A N Z E I G E

Formel 1 Saison 2013

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Solero:
    Ich finde die Strafe richtig, er weiß, dass es gefährlich ist und macht es immer wieder.

    Ich finde auch, dass man es jetzt - beim 21. mal - wirklich mal bestrafen kann.


    Zu Vettel: Diese basislosen Diskussionen, ob da nicht vielleicht was illegales war sind mind. genau so weinerlich wie Vettels Beschweren darüber, dass die Zuschauer ihn nicht mögen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Robin van Persie:
    Bleiben es nicht wenigstens bei den Drehzahlen bei 18.000? Es hiess doch auch, dass die Rundenzeiten im Quali wieder denen aus 2004 entsprechen würden.



    Da ist aber jemand neidisch


    Hat denke ich weniger mit Neid zu tun. Rosberg ist jetzt nicht grad mein absoluter Lieblingspilot, aber ich teile seine Meinung zu großen teilen. Vettel wird immer unsympatischer - obwohl das eigentlich kaum noch zu steigern war. Abgehoben, arrogant, stellt sich selbst über alle und alles. Aber wer hoch steigt fällt tief. Und früher oder später kommt auch die Heulsuse wieder hervor aus dem Ach so coolen "Eiermann".

  • Auch wenn Vettel z.Z. schier unschlagbar ist, so kann auch er sich mal an einem respektvollen Umgang mit dem restlichen Formel 1-Zirkus halten. Ich hätte ja noch eine Spitze gegen Alonso verstanden, der sich ja selbst etwas zu weit aus dem Fenster lehnt. So eine allgemeine Aussage war aber schlicht unnötig.

  • Zitat

    Original geschrieben von Robin van Persie:
    Also als abgehoben würde ich ihn beim besten Willen nicht bezeichnen. Er ist halt nun mal mit grossem abstand besser als die anderen und dann in seiner Lage darf man sich dann auch mal entsprechende aussagen erlauben.


    Den anderen abzusprechendas sie hart arbeiten, und nur seine eigene Mannschaft als die einzig arbeitende hinzustellen ist nicht abgehoben? Und, sorry, aber nicht ER ist mit großem Abstand besser als alle andren, sondern sein Auto. Auch wenn ich mich wiederhole, aber mehr als vorn weg fahren hat er nicht drauf. Wenn auch der reine Speed sicher einmalig ist, aber sich durchs Feld kämpfen, mit einem Auto mit dem man sich den Sieg wirklich ERKÄMPFEN muss, das hat er bis heut nicht geschafft. Im Gegenteil seine Überholmanöver sind immer von Feindkontakten, neben der Strecke überholen oder Frontflügelsalat geprägt, wenn er sich nicht grad mit Piloten wie Alonso oder Button duelliert die im Zweifel lieber Platz machen statt zu crashen. Was kann er wirklich außer sauschnell vorn weg fahren? Im Grunde ist er noch immer das heulende Crashkid von 2009 + 10. Er hat mit einem Unterlegenem Torro Rosso gewonnen. klar, starke Leistung, aber besser als andere Underdog Siege? Panis gewann Monaco 1996, Fisichella Brasilien 2003. Beide auf nicht Siegfähigem Material, und beide mussten überholen um vorn zu landen. Legt mal die Vettel Brille ab und relativiert. Was hat er in Monza groß geleistet? Er fuhr von weg. Raikönnen, Hamilton, Massa, Alonso hatten die Quali vermurkst und mussten sich erst mals durchs Feld kämpfen. bis dahin war Vettel vorn weg. Wenn einer der o.g. mal freie Fahrt hatte, fuhren sie bis zu 2 Sekunden schneller als Vettel. Das übersieht aber jeder. Sebastian hätte dieses Rennen nie gewonnen wenn Kimi und co dort gestartet wären wo sie normalerweise losfahren. Er ist gut gefahren, keine Frage. Aber es war auch extrem viel Glück dabei. Abu Dhabi wird ja auch gern als ein fahrerisches Meisterwerk genommen. Das er sich dabei erneut durchs Feld crashte, noch dazu mit einem Auto was vorher fürs Überholen optimiert werden konnte dank non Parc Ferme durch Start aus der Box lässt man gerne weg. Brasilien letztes Jahr? Toll. Letzlich profitiert er davon das die Gegner ihr Hirn einschalten wenn er anrauscht. Schade das es keine wirklichen Montoya's mehr gibt die auch dagegenhalten statt ohne Eier (Gruß an Vettel) platz zu machen. Das ganze Geschwaffel wie Toll Vettel doch ist ist nix als RTL und Bild blödgemache. Er ist sauschnell, vom puren Speed vielleicht der schnellste überhaupt. Aber der Beste sicher nicht. Und auch das wird sich spätestens dann zeigen wenn er nicht mehr in einem Auto sitzt was nur vorn weg fahren muss. Gegen einen Teamkollegen der nicht mal ansatzweise die Unterstützung des Teams erhält wie er selber, Weil ja dann immer gleich "Aber der Webber sitzt im selben Auto und kann nix" als Erklärung kommt. Irvine saß auch im selben Auto wie Schumi und gurkte rum. Und als er nach Silverstone plötzlich das gesamte Team hinter sich hatte fuhr er um Siege und den Titel mit. Und wer ernsthaft glaubt Webber bekommt auch nur Ansatzweise die selbe Unterstützung wie Vettel, der glaubt auch noch ans Christkind. Aber RTL machts möglich.

  • Dass Vettel das beste Auto hat, wird keiner bestreiten wollen. Aber er hat schon oft genug bewiesen, dass er auch ein ganz großartiger Fahrer ist.


    Ich mag ihn nicht und finde ihn bezeiten weinerlich und/oder arrogant (eine GANZ miese Kombination), aber DAS kann man ihm nun wirklich nicht absprechen.

  • Ich spreche ihm ja auch nicht ab das er gut ist. Sicher einer der besten. Aber nicht der Übergott als Fahrer zu dem er gemacht wird. Und das zeigt sich durch seine Crashs im direkten Kampf immer wieder. Ich hab ja auch mehrmals geschrieben das er einer der schnellten, wenn nicht der schnellste ist. Aber Speed allein macht dich nicht zum besten Fahrer.

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Dass Vettel das beste Auto hat, wird keiner bestreiten wollen. Aber er hat schon oft genug bewiesen, dass er auch ein ganz großartiger Fahrer ist.


    .


    So groß kann der Unterschied aber nicht sein , sonst wäre Webber viel besser. Der landet meist auf Platz 5/6 mit über 100 Punkten Abstand zu seinem Teamkollegen


    Ein Barrichello wurde 2 mal Vizeweltmeister hinter Schumi , Dritter usw


    So eine Nulpe kann der Webber gar nicht sein im Vergleich zu den Autopartnern von Schumi

  • Der Ferrari ist damals aber deutlich dominanter gewesen. Das mag kaum glauben, aber das war tatsächlich der Fall. Außerdem spielen viele Faktoren mit rein (Psyche, Auto, generelles Talent) und da denke ich schon, dass Rubens dem Webber überlegen gewesen ist.


    Mal davon abgesehen: Schumacher, und auch ihn mochte ich nie, ist tatsächlich ein absoluter Gottfahrer gewesen. Der ist auch tatsächlich dann gefahren, als es nicht nur hauptsächlich auf die Autos ankam (bes. die 90er) und konnte sich mehrfach beweisen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E