A N Z E I G E

[NB] MoonTalk # 272: Die große Euro-Ecke mit wXw / CZW Live-Review

  • Hallo zusammen,


    in diesem Euro-Ecken-Spezial werfen aWo und Chris einen Blick zurück auf das wXw / CZW Wochenende.


    Das alles und mehr in 157 Min. MoonTalk!


    MoonTalk # 272 - Rechtsklick... speichern unter


    128 kbps Version:
    MoonTalk # 272 - Rechtsklick... speichern unter


    Musikpause:
    The Monster Brothers - Prize Fight


    Wir entschuldigen uns ausdrücklich für die Soundprobleme von Chris in der ersten Hälfte der Ausgabe. Die wird es nach Möglichkeit nie wieder geben. Ihr seid besseres von uns gewohnt!


    Ab sofort können wir zum Wohle aller Hörer auf die Linksklicks zur Unterstützung von MoonTalk verzichten, da MOONSAULT.de freundlicherweise ab sofort für die Serverkosten aufkommt! Dafür bedankt sich das Team sehr herzlich - weist aber auch darauf hin, daß es nun umso wichtiger denn je ist, MOONSAULT.de zu unterstützen. Denn dadurch unterstützt Ihr auch MoonTalk.


    Außerdem gibt es natürlich nach wie vor die Möglichkeit, sich die gesamte MoonTalk-Geschichte mit unzähligen Extras nach Hause ins DVD Regal zu holen:
    https://www.moonsault.de/forum…ead.php?s=&threadid=75930


    Feedback wie immer gern in diesen Thread oder als Audiogruß an feedback@moontalk.net


    Viel Spaß! :)
    Euer JFK

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von chreck4884:
    Hi, wirklich ne schöne Ausgabe. Aber die Tonqualität bei Chris ist zumindest beim ersten teil so, als ob er unter wasser skypt.


    Ja dem muss ich leider zustimmen. :-/ Ansonsten sehr unterhaltsam, vor allem die Sachen außerhalb der Veranstaltungen (Fast Drake Younger eine verpasst ^^ )

  • aWo braucht sich nicht schämen... Gresham hat mir auch an den Ars*** gelangt;)... Ansonsten wieder mal ne' tolle Ausgabe und so wild waren die Tonprobleme auch wieder nicht.

    "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."
    George Best (* 22. Mai 1946 ; † 25. November 2005)

  • Vorab sei euch beiden erst einmal für die mir gewidmeten, überaus wohltuenden Worte gedankt; hat mich echt sehr gefreut!


    Was die eigentliche Ausgabe anbelangt, so war ich zunächst ein wenig skeptisch, was die Abwesenheit von JFK betrifft, da er zumeist dafür sorgt, dass die Ausgaben „in geregelten Bahnen“ verlaufen, Ausschweifungen nicht die Überhand gewinnen und auch sonst so etwas wie ein roter Faden zu erkennen ist. Im Lichte dieser relativ hohen Erwartungen meinerseits habt ihr jedoch, zumindest meinen Empfindungen nach, durchaus zu glänzen gewusst, sodass euch JFK auch in Zukunft „sein Baby“ besten Gewissens anvertrauen kann (sofern aWo denn sein vulgäres Vokabular weiterhin zu Hause lässt ;) ).


    Besonders aufgefallen ist mir, gerade wenn man die aktuellen TNA-Ausgaben als Vergleichsmaßstab heranzieht, wie viel Spaß es macht, einem aWo zuzuhören (nicht, dass es ansonsten keinen Spaß machen würde ihm zuzuhören), der voller Inbrunst ein Produkt reviewt, mit dem er in weiten Teilen zufrieden ist. Wenn auch nur eine Nuance dieser Begeisterung hin und wieder mal auf seine TNA-Reviews abfärben würde, so würden ihn einige seiner Kritiker sicherlich mit anderen Augen bzw. Ohren wahrnehmen; aber Begeisterung kann und sollte man bekanntlich nicht erzwingen.


    Doch zurück zur Ausgabe. Da ich bei den entsprechenden Events – wie ihr erwähnt habt - selbst zugegen war, habe ich es als äußerst angenehm empfunden, die Geschehnisse noch einmal Revue passieren zu lassen und mir einige Momente ins Gedächtnis zu rufen, die ich im Zuge der erfahrenen Reizüberflutung schon beinahe vergessen hätte. Ergänzend zu den von euch genannten Highlights, möchte ich noch zwei meiner persönlichen Markout-Momente hinzufügen. Zum einen als Big Van Walter am 2. Tag beim Pin an einem der Schild-Brüder den Ref laut schreiend dazu aufforderte, bis fünf zu zählen - ein Befehl, dem dieser natürlich sogleich Folge leistete; zum anderen als Drake Younger sich kurz vor seinem sensationellen Ausscheiden im Main Event völlig in Rage mehrere Lighttubes an der eigenen Stirn zerschlug.


    Abschließend möchte ich - ähnlich wie aWo und Chris - jedem, der gutes Wrestling fernab von US-amerikanischen und japanischen Gefilden sehen möchte, dringend nahelegen, ein Event von Westside Xtreme Wrestling in seiner Nähe zu besuchen – da ist echt für jeden Geschmack etwas dabei!


    P.S.: Gruß an Redbully Ray aka Chris ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E