A N Z E I G E

Y2J mit scharfer Kritik ans Creative Team: Fehde mit Ziggler sollte anders ablaufen

  • Chris Jericho mit scharfer Kritik ans Creative Team: "Die Fehde mit Dolph Ziggler sollte anders ablaufen"

    In einem Interview in der "Busted Open Satellite Radio Show" ließ Chris Jericho nun seinen letzten Run Revue passieren. Dort übte er vor allem scharfe Kritik an das Creative Team der WWE. MOONSAULT.de präsentiert euch nun die Highlights der Aussagen:


    Über sein letztes WWE Match gegen Dolph Ziggler:
    "Bis zum Montag wusste ich gar nicht, dass solch ein "Contract vs. Contract" Match geplant war. Erst zehn Minuten vor "Monday Night RAW" wusste ich über dieses Match bescheid. Ich dachte ich habe einfach nur ein Match gegen Dolph und das war es dann. Also wenn ihr glaubt, dass das ein lang ausgearbeiteter Plan war...das war es nicht wirklich. Als man mir diesen Angle mitteilte dachte ich nur "OH...ein "Contract vs. Contract"-Ding? Oh...okay". Das war nun ein kleiner Blick hinter die Kulissen."

    Über dem Ablauf mit dem Creative Team für das Programm mit Dolph Ziggler:
    "Auf eine Zusammenarbeit mit Dolph konnte ich nicht lange genug warten. Aber ich brauchte eine Story. Was für eine Story? Sie sagten "Wir werden uns später eine Story ausdenken". Ich sagte "Das gefällt mir nicht. Ich habe heute noch eine Promo mit Dolph und da brauchen wir heute eine Story. Dies kann nicht eine Woche nach hinten geschoben werden". Also kam ich mit meiner Idee, dass ich in diesem Jahr noch kein PPV-Match gewinnen konnte. Ich dachte dieses "You Can't Win The Big One"-Szenario wäre wirklich interessant. Doch manchmal schreiben die Booker Sachen wie "Dieser alte kaputte Kerl, der auf den letzten Zügen seiner Karriere ist"... Ich dann so: "Moment! Alt und kaputt? Ich bin in der besten Form meines Lebens, war nie verletzt und habe nie ein Match verpasst". Ich wollte den Fokus auf das "You Can't Win The Big One"-Szenario legen, weil wir damit eine sehr gute Grundlage für eine Story hatten."

    Über die ursprünglichen Pläne:
    "Ursprünglich sollte ich ein Programm mit Sheamus bekommen. Dann war es Daniel Bryan und zuletzt eben Dolph Ziggler. Ich fragte "Was ist denn mit Daniel Bryan und Sheamus?" und sie meinten, dass sich die Pläne geändert haben."

    Über zukünftige Stars:
    "Den meisten Superstars fehlt die Erfahrung außerhalb der WWE. Wenn die Glühbirne angeht und man bereits 90% vorweisen kann, fragt man sich natürlich, was mit den restlichen 10% ist. Die letzten 10% machen dich zu einem großartigen Performer. Einige werden dies nie herausfinden, doch wenn dies doch mal passiert, dann kann man diesen Typen in den Main Event stellen und die Company um ihn aufbauen."

    "Dolph Ziggler gehört zu den besten Performern im Roster, doch er lernt aktuell immer noch, genauso wie der Großteil des Rosters. Die Leute sagen "Oh...Damien Sandow wird der nächste Star. Oder Kofi Kingston." Aber sie sind immer noch am Lernen. Mit der Zeit werden sie dann großartig, großartige Performer. Aber aktuell müssen sie noch einige Sachen dazulernen. Dolph Ziggler wird mal ein großartiger Performer sein. The Miz wird mal ein toller Performer sein. Viele Superstars kommen in diese Zone, aber aktuell sind sie immer noch am Lernen. Zurzeit hat man aber großartige Performer. Oder Talente, die das Potential dazu haben, ein großartiger Performer zu werden."


    (Quelle: PWTorch)

  • A N Z E I G E
  • Also bestätigt Jericho auch dass die Hauptschuldigen für die heutige WWE das Creative Team sind ... nun gut, war nicht schwer zu sagen ;)


    Auch dass man bereits viele großartige Talente hat ist nicht neu und man hat auch viele neue Leute eingestellt die ebenfalls das Zeug dazu haben.


    Wieso bloß lässt man die Storylines so schleifen bzw. man macht sich gar keine Mühe was einigermaßen stimmiges zu bringen. Ziggler steht IMO bestenfalls nach der Fehde noch genau so da wie vorher.... vielleicht noch schlechter. Er hat jetzt einen schwachen Sieg gegen Jericho bei RAW und das wars..... nach Y2J hat er jedes Match clean verloren und steht bei Sheamus genau so dumm da wie vorher..... die ganze Fehde kann man in die Tonne kloppen.


    Hauptsache man hat Storylines für John Cena, Triple H und Shawn Michaels....


    Mir graut es schon wenn ich an Daniel Bryans Zukunft denke. Wenn es jemand schafft Talente die Over sind wieder zu Jobbern zu booken dann diese Nichtskönner von Creative Team. Ich will hier nicht alleine Stephanie McMahon nennen obwohl sie die Zuständige ist, aber auch sämtliche Schreiberlinge. Es scheint selbst Vince Russo hat mehr Ahnung vom eigentlichen Wrestlinggeschäft als die.... dann doch lieber wieder her mit Jim Cornette und Paul Heyman....


    Inzwischen hoffe ich echt das WWE mal so richtig auf die Schnauze fällt das sie mal aufwachen.

  • dieses kurzfristige gebooke fällt auch wirklich extrem auf. Das Jericho aber selber erst 10 Minuten vor der Show über die Stipulation erfährt ist schon krass.

    Ich hab geträumt von dir
    von unsrer Wembley Nacht
    Wir ham den Cup gewonnen,
    den Thron erklommen,
    der Arjen hat’s gemacht!

  • Mit das interessanteste ist ja der Part über sein Comeback wie ich finde. Da sagt Jericho, dass sicherlich zu viel in das Video hineininterpretiert wurde, er allerdings mit einem großen "Bang" und einer entsprechenden Promo zurückkommen wollte. Es war also nie seine Idee und seine Intension nicht zu sprechen. Das kam von Vince:


    Talks about his creepy promos leading to his return: "It all started with the Mayans saying 2012 would be the end of the world. So I thought it would be cool to come back with the end of the world as you know it in the sense of kind of like the old Y2J promos where the whole company kind of went into the tank and it’s the end of THAT world and the beginning of the new world with Jericho laying claim to what is his. It was meant to be something ominous based on the Mayan thing saying the end of the world is coming. 2012 is the end of the world and this was the end of the world as we know it. The world has now changed because I am back to reclaim what is mine. It started with “the best in the world thing”. It was a natural feud with CM Punk. But sometimes people read into these things too much. People still ask me “who was the girl?”I worked on this with a guy named Adam Pennucci who worked on all of my promos since 1999. I asked him the question “who’s the girl”? He said “I don’t know, I just find her really creepy and I like the idea of it”. So I was like, “cool, put it in there.” Then people were asking, “was it Stephanie McMahon, was it AJ Lee, was it Kharma, was it Michelle McCool?”There was no girl. It was never anything to do with a girl. It was just another creepy imagery to have two creepy kids conspiring with each other. People were finding clues that didn’t exist. People were pausing it and looking at the Bible quotes and how it leads to Jericho. They were pausing it frame by frame and this girl is supposed to be Stephanie McMahon and the boy is Shane McMahon. There is a book on the floor that says Jericho on it. It was all speculation and people getting into it. I didn’t want to come back the same, I wanted to come back different. The viral thing was my idea, where the YouTube thing on Raw on the bottom of the screen, where it’s very subtle. I like stuff like that where it makes people think. The silent treatment was all Vince’s idea. I had a big long promo that would have explained it right off the bat why it was the end of the world as you know it and why I was coming back to reclaim what was mine. Vince said “no I don’t want you to say anything.” It worked so well that we said let’s not say anything for a whole month and see what happens. We are not as smart as you think by putting messages on the tiles of the floor. This was all done on a shoestring budget and I never saw the clips until they were done."

  • Was sagt Vince immer über SL und langfristige Planung? Er kann sich auch teilweise an Sachen die vor 2 Wochen passierten nicht erinnern oder hat es vergessen und deswegen glaubt er das die Fans es genau so handhaben. UNd genau das ist im Prinzip das was Y2J erklärt hat. Keine richtige SL, 10 min vor der Show weiß man noch nicht mal was man macht,.. grauenhaft

    Fußball: SG Dynamo Dresden
    American Football: Cleveland Browns, Dallas Cowboys

  • Wow, das liest sich haargenau so wie das was auf dem CyBoard und anderswo immer vermutet wurde. So pauschal falsch liegen wir "Smarks" also wohl doch nicht.


    Es ist einfach bitter und es wirkt sich ja direkt auf die Qualität der Shows aus. Die Sache mit der Contract-Stipulation kam hier genauso rüber und führte zu großer Verwirrung und Kritik. Für ein Showkonzept dessen besonderes Merkmal es immer war Showkämpfe mit Soap-Opera-Komponenten zu verknüpfen ist das das fast das größtmögliche Armutszeugnis. Vor allem wenn man eine Horde an Writern/Bookern beschäftigt die nichts anderes tun müssen. Die alte populistische Frage was die denn den ganzen Tag machen wird so aktuell wie nie.

  • Darüberhinaus finde ich es doch sehr verwunderlich, dass selbst ein Chris Jericho scheinbar wenig Einblick in die "Machenschaften" der kreativen Ausarbeitung hat. Klappt dann vielleicht doch nur im Zusammenhang mit Shawn Michaels.

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Wow, das liest sich haargenau so wie das was auf dem CyBoard und anderswo immer vermutet wurde. So pauschal falsch liegen wir "Smarks" also wohl doch nicht.


    Es ist einfach bitter und es wirkt sich ja direkt auf die Qualität der Shows aus. Die Sache mit der Contract-Stipulation kam hier genauso rüber und führte zu großer Verwirrung und Kritik. Für ein Showkonzept dessen besonderes Merkmal es immer war Showkämpfe mit Soap-Opera-Komponenten zu verknüpfen ist das das fast das größtmögliche Armutszeugnis. Vor allem wenn man eine Horde an Writern/Bookern beschäftigt die nichts anderes tun müssen. Die alte populistische Frage was die denn den ganzen Tag machen wird so aktuell wie nie.


    Vielleicht glauben die ja vom creative Team das komplexe, langfristige, sinnvolle und logische Fehden die Zuschauer überfordern? ;)
    Jetzt macht man eben das Gegenteil...schrecklich was die da teilweise machen. :nene:

    Fußball: SG Dynamo Dresden
    American Football: Cleveland Browns, Dallas Cowboys

  • Im Endeffekt basiert die WWE doch auf Promos und Segmenten. Wenn das also nicht funktioniert, dann funktionieren doch 80% minimum nicht. Schon Wahnsinn, dass diese Leute Gehälter bekommen und den ganzen Tag rein gar nichts tun. Vorallem ist es gerade im Wrestling so dermaßen einfach Storys zu schreiben, es gibt eigentlich keine einfachere Branche. Da kann man jeden hinsetzen, der ein wenig was mit Wrestling zu tun hat und er würde bessere Shows basteln als das was uns da geboten wird. Es ist wirklich unfassbar und untragbar für ein Unternehmen wie die WWE.
    Gerade weil die ja noch nichtmal fertige Dialoge schreiben müssen. The Rock, Cena, Bryan, Jericho, HHH, den muss man nur sagen: So ist der grobe Ablauf und die machen den Rest ja sogar selber. Also wieviel einfacher soll man es denn haben im Job?

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Wow, das liest sich haargenau so wie das was auf dem CyBoard und anderswo immer vermutet wurde.


    Und es kommt nicht einmal von einem entlassenen, verbitterten Ex-Angestellten. Damn you, Internet!! :D


    Finlay hat das übrigens genauso beschrieben auf der letzten Timeline DVD. Dass es sich einfach verändert hat. Er findet das zwar ebenfalls nicht sonderlich gut aber was kann man machen, sagte er? Entweder man schwimmt halt auf der Welle mit, die die Firma vorgibt oder man geht. Also versucht man das beste aus dem zu machen was man hat.


    Finlay erzählte wie er damals unmittelbar vor der Show gesagt bekommen hat, dass er den US Title gewinnt. Kein wohin das Ganze führen soll, warum jetzt. "Du bekommst den Titel, den Rest sehen wir dann".


    Ich bin ja immer noch der Meinung dass man nicht jede Woche en Detail planen muss. Und sicherlich auch das ein oder andere Mal einfach schauen kann was passiert. Bestes Beispiel ist Bryan. Oder Austin damals. Aktuell natürlich Bryan. Mania Wochenende, YES, YES, YES - also einfach mal weiter schauen was passiert. Insgesamt glaube ich aber schon, dass man einen Plan haben sollte, was mit Titeln und Charakteren ungefähr passieren soll.


    Beispiel: Bryan raus aus dem Titelpicture im August, Überbrückungsfehde - gegen Survivor Series, Jahreswechsel möchten wir ihn da und da haben. Das halte ich durchaus für wichtig. Und auch am Beispiel Jericho sieht man ja, dass man aus der Ziggler Sache deutlich mehr hätte rausholen können. Genauso wie man hätte deutlich mehr aus Jericho herausholen können, wenn er sowieso schon Babyface turnt in einer Fehde gegen Bryan, der ihn dann aus der WWE schickt um noch mehr Heat zu bekommen. Das sind einfach so Sachen die ich mir nicht erklären kann.

  • Wie soll man denn langfristig planen, wenn ursprünglich vorgesehen war, dass Jericho im Mai schon wieder weg sein sollte?


    Zitat

    "Vince knew and I knew for the entire run that I would be leaving as soon as the new record came out (Sin and Bones). We knew the entire time what my time frame was. Originally I was supposed to leave at the end of May and then I signed for another 3 months, and the record got pushed back.


    Kann man doch voll und ganz nachvollziehen, dass die letzten 3 Monate komplett heiß gestrickt wurden. Das ist dann auch wieder die Sache - langfristige Planung ist manchmal schlicht und einfach nicht möglich. Dass man dann Jericho ein open end ließ ist auch wiederum nachzuvollziehen - wenn er einmal verlängert, ist es schließlich nicht ausgeschlossen dass es auch nach dem SummerSlam nochmal passiert. Also weiß man zwar ungefähr was man vorhat (Ziggler pushen und Jericho rausschreiben), aber wiederum nicht genau wann.


    Dann bei den Videos - Jericho sagt klar, dass es eben doch SEINE Idee war - die WWE war lediglich für die Umsetzung zuständig:

    Zitat

    "It all started with the Mayans saying 2012 would be the end of the world. So I thought it would be cool to come back with the end of the world as you know it in the sense of kind of like the old Y2J promos where the whole company kind of went into the tank and it’s the end of THAT world and the beginning of the new world with Jericho laying claim to what is his. It was meant to be something ominous based on the Mayan thing saying the end of the world is coming. 2012 is the end of the world and this was the end of the world as we know it. The world has now changed because I am back to reclaim what is mine. It started with “the best in the world thing”. It was a natural feud with CM Punk. But sometimes people read into these things too much. People still ask me “who was the girl?”I worked on this with a guy named Adam Pennucci who worked on all of my promos since 1999. I asked him the question “who’s the girl”? He said “I don’t know, I just find her really creepy and I like the idea of it”. So I was like, “cool, put it in there.” Then people were asking, “was it Stephanie McMahon, was it AJ Lee, was it Kharma, was it Michelle McCool?”There was no girl. It was never anything to do with a girl. It was just another creepy imagery to have two creepy kids conspiring with each other. People were finding clues that didn’t exist. People were pausing it and looking at the Bible quotes and how it leads to Jericho. They were pausing it frame by frame and this girl is supposed to be Stephanie McMahon and the boy is Shane McMahon. There is a book on the floor that says Jericho on it. It was all speculation and people getting into it. I didn’t want to come back the same, I wanted to come back different. The viral thing was my idea, where the YouTube thing on Raw on the bottom of the screen, where it’s very subtle.


    Ob man jetzt das Mädchen da hätte einfügen müssen oder nicht... Ansichtssache. Dass das Ding komplett auseinander dividiert wurde, ist ja nicht Jerichos Schuld.


    Was Vinces Idee war, war das "silent treatment" - Jericho wollte ursprünglich gleich alles erklären (wobei es nicht viel zu erklären gab und die Enttäuschung so oder so gekommen wäre), so hat man das um einen Monat herausgezögert und z.B. zusätzliche Spannung beim Rumble geschaffen. War das falsch?


    Zitat

    I like stuff like that where it makes people think. The silent treatment was all Vince’s idea. I had a big long promo that would have explained it right off the bat why it was the end of the world as you know it and why I was coming back to reclaim what was mine. Vince said “no I don’t want you to say anything.” It worked so well that we said let’s not say anything for a whole month and see what happens.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E