A N Z E I G E

[NB] McMahons Anspielung bei RAW / WWE in Kanada / Del Rio = Mr Kennedy?

  • Die Geschichte hinter Vinces Anspielung im Opening Segment / WWE kehrt nach Kanada zurück / Droht Del Rio das Kennedy-Schicksal?

    - Während seiner Promo bei der aktuellen RAW-Ausgabe erwähnte Vince McMahon, dass John Laurinaitis einst den falschen einbeinigen Wrestler verpflichtet hätte. Dies beruht auf einer wahren Begebenheit: 2003 wollte die WWE den damals 20jährigen Zach Gowen verpflichten, einen talentierten Wrestler, der als Kind sein Bein wegen einer Krebserkrankung verloren hatte und sich als Highflyer einen Namen in den Indys machte. Laurinaitis, damals noch Zuarbeiter zu Jim Ross wurde beauftraugt Kontakt herzustellen um Gowen unter Vertrag zu nehmen, doch statt dessen machte dieser Steve Chamberland ein Angebot. Der war zwar ebenfalls einbeinig, allerdings weder ein High-Flyer, noch besonders talentiert. Und zudem bereits 37 Jahre alt.

    Tom Pritchard, damals für die WWE tätig, hatte bereits ein Flugticket und einen Vertrag zu Zach Gowen geschickt, und als dieser dann im WWE Hauptquartier landete, hatte Laurinaitis keine Ahnung wer das denn sei. McMahon faltete Laurinaitis anschließend zusammen, weil er dem falschen - noch dazu deutlich älteren - einbeinigen Wrestler einen WWE Vertrag anbot.


    - Die WWE kehrt Anfang September mal wieder für einige Shows nach Kanada zurück. Unter anderem wird man am 10. September die RAW Supershow im Bell Centre von Montrael stattfinden - also der Arena, als 1997 der berühmt-berüchtigte Montreal Screwjob von Statten ging. Des weiteren wird man am Tag darauf die neueste SmackDown! Ausgabe im Scotiabank Place von Ottawa, Ontario aufzeichnen.


    - Bei der RAW-Ausgabe diese Woche wurde als Grund für Del Rios Ausfall beim kommenden No Way Out-PPV der Overhead-Chop von Great Khali angegeben, der die Gehirnerschütterung des Mexikaners verursacht habe. Tatsächlich verletzte sich Del Rio allerdings bei der nachfolgenden Attacke von Sheamus, als er auf der Rampe mit dem Kopf auf das WWE-Logo fiel.

    Mittlerweile nun mehren sich unter (noch) vorgehaltener Hand die Befürchtungen, dass Alberto Del Rios Verletzungsanfälligkeit ihn zu einem unzuverlässigen Akteur machen könnte, manche meinen schon, dass der Mexikaner ein ähnliches Schicksal wie Mr Kennedy erleiden konnte, dessen großer Push nach wiederholter Verletzungsanfälligkeit gestoppt wurde und letztendlich zur Entlassung 2009 führte. Triple H und Vince McMahon sollen jedenfalls ziemlich besorgt diesbezüglich sein.

    (Quellen: ProWrestling.net, Wrestlezone, WNW)

  • A N Z E I G E
  • Yes, RAW in Montreal! :cool:


    Das mit Del Rio klingt natürlich nicht gut. Ich bin nie ein Fan von ihm gewesen, aber ich sehe das Potential in ihm. Er ist gut im Ring, er kann reden und er sticht heraus, aber leider reicht das nicht immer, um over zu kommen. Und wenn er nun so einen schweren Stand hat...das wäre schon schade.


    Bei RAW dachte ich erst, dass Zach Gowen damals der Falsche war und Vince wen anders wollte. ;) Wer denkt nicht gerne an diese epische Fehde zurück? :D

  • Del Rio mit Ken Anderson zu vergleichen hinkt doch aber arg meiner Meinung nach. Del Rio bedeutet für seine Gegner nicht annähernd das Risiko, upzufucken bzw, sich zu verletzen, wie Mr. Asshole. Was Anderson in seiner Zeit bei der WWE bei RAW wöchentlich abgeliefert hat, war schon hanebüchend.

  • Zitat

    Original geschrieben von sign-squad:
    Del Rio mit Ken Anderson zu vergleichen hinkt doch aber arg meiner Meinung nach. Del Rio bedeutet für seine Gegner nicht annähernd das Risiko, upzufucken bzw, sich zu verletzen, wie Mr. Asshole.


    Korrekt. Kennedy wurde damals wie wir eigentlich alle wissen keineswegs nur oder gar vordergründig wegen seiner Anfälligkeit entlassen, sondern weil er es sich auch sonst gut verscherzt hat, wegen ihm eine der größten geplanten Storylines der letzten Jahre gekippt werden musste und weil er gewisse Kräfte gegen sich hatte. All das ist bei Del Rio bisher meines Wissens nicht der Fall und wenn man mal guckt wie oft andere durch Verletzungen oder Verstöße fehlen die munter weitermachen, dann sollte man aus meiner Sicht diese Sache nicht wirklich für bare Münze nehmen.

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Korrekt. Kennedy wurde damals wie wir eigentlich alle wissen keineswegs nur oder gar vordergründig wegen seiner Anfälligkeit entlassen, sondern weil er es sich auch sonst gut verscherzt hat, wegen ihm eine der größten geplanten Storylines der letzten Jahre gekippt werden musste und weil er gewisse Kräfte gegen sich hatte. All das ist bei Del Rio bisher meines Wissens nicht der Fall und wenn man mal guckt wie oft andere durch Verletzungen oder Verstöße fehlen die munter weitermachen, dann sollte man aus meiner Sicht diese Sache nicht wirklich für bare Münze nehmen.


    Was wäre das den für ne Sl geworden?


    Soweit ich das in Erinnerung habe hat sich Orton stark dafür gemacht, Ken zu feuern...

    Fußball: SG Dynamo Dresden
    American Football: Cleveland Browns, Dallas Cowboys

  • Zitat

    Original geschrieben von The Lesnar Freak:
    Was wäre das den für ne Sl geworden?


    Viel früher schon die "Wer ist Mr. McMahons außereheliches Kind"-Sache in der ursprünglich Mr. Kennedy die Auflösung hätte sein sollen, was selbstverständlich in einem riesigen Push geendet wäre. Dann ist er aber durch die Wellness Policy gerauscht und man hat alles umgebaut.


    Edit: Der Doc ist viiiiieeel zu schnell :D

  • Naja. Am Ende wurde ihm schlicht und ergreifend Randy Orton zum Verhängnis. ;)


    Und seine Interviewaussagen mit der danach folgenden Suspendierung waren alles andere als förderlich, aber das war nicht das Ding bei Kennedy denke ich. Das war wirklich, weil er es sich mit Orton irgendwann verscherzt hat und der sich in die Handtasche gekackt fühlte. Der Rücken war nach wie vor flach auf dem Boden! :D

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Viel früher schon die "Wer ist Mr. McMahons außereheliches Kind"-Sache in der ursprünglich Mr. Kennedy die Auflösung hätte sein sollen, was selbstverständlich in einem riesigen Push geendet wäre. Dann ist er aber durch die Wellness Policy gerauscht und man hat alles umgebaut.


    Edit: Der Doc ist viiiiieeel zu schnell :D


    Irgendwie ist es erschreckend dass man keinen anderen Wrestler diesen Push gegeben hat...

  • Zitat

    Original geschrieben von Kevin Scheuren:
    Naja. Am Ende wurde ihm schlicht und ergreifend Randy Orton zum Verhängnis. ;)


    Nö. Klassischer Fall vom Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.


    Ich halte den Vergleich Kennedy-ADR auch für Quatsch. Bin in Mexiko jetzt nicht soooo bewandert aber als sonderlich verletzungsanfällig habe ich Dos Caras Jr. in CMLL die 5 Jahre oder wie lang er da war nicht erlebt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Helmut:
    Hat man doch - und der kam noch dazu aus dem gleichen Bundesstaat wie Mr Kennedy ;)


    War das nicht Hornswoggle? Sorry, aber hätte man den Spot einen "normalen" Wrestler gegeben, wäre die Story doch wesentlich besser geworden

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E