A N Z E I G E

[NB] Mögliche Fortsetzung der Legends-Segmente / Heath Slater erhält großes Lob

  • Wöchentliches Legend-Segment möglich / Heath Slater erhält Lob für seine Rolle

    - Aufgrund des Erfolges der "Legends"-Segmente in den letzten RAW-Ausgaben, gibt es Überlegungen diese auch in den zukünftigen dreistündigen RAW-Ausgaben fortzusetzen. Ursprünglich war geplant diese speziallen Auftritte mit der 1000. RAW Folge zu beenden, doch da die Ratings bei den Segmenten überraschend gut ausfielen, spielt man mit dem Gedanken diese weiter fortzusetzen. Seit mehreren Wochen wurden verschiedene ehemalige WWE-Akteure für ein kurzes In-Ring-Segment zurückgebracht, so waren u.a. Vader, Rikishi, DDP, Bob Backlund und Psycho Sid in den Shows zu sehen.

    Immer mit von der Rolle war das ehemalige Nexus-Mitglied Heath Slater, der von den Legends regelmäßig vorgeführt und gedemütigt wurde. Backstage erhielt die "One Man Band" dafür von diesen großes Lob - Mick Foley z.B. erzählte in einem Interview, dass Slater eines der Hauptthemen der Unterhaltung vieler dieser ex-WWE-Stars gewesen sei und alle backstage über ihn gesprochen hätten. Auch John Bradshaw Layfield lobte den dreifachen Tag Team Champion und bedankte sich für den "Bump", den Slater für ihn ausführte.

    "Many thanks to @HeathSlaterOMRB a good talented young man who took a heck of a bump for me last night on WWE Raw 1000. Much appreciated!"

    (Quelle: Wrestlezone)

  • A N Z E I G E
  • Unterhaltsam mag das ja alles sein, aber langfristig macht man aus Slater damit nur einen zweiten Santino, aber gewiss keinen ernsthaften Wrestler, der außerhalb von Comedy-Segmenten funktionieren kann.

    ...:::GIMMICK CHANGE:::...
    ...:::Kröd Mändoon formerly known as Victoria-Mark:::...

  • Freut mich für Slater .


    Zu den Legendsauftritten kann man nur sagen - wenn die weiterhin nur so um die 5 Minuten erhalten und man wirklich auch immer neue Gesichter bringt warum nicht ?


    Läufts darauf hinaus das man in regelmäßigen abständen immer die üblichen verdächtigen sieht könn sie es sein lassen .


    Aber alte Gesichter gibts ja genug die man bringen könnte .


    Warrior , Steiner , The Dumpster , Repo Man , IRS , Scott hall usw .

  • Zitat

    Original geschrieben von Kröd Mändoon:
    Unterhaltsam mag das ja alles sein, aber langfristig macht man aus Slater damit nur einen zweiten Santino, aber gewiss keinen ernsthaften Wrestler, der außerhalb von Comedy-Segmenten funktionieren kann.


    Muss denn jeder Wrestler heutzutage ein ernsthafter Kandidat für den Main-Event sein?

  • Zitat

    Original geschrieben von Triple-Sixx:
    Muss denn jeder Wrestler heutzutage ein ernsthafter Kandidat für den Main-Event sein?


    Wer hat denn was von Mainevent gesagt? Bis dato war er "immerhin" mehrfacher Tag Team Champion und könnte durchaus auch mal um einen Midcard Titel antreten. Durch solche Segmente, so lustig sie auch sein mögen, macht man ihn aber auf Dauer zu einem reinen Pausenclown und ich glaube nicht, dass das im Sinne des Erfinders ist. Irgendwann in den nächsten Monaten wird auch diese Legendennummer zu Ende gehen und dann steht Slater völlig demontiert da.

    ...:::GIMMICK CHANGE:::...
    ...:::Kröd Mändoon formerly known as Victoria-Mark:::...

  • Slater hat durch die Segmente mehr Profil gewonnen, als er jemals zuvor in seiner WWE Laufbahn hatte. Als Tag Team Champion war er einfach nur Teil der Nexus oder Corre, da hätten sie auch einen anderen hinstellen können. Jetzt kennt man sein Gimmick, er bekam Promo-Gelegenheit und seine Bumps haben ihn bei den Mark Smarts der Welt ebenfalls over gebracht.


    Ich sehe absolut nicht, dass ihm das geschadet hat. Und beim Thema Pausenclown muß ich zwangsläufig an The Miz denken.. wie sehr dem das geschadet hat, sehen wir ja aktuell wieder sehr gut. Das Publikum hat diesbezüglich ein Kurzzeit-Gedächtnis.


    Für mich hat Slaters Aufstieg übrigens mit seiner Promo beim Backstage-Fallout nach dem Sin Cara Match begonnen. Ab da habe ich ihn positiv wahrgenommen.

  • Ich habe selten so einen phantastischen Weg gesehen, einen Mann wie Slater dem WWE Universe näher zu bringen..Als wenn ihn die Legenden zerstören würden, das Gegenteil ist der Fall, man wird Slater mit Legenden Auftritten untrennbar in Verbindung bringen..Und das wird hängen bleiben..Auch ist es später für Storylines verwendbar.Ich wage sogar zu behaupten das Slater viel eher, als ein Ryback zb in der Gunst beim Universe aufsteigen wird..Weil durch das ständige Verhauen, bzw eine blutige Nase holen, verbinden die sich emotional mit ihm..Hammer Fokus=Super Push..Und verkürzt es seine Akzeptanz Phase beim Universe locker um 1-2 Jahre..Was will er mehr..:thumbsup:

    LU announcers table has more character development than half of WWE roster .. LMAO

  • Freut mich für Slater, dass er wohl noch länger einen Platz in den Raw Shows findet und mir haben die Segmente mit den Altstars auch ziemlich gut gefallen.
    Man muss dann halt nur sehen, dass man das ganze abwechslungsreich gestaltet, ansonsten könnte es auch irgendwann nach hinten losgehen.

  • solange es kurze "segmente" bleiben kann man das gerne vortführen. und wenn es irgendwann auf eine richtige fede rausläuft in der Slater dann auch gewinnen darf kann ihm das enorm weiterhelfen

    fast 2 jahre her seit meinem letzten post im euro bereich! und es hat sich nichts verändert ^^
    ob das jetzt gut oder schlecht ist sei dahingestellt
    XboxOne : D5681
    Rock* SC: X_5681

  • so unterhaltsam es war, aber ich möchte Slater nicht weiter wöchentlich von legenden gesquasht sehen.
    nutzt sich irgendwann genauso ab, wie der Funkasaurus.


    könnte mir aber ein regelmässiges talk segment mit ihm vorstellen, in dem er als host mit den legenden interagiert und ihnen ihre jeweiligen opfer zuführt.


    möchte nicht, dass er zum running gag ala Ron Simmons o. Hornswoggle verkommt.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Zitat

    Original geschrieben von Triple-Sixx:
    Muss denn jeder Wrestler heutzutage ein ernsthafter Kandidat für den Main-Event sein?


    Kröd Mändoon hat doch in seinem Beitrag gar nichts von Main Event geschrieben. Es gilt die Midcard zu stärken, da die Upper- und Main Event Card schon dicht besetzt ist, er sehr wahrscheinlich selbst seine Position realistisch genug betrachtet um zu wissen, dass er dort nichts zu suchen hat, aber im ganzen Wust der Jobber und Undercarder so ziemlich als einziger momentan die Chance hat, etwas aus dieser Storyline in die Zukunft zu transportieren. Ein Sieg hier und da über Leute wie Darsow oder Rotunda hinterlassen einen bleibenden Eindruck, zumindest würde es das bei mir. Auf die Fresse hat er jetzt oft genug gekriegt.

  • Die Segmente haben Heath mehr Aufmerksamkeit geschenkt, aber jetzt reicht es auch. Irgendwie gehen ja auch die Legenden aus, die noch halbwegs 2 Moves ausführen können.
    Doch was macht man sonst mit Slater? Das ist die Frage, die mich eher interessiert als "Wer ist die nächste Legende?"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E