A N Z E I G E

[NB] CM Punk mit Paul Heyman als Manager?

  • CM Punk mit Paul Heyman als Manager?

    CM Punk und Paul Heyman sollen sich gerade dafür einsetzen ab Herbst gemeinsam im Programm aufzutreten. Mit der Idee waren die Beiden auch bei Vince McMahon, Triple H und Stephanie McMahon vorstellig. Im Moment wird Paul Heyman nur pro Auftritt bei WWE bezahlt und hat noch keinen festen Vertrag.

    Ein weiterer Gedanke bei WWE soll zur Zeit sein John Laurinaitis an diese Seite von Jack Swagger zu stellen.

    Was haltet ihr von diesen beiden Ideen und würden die Karrieren von CM Punk und Jack Swagger davon profitieren? Diskutiert mit auf dem CyBoard!


    Quelle: wrestlinginc.com


    Paul Heyman dementiert Gerüchte um CM Punk und Brock Lesnar: "Enjoy the Ride!"

    Paul Heyman hat via Twitter Stellung zu Gerüchten um CM Punk und Brock Lesnar bezogen. Dabei dementierte er Meldungen, er und Punk hätten den Vorschlag gemacht in der Zukunft zusammenzuarbeiten. Punk bräuchte weder einen Anwalt, noch einen Sprecher oder einen Repräsentanten. Er und Brock seien da zwei vollkommen verschiedene Charaktere.

    "Hat irgendjemand gewußt, dass ich am 7. Mai als Brocks Repräsentant zurückkehre? - Keiner hat das gewußt. Also hätten ... oder haben .. oder falls wir einen Plan haben, dann versichere ich euch, wird es sich vor euren Augen abspielen."

    Auch bezüglich des Vertrages von Lesnar mit der WWE spielte der einstige ECW-Chef den Spielverderber und meinte: "Bis jetzt hat noch nicht eine einzige Person den Nagel auf den Kopf getroffen, was Lesnars Vertrag mit der WWE anbelangt und genau so mag das Brock. Und da niemand weiß, wie mein Vertrag aussieht, ist es ummöglich für irgendjemand mit Sicherheit zu sagen, wie meine Situation aussieht oder auch nicht. Und nur um das Festzuhalten - darüber diskutiere ich nicht. Enjoy the Ride - seht selber wie es sich entwickelt. Schaut was passiert. Seit ewiger Zeit rätseln die Leute was als nächste passiert. Und wenn es nur aus dem einen Grund ist, weil es nichts zu diskutieren gibt."

    (Quelle: ProWrestling.net / Twitter@HeymanHustle)

  • A N Z E I G E
  • Eigentlich ist das Micwork von CM Punk stark genug. Er benötigt keinen Manager. Allerdings sehe ich Heyman unglaublich gerne und von der Thematik her würde das schon sehr gut passen.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Hm mein gewünschtes Scenario könnte ja doch noch eintreffen...


  • Rein theoretisch brauchen tut Punk Heyman nicht, allerdings würde es unglaublich gut passen und wäre auch logisch. Schließlich hat Punk ja erwähnt bei seiner Shoot Promo das er ein Paul Heyman Guy ist, das würde dann richtig gut funktionieren. Zudem ist es immer wieder ein Genuß Heyman in Action zu sehen. Ein unglaublich starker Mann mit excellenten Micwork.


    JL an der Seite von Swagger? Würde gut passen, sogar besser als noch bei Punk da Swagger am Mic nicht der stärkste ist, dafür im Ring aber absolut großartig. Vor allem hätte man dann mal wieder eine ordentliche Rolle für ihn und kann ihn entsprechend in den Shows einsetzen.

  • Swagger würde von Heyman profitieren und hoffentlich wieder in die Spur zurückfinden. CM Punke, sowie andere es auch schon geschrieben haben, ist inzwischen auf einem Level, auf dem er einen Manger einfach nicht mehr benötigt.

  • CM Punk braucht keinen Manager mit Klasse-Micwork, weil er selbst herausstechende Promos performen kann. Wüsste nicht, wem diese Allianz helfen sollte. Leute wie Ryback, Tensai oder der bereits genannte Swagger könnten von Heyman profitieren, Punk nicht.

    Ich fordere den sofortigen Einstieg von Kentucky Fried Chicken beim KFC Uerdingen 05!!! :D

  • Dass Punk generell gut genug am Mic ist um keinen Manager zu brauchen muss man glaube ich niemandem Ernstzunehmenden sagen. Aber ist das ein Grund ein solches Szenario abzulehnen? Nein, natürlich nicht. Vor allem nicht wenn es um Paul Heyman geht.


    Zuallererst heißt die Existenz eines Managers bzw. einer Begleitperson mitnichten, dass die betreute Person kein Micwork mehr hat. Edge hatte Lita und später Vicky, Hunter hatte zeitweise Naitch, Kurt Angle sicherte sich die Dienste von Daivari. Das sind alles Leute die sehr gut am Mic waren und dies auch trotz Managers/Sidekicks tun durften. Natürlich reduziert sich der Redeanteil etwas, aber manchmal ist das auch gar nicht so schlecht um einer Übersättigung zuvor zu kommen.


    Darüber hinaus würde es sehr gut in die aktuelle Story passen. Punks weiterhin schleichend aufgebauter Heelturn dreht sich um das Wort Respekt. Und ein typischer Move eines Heels der mehr Respekt einfordert ist der zu entscheiden, dass das Publikum es nicht wert, den Worten des Stars zu lauschen. Gerade im Sinne von Punk dessen Pipebombs sein Markenzeichen sind wäre das besonders wirkungswoll. Wenn dann Punk mit verschränkten Armen grinsend oder ausdruckslos da steht; Cena und andere Faces daran verzweifeln, dass nicht er sondern Heyman antwortet und dann und wann ohne Vorankündigung doch selber seine eigene Rhetorik rauslässt, dann wäre das in meiner Vorstellung richtig groß. Vor allem beseitigt man mit dem verhassten Paul auch die große Gefahr, dass Punks Heelpromos gegen den Fokus auf Johnny Boy etc. wieder in Form von Pipebombs zu großen Pops führen.


    Zuletzt wären Punk und Heyman einfach eine geile Kombi. Da noch Eve als Eyecandy dazu und ich wär überglücklich.



    Swagger und Laurinaitis würde irgendwie auch sprichwörtlich wie Arsch auf Eimer passen. Beide haben die gleiche - und das ist nicht beleidigend gemeint - leicht hohle Ausstrahlung und passen auch sonst irgendwie wunderbar zusammen. Laurinaitis ist als Sprachrohr auch sehr gut geeignet, wenn man akzeptiert dass seine Schwächen (Verhaspler, Nervosität, Eintönigkeit) eben haargenau auf seine Rolle passen und ihr erst die Heelwürze geben. Für Swagger wäre so sicher die Midcard drin.


    Manager sind eh immer super, aber das muss man keinem mehr erzählen.

  • auch wenn CM Punk ein großartiger Micworker ist, finde ich die Idee die beiden zusammen zu bringen äußerst stark. Man könnte an die Workshootpromo aus dem letzten Sommer anknüpfen und beide gegen Steph und HHH fehden lassen. Da könnte was großes draus entstehen

    "Ich hab mich immer gefragt, ob es einen Gott gibt. Jetzt weiß ich es. Es gibt einen. Und das bin ich!"


    "Say Hello to the Bad Guy" - Scot Hall (04.01.2010)


    I still admire Kevin Nash

  • Finde ich positiv das man sich offenbar Gedanken macht wie man Swagger wieder besser einsetzen kann. Deswegen wohl zuletzt auch nicht mehr in den Shows zu sehen. Ich sehe Swagger ansich gerne, John Laurinaitis sowieso. Kurzfristig wird es Swagger wahrscheinlich helfen. Bleibt halt die Frage ob auf Dauer nicht eine komplette Generalüberholung und Gimmickwechsel von Swagger sinnvoller wäre.

  • CM Punk braucht Heyman sicherlich nicht,aber die beiden zusammen wären Gold wert. Erstmal,weil sie den PG Mist lockern würden,und weiterhin,weil man dann wieder einen Grund hat,nicht 90 der 120 Minuten Raw zu skippen (gucke es längst nicht mehr live,da ich die Werbung im 5-Minuten-Takt für eine bodenlose Frechheit halte).

  • Für mich ist Punk jetzt so ein Einzelkämpfer Typ, der niemanden an seiner Seite braucht und alleine für seine Idealien kämpft. Allerdings hätte ein kleines Sable mit Punk, Heymann und Lesnar durchaus seinen Reiz.


    Swagger und Laurinaitis: Hoffe im Stillen das People Power mit einem großen KNALL zurückkommt, war ein klasse GM. Für Swagger wäre es sicherlich positiv, allerdings finde ich sollte man Laurinaitis eine größere Rolle bzw Story geben da er mehr kann als einen Swagger zu managen.


    Versteht mich nicht falsch, Swagger ist im Ring ziemlich talentiert, allerdings glaub ich das ihn mit der jetzigen Darstellung oder mit dem "Gimmick" ihn kein Manager der Welt helfen kann. Vickie konnte ihn meiner Meinung nach auch nicht interessanter machen. Klar ein Grund war natürlich auch, dass Vickie eher die Managerin von Ziggler war und Swagger wie das fünfte Rad am Wagen wirkte.

    Computers are like air conditioners.They stop working when you open Windows.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E