A N Z E I G E

[NB] Foley muss Computer-Zeit verringern / AWs nächster Schützling / Steel-Cage-Match

  • Mick Foley soll Zeit am Computer deutlich verringern / Mason Ryan neuer AW-Klient? / Cage-Match um Intercontinental Titel geplant

    - Der ehemalige WWE Champion und Hardcore-Legende Mick Foley hat während seiner Karriere mehrere Gehirnerschütterungen erlitten. Diese haben nun nicht nur zur Folge, dass "Cactus Jack" im Ring besondere Vorsicht walten lassen muss, sondern nun auch seine Freizeit entscheidend beeinflusst: Foley schrieb heute auf Twitter, dass ihm Experten für Gehirnerschütterungen geraten haben seine Zeit am Computer deutlich herunterzufahren um seine Gesundheit nicht negativ zu beeinträchtigen. Foley schrieb:

    "Strange but true news of the day: two leading concussion experts have advised me to cut back dramatically on my time in front of a computer. So, I'll have to make some changes, including the amount of time I spend reading and answering my Twitter messages. Hope you understand."


    - Seit letzter Woche hat die WWE wieder einen echten Manager: AW (Abraham Washington) nahm als erste Klienten die ehemaligen Tag Team Champions Epico & Primo, sowie ihr Valet Rosa Mendes unter Vertrag. Nun wird wohl ein weiterer Wrestler dazukommen. Bei der dieswöchigen RAW-Show tauchte der aus Wales stammende Mason Ryan backstage an der Seite von AW (steht jetzt für All World) auf. Heute nun wurde die mögliche Entwicklung auf dem Twitter Account von AW vorangetrieben: "I just got a message from my secretary saying that Mason Ryan called the office this morning. I wonder what for? #WinkWink”.


    - Der Observer berichtet, dass beim übernächsten PPV "No Way Out" die Fehde zwischen Cody Rhodes und Big Show ein Ende finden soll. Dafür sei wohl augenblicklich ein Steel-Cage-Match vorgesehen. Bei der RAW-Ausgabe am Montag liess sich der amtierende Intercontinental Champion Rhodes freiwillig auszählen und konnte so seinen Titel behalten.

    Die Fehde der beiden Akteure begann bereits vor WrestleMania und sah unter anderem zwei Titelwechsel während dieser Zeit.

    (Quellen: PWTorch, 24wrestling.com, Rajah)

  • A N Z E I G E
  • Ansich ist es okay wenn man Neues mit Leuten ausprobiert. Mason Ryan ist halt schon weiter weg davon Potential zu zeigen. Hätte ich lieber einen Michael McGillicutty bei AW gesehen. Die angebliche Entlassungswelle scheint aber wohl doch nicht so bald zu kommen. Darren & Titus haben ihren Tag Team Spot, Ryan AW, JTG sein NXT Programm mit Alicia Fox...

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Helmut:
    [...]- Der Observer berichtet, dass beim kommenden Over the Limit PPV die Fehde zwischen Cody Rhodes und Big Show ein Ende finden soll. Dafür sei wohl augenblicklich ein Steel-Cage-Match vorgesehen. Bei der RAW-Ausgabe am Montag liess sich der amtierende Intercontinental Champion Rhodes freiwillig auszählen und konnte so seinen Titel behalten.


    Die Fehde der beiden Akteure begann bereits vor WrestleMania und sah unter anderem zwei Titelwechsel während dieser Zeit.


    Och nee, bitte nicht schon wieder Cody gegen Big Show. Und dann auch noch im Steel Cage.:rolleyes: Ich denke beim folgenden PPV - No Way Out - werden wir schon reichlich mit dieser Matchart bombardiert.

    "The fact that these people are that behind him and everywhere you go and every town we're in, fingers in the air and they are chanting Yes! Yes! Yes! that's not because it is an one-syllable word and it is easy to do. That's because they love Daniel Bryan. People love Daniel Bryan and they are willing to fight for him to be the top guy in this company." -Seth Rollins-

  • Da hat der Doc wohl was vertauscht, das Match der beiden soll es erst bei No Way Out geben.


    - The feud between Big Show and Intercontinental Champion Cody Rhodes is expected to end at the No Way Out pay-per-view.


    (Quelle: WrestleNewz)

  • Zitat

    Original geschrieben von Klocky:
    Da hat der Doc wohl was vertauscht, das Match der beiden soll es erst bei No Way Out geben.


    - The feud between Big Show and Intercontinental Champion Cody Rhodes is expected to end at the No Way Out pay-per-view.


    (Quelle: WrestleNewz)


    Thx - korrigiert.

  • Von mir aus darf die Fehde gerne schon bei OTL enden.


    Glaube auch irgendwie wie nicht, dass es in dieser Fehde noch irgendwelche Spektakulären Wendungen geben wird, die es rechtfertigen diese Fehde bis No Way Out zu ziehen.

  • Big Show scheint ja jetzt Stress mit John Laurinaitis zu haben, vielleicht gibt man der Fehde so noch mal eine interessante Wendung, lässt Show bei Over the Limit vielleicht gegen einen Laurinaitis Repräsentanten antreten und beendet dann bei No Way Out die Fehde. Hauptsache, Cody macht das Ding, ich finde schon, dass diese Fehde ihm geholfen hat.

    "Ich glaube, dass in der Anhäufung von Schwachsinn mehr Wahrheit liegt als in der Anhäufung von Wahrheit." - Christoph Schlingensief

  • Zitat

    Original geschrieben von Punkster:
    Von mir aus darf die Fehde gerne schon bei OTL enden.


    Glaube auch irgendwie wie nicht, dass es in dieser Fehde noch irgendwelche Spektakulären Wendungen geben wird, die es rechtfertigen diese Fehde bis No Way Out zu ziehen.


    Eine Wendung bzw. Neuerung hat es, wie thehellblazer auch bereits erwähnt hat, bereits gegeben, da Big Show nun ein Dorn im Auge der "people power" von John Laurinaitis zu sein scheint.


    Das könnte auch der Fehde mit Cody Rhodes neuen Zündstoff verleihen, sollte sich Rhodes der Gruppierung um Laurinaitis anschliessen...was nebenbei bemerkt auch ein Grund für ein Steel Cage Match bei NWO sein könnte.


    Mir persönlich gefällt diese Entwicklung und ich wiederhole mich gern, wenn ich sage, dass diese Fehde, sollte sie positiv für Cody verlaufen/ ausgehen nicht das Schlechteste ist, was man derzeit mit dem IC-Champion tun kann.


    Auch die Entwicklung um AW finde ich äusserst erfreulich, da man endlich mal wieder verstärkt auf Manager zu setzen scheint und ich mir darüber hinaus auch einen Push für die Tag Team Division erhoffe.


    Mir ist klar, dass ich dies bereits häufig geschrieben habe...aber die Chancen auf eine Umsetzung stehen besser als je zuvor.
    Besonders da mit Truth und Kingston derzeit die absoluten Edel-Jobber der WWE die Titel halten und es sicher nur eine Frage der Zeit ist, bis sich Primo & Epico das "Bronze" zurückholen werden.


    So banal es auch klingen mag....das Motto der WWE muss lauten: Back to the Roots!


    - Manager
    - Stables
    - Tag Team Wrestling

    WWE4Life
    < your Social Media Ambassador has arrived >
    #RAW: tweet of the week:
    Mick Foley &#8207;@realmickfoley: Well, that exchange with @HeymanHustle and @Ryback22 was..interesting. Heyman should remember though, that Ryback's appetite is insatiable!

  • Also von mir aus könnte Cody gegen Show auch gerne etwas früher enden. Schließlich baut man ja auch gerade so ein bisschen Show/Laurinatis auf und mit Cody kann man sicher auch anderes anfangen.


    Abraham Washington als Manager und einer wachsenden Anzahl von Leuten um ihn herum, find ich dagegen eine gute Idee und hat Potenzial.

  • Zitat

    Original geschrieben von Marc' OH!:
    Also von mir aus könnte Cody gegen Show auch gerne etwas früher enden. Schließlich baut man ja auch gerade so ein bisschen Show/Laurinatis auf und mit Cody kann man sicher auch anderes anfangen.


    Abraham Washington als Manager und einer wachsenden Anzahl von Leuten um ihn herum, find ich dagegen eine gute Idee und hat Potenzial.


    Was wäre denn deiner Meinung nach eine Alternative für Cody Rhodes, jetzt da man seinen Bruder und potenziellen Herausforderer Goldust ( Dustin Rhodes ) entlassen hat?


    Sicher könnte man wie üblich mir nichts dir nichts einen neuen Gegner aus dem Hut zaubern.
    Die Variante, dass sich Rhodes der "People Power" anschliesst, halte ich jedoch für wesentlich interessanter und auch sinnvoll.
    Und unter diesem Gesichtspunkt ist es auch nachvollziehbar, dass man die Rhodes/ Show Fehde noch ein wenig laufen lässt.


    Auch muss man Show ja irgendwie im Programm unterbringen.
    Und auch für ihn fällt mir spontan kein anderer oder besserer gegner ein als Cody,
    da ich persönlich nicht schon wieder ein Monster vs. Monster Programm gegen einen Lord Tensai, Kane oder Mason Ryan sehen muss!

    WWE4Life
    < your Social Media Ambassador has arrived >
    #RAW: tweet of the week:
    Mick Foley &#8207;@realmickfoley: Well, that exchange with @HeymanHustle and @Ryback22 was..interesting. Heyman should remember though, that Ryback's appetite is insatiable!

  • Naja, R-Truth und Kofi Kingston werden jetzt sicherlich nicht mehr mit Cody fehden um den Titel... aber inzwischen wäre auch eine Fehde gegen Brodus Clay interessant solange er dabei auch mal verliert. Sin Cara ist auch bald wieder da, Justin Gabriel, Ted DiBiase? Oder Zack Ryder....


    Zitat

    Original geschrieben von space1980a:
    Eine Alternative für Cody Rhodes wäre mal nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein Match zu gewinnen. Nichts hasse ich mehr wie einen Titelträger der ein Match nach dem anderen verliert :nene:

    Naja, so schlimm wie bei Wade Barrett ist es ja bei weiten noch nicht, aber Cody muss definitiv mal wieder häufiger gewinnen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E