A N Z E I G E

[Umfrage der Woche] Welche Ex-Midcarder sollten zur WWE zurückkehren?

  • Welche Ex-Midcarder sollten zur WWE zurückkehren? 283

    1. Shelton Benjamin (154) 54%
    2. Big Daddy V (23) 8%
    3. The Boogeyman (48) 17%
    4. Paul Burchhill (35) 12%
    5. Carlito (105) 37%
    6. Colt Cabana (aka Scotty Goldman) (93) 33%
    7. Eugene (13) 5%
    8. Goldust (48) 17%
    9. Charlie Haas (52) 18%
    10. Matt Hardy (49) 17%
    11. Gregory / Shane “Hurricane” Helms (43) 15%
    12. Orlando Jordan (2) 1%
    13. The Brian Kendrick (64) 23%
    14. Vladimir Kozlov (18) 6%
    15. Paul London (59) 21%
    16. Chris Masters (56) 20%
    17. John Morrison (186) 66%
    18. MVP (139) 49%
    19. Rob Van Dam (81) 29%
    20. Andere - bitte im Thread nennen! (9) 3%

    Dass das Roster der WWE vielleicht nicht klein, aber doch unzureichend ist, ist kein Geheimnis. Das ist auch ein Grund, weshalb in letzter Zeit immer öfter Gerüchte laut wurden, es würden ehemalige Midcarder eine weitere Chance bekommen.


    Angeheizt wurden diese Gerücht sicherlich durch ein YouTube-Hype-Video für Colt Cabana aka Scotty Goldman oder das Vertragsende zwischen Shelton Benjamin und Ring Of Honor. Dass der ein oder andere ehemalige Superstar bereits backstage gesichtet wurde (Colt Cabana) und manch anderer sogar schon wieder vor den Kamers zu sehen war (u.a. The Boogeyman) schürt diese Gerüchte sicherlich nur noch mehr.


    Natürlich gibt es mehr als einen guten Grund, zur WWE zurück zu kehren: Auftritte vor den großen Kameras, Touren durch die ganze Welt, bessere Verdienstmöglichkeiten etc.


    Vieles spricht aber auch dagegen. Etwa, dass man es ja schon mal nicht geschafft hat - warum also jetzt? Dass man sicherlich nur für die Midcard zurückgeholt würde und sich darüber hinaus kaum Hoffnungen zu machen braucht. Oder etwa, dass man sein Gimmick und seinen Wrestling-Stil verändern müsste, in Richtungen, die möglicherweise nicht dem eigenen Geschmack entsprechen.


    Einige Namen, die hier und da in der Flüsterpost zu hören waren, haben wir hier aufgelistet. Welchen dieser Superstars wollt ihr noch einmal sein Glück auf der ganz großen Bühne versuchen sehen? Stimmt mit ab und begründet eure Entscheidung oder nennt weitere Namen in der MOONSAULT.de - Umfrage der Woche.

  • A N Z E I G E
  • Ich denke das JoMo World Heavyweight Championship Material ist. Habe für JoMo gestimmt.

    WrestlingFever.de - Pro-Wrestling & MMA Interviews | Since 2003


    Einizigartige Interviews mit den Stars von Gestern, Heute und Morgen: Fit Finlay, Big Otto Wanz, Franz Schuhmann, Demolition Davies, Ecki Eckstein, Ahmed Johnson, Nigel Mc Guinness, Chris Jericho, Bad Bones, Cannonball Grizzly, Disco Inferno, Emil Sitoci, Konnan, PJ Black, Marcel Barthel. and many more...
    ----------------------------------------------

  • Zitat

    Original geschrieben von EvilErnie:
    Ist Goldust nicht bei der WWE? ^^


    Nein. Wurde entlassen


    Shelton Benjamin wird beim Rumble zurückkehren denke ich mal, wurde auf eigenen Wunsch bei ROH entlassen.


    Und ich will KAVAL


    Zitat

    Original geschrieben von Dennis Gold:
    Shelton Benjamin, John Morrison und MVP wären Sahne. Das beste Comeback wäre jedoch KIZARNY.


    Kann ich nur unterschreiben, vor allem aus diesem Gimmick fande ich hätte man so viel machen können.

    #CyboardCrimsonArmy


    watching wwe for the storyline is like watching porn for the acting game

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Eine unglaubliche Bereicherung wären meiner Meinung nach John Morrison, WGTT, Carlito und MVP und ich würde alle Returns feiern. Die restlichen aufgeführten können von mir aus da bleiben wo sie sind ;) NXT hat genug frische Leute denen der Rest nur den Platz wegnehmen würde. Mir graut es wenn ich an Orlando Jorden, Boogyman, Matt Hardy, Eugene, Kozlov denke.


    WWE Championship Match Ladder Match: Dolph Ziggler vs. John Morrison :)

  • Da wären einige dabei: Shelton Benjamin, MVP und John Morrison. Wobei Shelton und MVP sicherlich auch gut als Team arbeiten könnten. Gleiches gilt für London und Kendrick, die ich jederzeit wieder als Tag-Team wieder einstellen würde. Und dann vielleicht noch Colt Cabana als weiterer Paul-Heyman-Guy. Tatsächlich fehlt mir hier der angesprochene Kaval in der Umfrage. Der hat in seiner kurzen Phase damals auch sehr gut zur Abwechslung in den Shows beigetragen.


    Alle anderen können mir gestohlen bleiben, ganz vorne mit dabei sind Carlito und Matt Hardy. Die braucht heutzutage niemand mehr.

  • Ich würde mich über Colt Cabana bei WWE freuen.

    "Heute sehen wir noch viel klarer, daß Privateigentum an Produktionsmitteln und Marktfreiheit zu einer immer größeren Ungleichheit führten, welche die Freiheit der großen Zahl gegenüber der Freiheit kleiner Gruppen unerträglich einschränkt."
    - Karl-Hermann Flach (1971)

  • MVP auf jeden Fall der Typ is der Hammer


    ansonsten hätte ich auch gegen Shelton B. und John Morrison nichts einzuwenden.
    Gerne auch Masters wenn man ihn mal vernünftig einsetzten würde.


    Leute wie Matt Hardy oder Rob van Dam bitte nie wieder :D

  • Als eingefleischter Hardyz-Fan würde ich mir natürlich Matt wünschen. Allerdings nur wenn er wirklich wieder bei 100% wäre. Nach allem was vorgefallen ist könnte ich mir ihn eher in einer Backstage-Rolle vorstellen, vielleicht mit gelegentlichen Auftritten zwischendurch.


    Außerdem habe ich auch für Morrison gestimmt, jemand wie er ist immer eine Bereicherung und es macht einfach Spaß ihm zuzusehen :cool:

  • Shelton Banjamin, der kann schon gute Matches worken. Hab nie verstanden, was da nicht gepasst hat...


    MVP, sein Ausflug weg von der WWe hat ihn sicherlich noch besser werden lassen.


    The Brian Kendrick... ich mochte ihn, weil er zwar ein blödes Gimmick hatte, aber durchaus unterhaltsam war und im Ring was konnte.


    Kozlov... der war zwar im Ring limitiert, aber als Russe, der gerne mehr amerikanisch sein möchte, hätter er ein Symphatiegimmick, das Spielraum bietet. Kann mal Comedymomente beinhalten, kann aber auch mal ernst sein.


    Morrison... hab ich mal nicht dafür gestimmt. Er kann wiederkommen, aber nur, wenn er keine "Starship Pain" mehr zeigt. Ist erstens öde und sorgte immer dafür, daß er verloren hat, weil der Move zu lange dauert. Und wenn er damit gewonnen hat, dann wußte man, daß der Gegner gewollt liegen bleibt, weil es so lange bis zum Move gedauert hat, daß jeder Wrestler vorher wieder aufgestanden wäre. Der Move ist ähnlicher Müll, wie der 619. Und am Mic sollte er auch etwas geübt haben. Ein Programm gegen Miz wäre ein guter Einstand, die beiden kennen sich... und Miz kann Morrison da auch am Mic etwas führen.


    Soweit mal dazu.


    Markus

    Die WWe ist engültig zu einem Saftladen verkommen, der mangels Konkurrenz in seiner eigenen Hybris erstarrt ist und nun zu einer stinkenden Kloake aus Vetternwirtschaft und Unfähigkeit verkommen ist. Irgendwann geht das schief und auf den Tag freue ich mich!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E