A N Z E I G E

[NB] Hogan über TNA, WWE/Vince, Zukunft, Momentum / 2 ehm. WWEler zu TNA?

  • Hulk Hogan über TNA's Zukunft, Momentum verändernde Bewegungen, die Sticheleien von WWE/Vince McMahon, Bobby Roode uvm.

    Hulk Hogan sprach nun mit der New York Post über verschiedene Themen.

    Über den Prozess TNA aufzubauen:
    Um das zu erklären muss ich über John Cena sprechen. Die WWE hat bis zu 10 Jahre gebraucht um John Cena auf dem Stone Cold/The Rock Level zu bekommen.
    Und bei TNA ist es genauso, aber uns gibt es erst seit 10 Jahren. Es ist eine sehr junge Firma und zu sagen sie wäre wettbewerbsfähig mit der WWE und würde der WWE sogar ein bischen weniger Macht auf dem Markt geben, wäre ein Riesen Statement.

    Über Momentum verändernde Bewegungen:
    Man kann eine Idee haben, aber man brauch diese Momentum verändernde Bewegung. Wir hatten die Hulkamania Bewegung, die Stone Cold Ära, sowie die NWO Ära, die das Business verändert haben.
    Ich habe diese Riesen Idee, welche ich demnächst dort hinauswerfen werde und wovon ich denke, dass sie da Business wieder verändern wird.

    Über seine Idee:
    Wir werden den Fans mehr Macht geben, sie involvieren und wichtiger machen. Mehr kann ich momentan nicht sagen, außer das ich damit entweder völlig richtig oder völlig daneben liegen werde. Und falls ich falsch liegen sollte, dann werdet ihr mich wahrscheinlich nicht mehr wiedersehen, da ich mich dann sehr schnell aus dem Staub machen werde.

    Über die Wichtigkeit jetzt schon auf die Zukunft hin zu arbeiten:
    Für eine schnelle Lösung würden wir den Titel einfach Jeff Hardy geben. Das würde einige Probleme sofort lösen, aber wäre für unsere Ansprüche eher ein Rückschritt.
    Momentan, um unser Ziel zu erreichen, muss der Titel bei Bobby Roode bleiben. Er ist ein Kerl, den wir hochziehen und eine feste Größe ist. Während wir ihn aufbauen ist es wie ein Vulkan der fertig zum explodieren ist.

    Über seine Geschichte und Rivalität mit Vince McMahon:
    Ich erinnere mich noch an das letzte mal als so ein Aufbau pasiert ist. Vince McMahon hat Shawn Michaels, verkleidet als Hulk Hogan mit einer Gehhilfe, herausgeschickt und gesagt:" Du wirst Alt Brother". Dann kamen wir mit der NWO Idee und das gleiche fühle ich momentan wieder.
    Die WWE verarscht mich wieder im TV, indem sie einen der "Three Stooges" als mich verkleidet daraus schickt, Videos zeigen wo Brock Lesnar mich besiegt usw.
    Mit der WCW hatten wir damals dann für eine Zeit das dreifache der Ratings der WWF.

    Darüber seine In Ring Karriere aufzugeben und eine Führungsrolle anzunehmen:
    Es hat eine Weile gadauer mit dem Fakt klarzukommen, dass ich nicht mehr so oft in den Ring steigen kann. Das Ego an die Seite zu schieben war schwer. Aber wenn ich mir dann die Bänder angucke und sehe wie ich da raus laufe und wrestle, realisiere ich, dass es so nicht sein und das ich das nicht mehr tun sollte.

    Über die Beziehung zwischen TNA und Spike TV:
    Spike TV versteht das Geschäft. Sie wissen was sie erwarten können und glauben an uns mehr und mehr jeden Tag. Sie sind Team Player und das hilft uns allen offen zu sein und auch einen Vertrauensvorschuss zu haben.

    Über die Zukunft von TNA:
    Ich bin aufgeregt. Wirklich aufgeregt. Wenn wir dass Ding aus allen Acht Zylindern feuern können, das Zugvermögen haben und das richtige machen, weiß man nie.


    Zwei ehemalige WWE Wrestler bekunden Interesse an TNA Engagement

    In dem Interview mit der New York Post (wir berichteten) gab Hulk Hogan jetzt zusätzlich auch noch bekannt, dass die beiden ehemaligen WWE Wrestler Chris Masters (Chris Mordetzky) und John Morrison (John Hennigan) an TNA herangetreten sind und ihr Interesse bekundet haben TNA beizutreten.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Roode:
    Die WWE hat bis zu 10 Jahre gebraucht um John Cena auf dem Stone Cold/The Rock Level zu bekommen.
    Und bei TNA ist es genauso, aber uns gibt es erst seit 10 Jahren.


    WTF? :D

  • danke für das interview!


    auch wenn es die meute wieder zerreissen wird, so sind das doch sehr offene und auch realistische worte.


    gerade was Roode, Hardy und seine grosse idee (mit der er sein schicksal verknüpft) angeht.


    ich bin jedenfalls gespannt, wo die reise hingeht.
    mehr involvierung der fans kann jedenfalls nicht schlecht sein (vielleicht kriegen wir so Garrett weg ;) )


    vielleicht könnten wir ja in diesem thread ausnahmsweise den Hulkster nicht zerreissen, sondern KONSTRUKTIV diskutieren.


    wir werden ihn kurzfristig nicht los und Russo nicht zurück.


    was würdet ihr verbessern, wenn es darum geht die fans aktiver einzubinden?
    was könnte in diesem zusammenhang so revolutionär sein, dass es entweder einschlägt oder total floppt?

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Ich bin weiß Gott kein Hogan-Basher aus Prinzip und er gibt beispielsweise in dem Abschnitt mit Roode durchaus vernünftige Ansichten zum Besten, aber irgendwie habe ich die Vermutung, dass seine riesige Idee ziemlicher Mumpitz wird.


    Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:

    was würdet ihr verbessern, wenn es darum geht die fans aktiver einzubinden?
    was könnte in diesem zusammenhang so revolutionär sein, dass es entweder einschlägt oder total floppt?


    Ich könnte mir vorstellen, dass es so eine Art Taboo Tuesday/Cyber Sunday wird oder wie der Kram bei WWE damals hieß wird - nur eben auf Dauer und für jede Show. Das Problem dabei ist, dass die zahlreichen WWE-Trolle sowieso jedes Voting komplett ins Absurde ziehen würden.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Zitat

    Original geschrieben von nWo_4-Iife:
    Ich könnte mir vorstellen, dass es so eine Art Taboo Tuesday/Cyber Sunday wird oder wie der Kram bei WWE damals hieß wird - nur eben auf Dauer und für jede Show. Das Problem dabei ist, dass die zahlreichen WWE-Trolle sowieso jedes Voting komplett ins Absurde ziehen würden.


    Das hat ja selbst in der WWE nicht wirklich funktioniert, da kamen dann teilweise total dumme Sachen bei rum wo eher der Comedyact anstatt die normalen Sachen genommen wurden etc.


    Die Fans wirklich mit einzubinden ist im Wrestling meiner Ansicht nach fast unmöglich und ich wüsste keine Lösung das wirklich hinzubekommen. Aber vielleicht hat Hogan da ja eine Idee an die noch keiner denkt

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Aber vielleicht hat Hogan da ja eine Idee an die noch keiner denkt


    Hoffentlich.


    Dass das bei WWE sowieso schon nicht funktioniert hat, ist ein weiterer Punkt.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Den Fans mehr MACHT zu geben und zu INVOLVIEREN sehe ich bei TNA eigentlich recht schwierig. Gar nicht mal so wegen WWE Fans, sondern einfach weil TNA nicht live ist, sondern immernoch taped. Aber vllt. seh ich das auch unter dem falschen Gesichtspunkt, einfach mal abwarten die nächste Zeit.

  • ICh würde schon alleine deswegen gerne einen echten Shootfight zwischen Steiner und Hogan sehen weil dann dieser Mumpitz ein Ende hat.


    Sorry, aber das ist für mich dummes Gequake!


    Das fängt an mit Cena, der 2002 debütierte und bereits 05/06 die Spitze der Nahrungskette in der WWE war. das sind bestenfalls 4 Jahre und nicht 10!


    Weiter gehts mit der businessverändernden Idee. Vll ist die ja sogar was, wer weiß. Open Fight Night ist es nicht.
    Problem hierbei ist aber nun mal das er im Falle eines Flopps den Karren gegen die Wand fahren könnte,....und das so RICHTIG!
    Und das er jetzt schon ankündigt sich dann zu verziehen, ohne den Trümmerhaufen zumindest versuchen wieder zusammen zu setzen...das ist ganz ganz schwach!


    Auch das mit Hardy finde ich fragwürdig. Wie kann man ihn oder auch Roode denn aufbauen wenn der Fokus auf Leuten liegt die aus der Show gehen (EzE himself) oder ganz anderen Leuten wie Bully Ray oder Garrett.
    Sorry, aber WENN man wen auch immer aufbauen will, dann nicht in einem 10 sekunden Slot in einer Promo des GM.


    Was mir besonders aufstößt ist diese Arroganz.
    Er meint es sei was persönliches zwischen Vince und ihm mit den Stooges und Lesnar gewesen.
    Dabei war es für mich doch klar ersichtlich das man Hogan als LEGENDE hier genommen hat. Er sollte eine WRESTLINGLEGENDE darstellen. Wen gibts da größeres bzw. bekannteres als Hogan? Gleiches gilt für Lesnar. Es war nun mal ein großer Moment und sollte seine Dominanz bekräftigen. Was liegt da näher als ein Squash DER Legende schlechthin?

  • Zitat

    Original geschrieben von ElseWeberknecht:
    Auch das mit Hardy finde ich fragwürdig. Wie kann man ihn oder auch Roode denn aufbauen wenn der Fokus auf Leuten liegt die aus der Show gehen (EzE himself) oder ganz anderen Leuten wie Bully Ray oder Garrett.
    Sorry, aber WENN man wen auch immer aufbauen will, dann nicht in einem 10 sekunden Slot in einer Promo des GM.


    Nur weil er in der letzten Ausgabe kaum zu sehen war? Natürlich hatten zuletzt auch andere und fragwürdige Gestalten (EZE, Garett oder Hogan höchstselbst) sehr viel Screentime, aber seit kurz vor Bound for Glory war Bobby Roode ein fester Bestandteil der Shows, der eigentlich immer eine längere Promo und ein Match hatte.

    Frankie Kazarian (nach seiner Entlassung im Mai 2014):
    "I didn't feel like I was leaving TNA because I didn't feel like I recognized the company."
    "I understand wanting to cut costs, but if you want cheap wrestlers, expect cheap wrestling matches."

  • Das mit den Stooges war um ihn als Legende zu huldigen?
    Das kannst du jetzt nicht ernst meinen. Einen fetten der spricht wie Hogan und am Ende kurz von Kane im vorbeigehen platt gemacht wird. Ja ne....
    Mit Lesnar stimme ich zu.

  • Hogan sagt aber auch das es 10 Jahre dauerte Cena auf das Austin/Rock-Level zu bekommen also nicht gleich Top-Dog der Promotion unbedingt.


    Und zur Idee von Hogan, wollen wa mal schauen und nichts erwarten.

    During the WWE All Star RAW, the crowd made it apparent that although Sheamus spikes his hair, he is not tan. And although Santino is tan, he doesn't spike his hair. So they called upon the man who takes care and spikes his hair. Woo woo woo, you know it.

  • Zitat

    Und falls ich falsch liegen sollte, dann werdet ihr mich wahrscheinlich nicht mehr wiedersehen, da ich mich dann sehr schnell aus dem Staub machen werde


    Da hat ja wer sehr viel Vertrauen in seine neue Idee.:D


    Ich hoffe TNA bekommt die Kurve.Schaue das leider erst seit Januar und hoffe es noch länger schauen zu können.:)

  • Ich denke das mit den Lesnar Videos sollte man nicht zu ernst nehmen. Den neuen WWE Fans, die nicht so vertraut mit Lesnar sind, kann man das zeigen und deuten "Hey Leute, der Typ ist ein Viech, der legt sogar Leute wie Hogan aufs Kreuz". Man muss nicht in jedem brösel gleich nen Shoot sehen und Hogan sollte mal auf den Boden kommen. Dieser Heulerei kann und konnte ich noch nie leiden.


    Auch ist das mit Cena großer Mist, denn nach 4-5 Jahren war Cena bereits ein Aushängeschild und jeder wusste das der Typ dort noch gute weitere 10 Jahre bleibt.


    Ich bin gespannt was er ändern will und wie er Fans miteinbeziehen will. Es scheint diesmal was richtig ordentliches dahinter zu stecken und kein Bullshit ala OFN. Ich hoffe das was ordentliches kommt, was TNA wieder schaubar macht. Sollte er ins Klo greifen mit seiner Idee, dann soll er sich aber auch wie oben erwähnt von TNA verpissen und Bitchoff und dessen Säugling mitnehmen,

  • Stimme Else da im großen und ganze zu. Als ich die Passage gelesen haben mit, wenn ich falsch liege mach ich mich schnell aus dem Staub konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Tolle Einstellung! :D


    Was du als letzten geschrieben hast ist zumindest teilweise richtig. Klar soll LEsnar als Legendkiller dargestellt werden, das in den Promos allerdings die Siegen um nicht zu sagen Squashes von Lesnar gegen Hogan, Jeff Hardy und Kurt Angle gezeigt wurden, war vermutlich kein Zufall ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E