A N Z E I G E

Eingreifen bei Straftaten

  • Da ich grad mal wieder bei Aktenzeichen xy hängenblieb und in der Sendung ein normaler Bürger zum Helden erkoren würde, würde mich mal interessieren ob ihr schon in Situationen ward, in denen ihr eine Straftat vereiteln konntet oder eingegriffen habt, als jemand bedroht, geschlagen oder beleidigt wurde...


    Ich selbst hab nie eine Straftat wahrgenommen und entsprechend hab ich nie irgendwo eingegriffen. Hmm.


    Ihr?

    Ich habe doch gesagt, dass ich in 5min da bin - da muss man dann nicht alle halbe Stunde anrufen.
    If apple made a car, would it have windows?

  • A N Z E I G E
  • Ich selbst habe erst eine Straftat aktiv mitbekommen und hab dann auch eingegriffen.


    Bei einer Demo kam es hier mal etwas abseits der Hauptdemonstration zu einem Wortgefecht zweier alkoholisierter Mitdemonstranten, wodurch kurz darauf auch die Fäuste flogen...bzw prügelte der Eine auf den Anderen ein, also ein recht einseitiges Ding. Ein Kumpel und ich standen sehr nah und sahen auch, das ein Polizist schon angerannt kam (allerdings in knapp 200 Meter Entfernung), weswegen wir dazwischengingen und beide voneinander lösten.


    Ansonsten laufe ich entweder blind durchs Leben oder um mich herum gibts keine Verbrechen....nix los. :p

    Mein rechter, rechter Platz ist frei Vol. 3 -- Sieger
    Beste Band
    Verein: Bayern München
    "Verbrennt die Kinder und versteckt die Ernte!"

  • An Karneval vor zwei Jahren hat in Münster vorm Bunten Vogel (Kneipe) ein ziemlicher Pfosten seine Freundin windel weich geprügelt. Ich bin mit einem Kumpel dazwischen gegangen. Dabei ist der junge Mann dumm gefallen und hat sich den Arm gebrochen. Gab ne fette Anzeige wegen Körperverletzung gegen uns (!), seine Freundinn hat sogar gegen uns ausgesagt bei der Polizei. War mega stressig. Ändert nichts an der Tatsache, dass ich sowas immer wieder machen würde.

    Sometimes I use big words which I don't understand to make me seem more photosynthesis

  • Ich mache mich immer bereit wenn ich sehe dass ein paar Chaoten in der Nähe einer jungen Frau sind, die allein irgendwo rumläuft. Gab auch mal ne Szene im Zug, wo Obernazis (voll mit Hakenkreuztatoo und co) eine junge Türkin angepöbelt haben. Da hab ich mich schon zum Eingreifen bereit gemacht, mögliche Attacken überlegt (Von hinten draufspringen, dann knallt er gegen die Zugtür :D ), aber eskaliert ist es noch nie, wodurch es dann am Ende noch nie zum Eingreifen kam. Daher bleibt das alles hypothetisch.

  • Irgendwie immer wieder mitbekommen wie paar Glatzen andere Leute angepöbelt bzw. geschlagen haben. Inzwischen 3 mal, 2 mal kam es zur körperlichen Ausneinandersetzung. Ansonsten mal einen Typen aus nem Auto "gejagt", der gerade das Radio zocken wollte

  • naja das problem ist das man leider mit rechnen muss selber dann eine aufs maul zu bekommen oder angegriffen zu werden oder im schlimmsten fall selber eine anzeige zu bekommen so wie bei einem ehemaligen klassenkammerad


    er hat damals seine schwester vor einem typen der sie mit einem messer bedroht hat gerettet und hat dem typen zusammengelegt dafür saß er paar monate später selber auf der anklagebank

  • Zitat

    Original geschrieben von Triple J:
    An Karneval vor zwei Jahren hat in Münster vorm Bunten Vogel (Kneipe) ein ziemlicher Pfosten seine Freundin windel weich geprügelt. Ich bin mit einem Kumpel dazwischen gegangen. Dabei ist der junge Mann dumm gefallen und hat sich den Arm gebrochen. Gab ne fette Anzeige wegen Körperverletzung gegen uns (!), seine Freundinn hat sogar gegen uns ausgesagt bei der Polizei. War mega stressig. Ändert nichts an der Tatsache, dass ich sowas immer wieder machen würde.


    Wahnsinn, eine fast gleiche Geschichte hatte ich mal vor Gericht. Eine extrem dreiste Göre wollte mit ihrer unglaubhaften Lügengeschichte ihren Schlägerfreund schützen. Als ich ihr mitteilte, dass ich dann wohl demnächst wegen Falschaussage gegen sie vorgehen würde, hat sie aber noch rechtzeitig einen Rückzieher gemacht. Eigentlich tat sie mir leid, aber Unschuldige mitreinziehen geht gar nicht.

  • Ziemlich viel eigentlich ...


    - etliche Male bei Schlägereien dazwischen gegangen und Schlimmeres verhindert
    - bei Lidl einen Dieb geschnappt und 100 € gesichert :cool:
    - bei einer Schießerei mit meinem Vater zusammen den Schützen entwaffnet, der meinen Bruder vorher angeschossen hat
    - und unseren damaligen Schäferhund nachts aus dem Haus gelassen (lange her, wohnte noch bei meinen Eltern), weil es dort irgendwie nach Einbruch geklungen hat. Der Hund bellte, ich hörte dann kurze Zeit später jemanden quieken und Ruhe war. Fand ich lustig, hat der Hund den Kerl wohl erwischt :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E