A N Z E I G E

[DOCS DOKU] Money in the Bank - Die große Sammelstatistik (V2.0)

  • [DOCS DOKU] Money in the Bank - die große Sammelstatistik: Matches, Teilnehmer, Statistiken, Bestleistungen und ein Ausblick auf MITB2012

    Diesen Sonntag ist es wieder soweit - erneut streiten sich (bis jetzt gemeldete) 12 Akteure im elften und zwölften Money in the Bank Ladder Match um die beiden Koffer, welche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Gewinn des World Titels bedeuten. Bekanntlich gelang es 10 von 10 Superstars diesen Koffer in einen der beiden bedeutendsten Championships einzutauschen. Zu diesem Anlass gibt es die aktualisierten Statistiken zu dieser Match-Art, sowie einen Rückblick auf alle bis jetzt stattgefunden Money in the Bank Matches:






    ALLE MONEY IN THE BANK MATCHES IM ÜBERBLICK:


    > MONEY IN THE BANK I - WRESTLEMANIA 21
    Teilnehmer: 6
    Ort: Staples Center, Los Angeles (CA)
    Datum: 3. April 2005

    - Edge besiegt Chris Jericho, Chris Benoit, Shelton Benjamin, Christian (w/Tomko) und Kane in 15:17 Minuten

    Besonderes: Im ersten MITB-Match standen gleich 4 Kanadier - und wurde auch von einem solchen gewonnen: Edge trug sich als Erster in die Siegeslisten ein, wobei vor allem Shelton Benjamin mit seiner Athletik herausragte. In dem für viele Experten und Fans (inklusive dieses Autors) besten MITB-Match aller Zeiten, bleiben Benjamins Aktionen (u.a. der Sprint über die schräg angelehnte Leiter mit Clothesline gg Jericho) am ehesten im Gedächtnis hängen.

    Insgesamt kamen 4 Leiter zum Einsatz und 8mal hatten die Wrestler ihre Hände am Objekt, ehe Edge den Koffer abhängen konnte.

    Ca$h in:
    New Years Revolution
    Ort: Pepsi Arena, Albany (NY)
    Datum: 8. Januar 2006

    WWE Championship
    Edge besiegt John Cena (c) in 0:48 ----> TITELWECHSEL!

    Für Edge war es der allererste World-Titel überhaupt. Genau 280 Tage nach dem Gewinn des Koffers löste der Rated-R-Superstars diesen ein. Unvergessen die Worte von Mr McMahon, nach dem Cena ein Elimination Chamber Match zuvor zu seinen Gunsten entscheiden konnte: "This night is not over... raise the cage!" Es folgte einer der größten Überraschungsmomente seit längerem und damit waren die Vorzeichen gesetzt - die Bedeutung des MITB-Matches stieg ins Unermessliche, auch wenn Edge den Titel bereits nach 21 Tage wieder verlor: Edges Aufstieg in den Main-Event war nicht mehr zu stoppen.


    > MONEY IN THE BANK II - WRESTLEMANIA 22
    Teilnehmer: 6
    Ort: Allstate Arena - Rosemont/Chicago (IL)
    Datum: 2. April 2006

    - Rob van Dam besiegt Shelton Benjamin (2), Finlay, Ric Flair, Bobby Lashley und Matt Hardy in 12:20 Minuten

    Besonderes: Beim zweiten MITB-Match gab es den zweiten Sieger: Mit RVD siegte der Mann, der eigentlich bereits für das erste Match als Sieger vorgesehen war. Jedoch sorgte eine Knie-Verletzung dafür, dass das ECW-Original gar nicht erst 2005 antreten konnte und so wurden die Pläne geändert (Laut Jerichos Autobiografie "Undisputed" sollte es ursprünglich nicht um den Koffer für ein Titelmatch gehen, sondern um einen Blanko-Vertrag, bei dem jeder einen Wunsch erfüllt bekam. Demnach sollte RVDs Sieg zum ECW-PPV "One night stand" führen). Rob war auch der eindeutige Favorit und im bis heute kürzesten MITB-Match konnte van Dam letztendlich unter begeistertem Jubel den Koffer an sich nehmen. Neben RVD zeigte erneut Shelton Benjamin beeindruckendes, wie z.B. eine Senton über eine angelehnte Leiter nach draußen oder einen Sprung von den Ringseilen direkt auf die Leiter. Der wahre Holy Shit Moment war allerdings ein Superplex von Matt Hardy gegen Ric Flair von der Leiter, der beinahe für eine Verletzung des mit 57 Jahren ältesten MITB-Teilnehmer gesorgt hätte. Zum Glück konnte Flair das Match nach eine kurzen Auszeit wieder fortsetzen.

    Insgesamt hatten 5 Akteure die Hände am Koffer, ehe RVD ihn abhängen konnte und nur zwei Leiter kamen insgesamt zum Einsatz (die wenigsten aller MITB-Matches bis einschließlich heute).

    Ca$h in:
    One Night Stand
    Ort: Hammerstein Ballroom, NY (NY)
    Datum: 11.06.2006

    WWE Championship
    Rob van Dam besiegt John Cena (c) in 20:41 Minuten ----> TITELWECHSEL

    Ebenso wie für Edge wenige Monate zuvor war es auch für Rob van Dam der erste Titelgewinn, und wie auch schon der Rated R-Superstar setzte das ECW-Original seinen Koffer gegen den amtierenden WWE-Champion John Cena ein. Diesesmal allerdings nicht via Überraschungseffekt, sondern zum ersten und bis dato einzigen Mal in einem vorangekündigten Match, bei dem RVD den Heimvorteil ausnutzen wollte: Im Hammerstein Ballroom von New York erwartete John Cena eine äußerst geladene Atmosphäre - knappe 2.500 Fans brachten ihm größtmögliche Antipathie entgegen und nach dem Edge auch noch zu Gunsten von van Dam eingriff, war der Titelwechsel im bis dato längsten Match eines Kofferträgers nach fast 21 Minuten perfekt.

    RVD musste den Titel 22 Tage später vorzeitig wieder abgeben: Nach dem er während einer Polizeikontrolle mit Haschisch am Steuer verhaftet wurde, setzte die WWE ein Triple Threat Match bei RAW gg Cena und Edge an und schickte van Dam nach dem Titelverlust in eine Zwangspause. Es blieb RVDs einziger World-Titel während seiner WWE-Zeit.


    > MONEY IN THE BANK III - WRESTLEMANIA 23
    Teilnehmer: 8
    Ort: Ford Field, Detroit (MI)
    Datum: 1. April 2007

    - Mr Kennedy besiegt Finlay (2 w/Hornswoggle), Edge (2), Matt Hardy (2), Randy Orton, Booker T (w/Sharmell), Jeff Hardy und CM Punk in 19:10 Minuten

    Besonderes: Zum ersten Mal wurde das MITB-Match mit 8 Mann ausgetragen und gleich als Opener einer Veranstaltung präsentiert. Dieses Mal fehlte Shelton Benjamin und so blieben auch die ganz spektakulären Aktionen aus, wenn man mal von dem einen Holy Shit Moment absieht, bei dem Jeff Hardy mit einem Legdrop auf einen auf einen (angeschlagenen) Edge sprang, der selber auf einer Leiter lag, die zwischen Ring und Zuschauerabsperrung platziert war.

    Neben 5 großen und sehr großen Leitern kam auch eine kleine Trittleiter zum Einsatz. Letzndlich war es Mr Kennedy der als neunter Akteur seine Hand an den Koffer bekam und diesen auch abhängen konnte. Er sollte ihm kein Glück bringen.

    Ca$h in:
    Fehlanzeige!

    Mr Kennedy kam nie dazu den Koffer einzucashen, geschweige ihn gegen einen World-Titel einzutauschen. Zwar sahen ursprüngliche Planungen vor ihn erst ein Jahr später bei WrestleMania im ME eincashen zu lassen, doch das Jahr 2007 war geprägt von einer Verletzungsmisere, die nach und nach alle Top-Stars der Company erwischte. So auch Kennedy und nach dem sich der amtierende World-Heavyweight Champion Undertaker ebenfalls verletzt, entschloss man sich Kennedy den Koffer abzunehmen (Edge gewann gegen einen angeschlagegen Mr Kennedy) und ihn vom Rated-R-Superstar gegen den Undertaker eincashen zu lassen. Pech für Mr Kennedy, dessen Verletzung sich später als nicht so gravierend herausstellte. Jedoch war der Koffer futsch. Es sollte Kennedys letzte Chance auf einen großen Titel in der WWE gewesen sein.


    > MONEY IN THE BANK IV - WRESTLEMANIA XXIV
    Teilnehmer: 7
    Ort: Citrus Bowl, Orlando (FL)
    Datum: 30. März 2008

    - CM Punk (2) besiegt Shelton Benjamin (3), Chris Jericho (2), Mr Kennedy (2), Carlito, John Morrison und MVP in 13:55 Minuten

    Besonderes: Zum ersten und bis jetzt einzigen Mal gab es eine ungerade Zahl an Teilnehmern bei einem MITB-Match. Der Grund dafür: Eigentlich sollten wie im Vorjahr 8 Wrestler um den Koffer streiten, doch wenige Wochen zuvor wurde der große Favorit Jeff Hardy bei einem Drogen-Test erwischt und für 60 Tage gesperrt. Da kein Ersatz nach nominiert wurde, blieb es bei 7 Teilnehmern. Spektakuläres boten vor allem John Morrison (ein Moonsault mit einer Leiter nach draußen) und wie sollte es anders sein: Shelton Benjamin, der mit einer Senton auf eine Leiter sprang, die in der Mitte durchbrach.

    Nutznießer des Jeff Hardy Ausfalls wurde ironischerweise der Straight-Edge-Superstar CM Punk, der sich zum ersten Mal den Koffer sichern konnte, nachdem dieser bereits 15x zuvor berührt wurde.

    Ca$h in:
    RAW
    Ort: Ford Center, Oklahoma-City (OK)
    Datum: 30 Juni 2008

    World Heavyweight Championship Match
    CM Punk besiegt Edge (c) in 0:11 Minuten ----> TITELWECHSEL

    Eine Woche nach dem CM Punk per Draft zu RAW wechselte, war es an der Zeit gekommen, zum ersten Mal das große Gold umzuschnallen - ironischerweise wurde sein Opfer ausgerechnet der Mann, der bei seinem Eincashen die Praxis des "Überraschungsangriffs" ausnutzte - nämlich Edge. Dieser wurde von einem wütenden Batista dermassen verdroschen, dass Punk die Gelegenheit der Stunde wahrnahm und sein Titelmatch forderte, während Edge noch versuchte seine Sinne irgendwie zusammen zu bekommen. Einen GTS und 11 Sekunden später war CM Punk zum ersten Mal World Heavyweight Champion.


    > MONEY IN THE BANK V - WRESTLEMANIA XXV
    Teilnehmer: 8
    Ort: Reliant Stadium, Houston (TX)
    Datum: 5.April 2009

    - CM Punk (3) besiegt Shelton Benjamin (4), Finlay (3), Christian (2), MVP (2), Kane (2), Mark Henry und Kofi Kingston in 16:25 Minuten

    Besonderes: Mit CM Punk konnte zum ersten Mal ein Teilnehmer sein zweites MITB-Match für sich entscheiden. Shelton Benjamin nahm derweil an seinem vierten Money in the Bank Ladder Match teil und konnte neben Kofi Kingston den bleibendsten Eindruck hinterlassen. Unvergessen seine Senton von einer außen auf der Rampe stehenden Leiter auf alle anderen Teilnehmer. Kofi Kingston derweil nutzte seine Athletik um mit spekalulären Aktionen auf sich aufmerksam zu machen, z.B. einen Sprung auf eine zusammengeklappte Leiter, die Mark Henry in seinen Händen hielt. 6 verschiedene Leitern kamen dieses Mal zum Einsatz und der Koffer wurde 7 mal berührt, ehe CM Punk ihn zum zweiten Mal an sich nehmen konnte.

    Ca$h in:
    EXTREME RULES
    Ort: New Orleans Arena, New Orleans (LA)
    Datum: 7. Juni 2009

    World Heavyweight Championship Match
    CM Punk besiegt Jeff Hardy (c) in 1:01 Minuten -----> TITELWECHSEL

    Im Gegensatz zum Vorjahr als Punk bei seinem Eincash-Versuch von lautem Jubel begleitet wurde, schlug Punk dieses Mal eine andere Form von Reaktion entgegen. Wagte er es doch den gerade frisch gekürten Publikumsliebling Jeff Hardy nach dessem brutalen Ladder-Match herauszufordern. Dabei gab es sogar ein False Finish zu bestaunen, als Jeff Hardy Punk in einem picture perfect Small Package einrollte, doch Punk konnte sich befreien und ein zweiter GTS sorgte dann für das Ende einer sehr kurzen Jeff Hardy Titelregentschaft und leitete den Heel-Turn von Punk ein. Hardy revanchierte sich 49 Tage später und konnte Punk den Titel wieder abnehmen.


    > MONEY IN THE BANK VI - WRESTLEMANIA XXVI
    Teilnehmer: 10
    Ort: University of Phoenix Stadium, Glendale (AZ)
    Datum: 28. März 2010

    - Jack Swagger besiegt Shelton Benjamin (5), Christian (3), Matt Hardy (3), Kane (3), MVP (3), Kofi Kingston (2), Dolph Ziggler, Drew McIntyre und Evan Bourne in 13:44 Minuten

    Besonderes: Im sechsten und bis dato letzten Money in the Bank-Match bei einer WrestleMania gab es den fünften verschiedenen Sieger. Zum zweiten Mal seit Edge konnte wieder einmal ein Heel den Koffer an sich nehmen, auch wenn es eine gefühlte Ewigkeit dauere bis der All-American American das Ding endlich abhängen konnte. Mit 10 Teilnehmern war dieses MITB-Match auch das mit den meisten Teilnehmern aller Zeiten, obgleich das nicht unbedingt das Niveau des Matches anhob. Zum Showstealer avancierte erneut Kofi Kingston der auf die innovative Idee kam, eine auseinandergebrochene Leiter als Stelzen zu benutzen und so versuchte sich den Koffer zu sichern. Dies misslang ebenso wie 10 anderen Leuten, die zwar die Hände an das Objekt der Begierde bekamen, aber eben nicht als Sieger aus der Halle marschieren durften. Zu Swagger ist noch zu sagen, dass er an seinem 28.Geburtstag zum jünsten MITB-Sieger bis heute wurde. Und sonderlich viel Geduld hatte er auch nicht...

    Ca$h in
    FRIDAY NIGHT SMACKDOWN! - Tapings
    Ort: Thomas and Mack Center, Las Vegas (NV)
    Datum: 30. März 2010

    World Heavyweight Championship
    Jack Swagger besiegt Chris Jericho (c) in 0:09 Minuten ----> TITELWECHSEL

    Nur zwei Tage nach dem Koffergewinn cashte Swagger überraschend bei den SD-Tapings ein und besiegte einen bereits von Edge per Spear ausgeschalteten Chris Jericho mit der Swagger-Bomb und holte sich zum ersten Mal den World Heavyweight Titel. Mit 9 Sekunden war das Match kürzer als jedes andere Titelmatch der Koffergewinner bis dato und Spötter meinen auch kürzer, als Swaggers Versuche den Koffer bei WrestleMania abzuhängen. Swagger hielt den Titel 82 Tage, was bis dahin der Bestwert für einen MITB-Sieger war.


    > MONEY IN THE BANK VII - MONEY IN THE BANK 2010 PPV
    Teilnehmer: 8
    Ort: Sprint Center, Kansas-City (MO)
    Datum: 18. Juli 2010

    Kane (4) besiegt Matt Hardy (4), Christian (4), Kofi Kingston (3), Drew McIntyre (2), Dolph Ziggler (2), Cody Rhodes und Big Show in 26:17 Minuten

    Besonderes: Nach den Erfolgen bei WrestleMania entschloss die WWE sich dazu einen eigenen PPV für diese Match-Idee auf die Beine zu stellen. Zu diesem Zwecke trennte man die Kontrahenten in RAW und SmackDown-Teilnehmer auf, jedes Match nur noch für den World-Titel des jeweiligen Brands. Der Opener des PPVs wurde das SD-Match, bei dem Kane bei seiner vierten Teilnahme sich als ältester Sieger dieser Art von Matches eintragen durfte. Mit über 26 Minuten war es bis heute das längste MITB-Match aller Zeiten, bei dem zugleich auch die meiste Anzahl Leitern (9) verwendet wurde - und das in allen Größen und Formen. So brachte Big Show eine eigene besonders stabile Leiter in den Ring, auch wenn er dafür einige Zeit brauchte, bis er das unhandliche Ding endlich durch die Ringseile brachte. Zudem war es Big Show selber, der sich unter einer Vielzahl von Leitern letztendlich wiederfand, die alle auf den Riesen geworfen wurden, als man diesen endlich aus dem Ring gebracht hatte. Den Holy Shit Moment des Matches lieferte derweil mal wieder Kofi Kingston ab, der Drew McIntyre mit einem Boom-Drop durch einen der Kommentatoren-Tische beförderte.

    Kane kostete seinen Sieg übrigens nicht lange aus und so...

    Ca$h in
    gleicher Ort, 50 Minuten später

    World Heavyweight Championship
    Kane besiegt Rey Mysterio (c) in 0:53 Minuten ---> TITELWECHSEL

    ...kaum hatte Rey seinen Titel erfolgreich gegen Jack Swagger verteidigt, stand das Big Red Monster schon parat und cashte den eben gewonnenen Koffer gegen den Luchador ein. Mysterio, bereits von Swagger geschwächt, war chancenlos und nach einem Chokeslam und anschließenden Tombstone hatte Kane zum zweiten Mal den World-Titel gewonnen - über 12 Jahre nach seinem ersten WWE-Championship.


    > MONEY IN THE BANK VIII - MONEY IN THE BANK 2010 PPV
    Teilnehmer: 8
    Ort: Sprint Center, Kansas-City (MO)
    Datum: 18. Juli 2010

    The Miz besiegt Edge (3), Chris Jericho (3), Randy Orton (2), John Morrison (2), Mark Henry (2), Evan Bourne (2) und Ted DiBiase (w/Maryse) in 20:27 Minuten

    Besonderes: Zum ersten Mal fand ein zweites MITB-Match am selben Abend statt und dieser wurde dann im wahrsten Sinne des Wortes "AWESOME": The Miz konnte sich bei seiner ersten Teilnahme gleich mal den Koffer sichern, in einem Match in dem zum ersten Mal auch eine Frau sich auf die Sprossen begab: Ted DiBiases Begleitung Maryse wagte es nicht nur in den Ring, sondern stieg sogar auf die Leiter, doch bevor sie sich den Koffer greifen konnte, griff John Morrison ein und sorgte dafür, dass Maryse nicht als erste Kofferträgerin in die Geschichte der WWE einging. Überhaupt schien der Koffer dieses Mal eine besondere Anziehungskraft zu haben, denn bevor The Miz ihn endlich sein Eigen nennen konnte, hatten 16 andere Hände seine Abdrücke darauf hinterlassen.

    Miz hatte es übrigens nicht so eilig wie Kane und trug den roten Koffer erst mal eine Weile durch die Gegend, ehe er sich 127 Tage nach seinem Erfolg dann doch endlich entschloss die Gunst der Stunde zu nutzen:

    Ca$h in
    RAW
    Ort: Amway Center, Orlando (FL)
    Datum: 22. November 2010

    WWE Championship
    The Miz besiegt Randy Orton (c) in 2:45 Minuten -----> TITELWECHSEL

    Randy Orton hatte seinen Titel gerade erfolgreich gegen Nexus-Anführer Wade Barrett verteidigt, als bereits die ersten Töne von Downstaits "I came to play" ertönten. Orton, humpelnd nach einer Nexus-Attacke vor dem ersten Match, wehrte sich nach Kräften, doch nach dem The Miz den RKO-Ansatz in seinen Skull-Crushing-Finisher konterte, war der Awesome One an der Spitze der WWE angekommen. Diese verteidigte er auch 160 Tage lang, womit er der erfolgreichste MITB-Sieger aller Zeiten wurde - inklusive eines Gewinns des WrestleMania-Main-Events im kommenden Frühling. Das hatten weder Edge, RVD, Mr Kennedy, CM Punk, Jack Swagger oder Kane bis dahin vollbracht. Und nicht zu vergessen - Der Titelgewinn von The Miz brachte uns diesen fantastischen Moment...


    > Money in the Bank IX - MONEY IN THE BANK 2011 PPV
    Teilnehmer: 8
    Ort: Allstate Arena, Chicago (IL)
    Datum: 17. Juli 2011

    Daniel Bryan besiegt Kane (5), Cody Rhodes (2), Sin Cara, Sheamus, Wade Barrett, Heath Slater und Justin Gabriel in 24:27 Minuten

    Besonderes: Sin Cara wurde der erste Mexikaner, der am Money in the Bank Match teilnehmen durfte. Seine Teilnahme war allerdings vorzeitig beendet, als ihn Sheamus durch eine der Leitern schmiss und ihn so vorzeitig eliminierte. Überhaupt war dieses MITB-Match so international wie sonst noch nie: Mexikaner, Ire, Brite, Süd-Afrikaner und ein gebürtiger Spanier. Derweil zog Kane mit seiner fünften Teilnahme bei einem MITB Match mit Shelton Benjamin gleich und gleich 6 Akteure feierten ihm Money in the Bank Debüt. Nimmt man mal das allererste Money in the Bank-Match aus, dann waren dies die meisten Newcomer in einem MITB-Match aller Zeiten. Und mit Bryan gewann auch einer dieser Neulinge den KOffer. 154 Tage später war er Champion:

    Ca$h in
    TLC - TABLES LADDERS & CHAIRS PPV
    Ort: 1st Mariner Arena, Baltimore (MD)
    Datum: 18. Dezember 2011

    World Heavyweight Championship
    Daniel Bryan besiegt Big Show (c) in 0:08 Minuten ------> TITELWECHSEL

    Nachdem Bryan bereits einen knappen Monat versucht hatte den Koffer einzucashen, allerdings gegen einen Mark Henry, der noch keine ärztliche Freigabe erhielt, war der zweite Versuch dann von Erfolg gekrönt: Big Show hatte so eben Mark Henry bezwungen und den Titel abgenommen, als sich der World Strongest Man als schlechter Verlierer erwies und Show auf eine Anzahl von Stühlen suplexte/ddt-te. Schon ertönte die Musik von Bryan und ohne einen einzigen Move zu zeigen, pinnte der ehemalige Indy-Star den Riesen. Nach 8 Sekunden (damit das kürzeste Titelmatch via Koffer) hatte Bryan zum ersten Mal den World Heavyweight Championship gewonnen. Sein Titelrun dauerte 105 Tage - immerhin der drittlängste Run nach Eincashen.

    > Money in the Bank X - MONEY IN THE BANK 2011 PPV
    Teilnehmer: 8
    Ort: Allstate Arena, Chicago (IL)
    Datum: 17 Juli 2011

    Alberto Del Rio besiegt Kofi Kingston (4), Evan Bourne (3), The Miz (2), Jack Swagger (2), Alex Riley, Rey Mysterio und R-Truth in 15:44 Minuten

    Besonderes:
    Kurz nachdem mit Sin Cara ein Mexikaner sein Money in the Bank Debüt gab, zog der "Mexican Aristocrat" nicht nur nach sondern toppte dessen Leistung, in dem er der erste Latein-Amerikaner wurde, welcher den Koffer an sich nehmen konnte. Dazu besiegte er unter anderem mit The Miz und Jack Swagger gleich zwei ehemalige Kofferträger - zum ersten Mal, dass gleich zwei MITB-Sieger in einem solchen Match teilnahmen. Und Kofi Kingston konnte bei seiner vierten Money in the Bank-Teilnahme mit Christian und Matt Hardy gleich ziehen. Del Rio wartete übrigens nur 28 Tage (eiliger hatten es nur Jack Swagger und Kane), ehe er den Koffer wieder los und ihn gegen den WWE Championship eingetauscht hatte.

    Ca$h in
    SUMMERSLAM 2011 PPV
    Ort: Staples Center, Los Angeles (CA)
    Datum: 14. August 2011

    WWE Championship
    Alberto Del Rio besiegt CM Punk (c) in 0:12 Minuten

    Nach dem SummerSlam PPV Main Event zwischen John Cena und CM Punk war es zunächst Kevin Nash, der sich in den Ring schlich und Punk mit einer Clothesline und einer harten Powerbomb zu Boden beförderte. Das war das Zeichen für den Mexikaner, der sofort mit Referee in Begleitung zum Ring eilte und seinen roten Koffer an den Offiziellen abgab. 12 Sekunden nach dem die Ringglocke ertönt, Punk einen Enzuigiri kassiert hatte und der Pin nur formsache war, war auch der 10te offizielle Eincash-Versuch von Erfolg gekrönt und der WWE Championship hatte einen neuen Benutzer gefunden. Del Rio durfte sich gerade mal 35 Tage über seine neueste Errungenschaft freuen, dann war er den Titel wieder los.


    STATISTIKEN & BESTLEISTUNGEN:


    MEISTE TEILNAHMEN:
    5: Shelton Benjamin, Kane (1 Sieg)
    4: Christian, Kofi Kingston, Matt Hardy
    3: Chris Jericho, CM Punk (2), Edge (1), Evan Bourne, Finlay, MVP
    2: Cody Rhodes, Dolph Ziggler, Drew McIntyre, Jack Swagger (1), John Morrison, Mark Henry, The Miz (1), Mr Kennedy (1), Randy Orton
    1: Alberto Del Rio (1), Alex Riley, Big Show, Bobby Lashley, Booker T, Carlito, Chris Benoit, Daniel Bryan (1), Heath Slater, Jeff Hardy, Justin Gabriel, R-Truth, Rey Mysterio, Ric Flair, RVD (1), Sheamus, Sin Cara, Ted DiBiase, Wade Barrett

    ÄLTESTER TEILNEHMER:
    - Ric Flair (MITB II - 57 Jahre)

    JÜNGSTER TEILNEHMER:
    - Drew McIntyre (MITB VI - 24 Jahre)

    ÄLTESTER MITB-SIEGER:
    - Kane (MITB VIII - 43 Jahre)

    JÜNGSTER MITB-SIEGER:
    - Jack Swagger (MITB VI - 28 Jahre)

    LEICHTESTER TEILNEHMER:
    - Rey Mysterio (175 p)

    SCHWERSTER TEILNEHMER:
    - Big Show (500+ p)

    LEICHTESTER MITB-SIEGER:
    - Daniel Bryan (210 p)

    SCHWERSTER MITB-SIEGER:
    - Kane (300+ p)

    LÄNGSTES MITB-MATCH:
    - Money in the Bank VII (26:17 Minuten)

    KÜRZESTES MITB-MATCH:
    - Money in the Bank II (12:20 Minuten)

    "GESINNUNG" DER SIEGER:
    5 Faces (RVD, CM Punk 2x, Kane, Daniel Bryan)
    5 Heels (Edge, Jack Swagger, Mr Kennedy, The Miz, Alberto Del Rio)

    Bemerkung: Obwohl CM Punk, Kane und Daniel Bryan als Faces ihren Koffer gewannen, turnten sie allesamt während ihres Titel-Runs zum Heel.


    und noch einige Statistiken zum Einca$hen:
    (Bemerkung: Edges zweites Eincashen wird in [eckigen Klammern] gesondert gewertet.

    "GESINNUNG" DER OPFER:
    7 Faces (John Cena 2x, Randy Orton, Rey Mysterio, Jeff Hardy, CM Punk, Big Show) [8 mit Undertaker bei Edges zweitem Eincashen]
    2 Heels (Edge & Chris Jericho)

    UM WELCHEN TITEL WURDE EINGECA$HT:
    5x World Heavyweight Championship (5 von 5 erfolgreich) [6x zählt man Edges zweiten Cash-In dazu]
    4x WWE Championship (4 von 4 erfolgreich)

    WANN WURDE EINGECA$HT?
    6x PPV (New Years Revolution 2006, One Night Stand 2006, Extreme Rules 2009, Money in the Bank 2010, SummerSlam 2011 und TLC 2011)
    2x RAW
    1x SmackDown! [2x mit Edges zweitem Anlauf]

    WIEVIELE TAGE NACH GEWINN DES MITB-MATCHES:
    1. Edge (280 Tage)
    2. Daniel Bryan (154 Tage)
    3. The Miz (127 Tage)
    4. CM Punk (92 Tage)
    5. RVD (70 Tage)
    6. CM Punk (63 Tage)
    7. Alberto Del Rio (28 Tage)
    8. Jack Swagger (2 Tage)
    9. Kane (50 Minuten)

    LÄNGE DES MATCHES BEIM EINCA$HEN (von kurz nach lang)
    1. Daniel Bryan vs Big Show (8 Sekunden)
    2. Jack Swagger vs Chris Jericho (9 Sekunden)
    3. CM Punk vs Edge (11 Sekunden)
    4. Alberto Del Rio vs CM Punk (12 Sekunden)
    5. Edge vs John Cena (48 Sekunden)
    6. Kane vs Rey Mysterio (53 Sekunden)
    7. CM Punk vs Jeff Hardy (1:01 Minuten)
    8. The Miz vs Randy Orton (2:45 Minuten)
    9. Rob van Dam vs John Cena (20:41 Minuten)

    LÄNGE DES TITEL-RUNS:
    1. The Miz (160 Tage)
    2. Kane (154 Tage)
    3. Daniel Bryan (105 Tage)
    4. Jack Swagger (82 Tage)
    5. CM Punk (69 Tage - erster Run)
    6. CM Punk (49 Tage - zweiter Run)
    7. Alberto Del Rio (35 Tage)
    8. Rob van Dam (22 Tage)
    9. Edge (21 Tage)


    AUSBLICK AUF MONEY IN THE BANK 2012:

    World Heavyweight Championship Money in the Bank Match
    Christian (5) vs Cody Rhodes (3) vs Dolph Ziggler (3) vs Sin Cara (2) vs Damien Sandow vs Santino Marella vs Tensai vs Tyson Kidd

    Besonderes: Canada is in the House - gleich drei gebürtige Kanadier nehmen am 11ten Money in the Bank-Match überhaupt teil (Christian, Santino Marella und Tyson Kidd). Damit stellt man den Rekord vom allerersten MITB-Match überhaupt ein (Edge, Chris Benoit, Christian - Chris Jericho ist in den USA geboren). Einer dieser Kanadier wird zudem mit Shelton Benjamin gleichziehen und seine fünften Anlauf auf den Koffer nehmen - ähnlich erfolgreich wie der einstige Gold-Standard übrigens. Und es wird definitiv einen neuen MITB-Sieger geben, denn bis jetzt konnte noch keiner den Koffer an sich reißen.

    WWE Championship Money in the Bank Match
    Kane (6) vs Chris Jericho (4) vs Big Show (2) vs John Cena

    Das zweite Money in the Bank-Match wird ohne Frage einige Besonderheiten aufweisen - angefangen von Kanes sechster Teilnahme - bei insgesamt 12 Money in the Bank-Matches war er damit bei der Hälfte aller Matches dieser Art mit von der Partie - inklusive Nr.1. Auch Chris Jericho war bereits beim allerersten MITB-Contest Teilnehmer und so könnte man meinen, dass sich ihre Wege während der Kofferjagd mehrfach geschnitten hätten - dem ist aber nicht so. Eine weitere Besonder heit (sollte kein weiterer Akteur hinzukommen) ist die Anzahl von nur 4 Teilnehmern. Dies gab es bis jetzt noch nie - auch dass alle Wrestler des Matches bereits mal World Champs waren, ist eine Neuheit. So ist es nicht verwunderlich, dass ein Debüt eines 12maligen "Weltmeister" in dieser Match-Art ein Novum ist ... allerdings kein Rekord! Den hält Ric Flair mit seiner Teilnahme als 16facher World Champ im zweiten MITB Match überhaupt.


    Fehler gefunden? Kritik? Anmerkungen? - Reaktionen jeder Art sind erwünscht

  • A N Z E I G E
  • Klasse Statistik, Doc. Gut aufgearbeitet :thumbsup: Bringt ein paar schöne Erinnerungen zurück und vor dem PPV werde ich mir das ein oder andere Match noch mal anschauen.
    Jetzt hoffe ich nur noch auf Überraschungsteilnehmer The Miz beim WWE Championship MITB-Match und der PPV kann kommen :)

  • Oh mein Gott. Ich möchte nicht wissen wie viel Arbeit dahinter steckt, aber Respekt.
    Ist wirklich eine tolle Statistik, bring viele Informationen und ein paar Momente wieder.


    Die Matches werden hoffentlich auch dieses Jahr wieder ein Highlight.
    SmackDown Match könnte klasse werden und beim WWE Match wünsch ich mir eigentlich auch noch einen 5ten Teilnehmer. Kane & Big Show sind solche Kraftleute, Cena muss man abwarten wie er sich in seinem schlägt und auf Jericho freu ich mich.
    The Miz dürfte doch hoffentlich auch bald wieder kommen oder? The Marine 3 hat er doch fertig...

  • Erstmal: Super wie immer.


    Habe aber 2 Anmerkungen: 1. du hast bei Money in the Bank Match X einen Fehler beim Datum gemacht. Das war letztes Jahr, nicht dieses. 2. hätte für mich bei Mania 23 noch der RKO von Orton gegen Punk von der Leiter in die Kategorie "Besonderes" gehört.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E