A N Z E I G E

[NB] Turning Point Results vom 11.11.2012

  • Turning Point Results vom 11.11.2012

    TNA Turning Point 2012
    11.11.2012
    Universal Studios - Orlando, Florida
    Kommentatoren: Mike Tenay, Taz & Todd Keneley



    TNA Television Championship - No DQ Match
    Samoa Joe (c) besiegt Magnus via Submission im Coquina Clutch [12:29]

    Non-Title Mixed Tag Team Match
    ODB & Eric Young (c) besiegen Tara & Jesse mit einem Diving Elbow Drop von Young gegen Jesse [08:32]

    X-Division Championship Match
    Rob Van Dam besiegt Joey Ryan per Five Star Frog Splash [07:44]
    - Nach dem Match steigt Matt Morgan in den Ring, der RVD mit dem Carbon Footprint niederstreckt.

    Singles Match
    D.O.C. besiegt Joseph Park via Chokeslam [11:05]
    - Nach dem Match prügelt D.O.C. weiterhin auf Joseph Park ein, bis er sich auch noch seinen Hammer schnappt. Bully Ray macht allerdings den Save.

    TNA World Tag Team Championship Match
    Chavo Guerrero Jr. & Hernandez (c) besiegen Christopher Daniels & Kazarian mit einer Double Team Aktion (Electric Chair & Diving Crossbody) gegen Daniels und anschließendem Pinfall von Chavo [13:16]

    #1 Contender's 3-Way Dance
    Derjenige, der gepinnt oder zur Aufgabe gebracht wird, bekommt bis Bound for Glory im nächsten Jahr kein weiteres World Title Match
    James Storm besiegt AJ Styles & Bobby Roode per Last Call gegen AJ Styles [16:39]

    Singles Match
    Kurt Angle besiegt Devon via Submission im Ankle Lock. Zuvor kam die Aces & 8s-Gruppierung zum Ring [11:44]
    - Nach dem Match stürmt direkt die Gang in den Ring, doch Kurt Angle ergreift noch rechtzeitig die Flucht. D.O.C. brüllt zum Abschluss in Richtung Angle, dass er ein toter Mann sei.

    TNA World Heavyweight Championship - Ladder Match
    Jeff Hardy (c) besiegt Austin Aries [20:53]

  • A N Z E I G E
  • Völliger Durchschnittsevent. Gesehen und vergessen. Die Erwartungen waren eigentlich höher.


    Joe gegen Magnus war ein sehr vernünftiger Opener, der beide Männer sehr gut dargestellt hat. Die Fehde ist jetzt wohl vorbei und Magnus hat beide großen Matches verloren, allerdings hat er nicht getappt. Beide hätten die No DQ-Stip durchaus noch mehr benutzen können, aber nun gut. Für mich persönlich MotN, da ich von den vier guten Matches hier am wenigsten erwartet habe. Wertung: ***


    Das Mixed Tag war dann genau das, was zu erwarten war. Comedy en masse, nichts was man nicht schon kennt. Dennoch war es einigermaßen unterhaltend und die Crowd ging natürlich gut mit. Hoffentlich ist das nicht EYs Ausstand. Das Ergebnis hingegen lässt darauf schließen, dass ODB ihr Knockouts Title Match bekommt. Muss nicht sein aber besser als Tessmacher. Ewig will ich diese ganze Boyfriend-Sache aber nicht mehr sehen.
    Wertung: *3/4


    RVD gegen Joey Ryan war solide. Nichts Besonderes und ich finde, dass Joey nicht wirklich in die X Division passt, aber was soll man machen, wenn keine Leute da sind. Van Dam verteidigt dann erwartungsgemäß und bekommt von Morgan eins drauf. Weiß nicht, ob das eine Fehde werden soll. Trotz Aufhebung des Weight Limits dürfte das wohl kaum um den X Title gehen.
    Wertung: **1/4


    D.o.C. gegen Park war ein sehr durchschnittlicher Brawl, aber die IZ frisst Park weiterhin aus der Hand, dementsprechend war das schon nicht ganz blöde. Die erwartungsgemäße Verwandlung von Park zu Abyss geschah dann auch beim Anblick des Blutes, langte aber nicht. Ist richtig so. Man muss Hankinson weiter stärken.
    Wertung: **


    Das Tag Team Title Match war sehr sauberes Tag Team Wrestling. Nicht mehr und nicht weniger. Keine großen Spots und Kaz und Daniels rocken. Mal sehen, was sie nun vorhaben. Aus dem Titelrennen dürften sie raus sein :(
    Wertung: **3/4


    Der Three Way war zwar ganz gut, hielt aber lange nicht, was er versprach. AJ wirkte etwas fahrig, das Finish war unspektakulär. Dass AJ den Pin einstecken muss, war mehr oder weniger klar. Seine deutliche Enttäuschung nach dem Match... ich weiß nicht, was sie nun mit ihm vorhaben. Bitte, bitte, TNA: Habt einen verdammten Plan!
    Wertung: ***


    Devon gegen Angle war ein ziemlicher Schnarcher und für mich das schwächste Match des Abends. Das Finish war schlecht, einige unschöne Botches, das Publikum war tot und in der Aces & Eights Story tat sich mal überhaupt nichts! Was spricht dagegen, Brisco und Garett hier preiszugeben?! Als wären die solche Big Deals...
    Wertung: *1/2


    Der Main Event wirkte, wie jemand anderes im Chat schon sagte, sehr improvisiert. Kaum Matchfluss, einige Aktionen unsauber, Stimmung war auch eher schlecht. Die größeren Spots waren durchaus spektakulär (gerade die am Schluss, aber das war es dann auch). Schwaches Ende, als Hardy einen Belt abhing und keiner reagierte, weil sie die Regeln wohl auch alle nicht kannten. Hätte TNA mal drauf hinweisen sollen.
    Wertung: **3/4

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Kein einziger Titelwechsel, kein Überraschungsergebnis, keine Überraschung. Einziges kleines Highlight für mich der Main-Event - Der alleine reicht aber nicht aus.


    Man hätte sich diesen PPV auch sparen können.


    Dabei war das Set-Up für den PPV eigentlich o.k.... man hätte nen TV, X-Divison oder Tag-Team Title ohne Probleme wechseln lassen können, man hätte bezügl. Aces & Eights ne Überraschung einbauen können, das hätte ja vollkommen ausgereicht.
    So war das ganze aber ziemlich schwach.

  • Zitat

    Original geschrieben von Shrunkster:
    Gab es dieses Mal Blut?


    Ja :p

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Zitat

    Original geschrieben von Shrunkster:
    Bei Magnus gegen Samoa? Und war das heftig oder eher moderat?


    Nein, bei Park gegen D.O.C., war aber moderat.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Ganz seltsame Matchausgänge teilweise. Einfach mal ein paar random-Gedanken zum PPV ohne spezielle Reihenfolge:


    -Jeff Hardy sollte nicht mehr in solchen Matches stehen. Das tat einem beim Hinschauen ja nur noch weh. Muss gerade bei ihm einfach nicht sein.


    -Bei der A&E-Geschichte muss jetzt DRINGEND mal was kommen. Bin über den so klaren Sieg von Angle alles andere als begeistert. Die Jungs sollen eine Bedrohung darstellen und dann klopft einer der führenden Vertreter in einem absolut unspektakulären Match mal lockerflockig ab. Irgendwohin muss das mal führen. Bald.


    -Darüber dass RVD allen Ernstes Ende 2012 immer noch den gleichen Spot für die Heat benutzt habe ich einfach laut gelacht. Völlig unnötiger Wrestler mittlerweile. Wohin der Weg für Morgan führt, ist mir auch unklar.


    -Bei Big Brother-Jesse muss ich Abbitte leisten: Der Junge unterhält mich sehr. Sollte in ein Tagteam mit Cody Deaner und die Gürtel gewinnen. Selbst im Ring keine Katastrophe.


    -Wieso man bei AJ einen Turn andeutet, wenn man ihn jetzt in eine SL, in der man mit ihm wohl eigentlich mitfühlen soll, steckt, verstehe wer will. Zumal ich in Sachen langfristiges Booking einfach verbrannt bin. Wird doch eh nix. Spätestens wenn AJ bei BfG in der Halle ankommt, wird doch eh alles umgeschmissen. Von daher: Who cares?


    Es ist nicht sehr viel, das mich bei TNA derzeit vom Hocker reißt und dazu passte der PPV perfekt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Saul Goodman:
    -Bei Big Brother-Jesse muss ich Abbitte leisten: Der Junge unterhält mich sehr. Sollte in ein Tagteam mit Cody Deaner und die Gürtel gewinnen. Selbst im Ring keine Katastrophe.


    In der Rolle kann er nicht viel falsch machen. Seine Mimik kommt gut rüber, weil er nun mal "Douchebag" pur ausstrahlt und das eben auch in real ist. Sellen kann er sowieso, das war nie sein Problem. Lass ihn aber mal ein ernsthaftes Match bestreiten, dann wird dir schon auffallen, dass der Junge noch nicht so weit ist. Seine Offense ist bescheidenst. Ich hätte ihn generell mit den Robbies zusammengesteckt (wenn er denn sein muss). Was ich am meisten an ihm stört, ist aber dass er momentan einer der Gründe ist, warum die Knockouts Division ein Witz ist, mehr noch als während der schon lächerlichen Regentschaft von Tessmacher. Dafür kann Godderz nichts, aber er muss da bei mir nun mal als Sündenbock herhalten. :mad:

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Zitat

    Original geschrieben von nWo_4-Iife:
    Lass ihn aber mal ein ernsthaftes Match bestreiten, dann wird dir schon auffallen, dass der Junge noch nicht so weit ist.


    Dann sollte man ihn einfach nicht in ein ernsthaftes Singles Match stecken. Für das was er derzeit darstellen soll ist er perfekt und unterhält mich. Sowohl hier als auch bei Impact. Was er (noch) nicht kann ist mir da egal. Vielleicht wird er besser, vielleicht nicht. Bleibt er eben auf dem Niveau. Wo ist das Problem hier jetzt einen Midcarder zu haben, der das Business offensichtlich ernst nimmt und eine Rolle gefunden hat?


    Aber wenn du lieber sehen willst was er nicht kann und wofür er alles ein Sündenbock sein muss. Bitte.

  • Der unter Abschnitt war mit einem Augenzwinkern zu sehen. Hab ich vergessen ;)


    Er macht das Beste aus seiner momentanen Rolle, hab ich doch gesagt. Aber Midcarder? Die Knockouts sind nicht mehr in der Midcard und ein Uppercarder muss ein ersnthaftes Match bestreiten können :) Undercarder und ich bin d'accord.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Meinetwegen auch Undercarder, das ändert an meinem Punkt nix. Er stört mich (und evtl auch dich) nicht und das habe ich nicht erwartet. Ich habe mich über das Debüt bei BfG lustig gemacht, bin mit einer klaren Meinung an ihn ran und er widerlegt sie. Gut für ihn.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E