A N Z E I G E

1. Bundesliga - 16. Spieltag - Diskussionsthread

  • Wieviele Heimsiege gibt es am 16. Spieltag zu bestaunen? 25

    1. 0-2 Heimsiege (2) 8%
    2. 3-4 Heimsiege (9) 36%
    3. 5-6 Heimsiege (12) 48%
    4. 7-9 Heimsiege (2) 8%

    Mittwoch Abend = Zeit für einen neuen Thread.


    Die Englische Woche hat das Tabellenbild ein wenig durcheinandergewirbelt. Nun geht es nach einer kleinen Pause (zumindest für die nicht in Europa spielenden Teams) weiter!


    Freitag - 07.12. - 20:30 Uhr


    Hamburger SV - 1899 Hoffenheim


    Der Spieltag beginnt im hohen Norden, genauer gesagt in Hamburg, wo der Bundesligadino auf Dietmar Hopps Spielzeug aus Hoffenheim trifft. Dieses Spielzeug hat in dieser Woche seinen Trainer entlassen, Markus Babbel. Der Übergangstrainer heißt Frank Kramer und setzte schon in den ersten Tagen als Chef ein deutliches Zeichen, indem er den Exnationalspieler Tobias Weis begnadigte. Der HSV versucht sich den Gästen mit dem Neutrainerbonus zu stellen und muss dabei auf einige Spieler verzichten. Allen voran auf die verletzten Van der Vaart und Beister, die beide mit Muskelfaserriss ausfallen. Doch ohne Van der Vaart holten die Hamburger 4 Punkte in den letzten beiden Spielen und zu Hause hat man gegen die Elf aus Sinsheim noch nie verloren.


    Samstag - 08.12. - 15:30 Uhr


    Borussia Dortmund - VFL Wolfsburg
    VfB Stuttgart - Schalke 04
    1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf
    SC Freiburg - SpVgg Gruther Fürth
    FC Augsburg - FC Bayern München


    Nach dem überzeugenden Abschluss der Gruppenphase in der Champions League wartet auf die Borussia aus Dortmund wieder der triste Ligaalltag. An diesem Spieltag versucht das Team von Jürgen Klopp die Euphorie mit in die Begegnung gegen den VFL Wolfsburg zu nehmen. Dieses Team spielte am vergangenen Spieltag vor allem in Halbzeit 2 den HSV an die Wand, schaffte es aber wieder nicht sich zu belohnen und muss nun dringend in Dortmund punkten. Außerdem treffen im Schwabenland der VfB Stuttgart und Schalke 04 aufeinander. Stuttgart schafft es mit passablen Leistungen immer in der Nähe der Europa League Plätze zu stehen, während Schalke zwar auf einem Champions League Rang steht, aber in der Bundesliga die nötige Konsequenz vermissen lässt. Nürnberg und Düsseldorf tragen ein nachbarschaftliches Duell aus, bei dem es darum geht den Vorsprung auf die Abstiegsränge zu vergrößern. Auch in Freiburg treffen zwei Teams mit kleinem Namen aufeinander. Doch während der SC Freiburg im gesicherten Mittelfeld steht, läuft es für den Aufsteiger aus dem Frankenland gar nicht gut. So langsam muss man punkten, sonst wird die Rückrunde zur Herkulesaufgabe. Die Konferenz beschließt ein Bayrisches Duell, bei dem die Bayern in Augsburg der klare Favorit sind. Trotz der bereits feststehenden Herbstmeisterschaft ist ein Sieg beim kleinen Nachbar wichtig, um einen möglichst großen Vorsprung in die Winterpause mitzunehmen.


    Samstag - 08.12. - 18:30 Uhr


    Eintracht Frankfurt - Werder Bremen


    Im Gegensatz zur vergangenen Woche ist das Topspiel an diesem Spieltag eher ein verkapptes. Wenn man auf die Tabelle schaut, dann stehen sich in Frankfurt der 5. und der 8. gegenüber. Trotzdem überstrahlt die Eintracht den Gegner aus Bremen in dieser Saison um einiges. Das Team von Trainer Armin Veh tat sich allerdings gegen recht leichte Gegner schwer und punktete geringer, als erwartet. Die Bremer dagegen schossen sich gegen Hoffenheim den Frust von der Seele. Dieses Spiel verspricht einige Tore und könnte daher ein echtes Topspiel werden.


    Sonntag - 09.12. - 15:30 Uhr


    Borussia M'Gladbach - FSV Mainz 05


    Ein echtes Mittelfeldduell erwartet die Fans in Mönchengladbach. Das Heimteam emfängt den 6. der Tabelle, den FSV Mainz 05. Bei den Gästen stehen nach der englischen Woche vor allem die Youngster Parker und Karius im Fokus. Beide werden wohl auch in Galdbach beginnen. Die Gastgeber setzen dagegen auf den Mann, der die schönsten Tore der Liga erzielt, Juan Arangoal. Alle Fans hoffen darauf, dass der Venezuelaner wieder zuschlägt und Gladbach zum Sieg verhilft.


    Sonntag - 09.12. - 17:30 Uhr


    Hannover 96 - Bayer 04 Leverkusen


    Bayer Leverkusen ist mittlerweile auf dem an Anfang des Jahrtausends angestammten zweiten Rang angekommen und damit der erste Bayern Verfolger. In Hannover will man auf jeden Fall gewinnen und den Tabellenrang halten. Dies sollte möglich sein, denn die seit 2 Jahren so konstant spielenden Hannoveraner stehen mittlerweile nur noch auf Rang 12 und auch die bombastische Heimstärke scheint nicht mehr als eine Statistik aus vergangenen Zeiten. Gegen Leverkusen sollte das Team von Mirko Slomka aber endlich mal wieder an die letzten Jahre anknüpfen, denn sonst wird das nichts gegen die sehr konstanten Leverkusener!


    Tabelle


  • A N Z E I G E
  • Ich bin guter Dinge, der BVB ist kaputt von der CL und wir sind heiß nach der super 2. HZ gegen den HSV. 5:0 Auswärtssieg :cool: Diego per Freistoß, Vieirinha mit 2 Fernschüssen, Dost staubt ein mal ab und Kjaer erneut per Kopf mit den Toren :)

  • Vielleicht hast du jetzt mal recht ;)

    Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.


    Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

  • Ich hoffe man kann den momentanen Lauf weiter ausbauen und zumindest einen Punkt aus Nürnberg entführen. Das Lazarett lichtet sich auch so langsam. Langeneke und Kruse sind heute wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Malezas und Levels bereits gestern. Bin mal gespannt wie und ob Meier was verändert, nachdem es in den letzten 3 Spielen so super lief.

  • Da muss auf Biegen und Brechen ein Heimsieg her....so recht drann glauben kann ich aufgrund der Düsseldorfer Serie nicht so recht....

    Danke Papa, dass du mich damals zum Glubb mitgenommen hast - Ich bereue diese Liebe nicht


    26.5.2007, Berlin: 1 FC Nürnberg - VFB Stuttgart 3:2 n.V.
    1:1 Marek Mintal (27 Min), 2:1 Marco Engelhardt (47 Min), 3:2 Jan Kristiansen (109 Min)

  • Frankfurt gegen Werder wird -neben der vermutlich endlosen Thematisierung bei Cy90 :D- ein endloser Kampf von defensiven Ausfällen und defensiven Defiziten.
    Die offensiven Oczipka/Jung müssen geschickt spielen, damit Arnautovic solche Situationen nicht kontert. Gleichzeitig sind die defensiven Außen bei Werder auch nicht gut genug, um dem Druck Stand zu halten. Somit kann hier über die Außen sehr viel passieren, in beide Richtungen. Die Frankfurter IV ist zwar dezimiert, aber von den 6ern normalerweise gut unterstützt. Gegen Bremer Ideen durch den Braunen oder Hunt wird es dennoch schwer sein dicht zu stehen.


    Egal wie man es dreht, ob man sich auf das Negative wie Frankfurts IV, Bremens linke Seite, die allgemein fehlenden Mittelstürmer oder die positiven Aspekte in Form von Trapp, Jung/Oczipka, Schwegler/Rode oder Sokratis, de Bruyne/Hunt, Arnautovic konzentriert, in beide Richtungen ist alles mögliche denkbar. Ein offenes Spiel, das womöglich in ein Unentschieden gemünzt wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Beast:
    -neben der vermutlich endlosen Thematisierung bei Cy90 :D-


    Nääää, der Bremer ist bis 20 Uhr arbeiten, das sollte mich doch wundern, wenn da länger als 5 Minuten drüber gesprochen wird.

  • Gegen Stuttgart gehe ich wie seit Jahren ohne Erwartungen ins Spiel. Wenn alles wie immer läuft, kriegen wir wieder einen auf den Deckel, insbesondere in unser momentanen Situation. Ich befürchte schon, es wird stürmische Tage bei uns geben.

  • Zitat

    Original geschrieben von Paul Heyman:
    Ich bin guter Dinge, der BVB ist kaputt von der CL und wir sind heiß nach der super 2. HZ gegen den HSV. 5:0 Auswärtssieg :cool: Diego per Freistoß, Vieirinha mit 2 Fernschüssen, Dost staubt ein mal ab und Kjaer erneut per Kopf mit den Toren :)


    Ein Versuch über die drohende Niederlage der Wölfe zu lachen?

  • Ich kann mich nicht dran erinnern wann wir das letzte mal in Stuttgart was gerissen haben und habe sehr viele negative Spiele in Erinnerung. Das Spiel wo Hanke vorher meinte Schalke brauch keinen Kuranyi und der gegen und 2 oder 3mal genetzt hat. Dann natürlich 2001. Letzte Saison da mit einer 3:0 Klatsche gestartet. Würd mich mit einem Punkt mehr als zufrieden geben aber befürchte bei der aktuellen form unseres Defensiven Abteils die traditionelle Niederlage im Schwabenland.

    Kennst du den Mythos vom Schalker Markt,
    Die Geschichte die dort begann,
    Der FC Schalke wurde Legende,
    Eine Liebe die niemals endet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E