A N Z E I G E

[NB] [VIDEO] Jerry "The King" Lawler bedankt sich für die Unterstützung!

  • Zitat

    Original geschrieben von Chicago Made:
    Wieso sollte das ein Imageschaden für die WWE sein? Solche Dinge können passieren, das ist leider so. Wenn ein Fussballer auf dem Rasen umkippt und einen Herzinfarkt erleidet, ist das dann auch ein Imageschaden für den Fussball?


    in den medien wird sehr häufig darüber berichtet, wie extrem hoch die todesrate bei wrestlern ist. ich muss dir ja nicht aufzählen, wer aller in mehr oder weniger jungen jahren an herzinfarkt, überdosis ect verstorben ist. wenn dann eine legende wie lawler, wenige minuten nachdem er mit 62 einen kampf bestitten hat, live einen herzinfarkt erleidet - also was glaubst du, was da in den medien berichtet wird. natürlich wird die kinderfreundliche, image-bedachte wwe jetzt unter druck geraten. und nicht ganz zu unrecht, wenn du mich fragst. dass ein 62 jähriger in den ring steigt, das muss einfach nicht sein.

  • A N Z E I G E
  • Naja, aber Fußball ist sagen wir mal weiträumig "anerkannter" und geschätzter Sport.
    Bei Wrestling ist das so eine Sache. Die ganzen oberflächlichen Medien meinen da wieder 1 und 1 zusammenzählen zu können und alles auf Wrestling zu schieben, siehe z.B. nur die Berichte darüber, dass einige Stars aus den 80ern heute tot sind. Diese Berichte sind oberflächlich und haltlos...und sowas kann ich mir hier (leider) auch vorstellen .:(

  • Zitat

    Original geschrieben von Y2J12:
    Naja, aber Fußball ist sagen wir mal weiträumig "anerkannter" und geschätzter Sport.
    Bei Wrestling ist das so eine Sache. Die ganzen oberflächlichen Medien meinen da wieder 1 und 1 zusammenzählen zu können und alles auf Wrestling zu schieben, siehe z.B. nur die Berichte darüber, dass einige Stars aus den 80ern heute tot sind. Diese Berichte sind oberflächlich und haltlos...und sowas kann ich mir hier (leider) auch vorstellen .:(


    also entschuldige bitte, aber so haltlos sind diese berichte nicht! wir sollten als wrestling-fans nicht den fehler machen, den umstand zu verharmlosen, dass so viele wrestler im alter zwischen 30 und 50 an herzinfark oder drogenmissbrauch sterben. das hat natürlich etwas damit zu tun, wie dieses buissness funktioniert. dass viele medienberichte hier sehr vereinfachend und oberflächlich sind mag sein, aber das bedeutet nicht, dass der umstand an sich nicht wirklich krass ist.

  • Die WE wird das sicherlich zum Handeln zwingen innerhalb ihres Konzeptes rund um das Image des Business, für das sie stellvertretend steht. Das bedeutet aber nicht, dass ein Imageschaden eingetreten ist, sondern dass man darauf verzichten wird Lawler bei Genesung wieder in alter Rolle zurückzubringen, mit der Wirkung dieses Vorfalls im Hinterkopf.

  • Ich bin gerade wirklich geschockt und hoffe, dass es Jerry Lawler besser gehen wird.


    In den letzten Monaten und Jahren wurde Lawler sehr oft von mir kritisiert, jedoch schätzte ich gleichzeitig seine Leistungen in der Vergangenheit. Als 62 jähriger hat man es natürlich nicht leicht, wöchentlich eine Show wie RAW zu kommentieren, vor allem wenn man dann auch noch als Babyface eingesetzt wird. Jerry Lawler hat letztes Jahr seine Mutter verloren und war trotzdem sofort wieder bei RAW anwesend und erlaubte der WWE sogar, diesen Verlust in der Fehde mit Cole zu benutzen, weshalb er alleine dafür meinen größten Respekt verdient.


    An dieser Stelle muss ich auch Michael Cole loben. So sehr dieser Mann in den letzten Jahren kritisiert wurde, er macht seine Arbeit, ist ein sehr guter Redner, kann sich den Situationen sofort anpassen und macht sehr viel für die WWE. Alleine wie er das Match kommentierte und sich gleichzeitig um Lawler kümmerte (sah zumindest danach aus), ist lobenswert.


    Um ehrlich zu sein möchte ich jetzt nicht in die Zukunft schauen, da das Wichtigste in der Situation die Gesundheit von Jerry Lawler ist, jedoch kann ich mir kaum vorstellen, dass Jerry Lawler in Zukunft Monday Night RAW kommentieren wird (Wrestlingmatches sollte er freiwillig, auch wenn es ihm 100% besser gehen sollte, nicht mehr bestreiten). Ich möchte gar nicht wissen, wie anstrengend es ist, eine drei stündige Live-Sendung zu kommentieren, die ganze Zeit eine Stimme im Ohr zu haben und gleichzeitig die ganzen Social Networks hervorzuheben. Dies war ja auch der Grund, weshalb ich die WWE dafür kritisierte, dass sie Cole auch weiterhin bei SmackDown einsetzen (5 Stunden in der Woche). Aber wie ich schon sagte, ist die Zukunft des Kommentatorenpostens momentan irrelevant, solange es Lawler nicht besser geht.


    Gute Besserung, King! :(

    It's not showing off, If you back it up!


    WWWYKI - Zack Ryder Fan Club Mitglied Nr. 8

  • Ein Herzinfarkt ist leider nur schwerlich vorrauszusehen, sodass man - selbst Fitness-Checks vorrausgesetzt - nie sagen kann, wann und ob es jemanden trifft. Aus meiner Nachbarschaft hat es vergangene Woche auch jemanden leider getroffen, der im besten Alter war, regelmäßig Sport trieb und mit dem Fahrrad zur Arbeit immer gefahren ist und trotzdem passierte es halt.


    Was man sicherlich kritisch sehen kann, ist der Umstand, dass die Sendung weiterlief und nicht abgebrochen wurde. Andererseits, und da sind wir wieder im Bereich des Sports, welche Fußballspiele, in denen so etwas passierte, wurden denn abgebrochen? Ich meine, dass dies selten bis gar nicht der Fall gewesen ist. Ein Vergleich zu Owen Hart würde hier auch beim besten Willen nicht ziehen wollen. Harts Fall, war das Ergebnis eines bescheureten Stunts, der so nicht hätte passieren DÜRFEN, mit dem Resultat, dass ein junger Mensch im Ring starb. Lawlers Fall liegt da jedoch ganz anders.


    Bei Lawler war es eine Notsituatuion, die in jedem Rahmen jedoch hätte so passieren können. Wie jemand anderes allerdings schon sagte: Lawlers "Glück" in diesem Fall, war der Umstand, dass live passierte und Notärzte sofort und zielführend eingreifen konnten. In einem einsamen Hotelzimmer mitten in der Nacht hätte sicherlich in diesem Fall schon das Ende bedeutet.

  • Zitat

    Original geschrieben von still4life:
    Ich bin allerdings auch sicher, dass es damit vorbei ist mit der hauptberuflichen Kommentatoren-Karriere von Lawler. Wenn er wieder auf die Beine kommt wird er sicherlich noch seltene Einzelauftritte für die WWE absolvieren, aber die Company wird nicht das Risiko einer Wiederholung eingehen, denn in diesem Falle wäre es sicherlich ein Imageschaden, da eine Diskussion aufbranden würde.
    Ich wünsche Lawler alles Gute, Andy Kaufman soll doch noch lange darauf warten die gemeinsame Fehde forzuführen.


    Lawler hat an dem Abend ein Match bestritten, was sicherlich auch dazu beigetragen hat. Ich denke es ist zumutbar ein bisschen über die Matches und Geschehnisse zu sprechen, auch mit einer Herzattacke in der Vergangenheit. Aber man sollte das einfach alles abwarten. Hauptsache er hat keinen Schaden genommen und kommt bald wieder auf die Beine.

    Wat? Wer bist Du denn?
    "Who gives a shit about Fedor?" (Brock Lesnar, Telefonkonferenz zu UFC 91; 02.09.08)
    Ballspielverein, Ballspielverein, Ballspielverein Null Neuuun!

  • gute besserung King


    na hoffendlich erholt er sich Michael Clark Duncan war nur 5 Min klinisch tot
    und er hat es Leider nicht geschafft
    obwohl er angeblich auf der weg der Besserung gewessen sein soll!

    20.08.2021 Phillip Brooks is Back And All Elite :love:

    05.09.2021 Bryan Danielson und Adam Cole sind All Elite :love:

    #wirsindmehr
    ALERTA! ALERTA! ANTIFASCISTA!

  • Stimmt das Gerücht das er 20 Minuten klinisch tot war?
    Falls ja, seh ich da wirklich schwarz. Sowas kann zu heftigen Hirnschäden führen.
    Hab RAW grad gesehn und musste mich erstmal bekrabbeln.
    Alles Gute an den King!:(

    The past four years, I've been a part of RoH and of TNA. This is not about TNA or RoH, this is about the sport of pro Wrestling.
    Right now, we've got two of the best pro Wrestlers in this ring, puttin' their ass on the line to entertain you Fans. So I don't wanna hear Fuck TNA, I don't wanna hear Fuck RoH. This is about pro Wrestling, these guys are pro wrestler and now show them the respect they deserve.
    Christopher Daniels @ RoH How we Roll

  • Zitat

    Original geschrieben von Triple-Sixx:
    Ein Vergleich zu Owen Hart würde hier auch beim besten Willen nicht ziehen wollen. Harts Fall, war das Ergebnis eines bescheureten Stunts, der so nicht hätte passieren DÜRFEN, mit dem Resultat, dass ein junger Mensch im Ring starb. Lawlers Fall liegt da jedoch ganz anders.


    Ich meinte auch wirklich nicht, dass die Situationen vergleichbar gewesen wären - absolut nicht. Es ging da wirklich mehr um die Reaktion von Michael Cole an dieser Stelle - der übrigens herausragend mit der ganzen Tragödie umgegangen ist: Man konnte ihm ansehen und direkt spüren, dass etwas ernstes, reales (was nicht Bestandteil der Show ist) passiert sein muss.

  • Zitat

    Original geschrieben von WaRRiE:
    Lawler hat an dem Abend ein Match bestritten, was sicherlich auch dazu beigetragen hat. Ich denke es ist zumutbar ein bisschen über die Matches und Geschehnisse zu sprechen, auch mit einer Herzattacke in der Vergangenheit. Aber man sollte das einfach alles abwarten. Hauptsache er hat keinen Schaden genommen und kommt bald wieder auf die Beine.


    Das Problem beim King ist doch v.a, dass er nachwievor sehr viele Indy-Events in der Memphis-Area workt. Da hätte er schon viel früher Schluss machen sollen. Er wirkte zwar immer Topfit, aber dennoch war es sicherlich nicht gerade förderlich weiterhin so aktiv zu sein.


    Kommentieren sollte ein relativ kleines Problem sein, auch die wenigen Matches bei der WWE (wo die meisten ja sowieso eher Comedy-Matches waren) waren jetzt wohl nicht gerade das größte Problem. Und sollte er keine bleibenden Schäden davontragen, wird er auch wieder ans Pult zurückkehren.


    Sollte aber das Gerücht stimmen, dass er 20 Minuten klinisch tot war, dann sieht es sowieso verdammt übel aus. Aber da hoffe ich jetzt einfach, dass das eben bei einem Gerücht bleibt und nicht der Wahrheit entspricht.

  • Erstmal alles gute an Jerry!


    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist der Vorwurf, dass die Show weitergeführt wurde. Was hätte man denn bitteschön machen sollen? Es kann in jeder Livesendung passieren, dass ein Beteiligter einen Herzinfarkt bekommt. Natürlich ist das schlimm, usw. Aber ich finde es gut, dass man nicht sofort die ganze Show abgebrochen hat - denn das wäre in der Tat Imageschädigend gewesen, da sich dann erst recht die ganzen Medien draufgestüzt hätten. Ich denke auch nicht, dass es im Sinne von Jerry persönlich gewesen wäre, wenn man diesen Herzinfarkt jetzt in der Sendung ausgeschlachtet hätte. Daher fande ich den Weg, den man gegangen ist, richtig. Es kann in einer Liveshow jeden passieren. Egal ob bei WWE oder einer Quizsendung oder einer Talkshow.


    Auch finde ich es jetzt schwachsinnig jetzt alles überinterpretieren zu müssen. Auch mit dem Wissen wirkte Jerry auf mich in den Stunden vorher recht normal, auch im Match! So ein Herzinfarkt kann von einer Minute auf die andere passieren. Und wenn es Jerry jetzt wieder besser geht, dann ist das die Hauptsache.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E