten PPV-Niveau-Matches ist nix mehr zu sehn!
    Und die Gefahr ist nach dem aktuellen Trend tatsächlich da dass es in Zukunft zu ner Art Superstars verkommt, stell Dir vor!

  • Da mir Superstars immernoch sehr gut gefällt verstehe ich diesen Vergleich nun nicht wirklich? Main Event wird von einer guten Show zu einer guten Show?

    Professioneller FIFA Gott #DerWahreFIFA
    CyBoard Funny Guy 2016 > Funny Guy 2017
    #TeamFavre
    "Macht einen auf Latino, ist aber Bergkurde mit Esel!"

  • The Trend is your friend. Hier leider wirklich nicht. Einzig allein Alberto de Rio vs. Dolph Ziggler hat nochmal an die ersten Shows angeknüpft. Dieses Lineup liest sich wirklich schlechter, aber dennoch gibt es ab und zu die Ausschläge nach oben. Sehen wir einfach in ein paar Monaten nochmal was darauß wird, wenn man wirklich die Messlatte anlegt vom Anfang der Show bis Heute, dann sieht man schon die negative Steigung, bleibt nur sehen ob sie steiler wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Bramahummel:
    Nur einmal?! Vergleich mal die Anfangsshows mit den jetzigen. Am Anfang gabs z. B. Champion vs Champion ; Punk vs Sheamus. 20 Minuten vom feinsten! Klar kann man das nicht mehr toppen aber die WWE hielt wochenlang dieses Topniveau mit dem Schema 20 MInuten Topmatch bekannter Namen und dann noch ein Undercard 5 Minutenmatch. So ungefähr.
    Aber in den letzten Wochen verkommt einfach das Niveau. Squash-matches, Interview-Segmente etc. etc. von den 20 Minuten PPV-Niveau-Matches ist nix mehr zu sehn!
    Und die Gefahr ist nach dem aktuellen Trend tatsächlich da dass es in Zukunft zu ner Art Superstars verkommt, stell Dir vor!


    Finde trotzdem man sollte nochmal abwarten. klar diese Woche ists schon extrem schlechtes Niveau im Vergleich zu den Anfangssendungen, aber es ist ja nun nicht so, dass seit Wochen nur schlechte Superstars-mäßige Matches kommen... Wenn es nun jede Woche so wird, gehe ich mit dir absolut konform, aber den vorigen Kommentar vom Messerjockel fand ich dann doch etwas überzogen und zu sehr das typische Bashing.... ;)

  • Es ist doch einfach definitiv so, dass wen man Main Event nicht guckt, man nichts verpasst. Es unterscheidet sich von Superstars eigentlich nur, weil es das ein oder andere Segment gibt (bspw. MizTV), was aber auch nicht wirklich relevant ist.


    Eine dritte "große" Show etabliert man so nicht. Der normale Zuschauer guckt weiterhin nur Raw & Smackdown.

    „Unter Abwägung aller widerstreitenden Interessen könnte man die Auffassung vertreten, dass gewisse Teile des Programms von RTL als scheiße zu bezeichnen sind.“ - Richter, Oberlandesgericht Köln

  • Zitat

    Original geschrieben von Awesome One:
    Es ist doch einfach definitiv so, dass wen man Main Event nicht guckt, man nichts verpasst. Es unterscheidet sich von Superstars eigentlich nur, weil es das ein oder andere Segment gibt (bspw. MizTV), was aber auch nicht wirklich relevant ist.


    In Sachen Story verpasst man vermutlich nichts (künftig vielleicht, wenn man das mit IC-Titel machen will). Potentiell können einem natürlich coole Matches entgehen (wie das bislang one-time-only Punk vs. Sheamus). Selbiges gilt vermutlich für Saturday Morning Slam und das ist auch gut so. 2 Shows (mit insgesamt 5 Stunden Sendezeit) müssen reichen. ;-)

  • Obwohl man in den Hauptshows schon öfters auf Main Event und dortige Entwicklungen eingeht, ob es nun Ryback, Miz, Cesaro, Bryan, Kane oder sonst jemand war; erwähnt wurde es. Das man dort keine weltbewegenden Storylineentwicklungen bekommt, sollte eigentlich auch vorher klar gewesen sein.


    Und dafür, dass man "die dritte große Show so nicht etabliert", hat die Show ganz anständige Zuschauerzahlen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E