A N Z E I G E

N3RO’s Hot Topic #20 – AJ, der interessanteste Charakter im WWE Title Picture?

  • N3RO’s Hot Topic #20 – AJ, der interessanteste Charakter im WWE Title Picture?

    Sind wir mal ehrlich. Obwohl es mit Layla derzeit eine Divas Championesse gibt, die vor kurzem unter ansehnlichen Reaktionen ihr Comeback feiern durfte und es aktuell auch einige weibliche Wrestlerinnen gibt, die im Ring solide Leistungen zeigen können, gibt es im Moment eigentlich nur eine „Diva“, die aktuell einen festen Platz in den Shows hat.

    Die Rede ist natürlich von AJ, die mitten im Programm um den WWE Title mitmischt. Gerade jetzt, wo das Title Match zwischen CM Punk, Kane und Daniel Bryan ansteht, mit denen AJ allen eine Verbindung hat, wird ihre Rolle in der Storyline immer interessanter und sie scheint die Schlüsselrolle zu spielen, was den Ausgang des Matches angeht. Ihre Ambitionen scheinen weiterhin nicht eindeutig zu sein, wodurch sich folgende Fragen stellen: Wird sie CM Punk aus Versehen den Titel kosten? Wird sie dem ebenfalls psychisch angeknacksten Kane zum Titelgewinn verhelfen? Oder verhilft sie ihrem Ex-Freund zum Sieg? All diese Fragen und was ihren derzeitigen Erfolg ausmacht sind Themen der 20. Ausgabe von N3RO’s Hot Topic.


    AJ, die „Anti-Diva“?

    Was die Person AJ angeht, fällt direkt eins auf, wenn sie im TV zu sehen ist. Die geborene April Jeanette Mendez ist nicht die typische WWE-Diva. Warum? Sie ist kein Model oder ein übertriebener Fashion-Typ, der heute vermehrt Platz im WWE Roster findet. Und anders als viele aktive WWE Divas, die von der WWE aus Modelagenturen engagiert werden, hat AJ eine handfeste Wrestlingvergangenheit. Sie ist nicht nur Fan durch und durch ist (Ich kann euch nur raten, auf den bekannten Videoportalen nach dem Clip zu suchen, bei dem AJ vor gut 10 Jahren Lita auf einer Pressekonferenz trifft und in Tränen ausbricht), sie hat auch lange vor ihrem WWE Debüt Erfahrungen im Ring gesammelt. Bevor sie 2010 an der dritten Staffel von NXT teilnahm, trat sie bereits für ein Jahr in der WWE Farmliga FCW an und hatte davor bereits zwei Jahre Indywrestling im Rücken. All dies ist im Jahr 2012 schon relativ untypisch für eine WWE Diva aber vielleicht hat die WWE erkannt, dass es möglich ist aus AJ etwas rauszuholen, was den Charakter angeht.

    Relativ früh wurde ihr in der WWE der Nerd-Stempel aufgedrückt, welcher allerdings gar nicht so weit hergeholt ist, da AJ bereits mehrfach öffentlich betonte, dass sie ein Fan von Comicbüchern und Videospielen ist. Zwar ging man in den Shows auch nicht zu detailliert darauf ein, trotzdem schien sie dadurch für die Rolle als Freundin von Daniel Bryan prädestiniert zu sein. Und man kann ohne Zweifel davon sprechen, dass ihre Rolle als Valet bereits ein voller Erfolg war.
    Diese persönlichen Eigenschaften und auch das nicht modelhafte Aussehen machen AJ zu einer relativ seltenen Art von „Diva“. Wie aber bereits oben erwähnt: AJ ist die einzige weibliche Aktive, die derzeit überhaupt eine relevante Rolle in den Shows hat. Vielleicht gerade deswegen, weil AJ etwas anderes bietet?


    Die Rolle als Stalker passt perfekt!

    Ein weiterer Punkt, den AJ den anderen Divas voraus hat ist, dass sie aktuell nicht nur ihr Äußeres einsetzt um Aufmerksamkeit zu bekommen, sondern sie hat einen guten Charakter verpasst bekommen, den sie aktuell sehr überzeugend verkörpert. Wenn der untypische Look noch nicht speziell genug war, kann man spätestens hieran erkennen, welche Aufmerksamkeit sie aktuell bekommt.
    Nachdem sie in den Shows eine lange Beziehung mit Daniel Bryan führte, hat sie sich vor einigen Wochen auf die Seite des Mannes geschlagen, der gerade seinen WWE Title gegen ihren Ex-Freund verteidigt. CM Punk. Immer wieder versucht sie, den Straight Edge Superstar von sich zu überzeugen, indem sie beispielsweise zum Ring kommt und dabei seine T-Shirts trägt.

    Dabei muss man AJ in einer Sache ganz besonders Tribut zollen. Schließlich ist es nicht so, als hätte AJ jede Woche ein zehnminütiges Segment. Nein, sie hat meistens nur Kurzauftritte bei denen sie in den Matches eingreif oder relativ kleine Backstagesegmente. Allerdings nutzt sie diese wenigen Minuten optimal aus und weiß genau, wie sie ihren Charakter mit ihrer Gestik und besonders ihrer Mimik weiterbringen kann. Denn alleine die Szenen der vergangenen Wochen, wie beispielsweise die Blicke die sie Kane zuwarf oder die Interviewsegmente mit Josh Mathews, unterstreichen im Moment sehr gut ihren Charakter der psychisch angeknacksten und verwirrten Stalkerin. Solch einen interessanten Charakter einer Diva gab es wohl seit Mickie James nicht mehr!


    Die Schlüsselrolle bei No Way Out!

    Allerdings bleibt die Frage, welche Rolle AJ bei No Way Out spielen wird. Wird sie weiterhin CM Punk unterstützen und dafür sorgen, dass ihre neue Liebe seinen Run als WWE Champion weiterführen kann? Wird es vielleicht ganz bizarr, indem AJ eine Beziehung mit Kane eingeht und ihm zum Titel verhilft? Oder wird es so kommen, dass Daniel Bryan mit seiner „Ex-Freundin“ bereits seit Monaten einen Plan schmiedet und die Trennung vortäuschte, nur um am Ende die Veranstaltung als Champion zu verlassen?

    Die Möglichkeit, dass AJ sich auf die Seite von Kane schlägt scheint fast zu verrückt, als das die WWE dies umsetzten würde. Man kann wohl eher davon ausgehen, dass AJ clever genug war, um sich selbst so einzusetzen, dass sie Kane nach ihren Belieben manipulieren konnte.
    Wenn man sich alle Ereignisse der letzten Wochen anschaut, scheint die letzte genannte Theorie fast die wahrscheinlichste zu sein. Zwar hat sich AJ in eine Vielzahl von Matches eingemischt, wovon alle drei Beteiligten betroffen waren, einen wirklichen Nachteil hatten aber nur Kane und CM Punk. Der aktuelle WWE Champion hat jeweils ein Match gegen die Herausforderer verloren, weil AJ am Ring ihr Unwesen trieb und auch sie trug die Schuld daran, dass Kane bei SmackDown! den Brogue-Kick von Sheamus einstecken musste. Das letzte Mal, dass Daniel Bryan einen tatsächlichen Nachteil hatte, war wohl bei Wrestlemania. Bei keiner andern Szene seit dem Event musste er wegen AJ eine Niederlage einstecken oder musste dadurch bedingt den Kürzeren ziehen.
    Daher wirkt es so, als könnte es tatsächlich dazu kommen, dass AJ und Daniel Bryan das neue Heel-Paar bilden. All die Annäherungen zu CM Punk könnten dem Zweck dienen, ihn bei No Way Out entscheidend abzulenken. Ob es aber tatsächlich zum Titelgewinn für Daniel Bryan reicht, ist eine andere Frage. Schließlich scheint es sehr wahrscheinlich zu sein, dass CM Punk bei der 1.000 Folge von RAW den neuen Titelgürtel präsentier.

    Abschließend bleibt zu sagen, dass AJ für die Storyline rund um den WWE Title das i-Tüpfelchen bildet, indem sie für die inhaltliche Spannung sorgt, die dem Programm, welches zum Großteil aus reinen Matches besteht, bisher fehlte. Und der Punkt, dass sie der entscheidende Faktor ist, was den Ausgang des Matches bei No Way Out angeht, unterstreicht wohl mehr als deutlich, welchen Fokus die WWE aktuell auf AJ legt. Ob meine Theorie eintreffen wird ist bei dem Verhalten von AJ wohl auch nur eine von vielen Möglichkeiten, doch was denkt ihr? Welche Rolle wird AJ im Main Event spielen und wem wird sie letztendlich zum Sieg verhelfen?

  • A N Z E I G E
  • Ich finde auch die Theorie, dass AJ Heel turnt und Bryan hilft am wahrscheinlichsten. Alles was seit Wrestlemania stattgefunden hat (AJ's Punkt Outfit, die Kane-AJ-Sache etc.) war reine Show und die beiden haben von langer Hand geplant Bryan wieder zum Titel zu verhelfen.


    Nur der Umstand, dass Punk beim 1000. RAW einen neuen Gürtel präsentieren soll, passt in der Tat nicht so ganz zu der Theorie. ;)

    Brock Lesnar, RAW vom 16.04.2012:
    "What's running through John Cena's mind? I don't give a crap what's running through his mind. What's more important is what's running down his leg. Piss!"
    Brock Lesnar, RAW vom 04.08.2014:
    "I'm going to leave him in a pile of blood and urine and vomit."

  • Wenn der Titel wirklich so aussieht wie aufdem Foto vor ein paar Tagen zusehen war dann würde es eher passen wenn Bryan das Ding als Heel präsentiert,der Belt ist nämlich einfach total hässlich ;) ;)


    Im ernst,ich habe keine Ahnung was passieren wird und muss definitv Raw und SD abwarten,bisher kann wirklich alles möglich sein und wenn mit vor 4 Woche jemand gesagt hätte Kane hat realistische Chancen WWE Champion nächsten Sonntag dem hätte ich nen Vogel gezeigt,aber immoment scheint alles möglich und es ist mal wieder eine wirklich gut gebookte Fehde in der einfach viel möglich ist und es zeigt mal wieder das man kann wenn man will.

  • Ich finde AJ erschreckend erfrischend zu allen anderen Diven die wir seit Sable und Jacky 1998 oder auch Sunny, Sable 1996 hatten. Sie wirkt sehr natürlich und unverbraucht. Man könnte um sie herum die Divas Divison völlig neu aufbauen. Allerdings müssen die High Society Fashion Diven dafür weichen... Kelly Kelly, Alicia Fox... Layla müsste überarbeitet werden ;)

  • Einfach Klasse geschrieben :thumbsup: Seit Mickie James der Interessanteste Charakter einer Frau in der WWE. Ich hoffe das AJ nach dieser Fehde nicht wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen wird.

    „Das Herz jeden Mannes schlägt irgendwann zum letzten Mal, seine Lungen tun ihren letzten Atemzug, Wenn das, was der Mann in seinem Leben getan hat, das Blut in den Körpern von anderen pulsieren lässt, dann wird seine Essenz, sein Geist unsterblich. Durch die Geschichtenerzähler, durch die Loyalität und die Erinnerung derer, die ihn ehren, wird er ewig weiterleben.“
    ---Ultimate Warrior 7.4.2014 Monday Night Raw---- THANK YOU WARRIOR----

  • Turn zu Bryan
    Russo würde den Doppelturn booken und AJ zurück zu Bryan schicken. Allerdings sind derartige Turns selten geworden und mit Eve hatten wir vor kurzem schon so eine Story. Da die WWE die Smarks sowieso worken will, wird es diesen naheliegenden Turn zu Bryan nicht geben.


    Turn zu Kane
    Einen Turn zu Kane kann man sowieso ausschließen. Das ist der Mann, den jede Diva am Ende screwt - egal ob Lita, Tori oder Katie. Er wird hier am Ende wieder die Rolle des Blödmanns übernehmen.


    Bleibt bei Punk
    Man wird AJ an der Seite von Punk in der Rolle des schier unschuldigen, bizarren Schulmädchens lassen, die lustig umherspringt und mit den Männern macht was se will. Die Rolle kann sie nicht mehr glaubhaft ausführen, wenn sie fest zu Bryan oder Kane turnt.


    Fazit:
    Wahrscheinlich verdreht AJ am Sonntag Kane die Augen und Punk staubt ab.

  • Zitat

    Original geschrieben von Itbegins2012:
    Turn zu Bryan
    Russo würde den Doppelturn booken und AJ zurück zu Bryan schicken. Allerdings sind derartige Turns selten geworden und mit Eve hatten wir vor kurzem schon so eine Story. Da die WWE die Smarks sowieso worken will, wird es diesen naheliegenden Turn zu Bryan nicht geben.


    Ich halte dagegen: AJ turnt zurück zu Bryan. ;) Entweder am Sonntag oder spätestens beim Summer Slam.


    Und wieso eigentlich Doppelturn? Bryan würde doch Heel bleiben, Punk wohl Face.

    When it reigns, it snows.....

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Ich halte dagegen: AJ turnt zurück zu Bryan. ;) Entweder am Sonntag oder spätestens beim Summer Slam.


    :yes:


    + Titelgewinn am Sonntag. Punk als Jäger verliert gegen Bryan bei MITB und beim Slam gibt es ein Gimmick Match, wo sich Punk sein Gold zurückholt.

  • uneingeschränkte zustimmung zu AJs momentaner performance.


    allerdings frage ich mich, was nach dem ende dieser (für sie perfekt zugeschnittenen) storyline kommt?
    sie ist einfach zu zart und unscheinbar als das ich mir sie langfristig an der spitze der diven division vorstellen könnte.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Zitat

    Original geschrieben von -Frollo-:
    :yes:


    + Titelgewinn am Sonntag. Punk als Jäger verliert gegen Bryan bei MITB und beim Slam gibt es ein Gimmick Match, wo sich Punk sein Gold zurückholt.


    Kurz nach dem Match cashed (auch wenn ich es nicht will, 90 % des Cyboards aber durchaus) Barrett ein und holt sich das Gold und man hat anschließend die nächste 3er Fehde um den Titel: Barrett vs Punk vs Bryan. Könnte auch gut werden. Multifehden sind sowieso besser als einer gegen einen.

    Moontipp 2011: Platz 26 von 567; 306 Punkte; 13 PPVs /// Moontipp 2016: Platz 47 von 466; 417 Punkte, 15 PPVs
    Moontipp 2012: Platz 39 von 655; 362 Punkte; 12 PPVs /// Moontipp 2017: Platz 79 von 426; 472 Punkte, 16 PPVs
    Moontipp 2013: Platz 23 von 633; 433 Punkte, 12 PPVs /// Moontipp 2018: Platz 39 von 317; 369 Punkte, 14 PPVs
    Moontipp 2014: Platz 75 von 566; 392 Punkte, 12 PPVs
    Moontipp 2015: Platz 40 von 537; 379 Punkte, 13 PPVs

  • Sorry, Doppelpost.

    Moontipp 2011: Platz 26 von 567; 306 Punkte; 13 PPVs /// Moontipp 2016: Platz 47 von 466; 417 Punkte, 15 PPVs
    Moontipp 2012: Platz 39 von 655; 362 Punkte; 12 PPVs /// Moontipp 2017: Platz 79 von 426; 472 Punkte, 16 PPVs
    Moontipp 2013: Platz 23 von 633; 433 Punkte, 12 PPVs /// Moontipp 2018: Platz 39 von 317; 369 Punkte, 14 PPVs
    Moontipp 2014: Platz 75 von 566; 392 Punkte, 12 PPVs
    Moontipp 2015: Platz 40 von 537; 379 Punkte, 13 PPVs

  • Zitat

    Original geschrieben von Lionheart:
    Ich halte dagegen: AJ turnt zurück zu Bryan. ;) Entweder am Sonntag oder spätestens beim Summer Slam.


    Und wieso eigentlich Doppelturn? Bryan würde doch Heel bleiben, Punk wohl Face.


    Wird das nicht auch als Doppelturn bezeichnet, wenn ein Akteur erst einen Face-Turn vortäuscht um dann gleich wieder Heel zu turnen (wie Nash bei TNA-The-Band, Kane beim Rumble 98, The Rock @ Survivor Series 98).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E