A N Z E I G E

[NB] Looking forward to...WWE Hell In A Cell 2012 - Der MOONSAULT.de Roundtable (3/3)

  • Mit WWE Hell In A Cell findet nach sechswöchiger Pause mal wieder ein Pay-Per-View aus dem Hause WWE statt. In der Philips Arena in Atlanta steht natürlich die große Zelle ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung. Allerdings nur ein einziges Mal am Abend, wenn CM Punk seine WWE Championship gegen Ryback verteidigen muss. Im anderen World Title Match muss Sheamus sein Gold gegen The Big Show verteidigen, jedoch „nur“ in einem normalen Singles Match. The Miz bekommt sein ReMatch um die Intercontinental Championship gegen Kofi Kingston und nachdem Team Rhodes Scholars das Tag Team Turnier gewinnen konnten, werden sie auf Team Hell No treffen. Zudem bekommt es Randy Orton mit Alberto del Rio zu tun und Eve Torres trifft in einem 3-Way Dance um ihren Divas Title auf Layla und Kaitlyn.


    Natürlich bietet euch MOONSAULT.de auch dieses Mal einen Roundtable an. Mit dabei sind unsere beiden Team Member MissKillALot und Bratkatze, sowie -Frollo-. MOONSAULT.de wünscht euch in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 00:30 Uhr viel Spaß!



    Divas Championship - Triple Threat Match
    Eve Torres (c) vs. Layla vs. Kaitlyn

    Nachdem Kaitlyn bei Night of Champions von einer noch unbekannten Person hinterrücks angegriffen wurde, konnte sie am späteren Abend leider nicht mehr ihr Divas Championship Match bestreiten. Booker T. gab daraufhin Eve Torres diese Möglichkeit und Eve konnte auch tatsächlich die Championship von Layla gewinnen. In den nächsten Wochen entpuppte sich Aksana nach einer langer Suche als die Täterin und da Kaitlyn wieder fit ist, bookte Booker T. ein Triple Threat Match für Hell in a Cell!



    MissKillALot: Kaitlyn, die Betrogene. Eve Torres, die die über Leichen geht. Layla, die Unbeteiligte. Auf der einen Seite muss man sich ja schon freuen, dass es in der Divas Division endlich mal eine Storyline gibt, auch wenn diese den ein oder anderen (ja, auch mich) wohl trotzdem denkbar wenig interessieren dürfte. Aus eben letzterem Grund will und kann ich dazu nicht allzu viel schreiben. Daher wende ich mal das altehrwürdige Ausschlussverfahren an: Layla ist in der Fehde zu unbeteiligt, als dass man ihr jetzt den Titel umschnallen würde. Es bleiben demnach Kaitlyn und Eve, zwischen denen mir die Entscheidung nicht allzu leicht fällt. Trotz ihres aktuellen Pushs kann ich mir aber schwer vorstellen, dass man nun Kaitlyn als Championesse die Division dominieren lässt. Von daher mein Tipp: Eve verteidigt ihren Titel erfolgreich.
    Tipp: Eve Torres



    Bratkatze: Uff. Ich muss ganz ehrlich sagen, Diven Wrestling ist nicht ganz so meins. Und wenn dann auch noch eine schlechte Storyline dahinter steckt, dann erstrecht nicht.


    Positiv ist erstmal anzumerken, dass es überhaupt erstmal eine Storyline gibt! Und diese auch irgendwo logisch ist. Minimal logischer, als dass AJ ihren Posten verliert, da sie mit Cena was futtern geht, während zwischen Ziggler und Vickie wahrscheinlich Sachen laufen, die ich gar nicht wissen will. Nur fand ich das Ganze mit der "mysteriösen Attacke" schon in der Taker/Kane Story nicht ganz so spannend.


    Nehmen wir uns mal die Fakten vor. Kaitlyn wurde Opfer eines Angriffes, wobei der Täter unbekannt scheint. Vermutungen liegen bei Divas Champion Eve. Layla steckt irgendwie im Title Picture. Eve besiegte Layla und Kaitlyn in den Shows vor einer, bzw. zwei Wochen. Layla und Kaitlyn haben irgendwie 'nen besseren Draht zueinander, als Eve zu den beiden und Kaitlyn ist ganz dolle böse auf Eve.


    So sah das ganze nach RAW aus. Bei SmackDown! kam dann plötzlich Aksana zur ganzen Sache dazu (logisch, oder?) und offenbarte sich als die "mysteriöse Angreiferin".


    Ich lehne mich einfach mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte ENTGEGEN ALLER LOGIK DIE DIE WWE UNS VERMITTELN MÖCHTE, dass Eve ihren Titel behält. Kaitlyn wird nun erstmal mit Aksana zu tun haben und da Layla und Kaitlyn noch irgendwie aneinander geraten werden, woraus Eve dann ihren Vorteil zieht, lautet mein..
    Tipp: Eve - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Ich weiß gar nicht, wo ich hier anfangen soll. Erstmal sei gesagt, dass es positiv ist, dass die Diven überhaupt eine Story bekommen. Negativ ist dann natürlich der Rest. Ich meine, lange Zeit tut sich nichts, und dann holt man tatsächlich wieder Aksana ins TV? Und warum geht sie erst mit der Perücke zu Teddy Long, wenn sie es doch selbst war? Und jetzt kommt mir nicht damit, dass sie den Verdacht von sich nehmen wollte. :-D


    Es ist auf jeden Fall trashig, doch beim Verlauf der Story wird Eve auf jeden Fall irgendwann alles verlieren, während Kaitlyn, Layla und natürlich Teddy Long sich darüber amüsieren. Ob dies aber schon bei Hell in a Cell der Fall ist, glaube ich nicht. Eve wird also verteidigen, bis dann in ein paar Wochen Eve untergeht.
    Tipp: Eve Torres




    Intercontinental Championship Match
    Kofi Kingston (c) vs. The Miz

    Bei der zweiten Ausgabe von WWE Main Event konnte Kofi Kingston Michael McGillicutty besiegen. Nach dem Match kam es aber noch zu einer Promo zwischen Kofi und Miz, wo ein Intercontinental Championship Match für die nächste Woche ausgemacht wurde. Dieses Match konnte Kofi für sich entscheiden und damit läuft Miz nun wieder ohne Titel durch die Gegend. Allerdings kündigte er in der darauf folgenden SmackDown!-Ausgabe sein ReMatch für Hell in a Cell an und Kofi sollte diesen Run genießen, da er ihm den Titel wieder abnehmen werde.



    MissKillALot: Schwer... Sehr schwer... Wenn Miz verliert, steht er auf gut Deutsch wie der Vollidiot da. Aber auch Kofi's Regentschaft ist ja noch denkbar jung - ein Titelwechsel wäre demnach in meinen Augen viel zu früh. V.a. wenn man sich überlegt, wo The Miz noch im letzten Jahr bei WrestleMania stand, ist allein das Zustandekommen dieser Begegnung ein doch nicht geringer Abstieg für den ehemals "Most Must-See WWE Champion". Eine Niederlage dürfte mit eben diesem Blick, zurück auf die Zeit vor knapp 1,5 Jahren, eigentlich unmöglich scheinen. Und doch lässt mich The Miz' aktuelle Darstellung genau das vermuten.
    Tipp: Kofi Kingston



    Bratkatze:
    Ich mag Kofi Kingstons Gimmick nicht. Wirklich nicht. Ich kann diesem rumgehüpfe, Boom hier, Boom da, Zeug nichts abgewinnen. Technisch gesehen Top, sein Stil gefällt, er stellt gute Matches auf die Beine, kein Thema. Und Main Event Hype hin oder her. Ich kann diesen Titelwechsel nicht nachvollziehen.


    Die Story setzt sich daraus zusammen, dass Kofi den Savior für Larry King spielt und Miz danach auf seiner Unfähigkeit, auch nur einen Fuß in den Main Event zu setzen, rumhackt. Soweit so gut. Okay, Kofi will's dem Mizanin zeigen. Soweit so gut. Non-Title Match - okay. Gewinnt Kofi, auch okay.
    Aber lasst doch den gottverdammten Titel nicht wechseln! Erstens schon mal gar nicht, um dieser neuen, jedoch ziemlich uninteressanten Show, irgendwie den Ansatz von Wichtigkeit zu verleihen und zweitens - doch nicht nach einem Aufbau von 2 Wochen.


    Der Titel wird meiner Meinung nach unglaublich abgewertet. Ich dachte, okay, Miz hält den Belt seit RAW 1000, interessante Story, paar Verteidigungen, dann ist der Junge wieder reif für den Main Event und der Nachfolger bekommt einen gewissen Schub, da er immerhin The Miz besiegen konnte - was vor einiger Zeit mal etwas besonderes war! Aber nein. Wie komm ich überhaupt auf solche Gedanken. Ryback darf The Miz ja auch in zwei Minuten besiegen. Warum auch nicht. Das tut dem Mike sicher super gut!


    Zum Match: Kofi wird den Titel ganz sicher nicht verlieren. Das würde noch weniger Sinn machen, als dieser ganze andere Mist. Miz wird sich aus dem Titelrennen verabschieden, bin gespannt was man mit ihm anstellen wird. Ich ahne schlimmes.
    Tipp: Boom Boom Boom - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Als Midcard-Fehde gefällt mir dieses Programm sehr. Kofi darf hier auch endlich zeigen, dass er auch am Mikrofon brilliert. Ähnlich wie damals in der Fehde mit Randy Orton. So will ich Kofi sehen, und nicht in einem Random Tag Team. Und zu Miz braucht man hier auch nicht viel sagen. Entweder man mag ihn oder eben nicht. Ich mag ihn nicht, aber als Gegenpart zu Kofi passt es einfach.


    Was erwarte ich von diesem Match? Es wird gut werden, allerdings nicht so gut wie das Match von Main Event. Das liegt aber vor allem auch an der Zeit. Bei Main Event hatten sie quasi alle Zeit der Welt, doch hier bei einem PPV, auch wo bisher relativ wenige Matches bestätigt wurden, werden sie diese Zeit nicht bekommen, da wahrscheinlich noch zwei Random Matches (u.a. ein Match mit Brodus Clay und auch die Mexikaner sind noch nicht auf der Card) kommen werden.


    Kofi wird als Sieger und Champion die Halle verlassen, damit er als Top-Midcarder fest im Programm vertreten ist, während Miz erstmal irgendwo rumdümpelt, bis er dann wieder in die höhere Card-Region gepusht wird. Bei der Series sehe ich sie übrigens gegeneinander (nicht als Captains) in einem Survivor Series Match.
    Tipp: Kofi Kingston




    Singles Match
    Randy Orton vs. Alberto del Rio

    Ende August trafen sie schon einmal aufeinander, wo Randy Orton im Cross ArmBreaker von Alberto del Rio abklopfte. Danach wurde es etwas still, bis Randy Orton vor einigen Wochen nach einer SmackDown!-Ausgabe richtig von del Rio eins auf die Mütze bekam. Erst dann zog man das Tempo an und die Fehde war bisher auch eigentlich ausgeglichen. Immer mussten Dritte daran glauben, mal einen RKO da, mal einen Cross ArmBreaker da und nun werden sie sich bei Hell in a Cell erneut gegenüberstehen.



    MissKillALot: Hmm, Singles Matches bei Pay-per-views sind für mich immer so eine Sache. Wenn die Fehde 1a aufgebaut ist, sehe ich da kein Problem. Ich brauche nicht immer zwingend einen Titel im Spiel. Problematisch wird es für mich dann, wenn die Fehde so irrelevant auf mich wirkt, dass ich selbst beim Live-Sehen der Veranstaltung gerne auf die 4-fache Wiedergabe-Geschwindigkeit stellen würde. Und genau das ist leider hier der Fall. Leider? Ja, ich finde es extrem schade, da beides Akteure sind, auf die ich in der Vergangenheit große Stücke gehalten habe. Habe: Vergangenheit. Sei es durch falsches Booking oder schlichte Abnutzung des Charakters, beide haben für mich jeglichen Reiz verloren und der Gewinner oder Verlierer dieser Paarung interessiert mich wie der sprichwörtliche Sack chinesischen Reises. Aber um des Roundtables Willen gebe ich einfach mal den nahe liegenden Tipp auf Sieg des Faces ab.
    Tipp: Randy Orton



    Bratkatze: Orton vs. Del Rio - oder: das interessantere der SmackDown! Matches


    Randy Orton und Alberto Del Rio führen eigentlich eine typische Orton-Storyline: Attacke auf Orton, er verteilt RKO's an geliebte Mitmenschen und macht Person X damit Angst, versohlt Person X beim PPV und neeext!


    Jedoch ist anzumerken, dass Orton vor nicht allzu langer Zeit gegen Del Rio getappt hat und bei SmackDown! die Niederlage gegen Barrett einstecken musste. Ob das nun Hoffnungsschimmer oder die typische "vor dem PPV Niederlage, damit der Sieg nicht ganz so vorhersehbar" Niederlage ist, bleibt abzuwarten.


    Ich gehe jedoch von letzterem aus, obwohl man sagen muss, dass Del Rio in letzter Zeit durchaus stark rübergekommen ist, und ihm diese Fehde mit Sicherheit nicht im Übermaß schadet. Das einzige Match, bei dem ich mir wirklich unschlüssig bin und mir beide als mögliche Sieger vorstellen könnte.


    Ich höre nun einfach mal auf mein Bauchgefühl und sage, dass man Orton nach den Niederlagen gegen Show und Barrett nicht erneut verlieren lässt.
    Tipp: Randy Orton



    -Frollo-: Wie zuletzt eigentlich immer, trägt ihr der Gegenüber von Randy Orton die Fehde. Hier ist es Alberto del Rio, der die Fehde durch Promos weitererzählen kann, während Orton wohl seine Stimme immer vergessen hat. Und dies kotzt mich einfach immer wieder an. Orton kann es eigentlich einigermaßen gut, und dies mag auch irgendwie zum Gimmick passen, aber es nervt trotzdem, da man so keine sehr gute Fehde auf die Reihe bekommt.


    Wenn Randy Orton auch dieses Mal Lust hat, kann man hier natürlich den heimlichen Showstealer erwarten. Allerdings hatte man das in den letzten Monaten eher selten. Auch steht der Sieger schon so gut wie sicher fest. Del Rio dominiert alles, während Orton erst Tappen musste, und in letzter Zeit auch für seine Verhältnisse relativ viele Matches verlor. Auch wenn del Rio diesen Sieg unbedingt braucht, wird er trotzdem `nen RKO fangen.
    Tipp: Randy Orton




    WWE Tag Team Championship Match
    Team Hell No! (c) vs. Team Rhodes Scholars

    Nachdem Team Hell No nur mit sich beschäftigt war, wurde die Harmonie innerhalb des Teams durchaus besser. Zwar gibt es weiterhin immer wieder die kleinen Sticheleien, aber zu Beginn ihrer Tag Team Zeit war dies durchaus schlimmer. Team Rhodes Scholars konnte sich in einem Turnier gegen sieben weitere Tag Teams durchsetzen, im Finale konnten sie Rey Mysterio und Sin Cara bezwingen.



    MissKillALot: Oh, jetzt wird's interessant... Das ist die für mich mit Abstand interessanteste Match-Ansetzung des Abends nach dem voraussichtlichen Main Event Punk vs. Ryback! Beide Teams unterhalten mich gut. Hell No in der Kombination, bei Rhodes Scholars insbesondere Damien Sandow. Demnach werde ich hier sicher nicht auf Sympathien basierend entscheiden. Das entscheidende Kriterium für mich ist hier, dass ich Hell No eher auf dem absteigenden, Rhodes Scholars auf dem aufsteigenden Ast sehe.
    Tipp: Team Rhodes Scholars - Titelwechsel!



    Bratkatze: Kane und D-Bry rocken momentan alles weg. Die beiden machen verdammt Spaß und standen zu Recht als Tag Team in diversen Main Events. Anger Management war genial. Und auch dieses "I'm the Tag Team Champions" Zeug weiß zu gefallen und wird nicht langweilig. Das unterhaltsamste, am aktuellen Produkt, ist dieses Team.


    Sandow und Rhodes gefallen als Tag Team ebenfalls. Die Chemie zwischen den beiden stimmt soweit. Sandow und Rhodes sind beide ordentlich aufgebaut und gehen daher als Turniersieger komplett in Ordnung. Besonders Sandows Gimmick weiß zu gefallen.


    Daher wird dieses Match wohl auch das Match sein, worauf ich mich am meisten freue. Ich erwarte ein paar nette Situationen während dem Match, gehe von einer starken Darstellung der Herausforderer aus, möglicherweise mit langem Beatdown gegen Bryan. Sieg wird an Hell No! gehen, Hot Tag mit Kane, der dann den Sieg einfährt oder ähnliches. Ich hoffe, dass es diesmal zu keinem "Kane schubst Bryan vom Seil auf Sandow, welcher dann durch Zufall bis drei auf ihm liegen bleibt" Szenario kommt. Denn..


    Spannend finde ich, welche Ideen man dann weiterhin für Hell No! hat. Ewig kann man diese Unstimmigkeiten im Team nicht durchziehen, egal wie unterhaltsam die Streitereien auch sind - irgendwann wird auch das genug sein. Überreizt man diesen Punkt, so ist es möglich, dass das Team irgendwann weniger Spaß bringt als aktuell. Daher bin ich gespannt, wie man weitermacht. Mir wäre es schon recht, wenn die Kane und Bryan sich dann doch irgendwie zusammenraufen und noch eine Weile als Team Friendship rumlaufen - wobei der Name dann auch wirklich so gemeint sein soll.
    Tipp: Team Hell No! - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Es ist schon unglaublich, was man aus der einstigen langweiligen Tag Team Division doch mittlerweile gemacht hat. Hier hat man einfach wieder Teams, die auch wirklich zusammenpassen. Ob dies nun Rhodes Scholars oder die beiden Mexikaner Rey Mysterio & Sin Cara sind, und in der Hinterhand hat man auch noch die Usos, die Prime Time Players, International Airstrike oder die Ascension.


    Dieses Match wird bestimmt sehr unterhaltsam, da Damien Sandow durchaus auch die Comedy-Schiene fahren kann. Und solange Kane nicht im Ring ist, kann dieses Match auch technisch richtig nett werden. So eine Mischung aus sehr guter Comedy und gutem Wrestling kann man hier schon erwarten, mit der nötigen Zeit können diese vier Leute bestimmt etwas aus dem Hut zaubern.


    Ich hoffe die Fehde geht auch nach Hell in a Cell weiter, da alle vier Superstars meiner Meinung nach sehr gut miteinander harmonieren. Ein Survivor Series Match mit den beiden Teams als Captains, wo dann auch Kofi und Miz unterkommen könnten und ich wäre zufrieden. Team Hell No wird hier aber definitiv verteidigen, denn ohne die Belts wäre es kein Team Hell No mehr. . . durch Dusel werden sie natürlich verteidigen!
    Tipp: Team Hell No




    World Heavyweight Championship Match
    Sheamus (c) vs. The Big Show

    The Big Show konnte ein #1 Contenders Match gegen Randy Orton klar für sich entscheiden. Auch dominiert er überall das Geschehen; ob dies nun erneut gegen Randy Orton bei der zweiten Ausgabe von Main Event war oder als er für die Niederlage von Sheamus bei der letzten RAW-Ausgabe gegen CM Punk war. Doch auch Sheamus dominiert fast alles. Ein Brogue Kick hier, ein Brogue Kick da, Brogue Kicks überall. Die ganze Fehde ist auf WMD vs. Brogue Kick aufgebaut und bisher konnte noch niemand den anderen mit ihrer Waffe attackieren.



    MissKillALot: Dieses Match wird...GÄHN. Sheamus, der nichts zeigen darf oder will oder kann, gegen Big Show, der nichts zeigen kann. Das verspricht doch mal ein technisch herausragendes und kurzweilig anzusehendes Match zu werden. Ich werde das hier jetzt auch kurz und knapp machen: Big Show sehe ich zurzeit nicht als Champion und Sheamus darf ohnehin alles gewinnen. Die Sache ist (scheinbar) klar.
    Tipp: Sheamus



    Bratkatze: Diese ganze Story langweilt mich, daher wird mein Kommentar hierzu nicht allzu lang ausfallen.


    The Big Show war mal richtig stark. Das ist aber Jahre her. Wer erinnert sich noch an den Big Show, der Kurt Angle mal in den Rollstuhl slammte? Wer erinnert sich noch an den Big Show, der einfach mal eine ganze Battle Royal komplett zerstörte und 938 Menschen einen Chokeslam verpasste? Das war einmal.


    Immer wenn ich Big Show sehe, dann denk ich an den winkenden Riesen, der weinend im Ring hockte und eine hässliche Mütze trägt - kurz: Ich finde diese Heel-Big Show Gimmick einfach nicht mehr glaubhaft.


    Sheamus wirkt aktuell wie ein billiger Stone Cold Abklatsch, nur mit mehr Haaren. Lieblingsbeschäftigung: Bier trinken & kämpfen, immer am Finisher verteilen - nunja, wem's gefällt..


    Dieses Match scheint sich ja irgendwie zu einem "Finisher vs. Finisher" Contest gemogelt zu haben, WMD vs. Brogue Kick.


    Ich gehe einfach mal davon aus, dass Show irgendwie in eine Ringecke puncht, sich umdreht und den Stiefel abbekommt. Bla, bla.


    Das interessanteste am Match ist eigentlich - casht Ziggler möglicherweise ein?
    Ich bin stark dafür! Die Stories um den WHC sind seit geraumer Zeit einfach nur grottig. Sheamus, Del Rio, Orton, Big Show. Dieser ewige Wechsel der #1 Contender geht mir langsam auf den Wecker. Genau wie Sheamus als Champion. Ziggler wäre aktuell der richtige Mann um ein wenig Frische zu verbreiten. Daher:
    Tipp: Sheamus - Titelverteidigung! (anschließender (erfolgreicher) Cash-In)
    -> Dolph Ziggler - Titelwechsel!



    -Frollo-: Man kann von dieser Paarung halten was man will, aber der Aufbau ist wirklich sehr gut geworden. Beide Finisher wurden over gebracht und darauf kommt es nachher auch an. Wer wird erfolgreich seinen Finisher durchbekommen?


    Der Fakt, dass Sheamus bisher noch nicht den Brogue Kick gegen Big Show zeigen konnte, lässt natürlich vermuten, dass er dies erst bei Hell in a Cell schafft. Und darauf tippe ich ehrlich gesagt auch. Dazu kommt natürlich auch noch Dolph Ziggler, wodurch der Ausgang auch relativ offen ist. Ich persönlich gehe fest von einem Cash-In aus, die Frage ist nur, ob Sheamus oder Big Show das Opfer ist.


    Das ständige Erwähnen der 45 Sekunden, riecht eigentlich nach einem Sieg von Show. Allerdings wäre dies nur eine Kopie von TLC 2011. Und dies braucht man eigentlich nicht noch einmal wiederholen. Bleibt also nur eine Titelverteidigung von Sheamus, der nach einem, vielleicht auch zwei Brogue Kicks Big Show in einem harten Match knapp besiegen kann. Anschließend spielt Sheamus die Rolle von Big Show, der nach dem Match außer Gefecht gesetzt wird. So spielt Sheamus zwar nicht direkt Big Show bei TLC 2011, aber direkt nach dem Match ist er durch Dolph Ziggler sein Gold los. Das hat er also davon, wenn er sich nur über die 45 Sekunden lustig macht. ;-)


    Durch einen Cash-In gegen Sheamus, gewinnt Ziggler auch mehr an Momentum, als wenn er gegen Big Show eincashen sollte, da er so – durch den Koffer – ordentlich Heat ziehen wird, wenn er gegen den Liebling Sheamus erfolgreich eincasht.
    Tipp: Sheamus (Dolph Ziggler durch Cash-In)




    WWE Championship – Hell in a Cell Match
    CM Punk © vs. Ryback

    Nachdem sich John Cena einer Operation unterzog, sollte es trotzdem zum großen Match zwischen John Cena und CM Punk kommen. In der Zwischenzeit rückte man Ryback immer mehr in den Fokus und auch das Publikum geht immer mehr auf Ryback ab. Ob John Cena tatsächlich nicht bei 100% steht oder nicht, werden wir wohl nie erfahren, aber Ryback hat die Unterstützung von Cena auf seiner Seite. Nach der Vertragsunterzeichnung schrieb WWE.com sogar, dass Cena die Fackel an Ryback übergeben hat! Kann Ryback auch in dessen Fußstapfen treten und sich das Gold sichern?



    MissKillALot: Ok, ok, wer hätt's gedacht? Das Match, das mich mehr interessiert als jedes andere. Und entgegen meines Trends geht es mir hier zur Abwechslung mal nicht nur darum, dass CM Punk im dem Match steht, sondern auch der Ausgang des Matches bietet vielseitige Möglichkeiten. Eine schwierige Lage ist das für die Booker sicherlich. Oder zumindest ist die Lage schwer nachzuvollziehen. CM Punk’s gesamtes Gimmick stützt sich aktuell ja darauf, den dem Champion gebührenden Respekt erhalten zu wollen. Nimmt man ihm den Titel, nimmt man ihm das Gimmick und seine gesamte "Argumentationsgrundlage". Lässt man ihm den Titel, erhält man das Ganze und steigert seine ohnehin unendlich wirkende Arroganz weiter, denn Zahl der Tage seiner Regentschaft wird ja stets größer. Auf der anderen Seite steht auch Ryback einer prekären Situation gegenüber, die Chris Jericho in einem Interview schon gut auf den Punkt gebracht hat. Macht man Ryback in diesem Moment, in dem er beim Publikum so gut ankommt, zum Champ, dann ist der nächste Star geboren. Passiert das nicht, ist die Aussicht vage, aber viel Zeit, den Push zu einem positiven Ende zu bringen, bleibt sicherlich nicht mehr. Es gibt aber nicht nur die Möglichkeiten "Sieg Punk" oder "Sieg Ryback". Sicherlich muss man auch die Variable John Cena in die Gleichung einbinden und auch ein unkonventioneller Ausgang in jeglicher Form scheint für mich nicht unwahrscheinlich. Bleiben wir also beim Beispiel der Gleichung, dann hoffe ich, dass der Ausgang heißt: Punk + x > Ryback + Cena + y
    Tipp: CM Punk



    Bratkatze: Steinigt mich oder nicht. Aber ich mag Ryback. Anfangs dachte ich auch, okay, der endet wie Kozlov, Jackson, Clay, Mark Henry im Müllmann-Dress oder Khali.
    Aber irgendwie fasziniert mich Ryback. Dieses saven von hilflosen Kommentatoren, Buchautoren im Flanellhemd oder wie zuletzt gesehen, vom fittesten 67-Jährigen der Welt fand ich verdammt cool.


    Ich hatte lange nicht mehr diesen Drang einfach zu brüllen: "Reiß ihm den Hintern auf!"
    Dieses Gefühl hab ich bei Ryback. Theme, Auftreten, Catchphrase - alles stimmig. Sogar der BVD Anzug schreckt nicht mehr ganz so doll ab, wie am Anfang. Und auch diese Siegesserie geht völlig okay. Man baute Ryback nun konstant, über mehrere Monate auf, sodass der Otto Normal Fan denkt - okay, den zu knacken, das wird nicht leicht.


    Diese Siegesserie ist jedoch der Punkt, der mich am Match verzweifeln lässt. Bricht man diese Serie, so vermute ich, dass Rybacks Momentum einfach mal komplett zerstört wird.


    Diese Serie lässt sich für mich mit einem Spannungsbogen in einer Geschichte vergleichen. Mit jedem wichtigen Match ist man auf dem Höhepunkt. Und bei einer Niederlage würde der Bogen sofort absinken und man denkt sich: "Ok, jetzt ist's nix besonderes mehr." - klar ist jedoch auch, dass Ryback nicht mit 30 Jahren in Rente geht und daher irgendwann auch verlieren muss. Doch diese Niederlage muss eben in einem Riesenmatch sein. Von mir aus gegen den Undertaker bei Wrestlemania, gegen den Mega-Heel, welcher sich erst mit Trick 38 zum Sieg cheaten konnte, aber nicht als Ersatz für John Cena und nicht in seinem ersten PPV Main Event. Das funktioniert nicht.


    Diese Serie soll sich meinetwegen bis WM hinziehen und dann soll er in eben genanntem Szenario verlieren - in einem richtig groß aufgebauten Match.


    Daher: Ryback wird nicht verlieren.


    Kommen wir zu Punk. Mit Heyman an seiner Seite, gefällt mir CM Punk wieder verdammt gut. "Respect" Punk empfand ich anfangs als eine Enttäuschung. Die Story mit Lawler war okay, Foley, JR - mit der Zeit steigerte sich man sich meiner Meinung nach von der Qualität her. Höhepunkt war dann das Match mit Mr. McMahon, welches - egal wie schlecht es war - doch den eigentlichen Grundstein für das Match am Sonntag legte - durch den Save Rybacks. Die Story scheint mir recht stimmig. Da will jemand Respekt und da gibt es jemanden mit einer Siegesserie. Wie verdient man sich Respekt? Beende die Serie. Die Darstellung der beiden gefiel ebenso. Punk ist ein großartiger Heel, Ryback als Savior der alten Herren und hungriger Herausforderer wirkt glaubhaft.


    Ich erwähnte, dass Ryback nicht verlieren wird. Jedoch glaube ich ebenso nicht daran, dass CM Punk seinen Titel verliert.


    Grund 1: Man beendet eine solche Titelregentschaft nicht bei Hell in a Cell gegen Ryback, welcher wie gesagt sein erstes großes Match bestreitet.


    Grund 2: Was passiert, wenn Ryback Champion wird? Ryback gegen The Rock beim Rumble? Niemals. Das heißt er verliert den Titel vor dem Rumble. Gegen Cena? Nein. Gegen Punk im Rematch? Möglich, aber unwahrscheinlich.


    Daher gehe ich von einem der beiden Szenarien aus:


    a) Punk vs. Ryback endet im No Contest durch Eingriff von Brock Lesnar, durch einen zusammenstürzenden Käfig unter dem beide begraben werden, durch Kevin Nash oder was weiß ich, wie man ein Hell in a Cell Match als No Contest beenden kann. WWE Logik würde sicher auch einen DQ Sieg zulassen.


    b) Ryback gewinnt tatsächlich und verliert den Titel bei der Survivor Series erneut an Punk, da er von Person XYZ (vorzugsweise Lesnar) attackiert wird und man die beiden in ein Programm steckt. So wäre Ryback auch wieder aus dem Titlepicture raus, vorerst.


    Was man mit Cena anstellt - ich habe absolut keine Ahnung. Vielleicht vertreibt er Heyman, welcher Punk durch den Käfig einen rostigen Nagel zustecken will, vielleicht hebt er den Käfig mit einem Arm an und zählt den Three Count gegen Punk, falls der Referee ausgeknockt ist..


    Hui, hui. Ich wäre aktuell nicht gerne derjenige, der dieses Matchende booken muss. Ich vertraue einfach mal meinem Bauchgefühl und sage:
    Tipp: No Contest - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Ich finde, dass die Ansetzung richtig stark ist. Ryback ist over wie Sau und CM Punk ist halt CM Punk. Auch bin ich richtig gespannt, wie man dieses Match bookt. Ryback hatte bisher noch kein längeres Match bestritten und ich bin gespannt, wie die Rollenverteilung im Match ist. Dominiert Ryback auch hier alles oder bleibt es doch ausgeglichen? Das dürfte ziemlich interessant werden. Oder kommt es erst gar nicht zu dem Match? Das könnte ich mir auch eigentlich gut vorstellen. Spannung ist aber hier erstmal vorhanden.


    Spannung gibt es aber auch beim Matchausgang. Hier hat man sich irgendwie in eine Sackgasse gebookt: Ryback darf jetzt noch nicht verlieren, er ist richtig over und lebt nur von der Streak. Mit dem Blick auf dem Royal Rumble und ein Match gegen The Rock darf hier eigentlich auch nicht CM Punk verlieren. Zwar könnte er auch verlieren und sich die WWE Championship bei TLC oder so zurückholen, aber dann wäre Punk nicht mehr so stark wie er eigentlich hätte sein sollen, wenn es schon gegen The Rock geht.


    Es ist also eine schwere Entscheidung und hier riecht es eigentlich schon nach diversen Eingriffen. Zum einen hätte man Brock Lesnar, wo die Verbindung mit Paul Heyman vorhanden ist. Hier könnte Lesnar für Punk eingreifen, weil er dicke mit Heyman ist oder aber er könnte auch CM Punk den Sieg kosten, da nur er DER „Paul Heyman Guy“ ist. Als zweiten Namen gibt es natürlich Goldberg! Das Interview aus dem WWE Magazine (!!!) war schon lustig, worauf auch Goldberg antwortete. Auch findet HIAC in Atlanta statt! Und so oft wie man „Atlanta“ im WWE-TV erwähnt hat, will die WWE doch, dass wir von einer Goldberg-Interference ausgehen.


    Durch die Parallelen zu Goldberg könnte man auch einfach dessen Weg gehen und Ryback gewinnt in seinem ersten großen Match das größte Gold der Promotion. Aber wie gesagt; mit Blick auf ein Match gegen Rock wäre dies eher suboptimal. Da CM Punk hier definitiv nicht clean gewinnen wird, gibt es für mich vier Möglichkeiten:


    Option 1: Ryback gewinnt die WWE Championship!


    Option 2: CM Punk verteidigt die WWE Championship nach einer Interference!


    Option 3: Es kommt erst gar nicht zu diesem Match, da Ryback z.B. von Heymans Limo angefahren wird und John Cena dessen Platz einnimmt!


    Option 4: No Contest!


    Da ich Option 1 aus schon genannten Gründen nicht sehen will, Option 2 schon zu offensichtlich wäre und auch Option 3 ausschließe, da John Cena bereits wieder eine andere Story hat, tippe ich auf Option 4!


    Es gibt dieses Jahr nur ein Hell in a Cell Match und so hat man etliche Möglichkeiten, um diese Zelle irgendwo zu präparieren, wo man nur will. Ryback wird als Monster dargestellt, der CM Punk DURCH den Käfig hämmert. Punk hat so die Möglichkeit, die Kurve zu kratzen, während Ryback weiterhin als dominante Maschine dargestellt wird, da er die Zelle zerstört hat. Aber wie gesagt; hier ist der Ausgang sehr offen, aber dieses Szenario würde ich mir hier noch am ehesten wünschen.
    Tipp: No Contest




    MissKillALot, Bratkatze & -Frollo-

  • A N Z E I G E
  • Mit WWE Hell In A Cell findet nach sechswöchiger Pause mal wieder ein Pay-Per-View aus dem Hause WWE statt. In der Philips Arena in Atlanta steht natürlich die große Zelle ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung. Allerdings nur ein einziges Mal am Abend, wenn CM Punk seine WWE Championship gegen Ryback verteidigen muss. Im anderen World Title Match muss Sheamus sein Gold gegen The Big Show verteidigen, jedoch „nur“ in einem normalen Singles Match. The Miz bekommt sein ReMatch um die Intercontinental Championship gegen Kofi Kingston und nachdem Team Rhodes Scholars das Tag Team Turnier gewinnen konnten, werden sie auf Team Hell No treffen. Zudem bekommt es Randy Orton mit Alberto del Rio zu tun und Eve Torres trifft in einem 3-Way Dance um ihren Divas Title auf Layla und Kaitlyn.


    Natürlich bietet euch MOONSAULT.de auch dieses Mal einen Roundtable an. Mit dabei sind unsere beiden Team Member MissKillALot und Bratkatze, sowie -Frollo-. MOONSAULT.de wünscht euch in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 00:30 Uhr viel Spaß!



    WWE Tag Team Championship Match
    Team Hell No! (c) vs. Team Rhodes Scholars

    Nachdem Team Hell No nur mit sich beschäftigt war, wurde die Harmonie innerhalb des Teams durchaus besser. Zwar gibt es weiterhin immer wieder die kleinen Sticheleien, aber zu Beginn ihrer Tag Team Zeit war dies durchaus schlimmer. Team Rhodes Scholars konnte sich in einem Turnier gegen sieben weitere Tag Teams durchsetzen, im Finale konnten sie Rey Mysterio und Sin Cara bezwingen.



    MissKillALot: Oh, jetzt wird's interessant... Das ist die für mich mit Abstand interessanteste Match-Ansetzung des Abends nach dem voraussichtlichen Main Event Punk vs. Ryback! Beide Teams unterhalten mich gut. Hell No in der Kombination, bei Rhodes Scholars insbesondere Damien Sandow. Demnach werde ich hier sicher nicht auf Sympathien basierend entscheiden. Das entscheidende Kriterium für mich ist hier, dass ich Hell No eher auf dem absteigenden, Rhodes Scholars auf dem aufsteigenden Ast sehe.
    Tipp: Team Rhodes Scholars - Titelwechsel!



    Bratkatze: Kane und D-Bry rocken momentan alles weg. Die beiden machen verdammt Spaß und standen zu Recht als Tag Team in diversen Main Events. Anger Management war genial. Und auch dieses "I'm the Tag Team Champions" Zeug weiß zu gefallen und wird nicht langweilig. Das unterhaltsamste, am aktuellen Produkt, ist dieses Team.


    Sandow und Rhodes gefallen als Tag Team ebenfalls. Die Chemie zwischen den beiden stimmt soweit. Sandow und Rhodes sind beide ordentlich aufgebaut und gehen daher als Turniersieger komplett in Ordnung. Besonders Sandows Gimmick weiß zu gefallen.


    Daher wird dieses Match wohl auch das Match sein, worauf ich mich am meisten freue. Ich erwarte ein paar nette Situationen während dem Match, gehe von einer starken Darstellung der Herausforderer aus, möglicherweise mit langem Beatdown gegen Bryan. Sieg wird an Hell No! gehen, Hot Tag mit Kane, der dann den Sieg einfährt oder ähnliches. Ich hoffe, dass es diesmal zu keinem "Kane schubst Bryan vom Seil auf Sandow, welcher dann durch Zufall bis drei auf ihm liegen bleibt" Szenario kommt. Denn..


    Spannend finde ich, welche Ideen man dann weiterhin für Hell No! hat. Ewig kann man diese Unstimmigkeiten im Team nicht durchziehen, egal wie unterhaltsam die Streitereien auch sind - irgendwann wird auch das genug sein. Überreizt man diesen Punkt, so ist es möglich, dass das Team irgendwann weniger Spaß bringt als aktuell. Daher bin ich gespannt, wie man weitermacht. Mir wäre es schon recht, wenn die Kane und Bryan sich dann doch irgendwie zusammenraufen und noch eine Weile als Team Friendship rumlaufen - wobei der Name dann auch wirklich so gemeint sein soll.
    Tipp: Team Hell No! - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Es ist schon unglaublich, was man aus der einstigen langweiligen Tag Team Division doch mittlerweile gemacht hat. Hier hat man einfach wieder Teams, die auch wirklich zusammenpassen. Ob dies nun Rhodes Scholars oder die beiden Mexikaner Rey Mysterio & Sin Cara sind, und in der Hinterhand hat man auch noch die Usos, die Prime Time Players, International Airstrike oder die Ascension.


    Dieses Match wird bestimmt sehr unterhaltsam, da Damien Sandow durchaus auch die Comedy-Schiene fahren kann. Und solange Kane nicht im Ring ist, kann dieses Match auch technisch richtig nett werden. So eine Mischung aus sehr guter Comedy und gutem Wrestling kann man hier schon erwarten, mit der nötigen Zeit können diese vier Leute bestimmt etwas aus dem Hut zaubern.


    Ich hoffe die Fehde geht auch nach Hell in a Cell weiter, da alle vier Superstars meiner Meinung nach sehr gut miteinander harmonieren. Ein Survivor Series Match mit den beiden Teams als Captains, wo dann auch Kofi und Miz unterkommen könnten und ich wäre zufrieden. Team Hell No wird hier aber definitiv verteidigen, denn ohne die Belts wäre es kein Team Hell No mehr. . . durch Dusel werden sie natürlich verteidigen!
    Tipp: Team Hell No




    World Heavyweight Championship Match
    Sheamus (c) vs. The Big Show

    The Big Show konnte ein #1 Contenders Match gegen Randy Orton klar für sich entscheiden. Auch dominiert er überall das Geschehen; ob dies nun erneut gegen Randy Orton bei der zweiten Ausgabe von Main Event war oder als er für die Niederlage von Sheamus bei der letzten RAW-Ausgabe gegen CM Punk war. Doch auch Sheamus dominiert fast alles. Ein Brogue Kick hier, ein Brogue Kick da, Brogue Kicks überall. Die ganze Fehde ist auf WMD vs. Brogue Kick aufgebaut und bisher konnte noch niemand den anderen mit ihrer Waffe attackieren.



    MissKillALot: Dieses Match wird...GÄHN. Sheamus, der nichts zeigen darf oder will oder kann, gegen Big Show, der nichts zeigen kann. Das verspricht doch mal ein technisch herausragendes und kurzweilig anzusehendes Match zu werden. Ich werde das hier jetzt auch kurz und knapp machen: Big Show sehe ich zurzeit nicht als Champion und Sheamus darf ohnehin alles gewinnen. Die Sache ist (scheinbar) klar.
    Tipp: Sheamus



    Bratkatze: Diese ganze Story langweilt mich, daher wird mein Kommentar hierzu nicht allzu lang ausfallen.


    The Big Show war mal richtig stark. Das ist aber Jahre her. Wer erinnert sich noch an den Big Show, der Kurt Angle mal in den Rollstuhl slammte? Wer erinnert sich noch an den Big Show, der einfach mal eine ganze Battle Royal komplett zerstörte und 938 Menschen einen Chokeslam verpasste? Das war einmal.


    Immer wenn ich Big Show sehe, dann denk ich an den winkenden Riesen, der weinend im Ring hockte und eine hässliche Mütze trägt - kurz: Ich finde diese Heel-Big Show Gimmick einfach nicht mehr glaubhaft.


    Sheamus wirkt aktuell wie ein billiger Stone Cold Abklatsch, nur mit mehr Haaren. Lieblingsbeschäftigung: Bier trinken & kämpfen, immer am Finisher verteilen - nunja, wem's gefällt..


    Dieses Match scheint sich ja irgendwie zu einem "Finisher vs. Finisher" Contest gemogelt zu haben, WMD vs. Brogue Kick.


    Ich gehe einfach mal davon aus, dass Show irgendwie in eine Ringecke puncht, sich umdreht und den Stiefel abbekommt. Bla, bla.


    Das interessanteste am Match ist eigentlich - casht Ziggler möglicherweise ein?
    Ich bin stark dafür! Die Stories um den WHC sind seit geraumer Zeit einfach nur grottig. Sheamus, Del Rio, Orton, Big Show. Dieser ewige Wechsel der #1 Contender geht mir langsam auf den Wecker. Genau wie Sheamus als Champion. Ziggler wäre aktuell der richtige Mann um ein wenig Frische zu verbreiten. Daher:
    Tipp: Sheamus - Titelverteidigung! (anschließender (erfolgreicher) Cash-In)
    -> Dolph Ziggler - Titelwechsel!



    -Frollo-: Man kann von dieser Paarung halten was man will, aber der Aufbau ist wirklich sehr gut geworden. Beide Finisher wurden over gebracht und darauf kommt es nachher auch an. Wer wird erfolgreich seinen Finisher durchbekommen?


    Der Fakt, dass Sheamus bisher noch nicht den Brogue Kick gegen Big Show zeigen konnte, lässt natürlich vermuten, dass er dies erst bei Hell in a Cell schafft. Und darauf tippe ich ehrlich gesagt auch. Dazu kommt natürlich auch noch Dolph Ziggler, wodurch der Ausgang auch relativ offen ist. Ich persönlich gehe fest von einem Cash-In aus, die Frage ist nur, ob Sheamus oder Big Show das Opfer ist.


    Das ständige Erwähnen der 45 Sekunden, riecht eigentlich nach einem Sieg von Show. Allerdings wäre dies nur eine Kopie von TLC 2011. Und dies braucht man eigentlich nicht noch einmal wiederholen. Bleibt also nur eine Titelverteidigung von Sheamus, der nach einem, vielleicht auch zwei Brogue Kicks Big Show in einem harten Match knapp besiegen kann. Anschließend spielt Sheamus die Rolle von Big Show, der nach dem Match außer Gefecht gesetzt wird. So spielt Sheamus zwar nicht direkt Big Show bei TLC 2011, aber direkt nach dem Match ist er durch Dolph Ziggler sein Gold los. Das hat er also davon, wenn er sich nur über die 45 Sekunden lustig macht. ;-)


    Durch einen Cash-In gegen Sheamus, gewinnt Ziggler auch mehr an Momentum, als wenn er gegen Big Show eincashen sollte, da er so – durch den Koffer – ordentlich Heat ziehen wird, wenn er gegen den Liebling Sheamus erfolgreich eincasht.
    Tipp: Sheamus (Dolph Ziggler durch Cash-In)





    MissKillALot, Bratkatze & -Frollo-

  • Ich persönlich fände es ja durchaus interessant, wenn Ziggler nach einem Big Show Sieg eincasht. Denn: Durch sein krasses Selling und durch die Tatsache dass er sich den allerwertesten abarbeitet, ist er bei den Fans sowieso schon so ne Art Tweener. Mit Ric Flair als Manager und als neuer WHC geht's dann bestimmt aufwärts. Fehden kann er dann gegen einen Orton der demnächst hoffentlich Heel turnen wird ;)

    Ich bin nicht verrückt... Ich habe nur eine andere Logik als die Anderen...


    R.I.P. Ultimate Warrior
    Thank you Taker
    Thank you Edge

  • Zitat

    Original geschrieben von kottibob_1.0:
    Ich persönlich fände es ja durchaus interessant, wenn Ziggler nach einem Big Show Sieg eincasht. Denn: Durch sein krasses Selling und durch die Tatsache dass er sich den allerwertesten abarbeitet, ist er bei den Fans sowieso schon so ne Art Tweener. Mit Ric Flair als Manager und als neuer WHC geht's dann bestimmt aufwärts. Fehden kann er dann gegen einen Orton der demnächst hoffentlich Heel turnen wird ;)



    :thumbsup:

  • Mit WWE Hell In A Cell findet nach sechswöchiger Pause mal wieder ein Pay-Per-View aus dem Hause WWE statt. In der Philips Arena in Atlanta steht natürlich die große Zelle ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung. Allerdings nur ein einziges Mal am Abend, wenn CM Punk seine WWE Championship gegen Ryback verteidigen muss. Im anderen World Title Match muss Sheamus sein Gold gegen The Big Show verteidigen, jedoch „nur“ in einem normalen Singles Match. The Miz bekommt sein ReMatch um die Intercontinental Championship gegen Kofi Kingston und nachdem Team Rhodes Scholars das Tag Team Turnier gewinnen konnten, werden sie auf Team Hell No treffen. Zudem bekommt es Randy Orton mit Alberto del Rio zu tun und Eve Torres trifft in einem 3-Way Dance um ihren Divas Title auf Layla und Kaitlyn.


    Natürlich bietet euch MOONSAULT.de auch dieses Mal einen Roundtable an. Mit dabei sind unsere beiden Team Member MissKillALot und Bratkatze, sowie -Frollo-. MOONSAULT.de wünscht euch in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 00:30 Uhr viel Spaß!



    WWE Championship – Hell in a Cell Match
    CM Punk © vs. Ryback

    Nachdem sich John Cena einer Operation unterzog, sollte es trotzdem zum großen Match zwischen John Cena und CM Punk kommen. In der Zwischenzeit rückte man Ryback immer mehr in den Fokus und auch das Publikum geht immer mehr auf Ryback ab. Ob John Cena tatsächlich nicht bei 100% steht oder nicht, werden wir wohl nie erfahren, aber Ryback hat die Unterstützung von Cena auf seiner Seite. Nach der Vertragsunterzeichnung schrieb WWE.com sogar, dass Cena die Fackel an Ryback übergeben hat! Kann Ryback auch in dessen Fußstapfen treten und sich das Gold sichern?



    MissKillALot: Ok, ok, wer hätt's gedacht? Das Match, das mich mehr interessiert als jedes andere. Und entgegen meines Trends geht es mir hier zur Abwechslung mal nicht nur darum, dass CM Punk im dem Match steht, sondern auch der Ausgang des Matches bietet vielseitige Möglichkeiten. Eine schwierige Lage ist das für die Booker sicherlich. Oder zumindest ist die Lage schwer nachzuvollziehen. CM Punk’s gesamtes Gimmick stützt sich aktuell ja darauf, den dem Champion gebührenden Respekt erhalten zu wollen. Nimmt man ihm den Titel, nimmt man ihm das Gimmick und seine gesamte "Argumentationsgrundlage". Lässt man ihm den Titel, erhält man das Ganze und steigert seine ohnehin unendlich wirkende Arroganz weiter, denn Zahl der Tage seiner Regentschaft wird ja stets größer. Auf der anderen Seite steht auch Ryback einer prekären Situation gegenüber, die Chris Jericho in einem Interview schon gut auf den Punkt gebracht hat. Macht man Ryback in diesem Moment, in dem er beim Publikum so gut ankommt, zum Champ, dann ist der nächste Star geboren. Passiert das nicht, ist die Aussicht vage, aber viel Zeit, den Push zu einem positiven Ende zu bringen, bleibt sicherlich nicht mehr. Es gibt aber nicht nur die Möglichkeiten "Sieg Punk" oder "Sieg Ryback". Sicherlich muss man auch die Variable John Cena in die Gleichung einbinden und auch ein unkonventioneller Ausgang in jeglicher Form scheint für mich nicht unwahrscheinlich. Bleiben wir also beim Beispiel der Gleichung, dann hoffe ich, dass der Ausgang heißt: Punk + x > Ryback + Cena + y
    Tipp: CM Punk



    Bratkatze: Steinigt mich oder nicht. Aber ich mag Ryback. Anfangs dachte ich auch, okay, der endet wie Kozlov, Jackson, Clay, Mark Henry im Müllmann-Dress oder Khali.
    Aber irgendwie fasziniert mich Ryback. Dieses saven von hilflosen Kommentatoren, Buchautoren im Flanellhemd oder wie zuletzt gesehen, vom fittesten 67-Jährigen der Welt fand ich verdammt cool.


    Ich hatte lange nicht mehr diesen Drang einfach zu brüllen: "Reiß ihm den Hintern auf!"
    Dieses Gefühl hab ich bei Ryback. Theme, Auftreten, Catchphrase - alles stimmig. Sogar der BVD Anzug schreckt nicht mehr ganz so doll ab, wie am Anfang. Und auch diese Siegesserie geht völlig okay. Man baute Ryback nun konstant, über mehrere Monate auf, sodass der Otto Normal Fan denkt - okay, den zu knacken, das wird nicht leicht.


    Diese Siegesserie ist jedoch der Punkt, der mich am Match verzweifeln lässt. Bricht man diese Serie, so vermute ich, dass Rybacks Momentum einfach mal komplett zerstört wird.


    Diese Serie lässt sich für mich mit einem Spannungsbogen in einer Geschichte vergleichen. Mit jedem wichtigen Match ist man auf dem Höhepunkt. Und bei einer Niederlage würde der Bogen sofort absinken und man denkt sich: "Ok, jetzt ist's nix besonderes mehr." - klar ist jedoch auch, dass Ryback nicht mit 30 Jahren in Rente geht und daher irgendwann auch verlieren muss. Doch diese Niederlage muss eben in einem Riesenmatch sein. Von mir aus gegen den Undertaker bei Wrestlemania, gegen den Mega-Heel, welcher sich erst mit Trick 38 zum Sieg cheaten konnte, aber nicht als Ersatz für John Cena und nicht in seinem ersten PPV Main Event. Das funktioniert nicht.


    Diese Serie soll sich meinetwegen bis WM hinziehen und dann soll er in eben genanntem Szenario verlieren - in einem richtig groß aufgebauten Match.


    Daher: Ryback wird nicht verlieren.


    Kommen wir zu Punk. Mit Heyman an seiner Seite, gefällt mir CM Punk wieder verdammt gut. "Respect" Punk empfand ich anfangs als eine Enttäuschung. Die Story mit Lawler war okay, Foley, JR - mit der Zeit steigerte sich man sich meiner Meinung nach von der Qualität her. Höhepunkt war dann das Match mit Mr. McMahon, welches - egal wie schlecht es war - doch den eigentlichen Grundstein für das Match am Sonntag legte - durch den Save Rybacks. Die Story scheint mir recht stimmig. Da will jemand Respekt und da gibt es jemanden mit einer Siegesserie. Wie verdient man sich Respekt? Beende die Serie. Die Darstellung der beiden gefiel ebenso. Punk ist ein großartiger Heel, Ryback als Savior der alten Herren und hungriger Herausforderer wirkt glaubhaft.


    Ich erwähnte, dass Ryback nicht verlieren wird. Jedoch glaube ich ebenso nicht daran, dass CM Punk seinen Titel verliert.


    Grund 1: Man beendet eine solche Titelregentschaft nicht bei Hell in a Cell gegen Ryback, welcher wie gesagt sein erstes großes Match bestreitet.


    Grund 2: Was passiert, wenn Ryback Champion wird? Ryback gegen The Rock beim Rumble? Niemals. Das heißt er verliert den Titel vor dem Rumble. Gegen Cena? Nein. Gegen Punk im Rematch? Möglich, aber unwahrscheinlich.


    Daher gehe ich von einem der beiden Szenarien aus:


    a) Punk vs. Ryback endet im No Contest durch Eingriff von Brock Lesnar, durch einen zusammenstürzenden Käfig unter dem beide begraben werden, durch Kevin Nash oder was weiß ich, wie man ein Hell in a Cell Match als No Contest beenden kann. WWE Logik würde sicher auch einen DQ Sieg zulassen.


    b) Ryback gewinnt tatsächlich und verliert den Titel bei der Survivor Series erneut an Punk, da er von Person XYZ (vorzugsweise Lesnar) attackiert wird und man die beiden in ein Programm steckt. So wäre Ryback auch wieder aus dem Titlepicture raus, vorerst.


    Was man mit Cena anstellt - ich habe absolut keine Ahnung. Vielleicht vertreibt er Heyman, welcher Punk durch den Käfig einen rostigen Nagel zustecken will, vielleicht hebt er den Käfig mit einem Arm an und zählt den Three Count gegen Punk, falls der Referee ausgeknockt ist..


    Hui, hui. Ich wäre aktuell nicht gerne derjenige, der dieses Matchende booken muss. Ich vertraue einfach mal meinem Bauchgefühl und sage:
    Tipp: No Contest - Titelverteidigung!



    -Frollo-: Ich finde, dass die Ansetzung richtig stark ist. Ryback ist over wie Sau und CM Punk ist halt CM Punk. Auch bin ich richtig gespannt, wie man dieses Match bookt. Ryback hatte bisher noch kein längeres Match bestritten und ich bin gespannt, wie die Rollenverteilung im Match ist. Dominiert Ryback auch hier alles oder bleibt es doch ausgeglichen? Das dürfte ziemlich interessant werden. Oder kommt es erst gar nicht zu dem Match? Das könnte ich mir auch eigentlich gut vorstellen. Spannung ist aber hier erstmal vorhanden.


    Spannung gibt es aber auch beim Matchausgang. Hier hat man sich irgendwie in eine Sackgasse gebookt: Ryback darf jetzt noch nicht verlieren, er ist richtig over und lebt nur von der Streak. Mit dem Blick auf dem Royal Rumble und ein Match gegen The Rock darf hier eigentlich auch nicht CM Punk verlieren. Zwar könnte er auch verlieren und sich die WWE Championship bei TLC oder so zurückholen, aber dann wäre Punk nicht mehr so stark wie er eigentlich hätte sein sollen, wenn es schon gegen The Rock geht.


    Es ist also eine schwere Entscheidung und hier riecht es eigentlich schon nach diversen Eingriffen. Zum einen hätte man Brock Lesnar, wo die Verbindung mit Paul Heyman vorhanden ist. Hier könnte Lesnar für Punk eingreifen, weil er dicke mit Heyman ist oder aber er könnte auch CM Punk den Sieg kosten, da nur er DER „Paul Heyman Guy“ ist. Als zweiten Namen gibt es natürlich Goldberg! Das Interview aus dem WWE Magazine (!!!) war schon lustig, worauf auch Goldberg antwortete. Auch findet HIAC in Atlanta statt! Und so oft wie man „Atlanta“ im WWE-TV erwähnt hat, will die WWE doch, dass wir von einer Goldberg-Interference ausgehen.


    Durch die Parallelen zu Goldberg könnte man auch einfach dessen Weg gehen und Ryback gewinnt in seinem ersten großen Match das größte Gold der Promotion. Aber wie gesagt; mit Blick auf ein Match gegen Rock wäre dies eher suboptimal. Da CM Punk hier definitiv nicht clean gewinnen wird, gibt es für mich vier Möglichkeiten:


    Option 1: Ryback gewinnt die WWE Championship!


    Option 2: CM Punk verteidigt die WWE Championship nach einer Interference!


    Option 3: Es kommt erst gar nicht zu diesem Match, da Ryback z.B. von Heymans Limo angefahren wird und John Cena dessen Platz einnimmt!


    Option 4: No Contest!


    Da ich Option 1 aus schon genannten Gründen nicht sehen will, Option 2 schon zu offensichtlich wäre und auch Option 3 ausschließe, da John Cena bereits wieder eine andere Story hat, tippe ich auf Option 4!


    Es gibt dieses Jahr nur ein Hell in a Cell Match und so hat man etliche Möglichkeiten, um diese Zelle irgendwo zu präparieren, wo man nur will. Ryback wird als Monster dargestellt, der CM Punk DURCH den Käfig hämmert. Punk hat so die Möglichkeit, die Kurve zu kratzen, während Ryback weiterhin als dominante Maschine dargestellt wird, da er die Zelle zerstört hat. Aber wie gesagt; hier ist der Ausgang sehr offen, aber dieses Szenario würde ich mir hier noch am ehesten wünschen.
    Tipp: No Contest




    MissKillALot, Bratkatze & -Frollo-

  • Schöner Roundtable. Das macht Vorfreude auf den PPV! Auch wenn man sicher weiterhin den Kopf zerbrechen kann wegen obskuren Storylines oder gefürchteten Matchausgängen kann man nun auch nichts Weiteres mehr tun als einfach Chips und Getränke bereit zustellen und den Dingen ihren Lauf nehmen lassen. Vielleicht werden wir ja sogar gut unterhalten. ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E