A N Z E I G E

[NB] Dixie Carter mit kreativer Entwicklung zufrieden/ Prichard kein X-Division-Fan

  • Dixie Carter mit kreativer Entwicklung zufrieden/ Prichard kein Fan der X-Division

    - TNA-Präsidentin Dixie Carter soll momentan sehr zufrieden mit der kreativen Entwicklung von TNA sein, nachdem Bruce Prichard mehr Verantwortung übernommen hat. Besonders in das Booking der Undercard soll er dabei viel Zeit investieren, ohne aber den Main Event zu vernachlässigen und Hulk Hogan und Eric Bischoff dadurch zu verärgern. Ein gutes Beispiel, um Hulk Hogan zufrieden zu stellen soll dabei der Titelgewinn von Austin Aries darstellen. Trotz seiner intensiven Arbeit an der Undercard soll Bruce Prichard nämlich alles andere als ein Fan der X-Division sein, die in seinen Augen nie groß drawen konnte und durch viele Wrestler einen Großteil des Budgets verschlingen würde. Deshalb soll die Division auch in der jüngeren Vergangenheit immer mehr verkleinert worden sein, Abgänge von bekannteren und besser bezahlten Stars würde man lieber mit frischen Gesichtern kompensieren, die für kleines Geld antreten. Trotz dieser Abneigung gegenüber der X-Division habe Bruce Prichard dafür gesorgt, dass Austin Aries immer gut dargestellt wird, weil Hulk Hogan eben ein großer Fürsprecher des neuen World Heavyweight Champions ist.

    Vor einiger Zeit soll es eine hitzige Diskussion zwischen Prichard und Hogan über die X-Division gegeben haben. Während dieser Unterhaltung legte Prichard sein Misstrauen dar und Hogan sang Loblieder auf Austin Aries. Deshalb soll Prichard auch mehr oder weniger ernst gemeint vorgeschlagen haben, Aries doch den World Title gewinnen zu lassen, statt ihn in der X-Division versauern zu lassen. Hogan soll diese Idee gefallen haben und am Sonntag wurde dieser Plan dann auch erfolgreich in die Tat umgesetzt.

    (Quelle: WrestlingNewsWorld)

  • A N Z E I G E
  • Das klingt alles ziemlich unglaubwürdig. Einmal arbeitet Pritchard nicht intensiv an der Undercard, ansonsten wären die X-, TT- und KO-Division nicht in eine dermaßen desolate Verfassung geraten und die ungenutzten Wrestler im Roster hätten mehr oder überhaupt etwas zu tun. Wenn das der Zustand ist, wenn er intensiv an der Undercard arbeitet, dann möchte ich nicht wissen, wie es aussieht, wenn er sie vernachlässigt. Daher kann ich auch nicht glauben, dass Dixie mit der kreativen Entwicklung von TNA zufrieden ist. Und wenn Pritchard keine X-Division-Wrestler mögen würde, dann hätten gar nicht so viele auf einmal das Spotlight bekommen. Außerdem glaube ich nicht, dass Hogan plötzlich zum "Cruiserweight-Fan" bekehrt wurde, nur weil er Austin Aries gut findet. Völlig unglaubwürdig das Ganze.

  • das hogan ein grosser aries supporter ist weiss man seit längerer zeit.
    man muss nur sehen wieviel spass es hogan offensichtlich gemacht hat die letzten wochen a-double gut aussehen zu lassen. man hat gemerkt wie gerne hogan aries hilft.

    "Das WWE Network ist ein Angebot an die Wrestlingfans und geht weit über das WWE Universe hinaus".

  • Das Prichard keine X-Division mag, na das sieht man ja zu deutlich. Aber wo er sich intensiv für die Undercard einsetzt, hab ich noch nicht heraus gefunden. Mir würde es glatt schon reichen, wenn er mal die Midcard ein bisschen bearbeiten würde, denn die gibt es kaum noch. Manchmal kommt es mir so vor als ob das TNA nur noch ab der Uppercard existiert und der Rest der Jungs nur noch so im Roster steht.

  • Die X-Division konnte nie groß drawen? :lol: Prichard ist ja ein genialer Mann, ob er die Anfänge von TNA verfolgt hat? Wohl kaum. Und wenn die Undercard seine intensive Arbeit ist, sollte man sich wirklich mal fragen, arbeitet er überhaupt was und sollte das Geld nicht eher eingespart werden und Prichard nach Hause geschickt werden?

  • Kreative Entwicklung hin oder her. Ich persönlich finde, dass TNA endlich mal wieder so etwas wie "Momentum" im Rücken hat. Es fühlt sich gerade vieles sehr richtig an, man hat Lust jede Woche einzuschalten und zu sehen was als nächstes passiert. Im positiven Sinne. Hat vielleicht auch etwas mit der Tatsache zu tun, dass man live sendet. Insgesamt wirkt es auf mich aber so gut wie selten zuvor seit Hogan dabei ist.

  • hoffe die kritiker erinnern sich an diese meldung, wenn das nächste mal wieder schläge auf Hogan einprasseln.



    ich habe auch nichts gegen die x-division strategie.
    von mir aus kann man gerne weiterrotieren. und wenn wirklich mal ein ausnahmetalent mit fähigkeiten im ring UND am mic + charisma wie ein AA oder die Gunns hängenbleibt, dann kann man das immer noch festhalten.


    ansonsten frage ich mich noch, wie man bei TNA undercard definiert?
    für mich sind das z.b. Eric Young oder die Robbies und die wurden in der tat halbwegs vernünftig gebookt.


    na, vielleicht sind auch AJ,Daniels,Kaz jetzt undercard. dann kann man sich tatsächlich auf die schulter klopfen ;)



    möchte an dieser stelle nochmal betonen, wie sehr mir ein humoristisches element mittlerweile in den shows fehlt. sogar Joseph Park ist jetzt ernsthaft geworden. und Madison-Hebner ist eher peinlich.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Nach einer Entlassung Prichards wäre der Vetternwirtschaft von Hogan und Bischoff Tür und Tor geöffnet . Ich möchte daran erinnern wie stark Eric Bischoff seinen Sohn während Prichards Abwesenheit gepusht hatte. Brooke Hogan würde sicherlich auch noch viel mehr On-Airtime bekommen. Ein Dave Lagana hat als einfacher Writer nicht die Macht sich dem zu widersetzen.

  • Zitat

    Original geschrieben von r.orton:
    Nach einer Entlassung Prichards wäre der Vetternwirtschaft von Hogan und Bischoff Tür und Tor geöffnet . Ich möchte daran erinnern wie stark Eric Bischoff seinen Sohn während Prichards Abwesenheit gepusht hatte. Brooke Hogan würde sicherlich auch noch viel mehr On-Airtime bekommen. Ein Dave Lagana hat als einfacher Writer nicht die Macht sich dem zu widersetzen.


    Gibt gar keine Gründe und Indizien das Prichard entlassen wird, wie kommst du darauf? Oder malst du nur schwarz?

    Interessen: Pro Wrestling, Pro Gaming, Fussball, Serien & Anime

  • Zitat

    Original geschrieben von r.orton:
    Ich möchte daran erinnern wie stark Eric Bischoff seinen Sohn während Prichards Abwesenheit gepusht hatte.


    Was Bullshit ist. Prichard hat gerade mal 2, 3 Wochen gefehlt. Stark gepusht wurde er beispielsweise durch die London-Shows, wo er mehrmals pro Abend rauskam. Da war mit Prichard noch alles in Ordnung. Auch als Bitchoff das Tag Team Match im ME hatte oder gegen Gunner im PPV-Co-Mainer bei AAO stand.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E