A N Z E I G E

Eure Gewinner & Verlierer der Hinrunde

  • Wer sind eure Gewinner und Verlierer der bisherigen Saison? Welche Spieler haben euch besonders überrascht oder enttäuscht? Auf den eigenen Verein bezogen, aber auch auf die ganze Bundesliga.


    Ich fang mal mit meinem Verein an:


    Gewinner:
    Bo Svensson. Svensson? Ja! Vor rund einem Jahr dachte er schon ans Karriereende, bekam trotz schwerer Verletzung noch eine Vertragserlänerung. Nach Bungerts Verletzung kam Svensson aus dem Nichts zurück und zog an Jan Kirchhoff vorbei. Seitdem ist Svensson unfassbar konstant und in Sachen Kicker-Noten sogar sechstbester Verteidiger der Hinrunde. Aus meiner Sicht eines der Comebacks der bisherigen Saison


    Julian Baumgartlinger: Wie schon im Elf der Hinrunde-Thread geäußert - Baumi hat einen riesigen Sprung nach vorne gemacht. Er fällt wenig auf, ist aber in jeden Spielzug mit eingebunden - besonders die Zusammenarbeit mit Soto klappt perfekt.


    Andreas Ivanschitz: Ivanschitz hatte immer wieder starke Phasen, aber auch lange Tiefs. Diese Hinrunde spielte er bisher auf einem starken Niveau, hatte eigentlich keinen schwachen Auftritt. Selbst bei schlechteren 05-Spielen war er ein Aktivposten und keiner, der sich versteckte. Einzig der Torabschluss bleibt ein Problem.



    Verlierer:


    Yunus Malli: Leidet unter Ivanschitz' starken Leistungen, allerdings hat er die Chancen, die er bekam auch nicht nutzen können. Letzte Saison zeigte er immer wieder Ansätze, diese Saison gelingt kaum etwas...


    Marcel Risse: Abgesehen von seinem Tor gegen Bayer ist ihm wenig gelungen - ein Stammplatz ist aktuell weit entfernt. Allerdings muss man da noch die schwere Verletzung berücksichtigen - in der Rückrunde sollte er wieder näher heranrücken.


    Chinedu Ede: Das war bisher nix... Erst fern vom Kader, dann länger verletzt. In der Zwischenzeit ist dann auch Parker vorbeigezogen, was Edes Chancen weiter dezimiert...



    -------------------------------------------------------


    Ligaweit:


    Gewinner:


    Daniel Caligiuri: Lange Zeit war er für mich bestenfalls ein unterdurchschnittlicher Bundesligaspieler, dann kam die letzjährige Rückrunde, die ich erstmal als Eintagsfliege erwartete. In der laufenden Saison hat er dann bewiesen, dass er das konstant zeigen kann.


    Alexander Meier: Neben Marius Ebbers irgendwie ein Prototyp des Spielers, der in Liga 2 überragend, in Liga 1 überfordert ist... Als zu Saisonbeginn die Gurkentruppe zusammengestellt wurde, war Meier für mich die erste Wahl. Tja, zum Glück kann man während der Saison Spieler austauschen, denn Meier hätte mir massenhaft Minuspunkte eingebrockt...


    Aaron Hunt: Ein ewiges Talent, dass aus meiner Sicht froh sein konnte, nicht längst aussortiert worden zu sein. Diese Hinrunde dagegen der heraustechende Spieler Werders und machte eigentlich nichts falsch.




    Verlierer:


    Klaus Allofs: Lange ein sympathischer Manager, der (zumindestens früher) ein sehr gutes Händchen hatte. Der Wechsel nach Wolfsburg war allerdings...irgendwie doch etwas merkwürdig. Als Manager hat er nun finanziell alle Möglichkeiten, aber sein Ansehen in Bremen dürfte dahin sein. Dazu dann auch seine lächerlichen Verschwörungstheorien nach der Niederlage gegen Frankfurt... Ein Manager demontiert sich selbst


    Aristide Bancé: Ich war durchaus froh, dass er im Sommer kein Thema in Mainz war - sein Abgang hatte damals ein Geschmäckle. Aber was seit 2010 passierte ist schon sehr übel. In Arabien gescheitert, in der Türkei gescheitert und nun in Augsburg komplett gescheitert. Wo soll das nun enden? Mit Ailton bei Hassia Bingen?


    Tim Wiese: Ohne ihn geht es nicht. Was hat man nicht gelacht, als er von großen Titeln sprach und dann bei Hoffenheim unterschrieb. Nun ist aber nur eine Sache groß - die Anzahl seiner Gegentore. Auch wenn man ihm zugute halte muss, dass er hinter einer katastrophal miesen Abwehr spielen muss

  • A N Z E I G E
  • Dortmund


    Gewinner:


    Mario Götze - in allen Wettbewerben überragend, bester Dortmunder der Hinrunde. Besonders hervorzuheben seine Auftritte in der CL, wo er aus einer fast immer starken Mannschaftsleistung noch herausragte. Aber auch in der BuLi mit reihenweise starken Spielen. Bestätigt seinen Ruf als Ausnahmetalent immer mehr. Wobei Talent ihm jetzt schon nicht mehr gerecht wird.


    Jakub Blaszczykowski - unfassbar was in den letzten 1-2 Jahren aus Kuba geworden ist. Vom Talent, der seine Leistung einfach nie konstant abrufen konnte ist er zu einer ganz wichtigen Figur im Dortmunder Spiel geworden. Absolut gesetzt, torgefährlich, als Vorbereiter stark, schwer zu verteidigen. Dazu auch defensiv richtig gut geworden.


    Roman Weidenfeller - Saisonstart war nicht so gut bei ihm, hat da geschwächelt und auch 2-3 schwache Spiele gemacht. Aber ist im Laufe der Saison immer stärker geworden. Auch hier reihenweise Galaauftritte vorallem in der CL, aber auch in der BuLi (München!).



    Verlierer:


    Ivan Perisic - ich halte nach wie vor unglaublich viel von Ivan, aber außer seiner angeblichen Motzerei bei ausländischen Medien kam da in der Hinrunde einfach viel viel zu wenig. Wenn er gespielt hat waren es zumeist schwache Auftritte - und das reicht einfach nicht, um an Reus/Götze/Kuba vorbeizukommen.


    Julian Schieber - ist einfach noch nicht in Dortmund angekommen und konnte als Ersatz für Lewandowski bislang nicht überzeugen. Ich hoffe er braucht einfach noch ein wenig Zeit wie so viele andere Spieler vor ihm auch (Kuba, Lewandowski, Gündogan). Im Moment hilft er der Mannschaft aber nicht weiter.


    Felipe Santana - für mich immer noch der wohl beste 3. IV der Liga, aber er hat wenige Spiele bekommen in der Hinrunde und wenn hat er nicht gut gespielt. Konnte somit seine Ambitionen auf einen Stammplatz nicht unterstreichen.



    Ligaweit:


    Gewinner:


    Franck Ribery - IMO der beste Spieler der gesamten Bundesliga in der Hinrunde. Reihenweise überragende Spiele, kaum zu verteidigen.


    Rene Adler - Das Comeback der Hinrunde. Hat unfassbar schnell wieder zu alter Form gefunden. Der Rückhalt beim HSV, der ihnen einige Partien gerettet oder sie vor weit höheren Niederlagen bewahrt hat.


    Sebastian Rode - Stellvertretend für die gesamte Eintracht hab ich einfach mal Rode rausgepickt. Man hätte aber locker 3-4 andere Spieler nennen können, Trapp, Schwegler, Meier.......denke aber Rode sticht aus dem Team noch ein klein wenig heraus, daher hab ich mich für ihn entschieden.


    Verlierer:


    Tim Wiese - erklärt sich von selbst denke ich. Erst dieses Theater im Sommer, dann der belächelte Wechsel zu Hoffenheim und nun dieser Tabellenplatz mit einigen üblen Fehlern.


    Aristide Bance - kann mich da dem Heidel nur anschließen. Das war ja gar nix.


    Klaas-Jan Huntelaar - könnte für Diskussionen sorgen, aber er hat (gemessen an seinen Fähigkeiten) eine furchtbare Hinrunde gespielt, dazu dieser unsägliche Vertragspoker der sicherlich mit ein Grund für diese Leistungen war. Ganz weit weg von dem Niveau, was er eigentlich spielen kann.

    YES! CyBoard Poker Cup #3 Sieger (dazu BBK eliminiert, hach wie schön :P) YES!


    YES! YES! YES! YES! YES! YES! YES! YES! YES!

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Dortmund


    Gewinner:


    Die drei gennanten sind völlig in Ordnung.


    Wobei eigentlich ein Gündogan mit rein muss. Er hat Sahin vergessen lassen und spielt seinen eigenen Stil mutig und selbstbewusst. Ab und an noch einige Schnitzer aber er ist ein sehr konstant spielstarker DM.


    Verlierer:


    Perisic - Muss man nicht mehr viel hinzufügen. Er hat im System Klopp keinen Platz auf den offensiven Außen. Da fehlt einfach was. Vielleicht eine Umschulung als DM und LV/RV? :D


    Santana - Der Kerl hat einen Neven vor sich, der sich nach schwachen Spielen immer! wieder fängt. Keine Chance auf Platz 2 in der Innenverteidigung. Dass er diese Saison auch schwächelt, passiert und kann man ihm nicht ankreiden. Wird aber seine letzte Saison bei uns, schade.


    Schieber/ Leitner/ Bender - Die müssen einfach rein weil es die manigfaltigen Probleme eines Teams zeigt.


    Schieber - Ist neu und hat kaum Chancen auf einen Stammplatz, ist aber wie Lewa kein Einwechselspieler.


    Leitner - Wird dauerhaft komplett falsch eingesetzt und kann nur im offensiven Mittelfeld glänzen. Manchmal glaube ich, der Junge sollte zu einem Verein wo er offensiv Stamm spielt, er ist doch eigentlich zu stark für die Bank. ( Wir brauchen aber eine starke Bank)


    Bender - Verletzungspech...er wäre unumstritten Nummer 1 im DM und hätte einige Punktverluste verhinderte, das tut schon weh.


    Ligaweit


    Da schließe ich mich JBL komplett an. Mir fehlt jetzt auch die Zeit alle Spieler mal durchzudenken. Bei den Gewinnern macht man aber eh nichts falsch.

  • 96:


    Gewinner:


    Mame Diouf: Keiner wusste, wie stark er aus der Verletzung kommt. Trifft in jedem Spiel, kann schießen, rennen, Kopfball. Gehört jetzt schon zu den 5-6 besten Stürmern der Liga. Macht er so weiter, bleibt er leider nicht mehr lange in Hannover.


    Szabolcs Huszti: Ähnlich wie Diouf, keiner wusste wie stark er ist nach nem Jahr Bank in Russland. Schmadtke wollte den Transfer nicht wirklich, in der HAZ gabs ähnlich kritische Worte. Huszti hat die Antwort gegeben, auch wenn er die letzten 5-6 Spiele eigentlich nur noch Schrott gespielt hat, das Leverkusen-Spiel mal ausgenommen. Mit den Leistungen zuvor dennoch ein Hinrunden-Gewinner.


    Artur Sobiech: Vor der Saison Stürmer Nummer fünf, sollte verliehen/verkauft werden. Dann plötzlich mit Top-Qualitäten als Knipser ohne Fähigkeiten, aber mit brutalem Torinstinkt. Wichtige Tore in Liga und Europapokal und plötzlich kein Verkaufskandidat mehr. Vergleicht man seinen Status jetzt mit dem vor Saisonstart ist auch ein Hinrundengewinner.


    (Ohne die schwere Verletzung wäre auch Stindl definitiv ein Gewinner, genauso Andreasens sensationelles Comeback. Aber beide sind so kaum als Gewinner zu sehen.)


    Verlierer:


    Felipe: In Lüttich Abwehrchef und teuerster Transfer der Saison. Sollte neuer Boss hinten drin werden und war wegen Verletzungsproblemen nie wirklich auf der Höhe. Jetzt weiß keiner, wann er überhaupt wieder spielen kann. Auffällig nur als er die Wuschelmatte abrasiert hat und beim Tor gegen Schalke. Im Winter soll für seine Position eingekauft werden.


    Moa Abdellaoue: 10 Tore vorletzte Saison, 11 Tore letzte Saison. Diese Saison auch schon wieder vier in zehn Spielen. Dennoch ist Moa leider einer der Verlierer der Hinrunde. Das Spiel ist weitaus mehr auf Diouf zugeschnitten, Diouf und Abdellaoue zusammen lässt Slomka kaum spielen, die flachen scharfen Hereingaben kommen kaum noch, Abdellaoue kriegt demnach in seinen Einsätzen kaum mehr ein Bein an die Erde. Seine Fähigkeiten im 1:1 sind von allen 96-Stürmern sicher die Besten, aber in der derzeitigen Spielweise wird er seine Top-Quoten der letzten beiden Jahre nur schwer erreichen.


    Adrian Nikci: Die Liste der Flügelspieler seiner Kategorie ist endlos. Delura, Nagy, Zizzo, Rama, Beasley, Carlitos, Stoppelkamp, Royer und jetzt eben Nikci. Jung, talentiert, Außenbahn. Durchgesetzt hat sich, genau: Keiner. Klar, mit Hirnhautentzündung spielt sich schlecht Fußball und vielleeeeicht kommt er ja noch. Aber ich habs vor der Saison bereits vermutet und momentan sieht es danach aus: Es reicht nicht. Der Auftritt gegen Levante war so unterirrdisch, dass er danach sogar 1-2x gar nicht mehr zum Kader gehörte. Der "schnellste Spieler mit Ball in der Schweiz" wohl der nächste Flop auf der Außenbahn.


    (Bevor mich einer lyncht. Stand: 22. Dezember. Natürlich kann es sein, dass die alle noch kommen und man ihnen Zeit geben muss. Aber dann kann man sich jede Hinrundenbilanz klemmen. Stand jetzt sind das für mich die drei Verlierer.)

    Wenn ich bei einer Show ankomme und erstmal saufen will, gehe ich zu Jesper, Krümel oder Cope. Die anderen sind doch Wichser. - Fresh Prince


    Hannover macht immer Spaß beim Zuschauen. - Harry Decheiver

  • FC Bayern


    Gewinner


    Dante:
    anfangs höchstens als Ergänzung in der IV angesehen, hat er sich von Anfang an zu einer festen Größe und zum neuen Abwehrchef entwickelt. Konnte seine Leistung auch auf Boateng übertragen, mit dem er zu Beginn der Saison ein richtig starkes Pärchen in der Zentrale bildete. 7 Gegentore nach 17 Spielen ist zwar ein Verdienst der gesamten Defensive, aber ich bin mir sicher, dass das ohne einen stark aufspielenden Dante wesentlich schlimmer aussehen würde, was die Gegentore betrifft. Sehr guter Transfer, für den Preis sowieso. Vielleicht gelingt ihm ja der Sprung in die Selecao.


    Franck Ribery:
    Großartige Spiele, viele wichtige Aktionen, er blüht einfach nochmal richtig auf und scheint auch nur die Titel jetzt vor Augen zu haben. Er erlaubt sich zwar hier und da auch mal seine Auszeiten und hat seine Emotionen oftmals nicht im Griff, aber alles in allem war er sicherlich der Spieler der Hinrunde, mit vielen grandiosen Auftritten. Wenn Robben nicht da ist, spürt er einfach noch mehr Verantwortung auf seinen Schultern, mit der er aber scheinbar umgehen kann. Weiter so!


    Toni Kroos:
    Hier war ich hin- und hergerissen, aber unterm Strich zählt Toni sicherlich zu den Gewinnern. Wichtig fürs Aufbauspiel, trifft jetzt auch öfter das Tor und seine Schusstechnik ist immer eine Gefahr für die Gegner. Wenn er jetzt noch bessere Freistöße schießt und an seinen Ecken arbeitet, dann bin ich mit seiner Entwicklung sehr zufrieden.


    Thomas Müller:
    9 Tore - 9 Assists. 18 Scorer-Punkte nach 16 Spielen ist toll. Gerade nach der letzten Saison, in der ihm einfach wenig gelingen wollte. Er lebt natürlich jetzt auch von der Abwesenheit Arjen Robbens, ich denke wenn der Holländer wieder da ist und mal über längere Zeit topfit bleibt, dann wird er sich wieder desöfteren auf der Bank wieder finden. Aber damit muss er ja auch irgendwie immer rechnen, trotzdem hat er seinen Vertrag verlängert und scheint sich total in den Dienst der Mannschaft zu stellen, ob nun als Joker oder von Anfang an.


    Mario Mandzukic:
    Ein Großteil der Hinrunde war überragend. Hat anfangs das Tor getroffen wie kein anderer, bringt spielerische Elemente in den Angriff und ist eben ein anderer Typ Stürmer als Gomez, was uns im letzten Jahr sicherlich abgegangen ist. Merkwürdig, dass er mit der Rückkehr Gomez' nun auch etwas nachlässt, dennoch ist er sehr wichtig für unser Spiel und fängt sich hoffentlich zur Rückrunde wieder und trifft das Tor wieder.



    Neutral - ok, aber da geht noch was


    Xherdan Shaqiri:
    Er ist sicherlich ein absoluter Gewinn für unser Team, weil er eben auch flexibel einsetzbar ist und spielerisch einiges mitbringt, aber ich denke er selber hätte auch mit etwas mehr gerechnet bzw. mehr von sich selbst verlangt. Wenn er dann aber mal kontinuierlich spielt, dann wird er sicherlich mehr und mehr zum Bayern-Spieler reifen.



    Verlierer


    Diego Contento:
    Sein Pech war es einfach, dass er zeitgleich mit Alaba verletzt war. Ich denke zwar nicht, dass er dann so viel mehr gespielt hätte, aber er wäre sicherlich das ein oder andere Mal reinrotiert. Scheint sich aber mit der Position als Ergänzungsspieler abzufinden. Alaba ist da auch einfach nicht wegzudenken.


    Anatoliy Tymoshchuk:
    Tja, weiß ich auch nicht so recht. Mit mehr Einsätzen konnte Anatoliy sicherlich nicht rechnen, gerade nach der Verpflichtung von Martinez und dem Leistungshoch von Luiz Gustavo. Aber groß Theater macht er wohl nicht, auch in diesen Zeiten meint er ja immer, dass es ihm in München richtig gut geht und das er eigentlich nicht weg will. Aber ein Fußballer will eben auch mehr spielen, mal sehen wie sich das entwickelt.

  • TSV 1860 München


    Gewinner:
    Hm, schwer viele Gewinner zu finden.


    1) Gabor Kiraly. Hat vor der Saison 4 Kilo abgespeckt und wollts wirklich nochmal wissen. Seine Leistungen waren dementsprechend auch wirklich klasse. Eindeutig der beste Löwe der Hinrunde. Auch wenn ich eigentlich immer gegen ihn war, das muss man anerkennen.


    2) Stefan Wannenwetsch. Bekam gegen Ende der Hinrunde endlich Einsatzzeiten und machte seinen Job mit seinen 20 Jahren echt klasse im DM.


    Ja, mehr kann man da fast nicht nennen. Die einzigen, die noch in Ordnung gespielt haben waren Benny Lauth und Moritz Stoppelkamp. Aber von solchen Namen muss man dies auch erwarten in der 2. Liga.


    Verlierer:


    1) Das ganze restliche Team. Allen voran Moritz Volz, Dominik Stahl, Necat Aygün, Daniel Bierofka, Daniel Halfar, Ismael Blanco, Grigoris Makos und Christopher Schindler. Der Rest war nicht so auffällig negativ wie die hier genannten.


    2) Alex Schmidt. Hat es sich nach 6 Spielen eigentlich schon versaut. 1 Sieg daraus. Nur einmal ohne Gegentor geblieben. Viel zu viele Experimente (Tomasov LV. Vallori raus aus der Startelf. Makos aus dem Kader gestrichen. usw.)



    Ligaweit


    Gewinner:


    Schwer, hier Spieler von Mainz, Freiburg und Frankfurt raus zu picken. Ich als Löwe werde hier allen voran Stefan Aigner nennen. Klasse Entwicklung in Liga 1 hingelegt. 11 Scorerpunkte ist eine richtige Hausnummer. Ansonsten natürlich alle 3 Teams im gesamten.


    Außerdem will ich Kevin Volland einen weiteren Ex-Löwen nennen. Er ist tatsächlich der beste Vorlagengeber der Liga. Und dass, obwohl er bei den sehr schwachen Hoffenheimern spielt. Auch eine sehr beachtlichen Leistung, hat sich super in Liga 1 eingefunden.


    Der nächste der mir sehr positiv aufgefallen ist ist Wollscheid. Spielt ne klasse Hinrunde und ist neben Dante (Der Ebenfalls ein Gewinner der Hinrunde ist) fast schon am besten in der Innenverteidigung.


    Ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen wie Hunt und Adler.


    Außerdem sehr positiv aufgefallen: Kießling, Kroos, Götze, Neustädter, Stindl, de Bruyne, Gentner, Arango, Max und Robbie Kruse. (Ist nur ein kleiner Auszug).


    Verlierer:


    Von Esswein bin ich etwas enttäuscht. Konnte bei Nürnberg diese Runde absolut nicht überzeugen. Dabei hat er finde ich sehr gute Anlagen.


    Der Asamoah von Fürth ist leider nicht mit dem Asamoah von St. Pauli zu vergleichen, als die in Liga 1 waren. Der hat total abgebaut. Finde ich schade, aber er wird halt nicht jünger. Glaube nicht, dass er nochmal besser wird.


    Beim Hoffenheimer Team sind es vor allem Tim Wiese und Eren Derdiyok. 2 sehr namenhafte Neuzugänge, die einfach nur maßlos enttäuscht haben.


    Und Klaas-Jan Huntelaar ist auch eine riesen Enttäuschung. Einer der Top 3 Stürmer in der Liga und dann macht er nur 5 Tore, lies gleichzeitig massenhaft an 100%igen Chancen aus. Einfach schlecht, was der diese Halbrunde bietet. Kann nur besser werden.


    Desweiteren negativ aufgefallen sind mir: Voronin, Bance, Luuk de Jong, Elia, usw.

  • Shaqiri ein Verlierer? Sorry, Klocky. Sehe ich ganz anders. Wenn immer der gespielt hat, war er bockstark. In dem Alter bei der Konkurrenz Ribéry und Robben auf den Flügeln für mich sogar eher ein Gewinner.

    Wenn ich bei einer Show ankomme und erstmal saufen will, gehe ich zu Jesper, Krümel oder Cope. Die anderen sind doch Wichser. - Fresh Prince


    Hannover macht immer Spaß beim Zuschauen. - Harry Decheiver

  • Eintracht Frankfurt:


    Gewinner:


    Armin Veh:
    Vor 1 1/2 Jahren noch belächelt, mittlerweile der erfolgreichste Trainer der Vereinsgeschichte, wenn man die Durchschnittspunkte in Liga 1 und 2 zusammenrechnet. Hatte zusammen mit Bruno Hübner ein Megahändchen bei der Personalpolitik und hat in dieser Saison bisher fast alles richtig gemacht.


    Die beiden 6er:
    Schwegler und Rode werden nicht nur im Frankfurter Umfeld als (mit) das beste 6er Duo der Liga gefeiert. Beide ergänzen sich auf einem sehr hohen Niveau und haben in der kompletten Saison noch nicht ein richtig schlechtes Spiel gemacht. Von beiden konnte man eine gute Leistung vor der Saison erwarten, aber nicht *so*


    Die Neuzugänge:
    Ozcipka, Aigner, Inui, Trapp, Zambrano. Diese 5 fanden sich sofort im Team zurecht und zeigten Leistungen, die man so nicht erwarten konnte. Aigner und Inui hatten zwischendurch eine Schwächephase, in der sie aber trotzdem hier und da mal getroffen hatten. Zambrano immer am Rande der roten Karte, aber auch absolut zweikampfstark. Ozcipka nach wenigen Einsätzen in Leverkusen nun auf einmal im Dunstkreis der Nationalmannschaft. Dazu 8 Vorlagen und extrem dribbelstark


    Alex Meier:
    Vergab am ersten Spieltag mehrere Großchance und wurde schon "Erstliga Meier" genannt. Was danach passierte war einfach nicht so erwarten. Bei Bundesliga.de führt er die Auswahl zum Spieler der Hinrunde mit riesem Vorsprung an. 11 Tore, ein paar Vorlagen und absolut präsent auf dem Platz. Leider mit 29 schon fast zu alt, ansonsten wäre mit diesem Niveau auch etwas mehr möglich als "nur" den SGE Adler zu tragen.



    Verlierer


    Die Aufsteiger (Benny Köhler, Constant Djakpa, Jimmy Hoffer, Oka Nikolov) :
    Alle 4 war waren Stammkräfte in der letzten Saison und sehen nun absolut kein Land mehr. Köhler hatte ein paar mal nach Einwechslungen die Chance zu zeigen, was er kann. Nikolov hatte nur im Pokal seine Chance, Hoffer war lange verletzt und Djakpa kickt in der U23 ein wenig.


    Vadim Demidov:
    Kam als Verstärkung aus Spanien, sollte sogar Stammspieler sein. Nach der Verpflichtung von Zambrano nur noch mit wenigen Einsätzen und die waren alle verdammt schlecht. Soll im Winter wieder verkauft werden. Absoluter Griff ins Klo


    Marc-Oliver Kempf:
    Riesen Talent aus den eigenen Reihen mit dem Problem, dass er ausgerechnet die beiden schlechtesten Spiele der Hinrunde als Stammspieler bestreiten musste. Machte seine Sache ganz gut, war aber entscheidend an den Gegentoren beteiligt. Ihm wurden klar die Grenzen aufgezeigt. Veh nahm ihn zum Glück nach 2 Spielen wieder aus dem Kader, dadurch wurde er noch nicht verheizt.


    Sonny Kittel:
    Hat das Problem, dass Aigner und Inui so großartig eingeschlagen sind. An sich das größte Talent im Kader, ihm wird aber nachgesagt, er hätte die falsche Mentalität beim Training. Wenige Kurzeinsätze in der Hinrunde und 0 Selbstvertrauen. Eine Ausleihe wäre vermutlich die beste Lösung.



    Edit: Occean vergessen, aber das muss man ja nicht ausführlich beschreiben, warum er einer der Verlierer ist.

    Braucht jemand Äpfel?

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Copeland:
    Shaqiri ein Verlierer? Sorry, Klocky. Sehe ich ganz anders. Wenn immer der gespielt hat, war er bockstark. In dem Alter bei der Konkurrenz Ribéry und Robben auf den Flügeln für mich sogar eher ein Gewinner.


    Ich habe mich ja auch schwer damit getan, vielleicht auch weil ich vorher höhere Erwartungen hatte. Verlierer ist vielleicht etwas hart, dann eher so ein Mittelding. Und immer wenn er gespielt hat, war er nicht stark. Hatte auch einige furchtbare Spiele dabei, wo ihm gar nichts gelingen wollte (Freiburg, Fürth, Mainz)

  • Zitat

    Original geschrieben von Copeland:
    Shaqiri ein Verlierer? Sorry, Klocky. Sehe ich ganz anders. Wenn immer der gespielt hat, war er bockstark. In dem Alter bei der Konkurrenz Ribéry und Robben auf den Flügeln für mich sogar eher ein Gewinner.


    Ich hab auch überlegt Shaq bei den Verlierern zu listen. Er hat sich das ganze sicher anders vorgestellt und viele Fans auch. Gemessen an dem was möglich wäre, ist es bis hierhin sicher nicht das Gelbe vom Ei.

  • Hm, also ich hätte vor der Saison gedacht, der spielt maximal dann, wenn Robben und Ribéry verletzt sind. Der hat doch schon gezeigt, was er drauf hat. Klar, nicht in jedem Spiel. Aber Shaqiri ist 21, das muss man ihm zugestehen. Der Robben-Nachfolger ist quasi schon verpflichtet, hat sein Potential mehr als angedeutet.


    Ich glaube irgendwie, da steigt euch diese überragende Hinrunde etwas in die Köpfe. Aber die blinden Contento und Timoschtschuk und dann daneben Shaqiri als Verlierer ist für mich unstimmig. ;)

    Wenn ich bei einer Show ankomme und erstmal saufen will, gehe ich zu Jesper, Krümel oder Cope. Die anderen sind doch Wichser. - Fresh Prince


    Hannover macht immer Spaß beim Zuschauen. - Harry Decheiver

  • Werder Bremen


    Gewinner


    - Aaron Hunt: Nach vielen Jahren ungenügender Leistung hat Mr. Cunt mal eine richtig gute Phase. Fast jeder Schuss saß, die meisten Pässe klappten und sein über den Rasen schleifendes Kämpfen fruchtete tatsächlich mal. Für eine lange Zeit war er derjenige, den man sich erhoffte: Ein Spieler, der dem überzogensten Gehalt des Vereins gerecht wird.
    Aber schon jetzt merkt man die Blase platzen. Die letzten Auftritte waren von Verletzung beeinträchtigt, gleichzeitig aber auch bei seinen Auftritten typisch old school. Fehlende defensive Spielübersicht und imer am falschen Ort "kämpfend"... denn kämpfen tat er zuletzt nicht mehr, er wurde wieder zum Rasenschleifer ohne aufzufallen. Ein Standard von 100 des Hunts funzt, den hatte er diese Hinrunde... aber drum herum fruchtet nichts.


    - Kevin de Bruyne: Ein wirklicher Gewinner ist er ja nicht. Immerhin musste er von Chelsea nach Bremen verliehen werden. Vielleicht eher derjenige Neue bei Werder mit dem größten Impact. Er ist ein absolutes Genie und kann fast überall spielen. Seine Laufbereitschaft ist durchschnittlich wohl mehr als 12km pro Spiel wert und nur aufgrund seines Alters geht hier und da ein Pass in die Hose.


    - Nils Petersen: Trotz seiner generell fehlenden Technik und Abschlussstärke mit den Füßen, darf er in Schaafs Eingebung den Startspieler geben. Dies inne zu haben ist eine der wichtigsten Eigenschaften überhaupt in Bremen, denn Schaafs Lieblinge spielen auch. Ist man im VIP-Bereicht fliegste nur mal 1-2 Spiele raus als Rechtfertigung wieder eine Chance zu bekommen. Chancen, so etwas kriegen die VIPler fast jeden Tag, aber die anderen dürfen bloß nicht einmal versagen, ansonsten sind sie auf der Tribüne. Ein Vergleich zu Magath ziemt sich nicht -macht der es ja weitaus willkürlicher- aber ähnlich genervt ist man hier nach vielen Jahren dieser Masche schon.


    - Marko Arnautovic: Endlich ist das System eines mit Außenspielern. Arni darf also spielen wie er es kann und das... kann er. Daher ist er aktuell mit das wichtigste Gesicht der Elf, auch wenn er vermutlich beim nächstbesten Angebot wegwechselt um dort auf der Bank die Europa League zu gewinnen.


    - Aymen Abdennour: Als LV gekauft, obwohl er ein IV ist. In Frankreich nun ein Feld in der Brandung in der IV von Toulouse mit einem TM-Marktwert von 5 Mio.


    - Zlatko Junuzovic: Auf der Position des 6ers kann er seine Laufbereitschaft, seinen Kampfeswillen ausleben. Er wuchs in diese Rolle hinein und komplettiert Werders Barca-System ohne die nötigen Spieler hierfür zu haben. Unterm Strich ist er einer der wichtigsten Spieler -als 6er ist man das ja eh- und mit am besten. Doch das späte Umgewöhnen auf die Position ist für viele Fußballer schwierig. Einige kriegen es wunderbar hin, andere nicht. Bremen geht wie immer vom System aus voran. Der Spieler muss sich an das System gewöhnen. Nicht anders herum. Was bei anderen Vereinen super klappt (BVB etc.) kann in Bremen nur schief gehen. Denn man holt generell Spieler bzw. setzt sie generell so ein, dass der Schritt zu groß für sie ist. Entweder wegen der zu großen Umgewöhnung, wegen dem fehlenden Vermögen sich umzugewöhnen oder weil sie nicht stark genug sind (wie ein de Bruyne), um es dennoch hinzubekommen.



    Verlierer


    - Tom Trybull: Als großes 6er-Talent kam er aus Rostock und spielte im Zuge des ersten "Umbruchs" plötzlich Stamm. Leider wurde er immer auf den Außen eingesetzt, sodass sein Potential überhaupt nicht genutzt wurde und man hoffen musste, dass er die Entwicklung seiner Defensivfähigkeiten nicht verpasst. Seit dem Sommer ist er nun aber aufgrund von Verletzungen aus dem Spiel. Ob er im zweiten Anlauf erneut reingespielt wird ist fraglich, aber es wäre Werder zu wünschen, denn er stellt den fehlenden 6er dar, ist deutsch, günstig, jung und passt zwischen den jungen Blondies gut rein.


    - Florian Hartherz: Zwar hatte er auch er mit Verletzungen zu kämpfen, bekam aber diese Saison auch so keine Chance. Das mündete in Interviews, in denen man seine Frustration spüren konnte. Gerade auf der Position des LVs hat Werder noch nie einen guten gehabt und auch aktuell nur zwei umgeschulte + die Talente Hartherz und Röcker. Wobei selbst diese zu offensiv wirken für die Verteidigung. Es wird sich zeigen wie er sich herauskämpft, vielleicht würde eine Leihe helfen wenn man Schmitz immer vor ihn setzt, so wie es vielleicht mit Kroos nach Zwolle und Trinks innerhalb Deutschlands klappt. Zwei weitere Talente, die in der grausamen Profiabteilung von Werder an die Wand laufen durften.


    - Mehmet Ekici: Sein Fall sollte den meisten klar sein, aber irgendwie auch nicht. Mit Vorschusslorbeeren, tollen Leistungen und Standards in Nürnberg kam er nach Bremen. Es sollte der neue 8er sein, eigentlich. Aber in Bremen gab es das nicht, man hatte einen 10er-Posten und einen 6er. Für beides nicht passend. Ähnlich wie bei den Käufen von Arnautovic oder Marin ein unglaubliches Fehlenschätzens der Spieler, die auf Positionen brillieren (Marin in Gladbach, Arnautovic heute, Ekici in Nürnberg), aber im Bremer System nicht vorhanden sind....
    Dies gemischt mit vielen Verletzungen brachten einen schlimmen Zustand. Mit ungefähr 2 Millionen Euro Gehalt ist Ekici einer der Topverdiener und wird mit lächerlichen Kurzzeit-Einwechslungen (um die Niederlage mitzuerleben...) von Schaaf provoziert, ihm wird allerdings vorgeworfen sich nicht anzubieten im Training. Gleichzeitig "glaubt man ihn". Eine unsinnige Mischung, denn entweder man trennt sich von einem "nicht-willigen" wieder -aber man will ihn nicht einmal verleihen....- oder man vertraut ihm und stärkt ihm den Rücken... auch durch sinnige Einwechslungen und Co.


    - Joseph Akpala: Durch das DFB-Pokal-Aus war sein Transfer in der Schwebe... dann kam er doch. Und durfte 12 von 14 Spiele als Joker spielen. Zwei Spiele von Beginn an. Einmal traf er. Das andere mal spielte er nicht gut und aufgrund des fehlenden VIP-Status flog er sofort raus und Petersen durfte weiter stümpern.


    - Ignjovski & Bargfrede: Zusammen mit Trybull sind sie die beiden möglichen 6er im Team. Keiner von ihnen spielt dort. Stattdessen der Offensivdribbler Junuzovic, auch wenn er in die Rolle hineinwächst. Während Bargfrede zum Glück viel verletzt war wurde Ignjovski durch den Stempel "Allrounder" wohl bereits zerstört. Er "kann" LV, RV, DM, LM, RM und vllt. OM spielen... aber sollte es eher nicht.



    -----


    Dazu noch: Mielitz stellt einen günstigen, ordentlichen Torhüter dar. Nicht mehr nicht weniger. Aber man spart 1,5 Mio Gehalt von Wiese. Sokratis war im Sommer zu fett und daher zu langsam in der Hinrunde, fängt sich aber langsam wieder. Selassie spielt okay, ihm sollte man Zeit geben noch besser zu werden. Prödl setzt sich gegen den "Treter" Lukimya allein wegen Sperren durch. Wegen Leistungen allerdings nicht. Fritz spielt wieder 6er oder mal was anderes, wie immer eben. Und alles stets bemüht aber eher wie eine laufende 4+. Und zu guter letzt das vielleicht größte Talent des Vereins: Niclas Füllkrug. Ob er sich das so vorgestellt hat... seit jungen Jahren schoss er sich durch Ligen in Niedersachsen und Bremen, selbst in Werders unfähiger U23 traf er deftig. Aber dann stoß er auf Schaaf und der wollte keine so fixe Entwicklung, also stellt er ihn ab und zu auf Außenpositionen, denn ein Startplatz im Sturmzentrum, wo er alle anderen in den Schatten stellen könnte, würde die VIP-Regel brechen. Also ist die Hoffnung im Sturm der geschliffene Wagner namens Nils, den man überhaupt nicht besitzt. Das wirkt schon wie Nürnberg und Schieber... nur mit dem schwächeren Spieler.

  • Fortuna Düsseldorf



    Gewinner:


    Robbie Kruse:
    Gewinner der Hinrunde ist sicherlich der quirlige Kruse aus Down Under. Letzte Saison in der 2. Liga hat er kaum eine Rolle gespielt. Dort hat es oftmals nichtmal zu einem Platz auf der Bank gereicht für ihn. Doch bereits in der Vorbereitung im Sommer konnte er mit guten und ehrgeizigen Leistungen auf sich aufmerksam machen. So das Trainer Meier an ihm nicht vorbei kam wenn es um die erste Elf ging. Dieses Vertrauen hat er mit starken Auftritten zurückgezahlt. Mittlerweile ist er aus der Stammelf nicht mehr wegzudenken.


    Fabian Giefer:
    Ob der im Sommer aus Leverkusen verpflichtete Fabian Giefer direkt die Nummer 1 sein würde, stand noch bis kurz vorm ersten Spieltag in Augsburg in den Sternen. Mit dem österreichischen Nationalspieler Robert Almer hatte er einen starken Konkurrenten. In der Vorbereitung lieferten sich beide einen heissen Kampf um den Platz im Kasten. Letztendlich konnte sich Giefer dann durchsetzen und war über die gesamte Hinrunde definitiv der stärkste Fortune. Ohne ihn hätte Fortuna sicherlich nicht 21 Punkte auf dem Konto, die er mit seinen unzähligen Glanzparaden mit ermöglicht hat. Seit Georg "Ich tink dann schnell noch mal eben einen Kurzen" Koch, hatten wir nicht mehr so einen guten Keeper. Bitte den Vertag schnellstens verlängern.


    Dani Schahin:
    Dritter im Bunde dürfte sicherlich Schahin sein. Vor der Saison hatte man ihm höchstens die Rolle des Bankwärmers zugetraut. Doch er nutzte seine Chance direkt im ersten Spiel als Joker und traf gleich doppelt, die auch nur durch Zufall entstand da zunächst Reisinger spielen sollte aber kurzfristig ausfiel und Schahin garnicht im Kader hätte sein sollen. Schahin war nichtmal nach Augsburg mitgereist und musste noch am Spieltag nachkommen. Er war also zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Mittlerweile hat er 5 Buden auf seinem Konto. Leider hat ihn zwischenzeitlich eine Verletzung etwas zurückgeworfen aber er ist wieder fit.



    Verlierer:


    Andrey Voronin:
    Hier ist ganz klar Voronin zu nennen. Mit grossen Hoffnungen gekommen, der mit seiner langjährigen Erfahrung und als Spielgestalter weiterhelfen sollte. Leider entuppte sich der trinkfeste Ukrainer schnell als Flop. Nicht nur auf dem Platz tratt er negativ in Erscheinung, wo er eine lustlose Vorstellung nach der anderen ablieferte und lieber seine Kollegen zusammenstauchte wenn mal ein Pass misslingte anstatt sich in den Dienst der Mannschafft zu stellen, sondern auch ausserhalb des Platzes in diversen Discos wo er sich mit leicht bekleideten Babuschkas trotz angeblicher Erkältung vergnügte. Seine lustlose Coachpotatoe Aktion auf der Ersatzbank, das fast mit einem Nickerchen endete, zählt noch zu seiner auffälligsten "Leistung" während der Hinrunde. Quasi Darko Pancev Reloaded. In den letzten Spielen gehörte die Diva dann (zurecht) nicht mehr zum Kader. Wie es mit ihm weitergeht ist noch offen. Angeblich will er sich durch die Rückrunde bei uns weiter durchlümmeln.

  • FC Bayern München


    Gewinner:[/I)


    Dante: Es ist nicht mehr normal, wie dieser Mann sich nach oben gekämpft hat! Er ist einer der Gründe, weshalb der FCB so eine großartige Hinrunde gespielt hat und auch so wenig Gegentore kassiert hat. Grandios, was Dante abgeliefert hat. Und bereits nach der Hinrunde ist er einfach nicht mehr aus dem Team wegzudenken!


    Franck Ribéry: Ich würde sagen, dass der Mann auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist. Er ist zwar schon seit Jahren unverzichtbar für den FCB, aber diese Saison ist es noch stärker als zuvor. Er glänzt jedes Spiel durch hervorragende Leistung!


    Thomas Müller: Auch er befindet sich momentan auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Eventuell sogar noch besser als 2010! Seine Laufwege, seine Flanken, seine Vorlagen, einfach krass! Auch aufgrund seiner Mentalität ist er nicht mehr wegzudenken. Klarer Gewinner!


    Toni Kroos: Er ist wichtig für das Spiel! Er kann es aufbauen, Tempo reinbringen, und generell hat er einen perfektionierten Abschluss.



    [I]Verlierer:

    Arjen Robben: Irgendwie komisch, seinen Namen bei den Verlieren zu lesen. Aber leider muss ich das einfach tun, da seine Verletzungen ihm weiterhin ein Strich durch die Rechnung machen. Schade, hoffentlich wird es besser. Dennoch zählt er für mich momentan zu den Verlierern.


    ---------------------------------------------------


    Ligaweit


    Gewinner:


    René Adler: Ich denke, dass ich zu ihm nicht viel schreiben muss! Er hat sich mit großartigen Leistungen wieder in den Fokus gehalten. Sein Comeback in der Nationalmannschaft gefeiert, großartige Hinrunde!


    Mario Götze: Der Junge ist nicht von dieser Welt! Was er abliefert, ist richtig, richtig stark! Unverzichtbar für Dortmund und eigentlich auch für die Nationalmmanschaft.



    Verlierer:


    Tim Wiese: Der Mann war vom Pech verfolgt, mehr muss ich nicht sagen! Ganz schwach.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E