A N Z E I G E

[NB] Ryback im Interview über Goldberg / UPDATE: Goldberg antwortet und ist verärgert

  • Ryback im Interview: "Goldberg war nie ein Fan des Wrestlings!"

    Der aktuell sehr hoch gelobte WWE Superstar Ryback gab dem neuesten WWE Magazine (November 2012) ein exklusives Interview. Dort sprach er vor allem über die Vergleiche mit Goldberg. So meinte Ryback:

    "Ich denke die Leute sind falsch informiert. Die Leute sehen einen großen Kerl mit einer Glatze, die beeindruckend ist und schon zieht man solche Vergleiche. Goldberg war nur wegen dem Geld hier. Er war nie ein Fan des Wrestlings! Ich bin ein Wrestler, weil ich dafür die Leidenschaft habe und das ist der größte Unterschied zwischen uns. Ich bin nicht hier um das große Geld zu machen, nur um dann einfach wieder zu gehen. Ich bin hier, weil es mein Leben ist. Ich glaube fest daran, dass ich im Ring deutlich besser bin als es Goldberg war. Er war toll und ich war ein großer Fan von ihm. Aber ich denke, dass ich ein besserer Athlet und Wrestler bin, als es Goldberg jemals war. Und mit der Zeit werden die Leute das auch sehen."

    (Quelle: WWE Magazine - November 2012 / WrestleZone)


    Ryback vs Goldberg: Krieg der Worte entflammt wieder

    Nach kurzer Aufregung um Kommentare des WWE Shooting Stars Ryback, der den ehemaligen WCW- und WWE-Wrestler Bill Goldberg in einem Interview angegriffen hatte, schienen sich die Wogen zu glätten. Bill Goldberg antwortete auf Kommentare Rybacks - der meinte, er sei ein besserer Athlet als der ehemalige Football-Profi Goldberg und würde im Gegensatz zu Goldberg Wrestling lieben - erst mit Unverständnis und Häme. Später schrieb Goldberg versöhnlicher, wünschte Ryback alles Gute und meinte es würde ihn ehren, wenn die Fans auch Jahre nach seinem letzten Wrestlingauftritt noch seinen Namen rufen würden, wie sie das während Ryback-Matches getan hatten.

    Nun scheint dieser Konflikt wieder aufzuflammen.

    Nachdem im Internet ein Video kursierte, welches Ryback bei einer RAW-House Show zeigte, wie er vergeblich versuchte CM Punk-Manager Paul Heyman hochzustemmen und ihm anschließend improvisiert einen dem Goldberg-Finisher "Jackhammer" ähnlichen Move verpasste, kommentierte Goldberg das an ihn weitergeleitete Video über Twitter mit den Worten: "NUN ärgern mich die Vergleiche (mit Ryback, A.d.Ü.)". Und kurz danach zitierte Goldberg den Kommentar eines Fans, der meinte, Ryback wäre im Vergleich zu Goldberg das, was The Renegade, eine WCW-Kopie des Ultimate Warriors, im Vergleich zum Warrior gewesen wäre.
    Das Fan-Video von dem House Show-Vorfall ist inzwischen auf Aufforderung der WWE wegen Urheberrechtsverletzung gelöscht worden.

    Es scheint, als sei das Geplänkel der beiden noch nicht ausgestanden.

    (Quelle: Rajah)

  • A N Z E I G E
  • Wenn man sich frühere Matches von Ryback ansieht kann man sich denken dass er im Ring um einiges besser ist als Goldberg, aber es ist blöd es jetzt zu verkünden wo er in seinem Gimmick noch kein einziges richtiges Match bestritten hat. Irgendwie muss das Gimmick ja auch funktionieren wenn es mal zu längeren Matches eben gegen größere Superstars geht sonst kann er nie wirklich im Main Event als Champion landen. Okay, solange Cena da ist wird das ohnehin keiner egal wie hart sie arbeiten ;)


    Das Goldberg nicht gerade ein großer Wrestling Fan war war nie ein Geheimnis, denn noch war er mit Sting der erfolgreichste Superstar der WCW.

  • Alle warten aufs erste richtige Match - Entweder floppt es gewaltig oder Vince versucht weiterhin alles seinen eigenen "Goldberg" aufzubauen. Das Goldberg nur wegen Geld dabei war, ist allen bekannt und gab er sogar mehrfach zu. Bin gespannt wen Vinnie als nächstes für seinen Traum opfert.

  • Na dann: Goldberg vs Ryback Wrestlemania ;)


    Im Grunde stimme ich Ryback da durchaus zu, ist aber ja auch kein großes Geheimnis. Wobei ich es eben nicht verwerflich finde, wenn man kein "Fan" des Wrestlings ist. Wenn es für manche eben "nur" ein Job ist, ist das für mich okay, solange diese Leute mich dennoch unterhalten und ihren Job gut machen. Und Goldberg fand ich immer großartig. Und würde mich daher auch sehr freuen, wenn er nochmal für einen letzten Paycheck zurückkehrt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Naja, ein besserer Athlet (nicht nur Wrestler) zu sein ist angesichts der Tatsache dass Goldberg immerhin in der NFL gespielt hat, zumindest mal eine mutige Behauptung.


    14 Spiele in 3 Jahren (bzw 5 Jahren NFL Karriere) und sogar eins als Starter, Respekt. Der größte NFL Spieler der Welt, hätte er sich mal nicht verletzt, wäre er bis 2000 sicher auf 15 Spiele gekommen.. immerhin fast ne ganze Saison in seiner glanzvollen Athleten Karriere ;)


    Auf der High School / College war Ryback btw. auch n ordentlicher Footballer bzw Baseballer (und eben Wrestler); man muss nicht immer ne NFL / MLB Karriere ansteuern, um gut ausgebildet zu sein.

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Naja, ein besserer Athlet (nicht nur Wrestler) zu sein ist angesichts der Tatsache dass Goldberg immerhin in der NFL gespielt hat, zumindest mal eine mutige Behauptung.


    und jetzt warte ich noch auf die definition von "athlet" - besonders die unterschiede zwischen goldberg und ryback aufgrund der definition würden mich schon brennend interessieren... :D

  • Und das ist auch schon das einzige, was ihn von Goldberg unterscheidet. Die Darstellung, sein Auftreten, seine Mimik und das Äußerliche ähneln Goldberg halt schon sehr stark. Ich meine, wenn selbst das Hallenpublikum in sämtlichen Städten nach nur wenigen Auftritten geschlossen "Goldberg" chantet fällt die Ähnlichkeit anscheinend extrem stark auf. Ryback ist ganz klar als Goldberg-Kopie angelegt. Genauso wie Sin Cara der 2. Rey Mysterio werden soll. Würde man einen 2. The Rock oder Austin basteln können, würde man auch das tun, da ist es aber eben nicht so einfach.

  • Zitat

    Original geschrieben von sign-squad:
    Ryback ist also Wrestler aus reiner Ideologie und nicht, weil er Geld verdienen will. Was für ein gequirllter Busshit.


    Schonmal was von Leuten gehört, die ihr Hobby zum Beruf machen? Ich würde das weder als Busshit noch als Bullshit bezeichen!

    Thank your for your irrelevant opinion!
    You're welcome!


    The Charismatic Enigma, The Rainbow-Haired Warrior, The Legend Thriller, The Antichrist of Professional Wrestling - Jeff Hardy

  • Zitat

    Original geschrieben von sign-squad:
    Hobby zum Beruf in der WWE?? Die Idee ist so blauäugig wie dieses Board.


    Nenn mir einen Grund, warum das nicht gehen sollte. WWE-Superstar aus Überzeugung würde ich bei dem einen oder anderen nicht ausschließen.

    Thank your for your irrelevant opinion!
    You're welcome!


    The Charismatic Enigma, The Rainbow-Haired Warrior, The Legend Thriller, The Antichrist of Professional Wrestling - Jeff Hardy

  • Zitat

    Original geschrieben von Clay Guida:
    Ein besserer Athlet ist er mit Sicherheit nicht. Und nach über fünf Jahren im Development ein besserer Wrestler als Goldberg zu sein ist auch keine Kunst.

    Ja, Goldberg konnte damit sobald er nicht mehr im Power Plant war das Gehirn ausschalten und nichts mehr dazu lernen .... :rolleyes:


    Zitat

    Original geschrieben von Rated-Y2J:
    Nenn mir einen Grund, warum das nicht gehen sollte. WWE-Superstar aus Überzeugung würde ich bei dem einen oder anderen nicht ausschließen.

    Eben, Dolph Ziggler arbeitet sich auch in jedem Match den Arsch ab damit die Fans in der Halle das bestmögliche Produkt erhält. Man hat bei vielen sonst den Eindruck dass sie nur da sind, weil sie gutes Geld verdienen und ob sie nach oben kommen ist ihnen relativ egal bzw. sie warten bis mal einer zu ihnen kommt und sagt, okay, jetzt bist du dran.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E