A N Z E I G E

Formel 1 Saison 2013

  • A N Z E I G E
  • Halt im Sinne der anderen Grand-Prix-Teilnehmer. Je nachdem wann er unberechtigterweise DRS nutzen konnte, wäre, ohne Defekt am Alonso-DRS, Grosjean vielleicht vor ihm gelandet.


    Anderer Punkt: wenn Getriebe oder Motor gewechselt werden muss, kann der Fahrer ja auch nix für und wird ans Ende des Feldes verfrachtet.


    Persönlich find ichs aber gut so wie es gehandhabt wurde und bin da ganz bei dir Skyclad. Für soetwas müsste das Team mit Konstrukteurs-Punktabzug bestraft werden. Ebenso auch bei Getriebe- und Motorschäden während eines Wochenendes.


    Edit: nagut....das würde vielleicht auch zu Mogeleien führen wenn ein Team in der KWM nix mehr reißen kann, in der Fahrer-WM aber schon. Da hab ich jetzt schneller geschrieben als gedacht.


  • Das ist doch was anderes oder ? Wenn man einen Motor Tauschen muss oder das Getriebe wechseln muss dann ist das doch ein Fehler des Herstellers oder des Teams. Ich dachte aber die Formel 1 muss dafür sorgen das DRS geht.

  • Ja kann gut sein, dass der Fehler an der Einheitselektronik lag oder bei der Zeitmessung. Der Fehler kann aber genauso gut anderen Ursprungs sein (dass Ferrari Mist gebaut hat, wie beim Flügel der sich nicht mehr schließen wollte). Vielleicht deshalb die milde Strafe...man war sich nicht sicher woran es lag/wer Schuld hat.


    Aber egal... ich fand die milde Strafe gut so und an die Sache wird sich schon bald keiner mehr erinnern.... es sei denn so etwas passiert noch einmal.

  • Eben. Zudem denke ich haben Ferrari und Alonso derzeit andere Dinge untereinander zu klären als eine Strafe wegen eines nicht richtig funktionierendem DRS. Ich würde mir ja wünschen das er wirklich zu RB wechselt im kommenden Jahr, auch wenn die Realität leider anders aussehen dürfte. Denn dann würde man endlich sehen wie gut Vettel wirklich ist - oder eben auch ob Fernando wirklich so gut ist wie jeder sagt. Leider nur Wunschdenken
    :(

  • Das schon, aber bei Kimi hab ich die Befürchtung das er wenns nicht läuft ähnlich lustlos rumgurkt wie 08 + 09, was ich mehr als schade finden würde da er weit mehr drauf hat. Bei Lotus ist er der Star um den sich alles dreht, bei RB müsste er erst mal das Team auf seine Seite ziehen, was gegen Vettel mehr als schwer werden dürfte. Andererseits hab ich das damals bei Button als er zu "Lewis-McLaren-Team" wechselte auch gedacht, und letztlich hatte Button die Manschaft extrem schnell hinter sich. Ich würde halt persönlich gern Vettel und Alonso im selben Auto sehen um endlich rauszufinden wer wirklich die Nummer 1 ist, da ich die beiden zusammen mit Hamilton für die schnellsten und besten halte - wobei Vettel sicher der schnellste, Alonso mMn der kompletteste und Hamilton irgendwo zwischen drin ist.

  • Ein Wechsel (allgemein gesprochen) zur nächsten Saison würde nur Sinn machen, wenn man sich ein erfahrenen Testjunkie ins Team holt und/oder einen jungen der die ganze Drecksarbeit macht. Was gerade bei den kleinen Teams vielleicht eine Überlegung wert ist.


    Kimi ist da hingegen ein fauler Sack, der fährt nichtmal im Simulator. Da wäre die Zwischenlösung "Ricciardo" eher etwas.


    Ich glaub auch nicht dran, das nächste Saison irgendein Topfahrer wechseln wird. Die meisten sind in ihrem Team gesetzt bzw. werden bevorzugt (wie eben Alonso, Vettel oder Kimi) und da man nächstes Jahr eh nicht weiß, wie die Autos werden, welche Teams damit zurecht kommen etc...da kann man gleich Lotto spielen, hat man mehr Glück :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Kimi und Vettel wäre doch auch ganz cool ... aber Alonso bei Red Bull würde wohl nur funktionieren, wenn er und Vettel die Cockpits tauschen. Und gerade nächstes Jahr ist ein Wechsel eh riskant ...


    Vettel und Alonso in einem Team = Mord durch Samurai-Schwert

  • Interessante Hintergrundgeschichte: Alonso wollte 2009 zu RB (wäre auch selbst mitte 2009 zu RB gewechselt), Raikönnen pokert mit Ferrari...und Wo ist eigentlich Schumi? :D


  • Zitat

    (Motorsport-Total.com/SID) - Die spektakuläre Rückkehr von Kimi Räikkönen zu Ferrari wird immer wahrscheinlicher - und Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel muss sich auf der Suche nach einem neuen Teamkollegen wohl weiter gedulden. Wie die finnische Zeitung 'Ilta Sanomat' unter Berufung auf das engste Umfeld des Ex-Champions berichtet, soll sich "Iceman" Räikkönen im Hinblick auf die kommende Saison bereits für einen Wechsel von Lotus zur Scuderia entschieden haben.


    Bereits Ende Juli waren erste Gerüchte aufgekommen, der 33 Jahre alte Finne führe mit dem italienischen Rennstall Verhandlungen und habe bereits ein Angebot vorliegen. Ferrari dementierte umgehend. 2007 hat Räikkönen, dessen Vertrag bei Lotus am Saisonende ausläuft, für das Team aus Maranello den bis dato letzten WM-Titel geholt. "Ich kann machen, was ich will", sagte Räikkönen: "Ich habe ein, zwei Optionen."


    Dann Alonso bitte zu Red Bull damit die Heulsuse endlich mal richtige Konkurrenz im selben Team bekommt. Der Spruch gilt im übrigen sowohl für Vettel als auch Alonso.

  • Zu Ferrari? Die ihn 2009 quasi "vergrault" haben und dann noch neben Alonso?


    Das würde a) Alonso nicht zu lassen und b) irgendwie dumm von Kimi seinen Nr1-Status im Team (egal welches) so auf's Spiel zu setzen. Dann verliert er wieder die Lust, mault noch mehr rum als jetzt und verschwindet dann wieder.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E