A N Z E I G E

[NB] Spoiler:Punk vs. Ryback/ Kritik am Booking: Warum Henry nicht zurückkam/ Dreamer

  • CM Punk soll große Rolle bei WrestleMania 29 spielen: Re-Match gegen Ryback wird weiter hinausgezögert/ "Nein!" zum Booking-Team: Mark Henry will kreative Kontrolle über seine letzten Storylines/ Dreamer verletzt: Nach RAW im Krankenhaus

    - Obwohl bei der jüngsten Ausgabe von WWE SmackDown offen angedeutet wurde, dass CM Punk in der ersten Januar-RAW-Ausgabe seinen WWE-Titel gegen Ryback in einem TLC-Match verteidigen muss, soll der Rückkampf eventuell noch weiter nach hinten hinaus gezögert werden. Der 7. Januar könnte für den Straight Edge Superstar nach seiner Knie-Operation vermutlich doch noch zu früh für ein großes Gimmick-Match sein. Ein weiteres Weglaufen vor Ryback bis zum Royal Rumble ist daher im Moment keineswegs ausgeschlossen. Die WWE soll ihre Priorität im Moment darauf legen, dass Punk topfit auf die "Road to WrestleMania" gehen kann. Denn beim größten PPV des Jahres soll der Schützling von Paul Heyman laut Mike Johnson diesmal eine herausragende Rolle spielen. Dafür muss er aber unbedingt gesund sein. Eine Titelverteidigung gegen The Rock beim Rumble und ein späterer Titelverlust bei WrestleMania 29 sind im Moment keineswegs ausgeschlossen.

    Quelle: Mike Johnson, PWInsider.com

    - Interessante Gerüchte gibt es zum letzte Woche groß spekulierten Comeback von Mark Henry zu vermelden. Der "World Strongest Man" soll laut wrestlingnewsworld.com von den WWE-Ärzten längst die Freigabe für eine Rückkehr in den Ring bekommen haben. Der Ex-World Heavyweight Champion war aber angeblich zuletzt mit den vorgeschlagenen Storylines des WWE-Bookingteams für ein Comeback nicht einverstanden und soll daher einfach eine Rückkehr mit dem Hinweis auf ein Attest seines "persönlichen Arztes" verweigert haben. So würde sich auch sein kontroverses Twitter-Posting vom letzten Wochenende erklären. Dort schrieb Henry: "There is a chance I won't come back", was von einigen Insidern als politisches Druckmittel auf das WWE-Office interpretiert wird.

    Henry soll gegenüber Freunden geäußert haben, dass er seine ganze Karriere über die peinlichsten Storylines ohne große Widerworte mitgemacht habe und nun, nach seinem erfolgreichen World Title Run 2011, sich im hohen Alter für seine vermutlich letzte große Storyline "kreative Kontrolle" über die Darstellung seines Wrestling-Charakters wünsche. Andernfalls könne er seine Karriere auch sofort beenden, ohne mit Gram zurückblicken zu müssen. Das WWE-Booking-Team wollte ihn zuletzt unbedingt als Babyface zurückbringen. Es ist nicht bekannt, ob dies auf Henrys Ablehnung gestoßen ist, aber die vorgeschlagene Storyline für einen letzten Run habe ihm definitiv nicht gefallen, so dass er weiter auf seine "Verletzung" verwiesen habe.

    Quelle: Richard Gray, wrestlingnewsworld.com

    - Tommy Dreamer hat bei seinem "One Night Only"-Comeback beim letzten RAW einer derart tiefe Platzwunde auf der Stirn erlitten, dass er nach der Show sofort ins Krankenhaus transportiert werden musste. Dort soll ihn sogar der behandelnde Arzt gefragt haben, ob er nun "Anzeige" gegen seine Angreifer erstatten wolle, da er nicht begriffen hätte, dass Dreamer als Wrestler die Verletzung erlitten hatte. Dreamer war bei RAW von der neuen Gruppierung "The Shield" backstage verprügelt worden.

    Quelle: wrestlingnewsworld.com

    When it reigns, it snows.....

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Damn True:
    Die gute alte Zeit :) Hoffentlich ist es bald wieder erlaubt, hätten die Jungen mit Flair den besten Trainer :thumbsup:


    Angesichts solcher Postings hoffe ich, dass WWE noch ganz lange PG bleibt. Bladen ist der größte Unsinn, den man sich je für ein derart blutrünstiges Publikum ausgedacht hat. Hoffentlich bleibt es noch lange verboten.

  • Henry :cool:


    Als Babyface könnte es was werden, aber ich denke ein letzter großer Run als starker Heelchamp wäre definitiv wünschenswert. Henry bekommt ein Titelmatch beim Rumble, wird Champion und verteidigt sowohl bei der Chamber, als auch bei Wrestlemania. Bei Extreme Rules verliert er dann ein episches Gimmickmatch gegen ein aufstrebendes Talent (oder krönt Del Rios Face Push mit einem Titelgewinn über Henry, falls er bis dahin erwähnenswerte Pops zieht).

    Moontipp 2011: Platz 26 von 567; 306 Punkte; 13 PPVs /// Moontipp 2016: Platz 47 von 466; 417 Punkte, 15 PPVs
    Moontipp 2012: Platz 39 von 655; 362 Punkte; 12 PPVs /// Moontipp 2017: Platz 79 von 426; 472 Punkte, 16 PPVs
    Moontipp 2013: Platz 23 von 633; 433 Punkte, 12 PPVs /// Moontipp 2018: Platz 39 von 317; 369 Punkte, 14 PPVs
    Moontipp 2014: Platz 75 von 566; 392 Punkte, 12 PPVs
    Moontipp 2015: Platz 40 von 537; 379 Punkte, 13 PPVs

  • Das gute schwarz/weiß Denken :D


    Es kommt am Ende auf den Einzelfall drauf an. Natürlich muss man nicht in jedem Match bluten und wenn Blut mitspielt, dann sollte es wirklich moderat und nur in besonderen Fällen eingesetzt werden. Aber: es gibt Matches denen so etwas richtig gut tut. Lesnar vs. Cena war so ein Match. Da ging es um pure Vernichtung, um puren Hass. Da passt sowas. Natürlich macht es ein Match nicht unbedingt besser aber das Element Blut kann einem Match durchaus "helfen" und ein Match noch authentischer machen.


    Das TLC z.B. hat kein Blut gebraucht. Nehmen wir aber eine richtig schöne und lange Fehde die ihren Abschluss in einem Hell in a Cell Match oder einem Street Fight findet, dann passt es durchaus und das hat auch nichts mit blutrünstigem Publikum zu tun. Edge vs. Undertaker beim Slam 2008 wäre da so ein Beispiel. Cena vs. Edge bei Unforgiven 2006. Jericho vs. Punk bei Extreme Rules (wobei es da gut war, dass es das nicht gab, da man das Element im Main Event eingebaut hat).


    Insgesamt muss man also schon differenzieren und sollte Blut im Wrestling nicht grundsätzlich fordern oder ablehnen, denke ich.

  • An die ganzen blutrünstigen unter den Usern, die Fotos und Tweets von Tommy Dreamer und seinem Aufenthalt im Krankenhaus gibt es auch im Socialmedia-Thread, unter diesem Post zur Begutachtung: https://www.moonsault.de/forum…ostid=6134169#post6134169


    _______________________________________________________________________________________________
    Zum Thema des Bladens:


    Meiner Ansicht nach ist der größte Schwachsinn ein Scaffold-Match, aber diese Ansicht nur nebenbei.
    Das Bladen ist doch ansich nur eine vermeintlich sichere Form sich zum Bluten zu bringen ohne die Schläge eines Helfershelfers einzustecken, bis es zu einer Platzwunde kommt. Ohne inflationäre Benutzung kann eine blutende Wunde auch unglaublich zur Storyentfaltung des Matches beitragen. Natürlich bin ich da auch Sensationsgeil, aber das ist wohl auch eine nicht zu gering einzuschätzende Masse. Wenn man dein Argument nur auf das Zuschauen bei einer Auseinandersetzung reduziert, wären wir wohl alle "blutrünstig". Insofern müsse man dann auch verachtenden, dass gefeiert wird, wenn Leute durch Tische geworfen, durch Banden geschleudert, oder allgemein im Ring verprügelt werden. Natürlich stellt, Blut dabei eine übermäßige Steigerung der grafischen Gewalt der Bilder dar, jedoch, überspitzt gesagt, genießt man doch die zur Schau gestalte körperliche Auseinandersetzung. Ich kann natürlich verstehen, dass Menschen der Anblick von Blut zuwider ist und deshalb hoffe ich für dich, dass du niemals ein No-Ropes-Barbwire-Match sehen musst. ;)
    Ich will damit nun nicht den Thread für eine Grundsatzdiskussion übers Bladen kapern, nur meine Nebenbeschäftigung beim Morgenkaffee, dem geöffneten Disput Salz in die Wunde zu streuen. (Ohohoh!)


    Edit:

    Zitat

    Insgesamt muss man also schon differenzieren und sollte Blut im Wrestling nicht grundsätzlich fordern oder ablehnen, denke ich.


    Dem ist eigentlich auch Nix hinzuzufügen. Kann so in die Signatur. :thumbsup:

  • Henry bitte ab in die Undercard.
    Er soll jetzt gefällig andere over bringen. Ein Titelrun (angeblich mit geklauter Idee) ist für jemanden seines Talents mehr als genug. Andere wie William Regal (mehr Talent in einem Finger als Henry insgesamt) waren auch ewig dabei und haben nie ein derartiges Geschenk bekommen.

  • Als Heel funktioniert Henry für mich auf jeden Fall, und da seine bisherigen Face Runs eigentlich durch die Bank weg alle ziemlich mies warenm kann ich schon verstehen das er da Mitspracherecht haben will. Sonst kommt es in seinem letzten Run nacher noch zum Liebescomeback mit MaeYoung, sexual Chocolate wird wieder Aktiv oder sonstiger Dünnpfiff.
    Als Monsterheel funktioniert er und wenn er nochmal zurückkommt, dann bitte nur so. Oder er bleibt gleich weg, weil vermissen tu ich ihn nicht gerade ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Henry bitte ab in die Undercard.
    Er soll jetzt gefällig andere over bringen. Ein Titelrun (angeblich mit geklauter Idee) ist für jemanden seines Talents mehr als genug. Andere wie William Regal (mehr Talent in einem Finger als Henry insgesamt) waren auch ewig dabei und haben nie ein derartiges Geschenk bekommen.


    Der nächste run soll aber sein Karriereende mitbringen; Da kannste jmd wie Mark Henry nicht einfach in die Undercard stecken...
    Er soll ruhig noch einen letzten World Title run machen. Auch dabei kann er jemanden over bringen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Ryback is fed:
    Der nächste run soll aber sein Karriereende mitbringen; Da kannste jmd wie Mark Henry nicht einfach in die Undercard stecken...
    Er soll ruhig noch einen letzten World Title run machen. Auch dabei kann er jemanden over bringen.


    Natürlich kann man das. Schau dir mal an, wo Miz oder Swagger (auch ehemalige Champions) so rumlungern.
    Und um jemanden over zu bringen, braucht er auch keinen Titel.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Natürlich kann man das. Schau dir mal an, wo Miz oder Swagger (auch ehemalige Champions) so rumlungern.
    Und um jemanden over zu bringen, braucht er auch keinen Titel.


    Hat er ja auch nicht gesagt. Generell vielleicht mal etwas Zurückhaltung. Es gibt keine von ihm gemachte Aussage, nur Gerüchte.

  • Henry soll noch einen letzten starken Run als Heel Champion kriegen...
    War der beste Heel Champion seit langer Zeit..
    Lieber sehe ich nochmal Henry mit einem letzten Run mit Hall of Pain als mir noch ein paar Tage Punk anzusehen...


    Mein absoluter Traum wäre es Roman Face zu turnen und ihn mit Koffer z.b. bei nächster WM gegen Henry für ein Titelmatch eincashen zu lassen..

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Natürlich kann man das. Schau dir mal an, wo Miz oder Swagger (auch ehemalige Champions) so rumlungern.
    Und um jemanden over zu bringen, braucht er auch keinen Titel.


    Ne, er braucht evtl keinen Titel mehr, aber wn soll er den in der Undercard Over bringen, er ist halt ein " Monster " Und als solches aufgebaut, bringt er in der Uppercard mehr als wenn er sich mit Jinda Mahal rumschlägt. Dann sollte er eine Fehde bekommen, bei der Er jemanden auf seine Stelle nachrücken lässt.

    Haste Scheiße am Schuh , haste Scheiße am Schuh


    #Greuther Fürth


    R.I.P Danny Havoc

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E