A N Z E I G E

Austin oder The Rock

  • Wer ist euer Favorit? 264

    1. Stone Cold Steve Austin (128) 48%
    2. The Rock (136) 52%

    Wer ist euer Favorit? Hier geht es nicht darum, wer der objektiv gesehen, größere Star, bessere Wrestler oder ähnliches ist, auch wenn man natürlich auch darüber diskutieren kann. Aber wenn man sich für einen der beiden entscheiden muss, wer ist euer absolute Favorit? Ich vergöttere ja beide und war immer einen Ticken mehr für Austin. Wobei Rock seit seinem Comeback 2011 mein absoluter Held ist und ich ihn nun schon fast über Austin sehe. Er ist einfach ein Gott, bei jeder Bewegung, und bei jedem Wort, das er spricht!


    Ich weiß noch nicht, wie oder ob ich abstimmen werde. Wer ist subjektiv gesehen euer Favorit?

    Thread des Jahres 2017 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Platz 2

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Jericho Wannabe:
    ohne jeden Zweifel... !


    The Rock.
    Bin zwar kein Rock Fan, aber mit Austin konnte ich nie viel anfangen. Vor allem seine imo "Comebacks" mit Stunner und Beer Bash haben mich immer gelangweilt.

  • Ich weiß noch wie es in der Attitude-Ära war, als man bei bestimmten Promos immer nur darauf gewartet hat, dass das Glas zersplittert! Man wusste, dass es passiert... und trotzdem gab es jedesmal wieder nen Mark-Out!!
    Wenn ich an Tyson vs. Austin denke, dann bekomme ich Gänsehaut!


    Man darf auch nicht vergessen, dass Rocky zum Ende hin auch nurnoch gelangweilt hat, bis zu seinem Heel-Turn und vorletzten großen Run gegen Austin und Goldberg!


    Es wäre so grandios, wenn es bei WM ein Match zwischen Austin und Punk geben würde! Ich denke allerdings, dass es nicht dazu kommt, da The Rock wohl eher wieder ne wichtige Rolle beim größten Event des Jahres einnehmen wird!
    Aber eins denke ich auch. Austin hätte im Gegensatz zu Rock kein Problem damit, sich für nen aktuellen Superstar hinzulegen!

  • In meinen Augen hat SCSA einen Teil seiner Reputaiton dadurch verloren, dass er in den letzten Jahren immer mal wieder aufgetaucht ist, und es jedesmal nach Schema F ablief. Erst der Stunner, dann das Bier. Das war schon extrem unkreativ.
    The Rock rechne ich es wiederum hoch an, dass er überhaupt noch in den Ring steigt. Für ihn gibt es wirklich keinen Grund dazu. Er verdient in Hollywood mehr Kohle als die WWE ihm noch bieten könnte. Wenn es also primär nicht ums Geld geht, dann macht er es, weil er Spaß dran hat und den Fans was bieten will.
    Man muss allerdings auch faierweise sagen, dass Stone Cold diese Möglichkeit wegen seines kaputten Nackens nicht hat. Trotzdem, meine Stimme geht an The Rock.

  • Austin. In Vergleich zu Stone Cold fehlt Dwayne einfach das gewisse Etwas!

    Thank your for your irrelevant opinion!
    You're welcome!


    The Charismatic Enigma, The Rainbow-Haired Warrior, The Legend Thriller, The Antichrist of Professional Wrestling - Jeff Hardy

  • Ich vestehe eh nicht wieso Austin wegen seiner 3-4 guten Jahre so gefeiert wird. Der war für mich schon Ende 2001 u. 2002 nur noch ein Schatten seiner selbst...
    Da finde ich The Rock schon besser (aber bei dem war auch nicht alles Gold was glänzt)

  • Austin !!!!!!


    Ganz klar Austin, da er mich immer unterhalten hat und mich im Gegensatz zu the Rock nie nervte ( immer die selben ach so lustigen sprüche in die interviews werfen...if you smell, it doesn't matter,know your role, bla bla...dann noch dieser wirklich wirklich GRAUENHAFTE Sharpshooter...)


    Klar wirkt Rock im Moment auf Grund der Tatsache das er lange nicht zu sehen war viel frischer als Austin,aber er wird ihn zumindest in meinen Augen nie erreichen oder überflügeln.


    Austin hat im Grunde die Attitude ära gestartet und ist in meinen Augen das Gesicht dieser Zeit, Rock sehe ich dann zusammen mit Triple H auf platz 2 dieser zeit.

  • Was mich an Rocky am meisten stört: Wenn er Mic-Time bekommt! Weil? Er bringt IMMER und NUR seine 0815 Catchphrases und mehr sagt er nicht. Einfach boring.

    Thank your for your irrelevant opinion!
    You're welcome!


    The Charismatic Enigma, The Rainbow-Haired Warrior, The Legend Thriller, The Antichrist of Professional Wrestling - Jeff Hardy

  • Zitat

    Original geschrieben von Rated-Y2J:
    Was mich an Rocky am meisten stört: Wenn er Mic-Time bekommt! Weil? Er bringt IMMER und NUR seine 0815 Catchphrases und mehr sagt er nicht. Einfach boring.


    So ist es aber wirklich nicht. Rock bringt weit mehr als nur Catchphrases.

    Thread des Jahres 2017 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Platz 2

  • Das ist wirklich eine schwierige Frage.


    Bewertet man die Comebacks, so liegt The Rock klar vor Steve Austin. Allerdings bestreitet The Rock auch Matches, liefert Promos, während man wie hier angesprochen bei Austin immer nur noch Schema F sieht. Zudem muss man festhalten, dass Rock nicht nur den Top Star der heutigen Zeit klar besiegen durfte, sondern auch einfach mal ein Titelmatch hinterhergeschmissen bekommt. Gefällt mir beides absolut nicht und ist nur dadurch zu retten, dass Rock gegen jemanden wie Bryan oder Punk verliert, denn ansonsten hat das Rock Comeback imo niemandem etwas gebracht. Trotzdem hier natürlich Vorteil Rock, da bei Austin halt nach 2001 nicht mehr viel kam.


    Nehme ich allerdings die damalige Zeit zugrunde (sagen wir einfach 1996-2001), dann liegt Austin da schon vorne. Rock hatte 2000 ein bärenstarkes Jahr, ansonsten stand er zumeist in Austin's Schatten.


    Was aber wirklich den Ausschlag für mich gibt ist die Austin vs. McMahon Fehde mit allem drum und dran. Ich bezweifel, dass das Ganze mit Rock an Austin's Stelle so erfolgreich gewesen wäre.


    Zudem denke ich bei der Attitude Ära erstmal an Steve Austin, Mike Tyson, Vince oder DX. Danach (zusammen mit dem Undertaker) kommt für mich erst The Rock, der damals wie heute ein Star war/ist, aber außer 2000 imo nie der Top Star der WWE gewesen ist, wie es zum Beispiel in den 80ern Hogan war, in den 90ern Bret & Austin oder heutzutage John Cena.


    Nehme ich alles zusammen, sehe ich hier auf persönlicher Ebene (mag Rock nicht so sehr und bin eher Austin Fan), aber auch aufgrund der damaligen Zeit Steve Austin vorne.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E