A N Z E I G E

Formel 1 Saison 2013

  • Zitat

    Original geschrieben von Draven:
    Lange Rede kurzer Sinn: Mercedes hat sich einen Vorteil verschafft durch die Dummheit der FIA - und genau das selbe haben alle anderen Top Teams in der Vergangenheit ebenso gemacht.


    Nein, die anderen Teams haben in der Vergangenheit nicht gegen das Reglement verstoßen und wurden auch nicht bestraft, jedenfalls nicht in dieser Form. Wohl aber wurde das ein oder andere mal das technische Reglement geändert, was dann gerade RedBull dazu zwang, den gewonnenen technischen Vorsprung wieder zu verlieren.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Tofffl:
    Nein, die anderen Teams haben in der Vergangenheit nicht gegen das Reglement verstoßen und wurden auch nicht bestraft, jedenfalls nicht in dieser Form. Wohl aber wurde das ein oder andere mal das technische Reglement geändert, was dann gerade RedBull dazu zwang, den gewonnenen technischen Vorsprung wieder zu verlieren.


    Sie haben genauso gegen das Reglement verstoßen, da ihre Lösungen in den Rennen benutzt wurden und sogar zu Siegen/Titeln führten. Stichwort Flatternde Flügel. Die wurden erst NACH der Saison endgültig verbannt. Während der laufenden Saison aber blieben sie damals an den Autos. Das Problem hier war halt das die FIA gezwungen war das ganze vors Tribunal zu zerren. Bei den Flügeln hieß es nur: Sie haben den Test bestanden, Ende. Auch bei Lotus wird jetzt nix weiter passieren. Was aber wenn Lotus protestieren würde? Warum die Aufhängung 2 Jahre lang als legal galt und nun plötzlich ist sie das nicht mehr?
    Die FIA selbst öffnet durch ihr völlig undurchsichtiges, mit Schlupflöchern übersähtes Regelwerk solchen Verstößen Tür und Tor. Und im Grunde sind es nicht mal solche solange kein anderes Team Protest einlegt, weil man sich durch Grauzonen die Genehmigung der FIA geholt hat. Wäre der Fall Mercedes überhaupt vor dem Tribunal gelandet ohne Protest? Bestimmt nicht. Hätte er aber müssen. Was hier jeder vergisst: In Artikel 22 steht auch das ein Test nicht mit einem Auto durchgeführt werden darf, welches im Wesentlichen mit dem Reglement der zwei vorangegangenen Jahre (sprich, 2012 und 2011) übereinstimmt. Das war aber bei Ferrari der Fall, und damit haben auch die Roten gegen das Reglement verstoßen - obwohl es in einem anderen Artikel heißt mit einem 2 Jahre alten Auto darf man testen. Was den nun?

  • Zitat

    Original geschrieben von Draven:
    Sie haben genauso gegen das Reglement verstoßen, da ihre Lösungen in den Rennen benutzt wurden und sogar zu Siegen/Titeln führten. Stichwort Flatternde Flügel. Die wurden erst NACH der Saison endgültig verbannt. Während der laufenden Saison aber blieben sie damals an den Autos.


    Wirklich verboten sind die biegsamen Flügel bis heute nicht, es haben sich nur Belastungstests geändert, und RedBull hatte alle Tests bestanden. Einen Verstoß gegen das Reglement ist mir nicht bekannt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Tofffl:
    Wirklich verboten sind die biegsamen Flügel bis heute nicht, es haben sich nur Belastungstests geändert, und RedBull hatte alle Tests bestanden. Einen Verstoß gegen das Reglement ist mir nicht bekannt.


    Im Reglement heißt es das Flügel nicht beweglich sein dürfen. Heute wie damals. Also sind sie sehr wohl verboten. Nur kann man es sich halt auslegen wie man will, genau wie bei Ferrari's Testfahrten. Der Belastungstest wurde bestanden, also ist es legal. Was sich verbiegt is Illegal. Testfahrten mit 2 Jahre altem Auto sind erlaubt. Fahrten mit einem Auto was im Wesentlichen dem Reglement der vergangenen 2 Jahre entspricht sind verboten. Whiting und sein Kollege sagen Mercedes darf mit dem 2013er Auto testen. Das Tribunal sagt Sie hätten es nicht gedurft. Verstehst du worauf ich hinaus will?

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:
    Gerade gefunden. Geht um die Curbs an denen anscheinend die Reifen kaputt gegangen sind.
    http://www.youtube.com/watch?v=98GB1I2TyrE


    Ich weiß zwar jetzt nicht ob und wenn ja wie groß Kanten an Curbs sind, aber das ist ja schon eine ziemlich hohe Kante.

  • Fahrerwertung



    Konstrukteurswertung

    Code
    01. Red Bull		[219Pkt.]
    02. Mercedes		[171Pkt.]
    03. Ferrari		[169Pkt.]
    04. Lotus		[124Pkt.]
    05. Force India		[ 59Pkt.]
    06. McLaren		[ 37Pkt.]
    07. Toro Rosso		[ 24Pkt.]
    08. Sauber		[ 06Pkt.]

    Favorits: Fußball: FC Schalke 04, Eishockey: Adler Mannheim, Basketball: Chicago Bulls
    Tennis: Roger Federer, Stan Wawrinka, Juan Martin Del Potro, Angelique Kerber, Ana Ivanovic
    Formel1: Sebastian Vettel, Lewis Hamilton, Daniel Ricciardo Snooker: Mark Selby, Judd Trump
    Schauspieler: Tom Cruise, Sly Stallone, Colin Farrell, Victoria Justice, Jennifer Lawrence, Mila Kunis
    Musik: Söhne Mannheims, Xavier Naidoo, Placebo, Eminem, Helene Fischer, Selena Gomez, Katy Perry

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:
    Gerade gefunden. Geht um die Curbs an denen anscheinend die Reifen kaputt gegangen sind.
    http://www.youtube.com/watch?v=98GB1I2TyrE


    Die Fahrer sagen allerdings das es eben nicht von den Curbs her kam, da sie diese nicht unnormal überfahren haben.


    Zudem muss der Reifen das ja auch aushalten. Curbs gibt's auf jeder Strecke und in Silverstone sind die eher noch niedrig

  • Zitat

    Original geschrieben von Lothar Matthäus:
    Die Fahrer sagen allerdings das es eben nicht von den Curbs her kam, da sie diese nicht unnormal überfahren haben.


    Zudem muss der Reifen das ja auch aushalten. Curbs gibt's auf jeder Strecke und in Silverstone sind die eher noch niedrig


    In dem Forum wo ich das Video gefunden habe meinte wer, dass die Curbs an den anderen Strecken aber nicht so senkrecht nach unten fallen.
    Die seien zwar auch hoch aber gehen eben nicht direkt in nem 90 Grad Winkel wieder runter.


    Aber gut. Wenn die Fahrer meinen es lag nicht an den Curbs, werden sie das wohl besser wissen.
    Auffällig ist es aber natürlich schon, dass es jedes mal an der selben Stelle passierte. Vielleicht war es ja auch ne Mischung aus beidem.
    Zu scharfkantige Curbs + schlechte Reifen.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zitat

    Original geschrieben von Draven:
    Im Reglement heißt es das Flügel nicht beweglich sein dürfen. Heute wie damals. Also sind sie sehr wohl verboten. Nur kann man es sich halt auslegen wie man will, genau wie bei Ferrari's Testfahrten. Der Belastungstest wurde bestanden, also ist es legal. Was sich verbiegt is Illegal. Testfahrten mit 2 Jahre altem Auto sind erlaubt. Fahrten mit einem Auto was im Wesentlichen dem Reglement der vergangenen 2 Jahre entspricht sind verboten. Whiting und sein Kollege sagen Mercedes darf mit dem 2013er Auto testen. Das Tribunal sagt Sie hätten es nicht gedurft. Verstehst du worauf ich hinaus will?


    Ich weiß worauf du hinaus willst, aber deine Argumente gegen RedBull ziehen alle nicht. Das Reglement sagt, das biegsame Flügel verboten sind, und legt fest, wann ein Flügel als biegsam eingestuft wird, nämlich dann, wenn es die Belastungstests nicht besteht. Der RedBull hat aber alle Tests bestanden, also ist hat er lt. Reglement auch keinen biegsamen Flügel, also legal. Da muss man einfach auch mal anerkennen, das die Jungs um Newey genial sind und sich mit den Werkstoffen auskennen, um so einen Flügel zu konstruieren. Hut ab.

  • Gibt es ein nächstes "Indy 2005"?


  • Zitat

    Original geschrieben von Draven:
    Aufatmen bei Pirelli. Die Ursache für die Reifenschäden ist gefunden.


    (Schade das der letzte daneben ging :( )


    Du findest es schade, dass er Vettel nicht getötet hat (anders lässt sich das nicht deuten)? Da hört für mich der Spaß auf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E