A N Z E I G E

[NB] TNA unscripted - Wrestler improvisieren! / Gut Check als Ableger?

  • TNA unscripted - Wrestler improvisieren bei IMPACT WRESTLING komplette Segmente! / Gut Check Konzept als Ableger?

    - Wie Mike Johnson vom PWInsider nun berichtet, waren die kompletten Backstage Szenen(Vignetten) bei IMPACT WRESTLING vom 24.5.2012, welche wirklich sehr gutes Feedback von den News Seiten und Zuschauern bekommen haben, von den Talenten komplett improvisiert gewesen. Nichts wurde den Wrestlern (auch Hogan nicht) dabei vorgegeben.
    Sie wussten wo sie hingehen sollten und es wurde ihnen gesagt es als eine ernste Situation zu behandeln, ähnlich wie es Athleten bei ihrem Trainer machen würden. So sollte die Bedeutung des Titels und des Titelkampfes aufgebaut werden.

    Momentan gibt es mehr Pläne die Talente ihre Promos fortan in eigenen Worten improvisieren zu lassen, da man das Gefühl hat, dass es zum einen die Wrestler besser zur Geltung bringt und zum anderen, dass man sich so von der Präsentation in den Shows der WWE abhebt.

    Mittlerweile meldete sich auch die TNA Präsidentin Dixie Carter auf Twitter zu Wort und schrieb folgendes:

    Zitat

    Ich habe das Eröffnungssegment geliebt. Unscripted, echte Emotionen und ein kleiner Geschmack von der Richtung die wir demnächst einschlagen werden. Freu mich auf euer Feedback


    Das komplette Eröffnungssegment könnt ihr euch gerne nochmals hier anschauen.

    - Auch zu dem Gut Check Konzept, welches man momentan einmal im Monat bei der Open Fight Night von IMPACT WRESTLING sehen kann, gibt es Neuigkeiten.
    So testet man momentan dieses Konzept um es später eventuell als Ableger gesondert von IMPACT WRESTLING als eigene Show auszustrahlen.

    (Quelle: PWInsider)

  • A N Z E I G E
  • Wie gerade im TNA-Report-Thread geschrieben: Das Segment hat mir auch unglaublich gut gefallen. Der Einstieg von Hogan hat mich etwas verwirrt, aber die komplette Interaktion danach war großartig; vor allem weil jeder Wrestler seine Grundcharakterzüge quasi automatisch erhalten hat und man sich trotzdem herunterreduziert präsentierte. Auch das Setting, die Musik, die Kamera fand ich super. Gerne öfter in diese Richtung gehen.

  • Alter Falter! Das Segment war ja mal überhammer!
    Allgemein hat die Show ungemein gut unterhalten.
    Nach der OFN letzten Monat war das mal der absolute Überflieger - gerade dieses Segment.


    Ich hoffe sooooooooooo sehr, sie machen das jetzt mehr und mehr.
    Verkleinern das Booking-Team und lassen (vor allen den erfahreneren wie diesen 4)
    die leute einfach improvisieren und geben ihnen nur noch grobe punkte in welche richtung es gehen soll.


    es funkt bei storm, es funkt bei bully sowieso und ich glaube, es funkt bei vielen anderen genau so.
    gerade ein jeff hardy - grausam am mic - könnte seine schauspielerischen defizite so überspielen, wenn
    er sich die dinge selbst in den mund legt.


    GENIALER SHIT - hat mich richtig geflasht - meine Fresse, war das geil. Freak Out-Moment!

    AJ Styles + Finlay + Samoa Joe + Jeff Jarrett + Douglas Williams + Christopher Daniels + Kazarian + Robbie E + Eric Young + Bobby Roode + William Regal + Abyss + Ethan Carter III

  • Das Eröffnungssegment war seit einer gefühlten Ewigkeit der beste Startup einer iMPACT-Ausgabe, den man sich wünschen konnte.
    At first i was like: oh noez, bitte nicht Hogan... but then i was: :cool:
    Besonders Bully Ray war bärenstark, wobei ich auch nichts anderes von ihm erwarte, denn er ist einfach ein F'n Gott am Mic und generell in Promos. Angle mit Argumenten gegen AJ, der wiederum mit welchen gegen Angle und Hardy musste Angle natürlich unter die Nase reiben, dass sein Sohn Fan von ihm ist. Einfach nur genial. Das ganze Segment, in den vielen Teilen. Persönlich hätte ich lieber Roode vs. Angle als krönenden Abschluss gesehen, aber das kommt mit Sicherheit auch noch.
    So darf das sehr gerne weiter gehen, ich würde es begrüßen.

  • Kann ich nicht nachvollziehen. Gerade ein Jeff Hardy, der gerade im Gegensatz zu Kurt Angle und Bully Ray keine Micskills hat, kam so endlich mal authentisch rüber, vor allem weil er sich auf quasi zwei, drei knackige Sätze beschränken konnte, und den großen Jungs das spielen überlassen hat. Und AJ, der auch nicht immer jede Emotion stilsicher rüberbringt, wenn er gescriptet wird, konnte endlich mal sich selber rüberbringen, weshalb seine Emotionen recht rüberkamen, da ich ihm schon abkaufe, dass ihm sowas wie der längste Titelrun bei "seiner" Promotion schon was bedeutet. Von Bully und Angle braucht man eh nicht reden, die können sowieso alles wenn sie wollen. Und Hogan? Nun, endlich haut der mal nicht nur Phrasen und "Brother" raus und dann isses auch wieder verkehrt.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E