A N Z E I G E

Der WWE-Buyrate Sammelthread #2 (Aktuell: TLC 2015)

  • WWE veröffentlicht Pay-Per-View Zahlen für den Royal Rumble und Elimination Chamber: Beide PPVs steigern sich im Vergleich zum Vorjahr!

    Am heutigen Donnerstag veröffentlichte die WWE die offiziellen Pay-Per-View Buyrates für das erste Quartal 2013, wo die zwei PPVs Royal Rumble und Elimination Chamber stattfanden.

    Der Royal Rumble konnte satte 512,000 Buys erzielen, gleich 69,000 Käufer mehr als es noch im Vorjahr der Fall war (443,000). Auch der Februar-PPV Elimination Chamber konnte eine kleine Steigerung verbuchen: Während man im letzten Jahr 178,000 Abnehmer finden konnte, waren es in diesem Jahr 213,000 Käufer, ein Plus von 35,000. In beiden Main Events standen sich The Rock und CM Punk um die WWE Championship gegenüber.

    (Quelle: Corporate.WWE.com)


    WWE veröffentlicht erste Verkaufzahl der WrestleMania 29 Buyrate: Knapp über 1 Million Bestellungen aus der ganzen Welt

    - Die WWE hat auf ihrer Business-Seite die erste (vorläufige) Zahl der PPV-Bestellungen für WrestleMania 29 veröffentlicht. Demnach wurde der Event, der vom großen Rückkampf zwischen John Cena und The Rock im Main Event abgeschlossen wurde, von insgesamt 1.048.000 Käufern auf der ganzen Welt bestellt. Damit konnte man die alten Bestell-Rekorde von WrestleMania 23 und WrestleMania 28 (jeweils über 1,2 Mio Käufer) am Ende nicht übertreffen. Aufgrund höherer Preise (bis zu 70 Dollar pro Bestellung) spülte WrestleMania 29 der WWE am Ende aber trotzdem den höchsten Gewinn aller Zeiten in die Kassen.

    Quellen: f4wonline.com, wwe.com


    Erste Zahlen für Oktober PPVs: Battleground floppt grandios, Hell in a Cell gewinnt leicht

    Die WWE hat die neuesten Schätzungen für die Oktober-PPVs bekannt gegeben. Insgesamt erzielten die beiden PPVs einen Schnitt von 167.000 Buys, wobei Hell in a Cell den größten Teil des Kuchens ab bekam. Die Rückkehr von John Cena nach 2-monatiger Verletzungspause, sowie das finale Aufeinandertreffen zwischen Daniel Bryan und Randy Orton in der Zelle mit Shawn Michaels als Guest-Referee sahen etwas über 200.000 Käufer, eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, als der PPV 199.000 Buys einbrachte.

    Dafür floppte der Battleground-PPV: Aktuell gehen Analysten davon aus, dass lediglich bis zu 140.000 Käufer Interesse an u.a. dem Match zwischen Orton und Bryan um den vakanten WWE-Championship hatten. Dies wäre eine der schlechtesten Buyrates seit dem Over The Limit PPV 2011.

    (Q: PWTorch)

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    WWE's Hell in a Cell PPV headlined by C.M. Punk vs. Ryback for the WWE Title drew 200,000 buys, according to a preliminary estimate released by WWE on Wednesday.


    The PPV figure accounts for buys through October 31 (the PPV was held on October 28). The initial break down is 152,000 buys domestically (76 percent) and 48,000 buys internationally (24 percent), so the total is expected to increase when more international buys are accounted for.


    The PPV currently falls in-between the last two years. The 2010 edition drew 210,000 buys and the 2011 edition drew 182,000 buys during a run of three PPVs in five weeks. This year's edition had a five-week build-up following Night of Champions.


    Q: PWTorch

  • Zitat

    New data from WWE indicates that the 2012 Survivor Series pay-per-view drew 212,000 buys. The event was headlined by Ryback vs. John Cena vs. CM Punk for the WWE Title.


    In comparison, the 2011 Survivor Series pay-per-view featured The Rock teaming with John Cena and drew 281,000 buys. The 2010 Survivor Series pay-per-view featured Wade Barrett vs. Randy Orton for the WWE Title and did 244,000 buys.

  • Es bleibt zu hoffen dass sie nicht wieder die Idee in Erwägung ziehen die Series durch einen anderen zu ersetzen. Die Series war ein sehr viel besserer Event als der Summer Slam dieses Jahr. Auch gab es ja nur (3 Wochen ?) zwischen HiaC und der Series und in der Zeit hat man sich auch nicht mit Ruhm bekleckert....

  • Zitat

    Original geschrieben von CokeZeroFreak:
    Es bleibt zu hoffen dass sie nicht wieder die Idee in Erwägung ziehen die Series durch einen anderen zu ersetzen. Die Series war ein sehr viel besserer Event als der Summer Slam dieses Jahr. Auch gab es ja nur (3 Wochen ?) zwischen HiaC und der Series und in der Zeit hat man sich auch nicht mit Ruhm bekleckert....


    Sehe ich ähnlich. Diese Series litt meiner Meinung nach an einem kurzen und dazu in letzter Sekunde noch zerstückeltem Aufbau. Darüberhinaus darf man sich an 2011 sowieso nicht messen und Wade Barrett vs. Randy Orton ist für 2010 auch ein leichtes understatement. Da war ja noch bisschen mehr.
    Trotzdem muss man sehen, dass man selbst im Jahr 2009, als The Miz noch für die so schlechte Buyrate verantwortlich gemacht wurde, mehr Zuschauer als dieses Jahr hatte.

    Love yourself.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Jesse Pinkman:
    Diese Grotten-Series hat auch nicht mehr Buys verdient. Ich kann mich auch an kein Match mehr erinnern.


    Naja so schlecht war es jetzt auch nicht. Gut besetztes Elimination-Tag, ganz ordentlicher Main Event und das Dabüt von The Shield sollten einem so kurz danach schon in Erinnerung geblieben sein.;)

  • Ist ja schon ein Mysterium. Man macht etliche PPVs des Jahres zu Gimmick PPVs, aber derjenige, der neben dem Rumble das älteste Gimmick überhaupt hat, wird absolut stiefmütterlich behandelt. Wobei dieses Jahr auf die traditionellen SS-Matches bezogen, schon eine Steigerung zu sehen war.

  • Zitat

    Original geschrieben von Chicago Made:
    SummerSlam war deutlich besser als Survivor Series. Alleine was die Matchqualität und den Aufbau angeht. Dennoch sind die Zahlen "okay", war ja klar das man nicht an letztes Jahr rankommen würde.


    Das lustige daran ist, das schon letztes Jahr die Zahlen (trotz Rock) eine Entäschung waren. Die 210.000.Buys dieses Jahr sind unterirdisch. Das ist doch Breaking Point o. New Years Revolution Niveau von den Buys her(und selbst die waren besser aufgebaut:lol: )

  • Es war zu erwarten, weil der Card etwas die großen Matches fehlte. Aber das scheint bei der WWE mittlerweile eh etwas Tradition zu haben. Letztes Jahr fehlte Cena bspw. komplett. Das der PPV insgesamt trotzdem sehr cool war, empfinde ich aber als Bonus. Frei nach dem Motto: Ihr habt ne dicke Überraschung verpasst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E