A N Z E I G E

[Umfrage der Woche] Nach den Enthüllungen über Heyman: Steckt CM Punk mit drin?

  • Steckt CM Punk wirklich mit Paul Heyman unter einer Decke? 229

    1. Ja, CM Punk wusste darüber Bescheid und wird weiterhin eine Allianz mit Heyman (und Lesnar) bilden (108) 47%
    2. Nein, die Bestechungen wurden ohne sein Wissen durchgeführt. Ein Babyface-Turn ist daher möglich. (121) 53%

    Letzten Montag hat die WWE nach vier Monaten schließlich doch noch die Storyline um Referee Brad Maddox beim "Hell in a Cell"-PPV aufgelöst. Paul Heyman entpuppte sich als Drahtzieher einer Bestechung und gleichzeitig auch als Auftraggeber von "The Shield". Damit steht nun fest, wie die fremde Hilfe für CM Punk in seinen letzten PPV Matches zustande kam. Nicht abschließend geklärt wurde dagegen bisher die Frage, ob der Straight Edge Superstar auch wirklich die ganze Zeit in die dubiosen Machenschaften seines Managers eingeweiht war. Zwar sprach Heyman am Montag in dem "Enthüllungsvideo" klar von "Punk and I paid you", doch bei der Konfrontation mit Vince McMahon im Ring glänzte der "Paul Heyman Guy" dann am Ende mit Abwesenheit. War dies nur deshalb so inszeniert, damit er nicht von Brock Lesnar überstrahlt wurde? Oder wusste CM Punk am Ende gar nicht über die Machenschaften seines Managers Bescheid? Beide Richtungen scheinen in der aktuellen Storyline im Moment durchaus möglich zu sein.


    In der aktuellen "Umfrage der Woche" wollen wir daher von Euch wissen, was ihr glaubt.


    Steckt CM Punk wirklich bei der Bestechung von Brad Maddox und The Shield mit Paul Heyman unter einer Decke?

  • A N Z E I G E
  • Ob das die WWE überhaupt weiß?


    Halte beides für möglich, gehe aber eher davon aus, da Heyman in diesem Video mit The Shield ja auch immer von sich und Punk sprach ("We paid you"; "Punk & Me"), dass es zur Allianz mit Heyman & Lesnar kommt.


    Aus zweiterem könnte man mMn viel mehr machen, allerdings sind solche Storylines doch sehr untypisch für die WWE. Außerdem müsste die WWE Punk wieder Face turnen, was einfach unglaubwürdig und viel zu früh wäre. Punk als Tweener od. Heel gegen Lesnar würde zwar sicher funktionieren, ist aber auch wieder untypisch für die WWE.

    „Unter Abwägung aller widerstreitenden Interessen könnte man die Auffassung vertreten, dass gewisse Teile des Programms von RTL als scheiße zu bezeichnen sind.“ - Richter, Oberlandesgericht Köln

  • Es wäre besser wenn Punk nichts davon gewusst hätte und Heyman das nur getan hat weil Punk alleine sonst alle Matches verloren hätte.... das ganze läuft dann auf Punk vs. Lesnar war und Punk turnt Face.....


    Es wäre ziemlich lahm wenn Punk es gewusst hätte, weil Punk und Heyman die ganze Zeit unter Verdacht standen und es auch logisch und klar gewesen wäre.

  • Habe erstmal für ja gestimmt, da man mMn bis WM gut hinkommen kann.
    Danach scheint eigentlich vieles möglich. Fände nen Match beim Summerslam der beiden ne gut mögliche Variante in 2013.

    Dem Morgengrauen entgegen ziehn´ wir gegen den Wind, wir werden alles zerlegen, bis wir Deutscher Meister sind. FC Union, du sollst leuchten wie der hellste Heiligenschein und überall wird es schallen, FC Union unser Verein!

  • Nein, er wusste nichts davon! Ist jedenfalls meine Hoffnung, ich finde, Punk & Lesnar passen nicht zusammen - gegeneinander würde ich sie aber verdammt gerne sehen.


    Wobei ich sein lachen beim Rumble, nach dem Shield Eingriff, relativ hämisch und hinterlistig fand, als ob er genau wusste, dass das passiert, muss aber nichts aussagen.

  • In der WWE ist wie immer vieles möglich. Siehe Split zwischen Vickie und Ziggler, wo trotzdem beide Heel blieben.


    Für Punk schaut es wohl so aus, dass er sich jetzt nochmal für Rocky und dann bei WM für den Taker hinlegt.


    Wahrscheinlich beendet Heyman die Zusammenarbeit mit Punk nach dem Chamber-PPV. Punk macht dann alleine als Heel weiter und Heyman und das Shield unterstützen Lesnar gegen HHH und die McMahons.


    Lesnar geht nach WM sowieso erst einmal wieder auf Feierschicht. Dann könnte das Shield noch kurzzeitig mit Heyman weitermachen, der dann aber auch wieder langsam von der Bildfläche verschwindet. Heyman kann dann (später) wieder alleine mit Lesnar weitermachen.


    Von Punk vs. Lesnar halte ich nix, da man Punk nicht schon wieder Face turnen sollte. Lesnar bekommt zwar tolle Reaktionen, aber als Face kann man ihn derzeit nicht gebrauchen.


    Brad Maddox wird jetzt hoffentlich endlich fallen gelassen. Sehe seinen Namen sicher bei der nächsten Entlassungswelle erscheinen, wenn er nicht wieder als Ref engagiert wird.

  • Nein, ich habe auch im RAW Thread erklärt, wieso. Heyman hatte Punk bereits kurz nach Wrestlemania - das dürfte etwa da gewesen sein, als Brock Lesnar zurückkam - versucht anzuwerben. Warum, ist klar: Ein amtierender Champion unter Vertrag bei der eigenen Manager-Agentur, da kommt gut Geld in die Kassen.


    RAW #1000: CM Punk tut eigentlich nur das, was er bereits vorher getan hat, er verteidigt das WWE Universe gegen die Ungerechtigkeit, dass The Rock ohne Weiteres ein WWE Championship Match kriegt und spricht den bereits im Internet formulierten Unmut aus, dass John Cena in jedem Mainevent steht, seit Punk Champ ist. Es folgt der Summerslam, CM Punk verteidigt seinen Titel - zeitgleich schaltet Brock Lesnar mit Triple H einen der wichtigsten Männer der Company aus. Heymans Plan geht auf.


    CM Punk kommt, nachdem Lesnar diesmal im Mainevent stand und jetzt die WWE "verlassen" hat, auf Heyman zurück und ist dessen neuer Client. Klasse, denkt sich Heyman, eine neue Kuh zum Melken, denn Lesnar hat alles erreicht. (Denkt er, die Streak fehlt noch, dazu komme ich aber nachher) Punk gegen Cena also bei Night Of Champions, und Heyman stachelt seinen Klienten an, indoktriniert ihn. Nach der nur sehr glücklichen Titelverteidigung aber beginnt Paul zu zweifeln, wie lang geht das noch gut?


    Gut, dass es Korruption gibt: Nachdem CM Punk sich mit Mick Foley angelegt hat und langsam etwas abhebt, er von John Cena und danach Ryback Dresche kassiert, beschließt Heyman, den jungen Referee Brad Maddox zu bestechen und verspricht ihm dafür sowohl eine gute Belohnung als auch den Durchbruch. Passiert so, Maddox bekommt sein Geld - und bei RAW Dresche von Ryback, sodass selbiger zweifelt. Da er so schnell kein Match mehr leiten wird, braucht es einen neuen Plan.


    Jetzt ist auch noch John Cena wieder fit und Vince McMahon hat es irgendwie eingerichtet, dass Punk seinen Titel bei der Survivor Series doch verteidigen muss. Schmeckt dem Punkster gar nicht, dem Paule schon gleich gar nicht. Also wendet er sich hinter Punks Rücken an die NXT-Talente Ambrose, Reigns und Rollins - die das bei der Series dann erledigen und ihren eigenen Vorwand erfinden. CM Punk weiß natürlich nichts und denkt, das seien nunmal zufällige Umstände. Dann kommt eben noch eine Verletzung dazu, durch die Punk seinen Titel bei TLC nicht verteidigen kann. Ryback schlägt sich unterdessen mit Shield herum, Cena ist mit Dolph Ziggler beschäftigt. Das TLC Match bei RAW Anfang Januar kann Punk dank Shield gewinnen. Dass diese das für ihn tun, weiß er nicht, er denkt weiterhin, er habe das alleine erreicht und für die Umstände ist wer anders verantwortlich.


    Heymans Plan für das Match gegen Rocky beim Rumble geht schief, der Schauspieler kann doch noch WWE Champion werden und die 434 Tage Titelherrschaft beenden. Noch dazu hat Vince McMahon jetzt alles entdeckt, und hat dafür gleich von Brock Lesnar Dresche kassiert. Folgende Möglichkeiten tun sich auf:


    a) CM Punk wusste wirklich nichts, ist dementsprechend enttäuscht von Heyman. Der Konflikt wird angedeutet, man rauft sich aber doch noch irgendwie zusammen. Bei Elimination Chamber verliert Punk das Rematch, die Kuh ist ausgemolken und Brock Lesnar fertigt dann im Auftrag Paul Heymans CM Punk ab. Womit letzterer wieder Babyface sein dürfte.


    b) CM Punk wusste nichts, man rauft sich aber zusammen und Punk verliert den Titel. Es passiert nichts. Beide Klienten Heymans behaupten dann, sie würden nur zu gerne die Streak des Undertakers brechen, was zu einer Minifehde der Heels führt und den ersten Spannungen. Führt dann zu Punk vs Taker. Optional, falls der Taker nicht fit wird, steigt Triple H im Auftrag von VinnieMac nochmal mit ein, Tag Team Match bei Wrestlemania. Dort kann man folgendes bringen: Lesnar verpasst Hunter den F5, der Taker liegt draußen - Punk wechselt sich ein, pinnt Hunter und behauptet dann, die Streak gebrochen zu haben.


    c) CM Punk wusste nichts, er ist damit nicht einverstanden und enttäuscht von Heyman. Führt zu einem Turn Punks, Heyman hetzt ihm daraufhin Shield an den Hals, nachdem Lesnar mit Triple H beschäftigt ist. Damit wäre der Taker dann für Wrestlemania komplett raus.

  • Sie passen nicht zusammen? Viele Stables passten nicht zusammen. Sie ergänzen sich eigentlich ganz gut und dann noch The Shield. Könnte schon interessant werden. Außerdem standen Punk und Heyman zwar unter Verdacht, aber alle dachten das wär zu offensichtlich und glauben an was anderes. Wenn Punk dazu gehören würde, ist es dann viel überraschender, da ja das zu klar war in den letzten Wochen und dann alle was anderes denken würden.

    Rookie Award 2013
    Nickname Award 2014

    Fußball: FC Schalke 04, UD Las Palmas. American Football: New England Patriots

  • Ich hoffe das Punk nichts davon gewusst hat, denn das könnte zu einer Story zwischen ihm und Lesnar führen. Von den Fans wird Punk nicht als Heel akzeptiert, sonst würde es nicht starke CM Punk Chants selbst bei einem Match gegen The Rock nicht geben. Punk hat mich als Face auch besser unterhalten und man müsste ihn nicht überstürzt Face turnen, sondern könnte ihn als Tweener agieren lassen.

  • Die Story, dass Punk nichts davon gewusst hat und der daraus nahezu zwingend folgende Faceturn ist in der Theorie sicherlich eine sehr interessante, durchgedachte Sache. Die Frage, ob ich der WWE so eine Storyline derzeit zutraue mal außen vor gelassen, finde ich jedoch, dass diese Story in dieser Zeit-Personen-Konstellation einfach eine falsche Wahl wäre. Und das auf sehr vielen Ebenen.


    CM Punk wurde vor gar nicht allzu langer Zeit erst Heel geturnt - ein Akt wo man sich schon schwer tat den Charakter konsistent zu halten. Jetzt ein Rückwandel wo Punk gerade wieder den Fans gehörig den Marsch geblasen hat? Zwar würde Punk sicher kein Einschleim-Face werden, aber es würde so gar nicht passen wenn sich Punk nach der zweiten Pipebomb wieder von den Fans feiern lassen würde. Nachdem man in den letzten Monaten alles getan hat umd es so aussehen zu lassen, als sei Punks gesamte Reign eine Heelreign gewesen.


    Oft wird der Punkt angesprochen, dass er zu sehr bejubelt wird um ein Heel zu bleiben. Natürlich bekommt Punk weiterhin teilweise Pops - was sowohl an seiner Leistung als auch seinen Gegnern liegt - aber das kann doch nicht der ausschlaggebende Grund sein schon wieder einen Rückschritt zu machen; siehe Cena. Außerdem ist der Heelanteil noch nicht so gering, dass ich das für ignorierbar halte. Die Behauptung, dass er nicht als Heel angenommen wird, halte ich auch nicht für richtig.


    Es macht auch in der aktuellen Storyline für mich keinen Sinn. Wenn Punk nichts davon wusste und deswegen gegen Heyman und Lesnar turnt muss dies relativ schnell passieren. Soll Punk mitten in der Fehde mit Rock zum Face werden? Wie stellt ihr euch das vor nach allem was die beiden sich an den Kopf geworfen haben? DIe einzige Variante wäre es, dass Punk Heyman stillschweigend verlässt in der Fehde mit Rocky weiterhin Heel ist und Lesnar ihn dann bei der EC attackiert. Das wäre noch halbwegs erklärbar, aber es gäbe immer noch einige Lücken und so bookt man aktuell auch nicht.


    Natürlich gibt es offene Fragen. Wieso griff The Shield beim Rumble ein, obwohl Vince klare Ansagen gemacht hat? Die Frage stellt sich allerdings sowohl für den Fall, dass
    Punk davon wusste als auch für den Fall, dass er nichts wusste. Indizien sehe ich in beide Richtungen. Vor allem kann man in alles wieder sehr viel hineininterpretieren. Die Tatsache, dass Punk aus der Halle eskotiert wurde ist für mich beispielsweise kein Indiz, sondern ein in der inneren Logik der Story vollkommen nachvollziehbarer Vorgang, da Vince nicht gestört werden wollte. Es gibt viele potenzielle Hinweise, allerdings noch mehr Deutungen von diesen.


    Hin oder Her, ich sehe das größere Potenzial definitiv darin, dass man um Heyman, Punk, Lesnar und The Shield jetzt erstmal ein starkes Heel-Stable formt und dieses erstmal die WWE richtig aufmischt. Irgendwann im Sommer kann man dann Punk und Lesnar aneinander geraten lassen. Ich glaube und hoffe nicht, dass das jetzt schon passiert.

  • Zitat

    Original geschrieben von Awesome One:
    Ob das die WWE überhaupt weiß?


    Aus zweiterem könnte man mMn viel mehr machen, allerdings sind solche Storylines doch sehr untypisch für die WWE. Außerdem müsste die WWE Punk wieder Face turnen, was einfach unglaubwürdig und viel zu früh wäre. Punk als Tweener od. Heel gegen Lesnar würde zwar sicher funktionieren, ist aber auch wieder untypisch für die WWE.


    Genau diese Antwortmöglichkeit fehlt mir. Da man das wohl erst in den nächsten Wochen auflösen wird kann ich mir nicht vorstellen das dazu schon ein Plan existiert. Die WWE bookt nicht so langfristig!


    Ich weis nichtmal wieso diese Frage überhaupt von Relevanz ist. Wichtigere Umfrage wäre ob es wirklich zu "twice in a lifetime" kommt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Navid:
    Wichtigere Umfrage wäre ob es wirklich zu "twice in a lifetime" kommt.


    Also da sehe ich die Wahrscheinlichkeit aber wesentlich höher, dass "Twice in a liftetime" bereits in Stein gemeißelt ist.


    Und die Frage, ob Punk nun eingeweiht war, hat im WWE-Forum am Dienstag durchaus einige Fans bewegt.


    Sieht man ja auch ganz gut an den bisherigen Abstimmngsverhalten. Beinahe 50:50. So klar scheint es für viele also nicht zu sein.


    Und da Punk nächsten Montag sicher bei RAW auftauchen wird, wird er gar nicht darum rumkommen, zum Skandal um Heyman Stellung zu beziehen. Da müssen sie also durchaus schon vorher eine Idee gehabt haben, wie sie diese Story nun weiter booken. Immerhin stürzt ja jetzt die Argumentation für seine jüngste Wutrede ("THe Phoenix Screwjob") wie ein Kartenhaus zusammen, wenn er The Shield vor dem Rumble-Match gegen The Rock selbst bestochen hat. Es hat also so oder so bereits Implikationen für einen Rückkampf gegen Rocky.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E