A N Z E I G E

[NB] Looking forward to…Extreme Rules 2012 - Der MOONSAULT.de Roundtable (3/3)

  • Kommenden Sonntag kehrt World Wrestling Entertainment nach Chicago zurück. Vor knapp 18,000 Zuschauer in der Allstate Arena in Rosemont, Illinois werden wir eine extrem geile Crowd bei einem extremen Event sehen. Die erst vierte Auflage von WWE Extreme Rules verspricht allerdings einiges: Im Main Event der Veranstaltung trifft John Cena nach seiner Niederlage gegen The Rock auf den zurückkehrenden Brock Lesnar. Passend zur Veranstaltung stehen sich beide Akteure in einem Extreme Rules Match gegenüber. In einem Street Fight muss CM Punk vor heimischen Kulisse die WWE Championship gegen Chris Jericho verteidigen. In einem 2 out of 3 Falls Match bekommt Daniel Bryan sein ReMatch gegen World Heavyweight Champion Sheamus. Sicher dürfte sein, dass dieses Match länger als nur 18 Sekunden gehen wird. In der möglicherweisen finalen Schlacht treffen Randy Orton und Kane in einem Falls Count Anywhere Match aufeinander. Zudem wird es noch ein Intercontinental -, United States - und Divas Championship Match geben.


    Dieses Mal bietet auch MOONSAULT.de natürlich wieder einen Roundtable an. Mit von der Partie sind Dennis Gold, The Gentleman und -Frollo-. MOONSAULT.de wünscht euch am Sonntag in der Nacht auf Montag ab 01:30 Uhr viel Spaß!




    United States Championship Match
    Santino Marella (c) vs. The Miz

    Wie die WWE vergangenen Montag bei Monday Night RAW verkündete, wird dieses Match exklusiv ab 01:30 Uhr deutscher Zeit auf dem YouTube-Channel der WWE gestreamt. Eine wirkliche Vorgeschichte zwischen The Miz und Santino Marella gibt es nicht wirklich, einzig, dass beide Akteure im großen Tag Team Match um die alleinige Herrschaft von RAW und SmackDown! bei WrestleMania 28 standen.


    Dennis Gold: Die Idee ein Match unmittelbar bei You Tube zu zeigen ist ein schlauer Weg, um den Kanal zu bewerben. Die Idee den WWE United States Title zu verstecken hingegen nicht, während dem Gürtel und auch dem Produkt eine heiße Story um diesen helfen würde, weil WWE Monday Night RAW zwischen den Mainevent Angles in der Midcard (?) VIEL Leerlauf hat. Dolph Ziggler, Drew McIntyre, Jack Swagger, Kofi Kingston, R Truth und Zack Ryder – verschenkt.


    Bei The Miz hat man sowieso den Eindruck, dass er nach WWE WrestleMania 27 ordentlich Mist gebaut hat - vielleicht war er nicht mit Triple H in der Muckibude oder er hat vergessen ein Hashtag zu setzen. Deshalb muss sich The Miz auch in dieser Pre Show für Santino Marella hinlegen. #COBRA is trending worldwide!~
    Sieger: Santino Marella



    The Gentleman: Diese Begegnung hat keinen Hintergrund bzw. Aufbau und soll das „ Pre-Show“ Match, welches auf der WWE Homepage und Youtube live übertragen wird, darstellen. Ich mag Santino Marella und finde den Kerl unterhaltsam, doch mit diesem Comedy-Gimmick sollte er keinen Singles-Gürtel halten. Dies hat nichts mit Santinos Talent zu tun, denn dieses ist definitiv vorhanden, jedoch braucht dieses Gimmick keinen Singles-Gürtel und ist in der Tag Team Division oder als Special Attraction besser aufgehoben. Auf der anderen Seite hat man The Miz, der in den letzten Monaten (um genau zu sein, seit seinem WWE-Title Verlust) in der Midcard festsitzt und lediglich für den Survivor Series-PPV gegen Rocky und Cena wieder in den Mittelpunkt gerückt wurde. Viele sehen in Mike Mizanin zwar keinen Main Eventer, aber einen unterhaltsamem Typen, der um den IC/US Title antreten könnte. Ein Titelwechsel wäre aus zwei Gründen sinnvoll: Erstens würde man dadurch das neue Konzept bzw. die Kooperation mit Youtube durch einen Titelwechsel stärken und den Fans den Eindruck geben, dass auch im Pre-Show Match etwas „großes“ passieren kann, wodurch man für die kommenden Monate das Interesse für diese Matches wecken könnte. Außerdem wäre ein starker US-Title Run von The Miz vielleicht gar nicht mal so verkehrt, schließlich konnte sein erster Run auch schon überzeugen, Matchreihen mit Zack Ryder oder Kofi Kingston könnten zudem interessant werden. Auf der anderen Seite wäre jedoch David Otunga auch ein potenzieller Kandidat für den United States Title, da er schließlich die rechte Hand von „Big Johnny“ ist und sich in den letzten Monaten immens verbesserte. Da die WWE nicht langfristig denken dürfte (Titelwechsel sorgt für größeres Interesse für die PPV Pre-Shows) und The Miz wahrscheinlich nun einen ähnlichen „Push“ wie Drew McIntyre bekommt, müsste Marella mit seiner Cobra den Gürtel verteidigen und ihn hoffentlich sehr bald an Otunga abgeben.
    The Gentleman: Santino Marella – Titelverteidigung!



    -Frollo-: Für mich ist dies auf jeden Fall eine coole Sache, dass man immer mehr mit dem YouTube-Account macht. Dies gefiel mir schon bei WrestleMania sehr gut und ich hoffe, dass man - ebenfalls wie bei WrestleMania - noch ein großes Segment bringt. Vom Match erwarte ich mir aber nicht viel, was aber auch daran liegt, dass ich mit The Miz überhaupt nichts anfangen kann. Da dieses Match nur in der PreShow stattfindet, kann ich auch damit leben, dass es auch keinen Aufbau hat. Interessant dürfte es aber sein, was für The Miz nach Extreme Rules kommt. Er konnte immerhin bei WrestleMania den Sieg für Big Johnny holen. Das Gold bleibt allerdings hoffentlich bei Santino Marella.
    Tipp: Santino Marella




    Falls Count Anywhere Match
    Randy Orton vs. Kane

    Kane konnte bei WrestleMania überraschend über die Viper triumphieren, doch nach WrestleMania ging das Programm zwischen den Veteranen in die nächste Runde. Bei SmackDown! standen sich beide Superstars in einem No DQ Match gegenüber, welches Randy Orton klar für sich entscheiden konnte. Als Resultat dessen hatte Kane aber immer noch nicht genug und attackierte bei der Blast from the Past Ausgabe den Vater von Randy Orton - "Cowboy" Bob Orton. Auch Randy bekam bei dieser Ausgabe sein fett weg, als er nach Bob Orton suchen wollte. Eine Woche später wurde ein weiteres Match zwischen den beiden für Extreme Rules angekündigt. Dieses Mal ein Falls Count Anywhere Match. Vor und nach dieser Ansetzung brawlten sie schon einige Male durch das Publikum und den Backstagebereich. Bei der letzten RAW Ausgabe wollte Randy Orton den Spieß allerdings umdrehen, als er Paul Bearer "ermorden" wollte. Kane kam zwar zru Rettung, schob ihn aber wieder in die Kühlkammer.


    Dennis Gold: Wie viele Leben hat Kenny Paul Bearer eigentlich? Und warum gibt es diese Fehde nochmal genau? Wegen eines Handschlags? Randy Orton gegen Kane ist so eine Story, die einem das Gefühl gibt schon viiieeele Monate zu laufen. Nach dem Mordversuch an Paul Bearer müsste Randy Orton nun doch eigentlich ein Heel sein. Außerdem hat der (Legend) Killer seine Rache doch bereits vor diesem Match bekommen. Worauf sollen die Fans sich nun freuen? Machen wir es kurz - Randy Orton gewinnt und beendet diese Fehde hoffentlich. #NBAPLAYOFFS is trending worldwide!~
    Sieger: Randy Orton



    The Gentleman: Nach der starken Fehde mit John Cena hatte Kane vor Wrestlemania in Randy Orton einen neuen Gegner gefunden. Eine Fehde zwischen den beiden Superstars gab es noch nie: Kane das wiedergeborene Monster und Randy der ebenfalls ein Psycho-Gimmick verkörpert beim größten PPV des Jahres. Die Konstellation klag dementsprechend interessant, auch wenn sich die wenigsten Fans ein 5 Sterne Match erwarteten, doch irgendwie musste man ja die Starpower bei Wrestlemania unterbringen. Der Matchaufbau vor Mania war leider enttäuschend, bis auf eine starke Promo von Kane, in der er die Attacke an Orton begründete, gab es in der Road 2 Wrestlemania nichts erwähnenswertes. Überraschenderweise durfte dann Kane das Match bei Wrestlemania clean gewinnen und die Fehde ging dementsprechend in die nächste Runde. In einem No-DQ Match durfte Randy Orton den ehemaligen World Champion bei einer SmackDown Ausgabe besiegen. Ein feierndes Face nach einem Rückmatch? Ein Indiz für das Ende der Fehde. Doch Kane hatte noch nicht genug und attackierte Ortons Vater „Cowboy“ Bob Orton, weshalb die persönliche Fehde jetzt bei Extreme Rules in einem Falls Count Anywhere Match münden soll. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass die Fehde komplett falsch gebookt wurde. Man hatte als Außenstehender teilweise den Eindruck, dass die Fehde rückwärts aufgebaut wurde, da nach dem Sieg von Orton die Orton/Kane Saga für viele beendet war. Bei Extreme Rules erwarte ich ein schönes Falls Count Anywhere Match (wobei ich weiterhin, dass No-DQ Match bei SD für eine Fehlentscheidung halte), welches Randy Orton natürlich gewinnen darf. Danach kann sich Randy gerne mit Alberto Del Rio und Daniel Bryan anlegen, während Kane bei RAW in ein Mini-Programm mit Zack Ryder gesteckt werden könnte. Nach dem Rückblick bei der dieswöchigen SmackDown Ausgabe ist meine Vorfreude auf das Match jedoch durchaus gestiegen.
    The Gentleman: Randy Orton



    -Frollo-: Langweilig. Mit Kane hätte man so viel machen können. Man erinnere sich an die Fehde gegen John Cena. Kane fande ich eigentlich immer schon langweilig, aber an der Fehde gegen John Cena konnte man doch sehr gut sehen, dass eine gute Story sehr viel ausmachen kann. Dies sieht man btw auch aktuell bei NXT. Man braucht keine große Namen, um ein gutes Programm abzuliefern, aber dies sieht die WWE leider anders. Wahrscheinlich sehen wir auch deshalb Randy Orton vs. Kane. Dieses Match wird maximal (!) ein kleiner netter Brawl, aber das große Match sollte man nicht erwarten. Dies wäre schon eine große Überraschung. Randy Orton wird dieses Match natürlich - OUT OF NOWHERE - gewinnen. Und warum? Weil es intern die Policy gibt, dass Randy Orton keine drei Pay-Per-Views hintereinander verlieren darf. ;-)
    Tipp: Randy Orton <3




    Intercontinental Championship Match - Stipulation TBA
    The Big Show (c) vs. Cody Rhodes

    Bei WrestleMania 28 bekam The Big Show endlich seinen Feel Good Moment, als er Cody Rhodes den Titel abnehmen konnte, nachdem sich der aufstrebene Superstar immer wieder über Big Show lustig machte. Nach WrestleMania übernahm allerdings The Big Show das Ruder, der Cody Rhodes immer wieder demütigte. Seien es die Videos oder sonst war. Big Show verkörpert nun exakt die gleiche Rolle wie Cody Rhodes vor WrestleMania. Ob nun Cody Rhodes am Sonntag Extreme Rules als Sieger verlässt?


    Dennis Gold: Nur WWE weiß warum man nach der guten Fehde zwischen Big Show und Cody Rhodes BIS WWE WrestleMania 28 den Titelverteidiger nun ausgerechnet in ein Team mit dem Great Khali gesteckt hat. Es kann nicht gesund sein, wenn Big Show in einem Tag Team die bessere Workrate (!) hat. Der Heel hingegen hat jetzt zu viel einstecken müssen, während er zu Beginn des Jahres noch eher eine Gefahr darstellen konnte - seit dem Match in Miami hatte Cody Rhodes im Fernsehen in fünf Kämpfen ebenso viele Niederlagen einstecken müssen.


    Nach dem Feel Good Moment für Big Show bei WWE WrestleMania 28 und der Prügel für Cody Rhodes rechne (und hoffe) ich jedoch nach der WWE Logik mit einem Titelwechsel. Er benötigt diesen Erfolg viel mehr als Big Show. #TBA is trending worldwide!~
    Sieger: Cody Rhodes - TITELWECHSEL



    The Gentleman: Big Show kann mich seit seiner Rückkehr aus der „Verletzungspause“ extrem überzeugen. Egal ob gegen Mark Henry, Daniel Bryan oder nun Cody Rhodes: Der Riese wirkt einfach verdammt motiviert und stellt für seine Verhältnisse durchaus interessante Matches auf die Beine. Wenn man bedenkt, dass dieser Mann schon 40 Jahre alt ist und trotz seiner Größe und seines Gewichts gegen ca. 15 Jahre jüngeren in den Ring steigt und trotzdem agil rüberkommt, ist das eine beachtliche Leistung, die honoriert werden muss. Doch auch der Gegner Cody Rhodes verdient meinen Respekt, obwohl ich ihn schon im Legacy Stable Cody Rhodes um einiges interessanter als Ted DiBiase gefunden habe und damals müde belächelt wurde, hat sich Rhodes extrem verbessert. Seit dem Draft zu SmackDown hat der Sohn vom „American Dream“ stetige Verbesserungen des Gimmicks vorweisen können. Die Fehde der Beiden wurde für Wrestlemania richtig aufgebaut und der Titelwechsel war langfristig gesehen die richtige Entscheidung. Eigentlich dürfte der nächste Schritt für Cody Rhodes der Main Event von SmackDown sein, doch die letzten Wochen des „Big Show vs. Cody Rhodes“ Kapitels wurden so über die Bühne gebracht, dass man als Beobachter von einem erneuten Titelwechsel ausgehen muss. Die unbekannte Matchstipulation, welche erst beim PPV bekannt gegeben wird, die Darstellung von Rhodes und Big Show deuten zumindest darauf hin. Obwohl Big Show mit Del Rio, Bryan, McIntyre, Cesaro oder Sandow interessante Gegner haben könnte, die von einem großen Titelwechsel mehr profitieren könnten und Rhodes bis auf Kofi Kingston, R-Truth oder Zack Ryder (alle im RAW Roster) leider keine frischen Gegner mehr hat, dürfte der ehemalige „Dashing One“ erneut IC Champion werden. Da wünscht man sich fast eine Cody vs. Christian (Face) Fehde, was ein wrestlerischer Leckerbissen wäre.
    The Gentleman: Cody Rhodes – Titelwechsel!



    -Frollo-: Um ehrlich zu sein gefällt mir Big Show in seiner aktuellen Rolle. Auch schon gegen Daniel Bryan gefiel er mir sehr gut. Leider konnte er bei WrestleMania Cody Rhodes besiegen, aber bei diesem Match konnte man sowieso alles falsch machen. In den letzten zwei Jahren gab es jeweils ein Last Man Standing Match und da für dieses Jahr noch gar kein LMS Match angesetzt wurde, tippe ich spontan einfach mal darauf, dass Rhodes vs. Show ein Last Man Standing Match wird. Unabhängig von der Stipulation hoffe ich natürlich auf einem Titelwechsel. Durch die mögliche Last Man Standing Stipulation muss The Big Show ja auch nicht gepinnt wird. Wahrscheinlich gibt's nur 'nen WMD für Cody, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
    Tipp: Cody Rhodes - TITELWECHSEL!!!




    Divas Championship Match
    Nikki Bella (c) vs.Beth Phoenix

    Vergangenen Montag konnte sich Nikki Bella überraschend die WWE Divas Championship von Beth Phoenix holen. Beth hat sich allerdings in diesem Match verletzt, scheint aber wohl doch noch eine ärztliche Freigabe für Sonntag bekommen zu haben.


    Dennis Gold: Beth Phoenix kann wegen der Verletzung nicht in den Ring und Kharma wird Brei aus den Zwillingen machen. Thema durch. Kharma ist übrigens ein Grund die übliche Toilettenpause bei den Damen zu verlegen. #AWESOME KONG is trending worldwide!~
    Sieger: Kharma TITELWECHSEL



    The Gentleman: Der Titelwechsel kam überraschend, schließlich hätte Phoenix fast den Rekord von Maryse gebrochen. Ich denke, dass man den Bellas den Gürtel aus zwei realistischen Gründen gab: Entweder man möchte sie dadurch zum bleiben überreden und/oder das Comeback von Kharma dazu nutzen, um sie vom WWE TV zu nehmen. Vielleicht holt sich Kharma gleich den Gürtel, da Phoenix nicht antreten kann (Eine logische Begründung, wieso Eve sich nicht ins Match steckt, braucht man bei den Divas nicht) oder Kharma zerstört einfach die Bellas und diese müssen den Gürtel kampflos abgeben und wir bekommen ein kleines Turnier um den Gürtel. Ich möchte aber nicht, dass die Bellas gehen und den Schmetterlingsgürtel in Kharmas Händen zu sehen, wäre auch ein komisches Gefühl....trotzdem ist das ein logisches Szenario, obwohl auch Layla kurz vor einem Comeback stehen müsste.
    The Gentleman: Kharma – TITELWECHSEL!



    -Frollo-: Ich denke nicht, dass es zu diesem Match überhaupt kommen wird. Beth wird weiterhin schön ihre Verletzung sellen, was ein Match unmöglich macht. Eve Torres, mittlerweile Assistentin von Big Johnny, hat aber ein As im Ärmel: KHARMA. Als Kharma letztes Jahr in ihre Pause ging, haben sich die Bellas über Kharma lustig gemacht. Kharma schwor daraufhin Rache und diese bekommt sie nun auch. Es ist kein Geheimnis, dass die Bellas Ende des Monats die WWE verlassen und so hätte dieser Abschied auch ein wenig Impact. Warum gibt Eve Kharma einfach so einen Shot? Na, sie will doch Johnny beeindrucken. Klare Sache. Exciting. Creative. Hoeski.
    Tipp: Kharma - TITELWECHSEL!!!




    World Heavyweight Championship - 2 out of 3 Falls Match
    Sheamus (c) vs. Daniel Bryan

    Sheamus konnte sich bei WrestleMania den World Heavyweight Title binnen 18 Sekunden holen. Nachdem Daniel Bryan sich einen Good Luck Kuss von AJ abholte, musste er direkt den Brogue Kick einstecken. Für Bryan war die Sache dann ganz klar: AJ war am Titelverlust Schuld. Und Sheamus sei ein Feigling, weil er dies einfach ausnutzte. In den Wochen nach WrestleMania wollte Daniel Bryan das Kapitel AJ komplett abschließen, was ihm auch zum Teil gelang. AJ glaubt aber immer noch an Daniel Bryan und sie hofft wirklich, dass Bryan bei Extreme Rules den Titel zurückgewinnen kann.


    Dennis Gold: Bei WWE Monday Night RAW hat Daniel Bryan endlich mal als Heel Referee den ersten Fast Count durchgezählt. Yes! Yes! Yes! WWE wird Sheamus gegen diesen Daniel Bryan im Leben nicht als Top Face etablieren können und in Chicago wird das smarte Publikum klar auf der Seite von Daniel Bryan sein. Was bitte macht WWE eigentlich mit Sheamus? Keine Ecken und Kanten und der Brogue Kick out of nowhere - reicht nicht. Am Ende wird Sheamus dank AJ gewinnen. #YES is trending worldwide!~
    Sieger: Sheamus



    The Gentleman: Zuerst stelle ich mir natürlich die Frage, wieso in der WWE fast alle Faces so langweilig sein müssen.Vor allem für Sheamus ist die aktuelle Lage schade, denn das Talent wäre ja ohne Zweifel vorhanden. Als Heel ging er bei RAW einfach leicht unter und als Face dominiert er dafür bei SmackDown das ganze Roster als grinsendes, austauschbares Face, wodurch man nur seinem „Celtic Warrior“ Gimmick schadet. Der Titelwechsel bei Wrestlemania in 18 Sekunden brachte bei vielen Fans das Fass zum überlaufen, was dazu führte, dass Bryan beim nächsten RAW sehr große Pops (im Darkmatch) zog und seitdem die „Yes! Yes! Yes!“ Chants von vielen Fans als Unterstützung dienen sollen. Die Fehde wird weiterhin genauso fortgeführt wie vor Wrestlemania, ob das positiv oder negativ ist, muss jeder selbst entscheiden, denn weiterhin steht die Liebesstory im Vordergrund. Durch die Two out of 3 Falls Regelung erwarte ich ein schönes intensives Match, mit einer großen Überraschung, die durch einen Heel-Turn von AJ zu Daniel Bryan über die Bühne gebracht wird. Dadurch hätte man ein starkes Heel-Couple, während sich Sheamus dann nach dem Titelverlust weiter als Jäger beweisen darf. Früher oder später wird der Gürtel wieder bei Sheamus landen, doch momentan würde der Titelwechsel gut in die aktuelle Story um AJ/Bryan/Sheamus passen. In den letzten Jahren gab es schon so viele sinnlose Titelwechsel in einer relativ kurzen Zeitspanne, da wird man einen weiteren Sieg von Bryan, (Der ja zur Fortführung der Fehde führt) auch verkraften können. Das nächste Rückmatch gewinnt dann der ehemalige „American Dragon“ auch dank seiner Freundin und danach geht es mit einer Fehde mit Randy Orton weiter, die beim SummerSlam mündet. Die Matchregelung bei Extreme Rules dient in meinen Augen dazu, um Sheamus vor einer cleanen Niederlage zu schützen, aber Bryan gleichzeitig den Title zu geben. Zudem kann man dadurch die Story um AJ fortführen (egal ob Turn zu oder gegen Bryan, beabsichtigter Titelwechsel oder nicht, sie muss einfach beim PPV die entscheidende Rolle spielen), wodurch man weiterhin viel Potenzial für die nächsten Wochen hätte, indem Bryan Sheamus und seine Ausraster konfrontiert, wodurch es zu einem speziellen Gimmick Match bei Over the Limit kommt. Resümierend bleibt zu sagen, dass ein Titelwechsel allen drei Charakteren, und deren Entwicklungen mehr helfen würde, als eine Titelverteidigung von Sheamus, weshalb der Titelwechsel eine Mischung zwischen Wunschdenken und „beste Lösung“ sein dürfte..
    The Gentleman: Daniel Bryan – TITELWECHSEL!



    -Frollo-: Auch wenn der Ausgang mehr als klar ist, freue ich mich auf dieses Match. Chi-Town wird klar hinter D-Bryan stehen und alleine die Reaktionen werden dieses Match schon sehenswert machen. Das Match dürfte auch sehr nett werden und es ist in meinen Augen schon ein Geheimfavorit für das Match of the Night. Wahrscheinlich wird AJ auch noch eine größere Rolle spielen und Bryan den Sieg kosten, denn diese Fehde muss einfach weitergehen. Sheamus hingegen bekommt es dann mit Alberto del Rio zu tun und in der Warteschlange stehen dann noch Leute wird Christian, Cody Rhodes, Mark Henry, Wade Barrett und Co. Wir müssen uns also auf einen langen Sheamus-Run einstellen.
    Tipp: Sheamus




    WWE Championship - Chicago Street Fight
    CM Punk (c) vs. Chris Jericho

    Anfang des Jahres kehrte Chris Jericho zurück um CM Punk bei WrestleMania zu demütigen, da er der beste Wrestler der Welt sei. Bei WrestleMania musste Jericho allerdings abklopfen. Wie schon in den Wochen zuvor ging es auch in den Wochen nach WrestleMania um den Alkohol. Dabei wurde es aber noch extremer. Punk wurde mehrmals mit Alkohol überschüttet, Punk wurde mit einer Flasche am Hinterkopf attackiert und letztendlich musste CM Punk sogar einen Alkoholtest machen, welcher aber gut für den Straight Edge Superstar ausging, nur, um im Anschluss Jericho nach Strich und Faden zu vermöbeln.


    Dennis Gold: NUR CM Punk und Chris Jericho können diese dämliche und an den Haaren herbeigezogene Story und solchen Trash wie den Sobriety Test so verkaufen, dass es verdammt unterhaltsam ist. Alleine die gesamten Logikfehler rund um die vergangene WWE Monday Night RAW Ausgabe würden diesen Roundtable füllen.


    - Alex Riley ist im Fernsehen
    - der Kameramann guckt heimlich in den Locker Room
    - CM Punk weiß Teddy Long gibt ihm noch eine Chance
    - Chris Jericho wurde als Vollhorst dargestellt


    Fassen wir mal zusammen. Das Match KANN EINFACH NUR großartig werden. CM Punk ist in seinem Wohnzimmer. Chris Jericho ist bald wieder weg - CM Punk gewinnt. #CHICAGOSTREETFIGHT is trending worldwide!~
    Sieger: CM Punk



    The Gentleman: Knapp 4 Monate nach dem großen Comeback wird sich keiner mehr an die Clips, die das Comeback von Y2J ankündigten erinnern, da Jericho in den letzten 5-6 Wochen in der Fehde mit CM Punk erneut beweisen konnte, wie gut er eigentlich ist und die Clips in der Story ignoriert wurden. Rückblickend muss man natürlich sagen, dass Jericho trotz seines Alters weiterhin überzeugen kann, die Clips und die ersten 6 Wochen nach dem Comeback jedoch unnötig waren. Doch hier soll es nicht um die Vergangenheit gehen, sondern um die Gegenwart, denn die letzten Wochen in dieser Fehde waren richtig genial und konnten wöchentlich überzeugen. Wenn wir schon von der Gegenwart reden: CM Punk braucht den Sieg mehr als Chris Jericho. Der ehemalige Y2J ist jemand, der in 10 Sekunden clean gegen Yoshi Tatsu verlieren kann und eine Stunde später glaubhaft den World Title gewinnen kann. Chris Jericho wirkt nach 4 Monaten schon wieder wie ein normales WWE Inventar, obwohl er in körperlicher Topform ist und sich sein Gimmick auf vom letzten Run unterscheidet (Klamotten, Promostil) und braucht den WWE Gürtel einfach nicht. Ich sehe keinen Grund, wieso man Punks Titelrun gerade jetzt unterbrechen sollte, obwohl er in den letzten Wochen so unterlegen dargestellt wurde. Punk gewinnt in seiner Heimatstadt und zerstört den dreckigen Heel, der sich in den letzten Wochen mit psychologischen Vorteilen in den Mittelpunkt rückte. Danach darf der Punkster dank Johnny Ace bei Over The Limit den Gürtel in einem Scramble Match verteidigen, während Chris Jericho langsam aus dem Titelpicture verschwindet und hoffentlich ein neues Programm bekommt, wo er ein anderes Talent over bringt.
    The Gentleman: CM Punk – TITELVERTEIDIGUNG!



    -Frollo-: Was freue ich mich auf dieses Match und wenn sie auch nur einen mittelmäßigen Tag haben, wird dieses Match schon sehr gut. Dazu das Match noch in Chicago. Einfach großartig. Beim Sieger dieses Matches habe ich aber noch keine wirkliche Ahnung. Dies sehe ich als relativ offen ab. Aber dazu gleich mehr. Die Segmente der letzten Wochen waren einfach nur großartig und endlich gibt es auch mal ein richtiges Babyface, welches verwundbar ist. So etwas fehlt bei Sheamus und Randy Orton einfach. Ich denke, dass der Charakter von Punk noch weiterhin gestärkt werden kann, wenn er dieses Match knapp in Chicago, und vor seiner Familie, verlieren wird. Alleine schon wegen den Wochen danach, bis er sich den Titel klar wieder holen kann. Auf der anderen Seite könnte Punk auch den Sieg mit der Jack Daniels Flasche, welche er sich am Montag einsteckte, holen. Auf jeden Fall sehr schwer zu tippen und spannend. Ich sehe aber Jericho knapp vorne, dies würde die Fehde auf's nächste Level bringen, Punk's Charakter könnte in den Wochen danach weiterhin verstärkt werden, Punk wirkt dadurch verwundbar und Punk verliert auch mal in wichtiges Match.
    Tipp: Chris Jericho - TITELWECHSEL!!!




    Extreme Rules Match
    John Cena vs. Brock Lesnar

    Nach seiner Niederlage gegen The Rock wollte John Cena dem Great One am darauffolgenden Abend den nötigen Respekt zollen. Doch statt The Rock kam Brock Lesnar nach achtjähriger Abstinenz und einer sehr erfolgreichen Zeit bei UFC zur WWE zurück. John Cena konnte es selbst nicht glauben und wollte ihm die Hand reichen. Doch dies war ein Fehler, der F-5 folgte. In den Wochen nach seiner Rückkehr stellte Brock Lesnar immer wieder klar, dass er hier der Star sei. Die WWE braucht jemanden wie Brock Lesnar, denn er bringt die Masse zum einschalten. John Cena stand die letzten Jahre nur an der Spitze, weil Brock Lesnar die WWE 2004 verließ. Dies machte er auch letzten Montag klar, als er diesbzgl. eine Forderungen an John Laurinaitis stellte. Sollte er diese nicht erfüllen, würde es auch nicht zum Match gegen John Cena kommen. Laurinaitis konnte es selbst nicht glauben, stimmte dem letztendlich aber doch zu. Vergangenen Montag wurde John Cena zuvopr allerdings auch noch von Edge konfrontiert. Cena sollte endlich aufmachen und er muss Brock Lesnar einfach besiegen, da dieser ein Fremdkörper in der WWE sei.


    Dennis Gold: Das SEHR gute Segment mit Edge und unserem „two-time WWE Champion and ten-time WWE Champion” (Teddy Long) hat dem Match noch einmal einen schönen Buzz gegeben, welchen man bisher leider vergeblich gesucht hat - Edge hat das Match mit einer Promo besser verkauft als Brock Lesnar und John Cena zusammen in einem Monat.


    Nach der selbst durch WWE als größtes Match (!) aller Zeiten aufgebauten Story zwischen The Rock und John Cena war der schnelle Wechsel zu Brock Lesnar zu hart. Auch die Verbindung zu John Laurinaitis wird diesem Comeback einfach nicht gerecht, weil der frühere UFC Champion damit kurz auf eine Stufe mit Akteuren wie The Miz und David Otunga gestellt wird. Zudem war das letzte Segment bei WWE Monday Night RAW auf SO vielen Ebenen nicht förderlich.


    - WWE hat Brock Lesnar gegen John Laurinaitis als Face dargestellt
    - das WWE Universe (…) weiß nicht wie es reagieren soll
    - Brock Lesnar DARF keine Promos mit mehr als ein paar Sätzen zeigen
    - das Ende gab keinen Grund dieses Match zu kaufen


    Ich rechne mit einem sehr heißen Brawl und auch einen Sieg durch The Next Big Thing, um ihn nicht zu verbrennen. #MOONSAULT.DE ROUNDTABLE is trending worldwide!~
    Sieger: Brock Lesnar



    The Gentleman: Um ehrlich zu sein sehe ich in diesem Match kein Diskussionspotenzial, wer denn hier nun als Sieger den PPV verlassen sollte, da es jedoch einige Fans gibt, die für einen Sieg von John Cena sind, möchte ich kurz erläutern, wieso hier Brock Lesnar gewinnen muss.


    Brock Lesnar hat nach seinem großen Comeback bei RAW einfach so viel Momentum und Starpower, dass eine Niederlage die ganze Logik in der Fehde zerstören würde. Schließlich möchte John Laurinaitis ein neues Gesicht für die WWE etablieren, wodurch ein selbstbewusster Brock Lesnar schon vor seinem Sieg große Forderungen stellt, während ein verzweifelter John Cena, nach seiner Niederlage gegen Rocky keine Verschnaufpause hat und gleich in das nächste Money-Match muss, dass er nicht verlieren darf. Würde John Cena beim PPV gewinnen, wäre er sofort wieder das Gesicht der WWE und das lächelnde Face, während Lesnar sein ganzes Momentum verliert und nur noch „ein weiterer Superstar“ im Roster ist. Es ist doch die pure Absicht der WWE, die letzten Niederlagen von John Cena so in den Vordergrund zu rücken. John Cena hat in der Vergangenheit auch schon 2-3 große RAW/PPV Matches hintereinander verloren, doch die Niederlagen standen nie im Vordergrund, da sie nicht das Grundgerüst seiner Fehden waren. Jedoch stellt man doch schon seit der Rocky Fehde die Niederlagen und Cenas Charakter in den Vordergrund und thematisiert etwaige Folgen einer dritten Niederlage (The Rock, Lord Tensai, Brock Lesnar), wodurch er eine ganz neue Hürde in seiner WWE Karriere überwinden müsste. Früher oder später wird John Cena Brock Lesnar (oder auch The Rock) besiegen dürfen, doch momentan steht diese neue Charakterentwicklung kombiniert mit Selbstzweifel von Cena im Vordergrund. Dementsprechend ist ein Sieg NACH der ersten Niederlage gegen Brock Lesnar viel wichtiger und würde letztendlich John Cena, Brock Lesnar, den Fans und der gesamten WWE viel mehr bringen.


    John Cena darf bei diesem PPV einfach nicht gewinnen, denn wenn dies eintreffen sollte, hätte man Brock Lesnar gleich mit einem anderen Superstar ersetzen können, der sich als neues Gesicht der WWE etabilieren möchte und scheitert. Brock Lesnar muss in diesem Match ohne Eingriffe, Screwjobs oder kontroverse Entwicklungen gewinnen und John Cena vielleicht sogar in eine kleine „Verletzungspause“ schicken. In dieser Zeit kann man mit CM Punk, Randy Orton und Sheamus die Lücke schließen und Leute wie Kingston, Truth oder Ryder in den Mittelpunkt rücken. Pünktlich zum SummerSlam kann dann das große Rückmatch folgen (Rocky vs. Lesnar kann man sich für Mania aufheben). Dementsprechend kann John Cena schon 3-4 Wochen vor dem Slam zurückkehren, wodurch man nur 2 Monate auf Cena verzichten würde (in dieser Zeit kann er ja weiterhin seine Make-a-Wish Auftritte haben). In dieser Zeit kann man schon die ersten Clips zeigen, in denen sich Cena intensiv auf ein Comeback vorbereitet und verdeutlicht, dass er an sich glaubt und allen beweisen will, dass er Lesnar besiegen kann. Der erste Schritt ist jedoch der Sieg von Brock Lesnar beim heutigen PPV, der Rest kann später ausgearbeitet und in einer abgewandelten Form umgesetzt werden, die Intuition bleibt jedoch die gleiche: Brock Lesnar als Monster zu etabilieren und gleichzeitig den Charakter von Cena menschlicher zu gestalten und gleichzeitig Sympathiepunkte bei den Fans zu gewinnen.
    The Gentleman: Brock Lesnar



    -Frollo-: Nachdem dieses Match nicht so groß wie es eigentlich hätte sein können war, hat man am Montag doch dieses Match etwas größer gemacht. Und wem haben wir dies zu verdanken? EDGE! Es fehlte zuvor irgendwie etwas. Es geht um das Gesicht der Company, aber lange Zeit hat man es nicht so dargestellt. Erst durch Edge und seiner grandiosen Promo hat man dem Match die Wichtigkeit gegeben und ich freue mich umso mehr auf dieses Match. Was ich hier erwarte? Einen langen und intensiven Brawl mit härten Aktionen wie man sie sonst so sieht. Auch Blut halte ich für durchaus wahrscheinlich, auch wenn's nicht geplant ist. ;-)


    Vor allem bin ich aber auf die Reaktionen gespannt. Denn es ist nicht eine normale Crowd. Wir sind hier in Chicago und da gelten eigene Gesetze. Wie die Reaktionen auf Brock Lesnar ausfallen habe ich keine Ahnung. Ich denke allerdings, dass John Cena durchaus mehr Pops als üblich in Chi-Town ziehen kann. Auch das Match sehe ich als relativ offen an. Durch die letzte RAW Ausgabe sind meiner Meinung nach die Chancen auf einen Sieg von John Cena gestiegen, möglicherweise durch einen Screwjob von John Laurinaitis. Alleine so ein Szenario würde die Story um 180 Grad wenden, was ich nicht für die schlechteste Variante halte. Clean wird Brock Lesnar aber definitiv nicht verlieren, dies wäre schon ein Major Upset. Allerdings wäre ein Sieg von Brock Lesnar nicht besonders gut für John Cena. Zwei PPV-Niederlagen in Folge gegen zwei "Teilzeit"-Wrestler . So etwas darf sich die WWE einfach nicht erlauben.


    Ich tippe daher einfach mal auf einen No Contest. Wie gesagt erwarte ich hier einen netten langen und intensiven Brawl und den werden wir wohl auch sehen. Beide Schlagen sich so kaputt, bis dieses Match abgebrochen werden muss oder durch einen extremen Spot bleiben beide Akteure am Boden liegen. Irgendwie so etwas wird es wohl. Die Fehde geht weiter, schaden wird so ein Finish auch niemanden und ich bin damit zufrieden. Vor allem wegen dem ersten Match dürfte es für die weitere Story keinen klaren Sieger geben. John Cena ist der größte Star der WWE (= "der beste Superstar") und wenn Brock Lesnar diesen nun besiegt, steht er ja schon ganz oben und ist quasi unantastbar. Wenn er nach ganz oben will darf er auch gleich zu Beginn gegen DEN Star auch mal kurz stolpern und erst im zweiten oder dritten Versuch Cena clean und deutlich besiegen. Aber auf keinen Fall direkt im ersten Match und auf keinen Fall clean.
    Tipp: No Contest




    Dennis Gold, The Gentleman & -Frollo-

  • A N Z E I G E
  • Nachdem meine letzten Prognosen, Aussichten und Ansichten vor WM überwiegend auf sehr positive Kritiken gestoßen ist und ich dringendst aufgefordert wurde, auch in Zukunft mich zu beteiligen, gibt es natürlich, auf diesen vielfachen Wunsch hin, auch dieses Mal meine Einschätzungen:


    United States Championship Match
    Santino Marella (c) vs. The Miz


    Es gibt Dinge, die die Welt nicht braucht. So auch dieses YouTube-Match. In dir Röhre gucken werden nämlich all diejenigen, die sich den PPV in einer Sportsbar ansehen wollen, oder mit Freunden zuhause auf der Couch. Jetzt wird man für ein PreShowMatch schon genötigt, sich vor den PC zu setzen. Gut, wer eh nur illegal die PPVs sieht, den stört das natürlich nicht und der feiert sowas ab. Kann ich verstehen. Aber das sind halt nicht die Fans, die die WWE braucht.


    Egal, zurück zum Match. Santino gewinnt. Warum? Ist doch egal. Ist halt so. YouTube allez.


    Tipp: Santino Marella




    Falls Count Anywhere Match
    Randy Orton vs. Kane


    Ich habe es ja bereits vor WM schon geschrieben, dass dieses Match für Extreme Rules am besten geeignet wäre und jetzt erhalten wir es auch. Um mich selbst zu zitieren: "Die Frage, die man sich natürlich stellt, ist die, wie es nach WM für die beiden Akteure weitergehen soll. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es noch ein zweites No-Rules-Match der beiden geben wird." Und so kommt es jetzt auch. Dummerweise gab es schon ein total überflüssiges Match der beiden bei SD! gegeneinander, womit man die Fehde eigentlich hätte beenden können. Sei es drum, auch bei Extreme Rules erwarte ich ein erneut gutes Match der beiden gegeneinander, immerhin harmonieren sie sehr gut miteinander. Und um mich nochmals selbst zu zitieren: "nach einem Tombstone!~ wird Kane über Randy stehen und statt ihn zu pinnen nochmals hochnehmen, zum Chokeslam ansetzen und dann BÄM! den RKO out of nowhere kassieren." :cool: Dieses Mal muss ich einfach richtig liegen.


    Tipp: Randy Orton :cool:


    Intercontinental Championship Match - Stipulation TBA
    The Big Show (c) vs. Cody Rhodes


    Einmal mehr kann ich mit meiner Erfahrung angeben. Folgendes habe ich vor WM geschrieben "Immerhin ist Cody Rhodes durchaus "die Zukunft" und eine Niederlage, gegen den ewigen loser Big Show, wäre nicht so förderlich. Allerdings gibt es so viele andere große Matches auf der Card, dass es gar nicht mal SO sehr auffallen würde. Von daher verliert Cody gegen Big Show, vernichtet ihn dann im Rückkampf bei Extreme Rules (Allerdings ohne den Titel zurück zu gewinnen) und greift danach in Richtung des Titels von Sheamus. Klingt vernünftig." Und, wie üblich, habe ich recht behalten mit meiner Prognose. Jetzt wird bei Extreme Rules noch der zweite Teil umgesetzt und dann bin ich vollkommen zufrieden. Die einzige Sorge, warum ich evtl. nicht richtig liegen könnte, ist die, dass die Stipulation meinen Matchausgang möglicherweise unmöglich machen wird. Ich hoffe also einfach mal auf ein TLC-Match, bei dem Cody BigShow abfertigt und dann einfach die Halle verlässt, weil er sich für größere Aufgaben berufen sieht und sich nicht mit dem IC-Titel zufrieden gibt.


    Tipp: BigShow via DQ

    Auch wenn die Meinungen über ein Thema auseinander gehen, respektiert bitte die anderen User und deren Standpunkt. Kontroverse Diskussionen zum Thema sind kein Problem, solange sie sachlich bleiben.

  • Santino vs Miz:


    Wie schon richtig erwähnt, wird die WWE ihren You-Tube-Channel hier weiter nach vorne pushen und das kann man am Besten mit einem überraschenden Titelwechsel. Miz wird neuer US-Champion - damit begann sein Push und er wird wieder ein relevanter Akteur in den Shows. Wenn es nach mir geht, wechselt er mit Cody das Roster, wobei das nicht unbedingt sein muß.


    Santino wird nach Titelverlust frei für das Team CoBro mit Zack Ryder und die beiden werden auf kurz oder lang Tag Team Champs. Damit ist allen gedient.


    Tipp: Miz ---> TITELWECHSEL


    ----


    Kane vs Randy Orton


    Nach dem Ende für Paul Bearer (Version 323) wünsche ich mir hier nichts seeliger als das endgültige Aus für seinen Sohn. Der gute Glen darf ja gerne backstage den jungen Hüpfern auf die Sprünge helfen, aber er nimmt mir zuviel Sendezeit weg, die andere dringend nötiger haben als er. Ein Punt von Orton und das Problem hätte sich erledigt...


    Leider wird es wohl nur auf einen Sieg nach 4 RKOs oder so rauslaufen...


    Tipp: Randy Orton



    Cody Rhodes vs Big Show


    Ähnliches wie bei Kane gilt auch für den guten Paul Wight. Zeit für die Show langsam den Vorhang fallen zu lassen und nachdem Cody zuletzt deutlich an Momentum verloren hat, braucht er hier dringendst einen Erfolg. Die große Frage wird die Stipulation sein: Leiter? Cage? BodySlam Contest? Man weiß es nicht...


    Tipp: Big Show - ich hoffe auf Cody, aber ich habe wenig Vertrauen diesbezüglich.

  • Kommenden Sonntag kehrt World Wrestling Entertainment nach Chicago zurück. Vor knapp 18,000 Zuschauer in der Allstate Arena in Rosemont, Illinois werden wir eine extrem geile Crowd bei einem extremen Event sehen. Die erst vierte Auflage von WWE Extreme Rules verspricht allerdings einiges: Im Main Event der Veranstaltung trifft John Cena nach seiner Niederlage gegen The Rock auf den zurückkehrenden Brock Lesnar. Passend zur Veranstaltung stehen sich beide Akteure in einem Extreme Rules Match gegenüber. In einem Street Fight muss CM Punk vor heimischen Kulisse die WWE Championship gegen Chris Jericho verteidigen. In einem 2 out of 3 Falls Match bekommt Daniel Bryan sein ReMatch gegen World Heavyweight Champion Sheamus. Sicher dürfte sein, dass dieses Match länger als nur 18 Sekunden gehen wird. In der möglicherweisen finalen Schlacht treffen Randy Orton und Kane in einem Falls Count Anywhere Match aufeinander. Zudem wird es noch ein Intercontinental -, United States - und Divas Championship Match geben.


    Dieses Mal bietet auch MOONSAULT.de natürlich wieder einen Roundtable an. Mit von der Partie sind Dennis Gold, The Gentleman und -Frollo-. MOONSAULT.de wünscht euch am Sonntag in der Nacht auf Montag ab 01:30 Uhr viel Spaß!




    Divas Championship Match
    Nikki Bella (c) vs.Beth Phoenix

    Vergangenen Montag konnte sich Nikki Bella überraschend die WWE Divas Championship von Beth Phoenix holen. Beth hat sich allerdings in diesem Match verletzt, scheint aber wohl doch noch eine ärztliche Freigabe für Sonntag bekommen zu haben.


    Dennis Gold: Beth Phoenix kann wegen der Verletzung nicht in den Ring und Kharma wird Brei aus den Zwillingen machen. Thema durch. Kharma ist übrigens ein Grund die übliche Toilettenpause bei den Damen zu verlegen. #AWESOME KONG is trending worldwide!~
    Sieger: Kharma TITELWECHSEL



    The Gentleman: Der Titelwechsel kam überraschend, schließlich hätte Phoenix fast den Rekord von Maryse gebrochen. Ich denke, dass man den Bellas den Gürtel aus zwei realistischen Gründen gab: Entweder man möchte sie dadurch zum bleiben überreden und/oder das Comeback von Kharma dazu nutzen, um sie vom WWE TV zu nehmen. Vielleicht holt sich Kharma gleich den Gürtel, da Phoenix nicht antreten kann (Eine logische Begründung, wieso Eve sich nicht ins Match steckt, braucht man bei den Divas nicht) oder Kharma zerstört einfach die Bellas und diese müssen den Gürtel kampflos abgeben und wir bekommen ein kleines Turnier um den Gürtel. Ich möchte aber nicht, dass die Bellas gehen und den Schmetterlingsgürtel in Kharmas Händen zu sehen, wäre auch ein komisches Gefühl....trotzdem ist das ein logisches Szenario, obwohl auch Layla kurz vor einem Comeback stehen müsste.
    The Gentleman: Kharma – TITELWECHSEL!



    -Frollo-: Ich denke nicht, dass es zu diesem Match überhaupt kommen wird. Beth wird weiterhin schön ihre Verletzung sellen, was ein Match unmöglich macht. Eve Torres, mittlerweile Assistentin von Big Johnny, hat aber ein As im Ärmel: KHARMA. Als Kharma letztes Jahr in ihre Pause ging, haben sich die Bellas über Kharma lustig gemacht. Kharma schwor daraufhin Rache und diese bekommt sie nun auch. Es ist kein Geheimnis, dass die Bellas Ende des Monats die WWE verlassen und so hätte dieser Abschied auch ein wenig Impact. Warum gibt Eve Kharma einfach so einen Shot? Na, sie will doch Johnny beeindrucken. Klare Sache. Exciting. Creative. Hoeski.
    Tipp: Kharma - TITELWECHSEL!!!




    World Heavyweight Championship - 2 out of 3 Falls Match
    Sheamus (c) vs. Daniel Bryan

    Sheamus konnte sich bei WrestleMania den World Heavyweight Title binnen 18 Sekunden holen. Nachdem Daniel Bryan sich einen Good Luck Kuss von AJ abholte, musste er direkt den Brogue Kick einstecken. Für Bryan war die Sache dann ganz klar: AJ war am Titelverlust Schuld. Und Sheamus sei ein Feigling, weil er dies einfach ausnutzte. In den Wochen nach WrestleMania wollte Daniel Bryan das Kapitel AJ komplett abschließen, was ihm auch zum Teil gelang. AJ glaubt aber immer noch an Daniel Bryan und sie hofft wirklich, dass Bryan bei Extreme Rules den Titel zurückgewinnen kann.


    Dennis Gold: Bei WWE Monday Night RAW hat Daniel Bryan endlich mal als Heel Referee den ersten Fast Count durchgezählt. Yes! Yes! Yes! WWE wird Sheamus gegen diesen Daniel Bryan im Leben nicht als Top Face etablieren können und in Chicago wird das smarte Publikum klar auf der Seite von Daniel Bryan sein. Was bitte macht WWE eigentlich mit Sheamus? Keine Ecken und Kanten und der Brogue Kick out of nowhere - reicht nicht. Am Ende wird Sheamus dank AJ gewinnen. #YES is trending worldwide!~
    Sieger: Sheamus



    The Gentleman: Zuerst stelle ich mir natürlich die Frage, wieso in der WWE fast alle Faces so langweilig sein müssen.Vor allem für Sheamus ist die aktuelle Lage schade, denn das Talent wäre ja ohne Zweifel vorhanden. Als Heel ging er bei RAW einfach leicht unter und als Face dominiert er dafür bei SmackDown das ganze Roster als grinsendes, austauschbares Face, wodurch man nur seinem „Celtic Warrior“ Gimmick schadet. Der Titelwechsel bei Wrestlemania in 18 Sekunden brachte bei vielen Fans das Fass zum überlaufen, was dazu führte, dass Bryan beim nächsten RAW sehr große Pops (im Darkmatch) zog und seitdem die „Yes! Yes! Yes!“ Chants von vielen Fans als Unterstützung dienen sollen. Die Fehde wird weiterhin genauso fortgeführt wie vor Wrestlemania, ob das positiv oder negativ ist, muss jeder selbst entscheiden, denn weiterhin steht die Liebesstory im Vordergrund. Durch die Two out of 3 Falls Regelung erwarte ich ein schönes intensives Match, mit einer großen Überraschung, die durch einen Heel-Turn von AJ zu Daniel Bryan über die Bühne gebracht wird. Dadurch hätte man ein starkes Heel-Couple, während sich Sheamus dann nach dem Titelverlust weiter als Jäger beweisen darf. Früher oder später wird der Gürtel wieder bei Sheamus landen, doch momentan würde der Titelwechsel gut in die aktuelle Story um AJ/Bryan/Sheamus passen. In den letzten Jahren gab es schon so viele sinnlose Titelwechsel in einer relativ kurzen Zeitspanne, da wird man einen weiteren Sieg von Bryan, (Der ja zur Fortführung der Fehde führt) auch verkraften können. Das nächste Rückmatch gewinnt dann der ehemalige „American Dragon“ auch dank seiner Freundin und danach geht es mit einer Fehde mit Randy Orton weiter, die beim SummerSlam mündet. Die Matchregelung bei Extreme Rules dient in meinen Augen dazu, um Sheamus vor einer cleanen Niederlage zu schützen, aber Bryan gleichzeitig den Title zu geben. Zudem kann man dadurch die Story um AJ fortführen (egal ob Turn zu oder gegen Bryan, beabsichtigter Titelwechsel oder nicht, sie muss einfach beim PPV die entscheidende Rolle spielen), wodurch man weiterhin viel Potenzial für die nächsten Wochen hätte, indem Bryan Sheamus und seine Ausraster konfrontiert, wodurch es zu einem speziellen Gimmick Match bei Over the Limit kommt. Resümierend bleibt zu sagen, dass ein Titelwechsel allen drei Charakteren, und deren Entwicklungen mehr helfen würde, als eine Titelverteidigung von Sheamus, weshalb der Titelwechsel eine Mischung zwischen Wunschdenken und „beste Lösung“ sein dürfte..
    The Gentleman: Daniel Bryan – TITELWECHSEL!



    -Frollo-: Auch wenn der Ausgang mehr als klar ist, freue ich mich auf dieses Match. Chi-Town wird klar hinter D-Bryan stehen und alleine die Reaktionen werden dieses Match schon sehenswert machen. Das Match dürfte auch sehr nett werden und es ist in meinen Augen schon ein Geheimfavorit für das Match of the Night. Wahrscheinlich wird AJ auch noch eine größere Rolle spielen und Bryan den Sieg kosten, denn diese Fehde muss einfach weitergehen. Sheamus hingegen bekommt es dann mit Alberto del Rio zu tun und in der Warteschlange stehen dann noch Leute wird Christian, Cody Rhodes, Mark Henry, Wade Barrett und Co. Wir müssen uns also auf einen langen Sheamus-Run einstellen.
    Tipp: Sheamus




    WWE Championship - Chicago Street Fight
    CM Punk (c) vs. Chris Jericho

    Anfang des Jahres kehrte Chris Jericho zurück um CM Punk bei WrestleMania zu demütigen, da er der beste Wrestler der Welt sei. Bei WrestleMania musste Jericho allerdings abklopfen. Wie schon in den Wochen zuvor ging es auch in den Wochen nach WrestleMania um den Alkohol. Dabei wurde es aber noch extremer. Punk wurde mehrmals mit Alkohol überschüttet, Punk wurde mit einer Flasche am Hinterkopf attackiert und letztendlich musste CM Punk sogar einen Alkoholtest machen, welcher aber gut für den Straight Edge Superstar ausging, nur, um im Anschluss Jericho nach Strich und Faden zu vermöbeln.


    Dennis Gold: NUR CM Punk und Chris Jericho können diese dämliche und an den Haaren herbeigezogene Story und solchen Trash wie den Sobriety Test so verkaufen, dass es verdammt unterhaltsam ist. Alleine die gesamten Logikfehler rund um die vergangene WWE Monday Night RAW Ausgabe würden diesen Roundtable füllen.


    - Alex Riley ist im Fernsehen
    - der Kameramann guckt heimlich in den Locker Room
    - CM Punk weiß Teddy Long gibt ihm noch eine Chance
    - Chris Jericho wurde als Vollhorst dargestellt


    Fassen wir mal zusammen. Das Match KANN EINFACH NUR großartig werden. CM Punk ist in seinem Wohnzimmer. Chris Jericho ist bald wieder weg - CM Punk gewinnt. #CHICAGOSTREETFIGHT is trending worldwide!~
    Sieger: CM Punk



    The Gentleman: Knapp 4 Monate nach dem großen Comeback wird sich keiner mehr an die Clips, die das Comeback von Y2J ankündigten erinnern, da Jericho in den letzten 5-6 Wochen in der Fehde mit CM Punk erneut beweisen konnte, wie gut er eigentlich ist und die Clips in der Story ignoriert wurden. Rückblickend muss man natürlich sagen, dass Jericho trotz seines Alters weiterhin überzeugen kann, die Clips und die ersten 6 Wochen nach dem Comeback jedoch unnötig waren. Doch hier soll es nicht um die Vergangenheit gehen, sondern um die Gegenwart, denn die letzten Wochen in dieser Fehde waren richtig genial und konnten wöchentlich überzeugen. Wenn wir schon von der Gegenwart reden: CM Punk braucht den Sieg mehr als Chris Jericho. Der ehemalige Y2J ist jemand, der in 10 Sekunden clean gegen Yoshi Tatsu verlieren kann und eine Stunde später glaubhaft den World Title gewinnen kann. Chris Jericho wirkt nach 4 Monaten schon wieder wie ein normales WWE Inventar, obwohl er in körperlicher Topform ist und sich sein Gimmick auf vom letzten Run unterscheidet (Klamotten, Promostil) und braucht den WWE Gürtel einfach nicht. Ich sehe keinen Grund, wieso man Punks Titelrun gerade jetzt unterbrechen sollte, obwohl er in den letzten Wochen so unterlegen dargestellt wurde. Punk gewinnt in seiner Heimatstadt und zerstört den dreckigen Heel, der sich in den letzten Wochen mit psychologischen Vorteilen in den Mittelpunkt rückte. Danach darf der Punkster dank Johnny Ace bei Over The Limit den Gürtel in einem Scramble Match verteidigen, während Chris Jericho langsam aus dem Titelpicture verschwindet und hoffentlich ein neues Programm bekommt, wo er ein anderes Talent over bringt.
    The Gentleman: CM Punk – TITELVERTEIDIGUNG!



    -Frollo-: Was freue ich mich auf dieses Match und wenn sie auch nur einen mittelmäßigen Tag haben, wird dieses Match schon sehr gut. Dazu das Match noch in Chicago. Einfach großartig. Beim Sieger dieses Matches habe ich aber noch keine wirkliche Ahnung. Dies sehe ich als relativ offen ab. Aber dazu gleich mehr. Die Segmente der letzten Wochen waren einfach nur großartig und endlich gibt es auch mal ein richtiges Babyface, welches verwundbar ist. So etwas fehlt bei Sheamus und Randy Orton einfach. Ich denke, dass der Charakter von Punk noch weiterhin gestärkt werden kann, wenn er dieses Match knapp in Chicago, und vor seiner Familie, verlieren wird. Alleine schon wegen den Wochen danach, bis er sich den Titel klar wieder holen kann. Auf der anderen Seite könnte Punk auch den Sieg mit der Jack Daniels Flasche, welche er sich am Montag einsteckte, holen. Auf jeden Fall sehr schwer zu tippen und spannend. Ich sehe aber Jericho knapp vorne, dies würde die Fehde auf's nächste Level bringen, Punk's Charakter könnte in den Wochen danach weiterhin verstärkt werden, Punk wirkt dadurch verwundbar und Punk verliert auch mal in wichtiges Match.
    Tipp: Chris Jericho - TITELWECHSEL!!!




    Dennis Gold, The Gentleman & -Frollo-

  • Divas Championship Match
    Nikki Bella (c) vs.Beth Phoenix


    Leider scheint es ja bittere Realität zu werden und die Bella Twins werden uns wohl verlassen, was jeder Fan sicherlich bedauern wird, boten die beiden hübschen Diven doch immer wieder ein nettes und ansehnliches Rahmenprogramm. Da Beth Phoenix zudem wohl verletzt ist, ist wohl klar, dass es nur 2 Möglichkeiten gibt:
    a) Es wird, bspw. durch Eve, Kharma als Rückkehrerin antreten und direkt den Titel gewinnen, indem sie beide Bellas in eine "Verletzungspause" schickt, um sich eine mögliche Rückkehr offen zu halten oder
    b) Kharma zwar zurück kommt, auch beide Bellas "verletzt", allerdings so brutal vorgeht, dass der Titel nicht ausgekämpft werden kann und man so in den Folgewochen ein Turnier um den vakanten Titel veranstaltet. In diesem Turnier könnte Kharma dann nach und nach die Facediven eine nach der anderen zerstören um bspw. beim SummerSlam, als Monsterheel, den Titel weiter zu geben.
    Da die Diven jedoch leider in den wöchentlichen Shows eh viel zu wenig Zeit bekommen und statt dessen lieber Twitter gehypt wird, nimmt ein solches Turnier wohl zu viel Zeit in Anspruch. Von daher wird Möglichkeit A eintreffen


    Sieger: Kharma - Titelwechsel




    World Heavyweight Championship - 2 out of 3 Falls Match
    Sheamus (c) vs. Daniel Bryan


    YES! YES! YES! NO LONGER WORLD HEAVYWEIGHT CHAMPION!~ hieß es bei WM XXVIII und was war das doch geil. Lange konnte man ein Match nicht mehr so abfeiern, wie den Kampf des keltischen Kriegers. Selten wurde man so gut unterhalten. Ich habe es ja schon einmal erwähnt, in meinem Previewbericht zu WM, niemand mag Boring Bryan sehen, abgesehen von den paar Internet/Indyfans und WWE reagierte gottseidank entsprechend. Natürlich wird uns in Chicago wieder ein Publikum erwarten, welches voll auf Internetdarlings abfährt, die mit stupiden 1-Silben-"Aussagen" glänzen. Man erinnere sich nur an "Woo Woo Woo". Jetzt gibt es halt "Yes Yes Yes". Eigentlich hätte man Sheamus in den Vorwochen immer "Champ Champ Champ" rufen lassen sollen, vor dem Match. Dann würden die Internetfans wahrscheinlich auch voll auf Sheamus abgehen. In gewisser Art und Weise erinnert diese Art von Unterstützung den deutschen sogennanten Ultrafans beim Fußball, die egal was passiert, immer auf ihr monotones "ohohoho" und "lalala"-"Gesinge" abgehen und denken, dass das ganze ja supertoll wäre. Ist es aber nicht. Sei es drum, manche Fans sind eben ziemlich einfältig. Neue Gimmicks zu kreieren wird dadurch für die WWE allerdings sehr leicht. DAMN! YES YES YES! WOO WOO WOO!. :urg:
    Zurück zum Match, leider kann uns allen kein neuer 18-Sekunden-Sieg beschert werden, was sehr schade ist. Da ich Cody Rhodes ja bereits als neuen Gegner für Sheamus ins Spiel gebracht habe, muss letzterer hier natürlich gewinnen. Wie, ist eigentlich egal. Bryan kann danach in der Midcard gegen Christian oder sonstwen rumgammeln, oder gegen AJ antreten.


    Sieger: The Great White - Sheamus :cool:




    WWE Championship - Chicago Street Fight
    CM Punk (c) vs. Chris Jericho


    Das Match interessiert mich eigentlich gar nicht. Ich fand es schon bei WM langweilig und warum es jetzt besser werden sollte, entzieht sich meiner Kenntnis. Bei WM lag ich mit meinem Sieger Chris Jericho ja leider falsch, der Rest meiner Prophezeiung wird allerdings eintreten. Zur Erinnerung, damals schrieb ich "Kennt man ja sowas. Jericho wird also auf eine unfaire Art und Weise gewinnen, mir irgend einem foreign object halt. Danach kann er dann bei Raw triumphieren, dass er doch der Beste auf der Welt ist und blablubb, bis er dann bei Extreme Rules den Titel wieder abgeben darf und danach dann bei SD! rumturnt. Dort wird er dann in einigen Wochen/wenigen Monaten ein "Loser Leaves SD!" Match bestreiten, dieses dann mal wieder verlieren, und dann hat man erst einmal wieder Ruhe vor ihm."
    Da SD! ja im Moment eh mit leeren Hallen zu kämpfen hat (Kein Wunder, solange Bryan im Titlepicture ist!) kann es bestimmt nicht schaden, wenn Chris Jericho dort herum turnt. 100 Leute mehr wird er schon anziehen, die es cool finden, wenn er sie beleidigt. Dort kann er dann meinetwegen ein Programm mit Randy Orton starten. Oder er bleibt bei Raw und kämpft dann gegen den Teilzeitwrestler Brock Lesnar, da Johnny es blöd fand, dass Chris es nicht geschafft hat, Punk den Titel abzunehmen. Oder man entlässt ihn einfach direkt, was eigentlich ja eh das Beste wäre, da diese Teilzeitwrestler einfach nichts bringen, solange sie keine aufstrebenden Talente nach oben bringen, wofür sich diese sogenannten Stars ja zu fein sind.


    Sieger: CM Punk

    Auch wenn die Meinungen über ein Thema auseinander gehen, respektiert bitte die anderen User und deren Standpunkt. Kontroverse Diskussionen zum Thema sind kein Problem, solange sie sachlich bleiben.

  • Danke erstmal an die Jungs für den Roundtable. :thumbsup:


    Einige Sachen finde ich ja in euren Beiträgen (um die es hier natürlich geht) bemerkenswert bzw. würde ich gerne mal ansprechen.


    Sehr gespannt bin ich erstmal wie -Frollo- morgen den Main-Event tippen wird. Er hat in beiden Titelmatches jetzt auf den "Local-Heel", also denjenigen der für die Fans in Chicago der Heel sein wird bzw. den sie nicht als Sieger sehen wolllen getippt und ich halte es ja persönlich immer noch für fraglich ob im ME überhaupt jemand als Face angenommen werden wird...


    Was Gentleman's Grundargumentation im WWE-Titelmatch angeht würde ich ihm ja eigentlich vollkommen zustimmen - wenn nicht diese Woche gewesen wäre. Dort war Punk nämlich plötzlich keineswegs der Unterlegene und Gedemütigte sondern hat Jericho richtig hart ins Messer laufen lassen. Ich persönlich sehe hier eigentlich fast schon Jericho als Sieger - auch weil ich im anderen Titelmatch und im Main-Event die beiden siegen sehe die eher bejubelt werden dürften, wodurch hier der große Heelspot wäre. Aber das tut hier ja nichts zur Sache...


    Und zum Abschluss eine Frage an die Teilnehmer: Glaubt ehrlich keiner von euch, dass es beim Diven-Match noch direkt zum entscheidenden Angle für den späteren Aufbau von Kharma gegen Kong kommen könnte? Dass sich also beispielsweise Beth heroisch zum Ring schleppt und dann - durch Laurinaitis angekündigt - von Kharma zerlegt wird und diese dann offiziell den Spot zugesprochen bekommt? Wäre der einfachste Face-Turn für Beth und würde das spätere Match gegen Kharma direkt wichtig machen...

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Sehr gespannt bin ich erstmal wie -Frollo- morgen den Main-Event tippen wird.


    Ich auch. :D

    Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Er hat in beiden Titelmatches jetzt auf den "Local-Heel", also denjenigen der für die Fans in Chicago der Heel sein wird bzw. den sie nicht als Sieger sehen wolllen getippt


    Was ich aber nicht für schlimm halte. Die WWE-Shows und Stories gehen weiter und in Chicago ist man erst wieder in sechs Monaten. Nur weil man jetzt einmal vor einer sehr smarten Crowd ist, sollte man deshalb nicht alles umwerfen und die "Faces" dadurch einfach siegen lassen.


    Es sind meiner Meinung nach die Chancen für Daniel Bryan nach Anschauen von SD! deutlich gestiegen (konnte SD! gerade erst sehen und kannt zuvor nur die Tapings). Das Ende wurde im Taping Report ganz anders geschildert (dass Bryan Sheamus attackiert und sich feiern lässt). Aber nach SD! gibt es zumindest Hoffnung, dass Bryan siegen könnte. Könnte mir da dann so etwas wie damals bei Hardy/Punk vorstellen. Bryan siegt und Sheamus holt sich den Belt beim nächsten PPV wieder. Sehe aber Sheamus weiterhin als Favorit an.


    Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    und ich halte es ja persönlich immer noch für fraglich ob im ME überhaupt jemand als Face angenommen werden wird...


    Genau darauf bin ich auch gespannt. Ich denke sogar, dass Cena deutlich mehr Pops ziehen wird als üblich.

    Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Und zum Abschluss eine Frage an die Teilnehmer: Glaubt ehrlich keiner von euch, dass es beim Diven-Match noch direkt zum entscheidenden Angle für den späteren Aufbau von Kharma gegen Kong kommen könnte? Dass sich also beispielsweise Beth heroisch zum Ring schleppt und dann - durch Laurinaitis angekündigt - von Kharma zerlegt wird und diese dann offiziell den Spot zugesprochen bekommt? Wäre der einfachste Face-Turn für Beth und würde das spätere Match gegen Kharma direkt wichtig machen...


    Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Allerdings sollte man auch abwarten, wie man Kharma präsentiert und ob sich das jüngere Publikum noch an sie erinnert. Die Promo im letzten Jahr war mMn nämlich eher eine Face-Promo und auch die Reaktionen im Rumble waren eher die eines Faces (wobei dies nur eine richtige Überraschung war und ich hatte nen riesen Mark Out :D). Erklärt man dies so, dass Kharma einfach nur Rache wollte, ist sie für mich jedenfalls Face. Und Beth wäre dann einfach nur die richtig dominante Diva, die mit Kharma eine richtige Herausforderung hat, den Titel allerdings nur wegen einer Verletzung verlor. Damit hat man Beth auch nicht geschadet und sie wäre weiterhin Heel.


    Aber lustig wie alle auf Kharma tippen. :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Bramahummel:
    [B]@Rated: Kharma gegen Kong??!! :D :D ;)/B]


    *hüstl* Uhrzeit, Bier, Jägermeister, Shisha und so...



    @Frollo: Es sollen ja auch nicht alle gewinnen. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die WWE alle "Quasi-Heels" gewinnen lässt, weil sie sonst ja penibel darauf achtet einen Feel-Good-Moment in einem der wichtigten Matches zu haben

  • Zitat

    Original geschrieben von RatedRKO:
    Und zum Abschluss eine Frage an die Teilnehmer: Glaubt ehrlich keiner von euch, dass es beim Diven-Match noch direkt zum entscheidenden Angle für den späteren Aufbau von Kharma gegen Kong kommen könnte? Dass sich also beispielsweise Beth heroisch zum Ring schleppt und dann - durch Laurinaitis angekündigt - von Kharma zerlegt wird und diese dann offiziell den Spot zugesprochen bekommt? Wäre der einfachste Face-Turn für Beth und würde das spätere Match gegen Kharma direkt wichtig machen...


    Bei den Divas ist eigentlich alles möglich, da die Division leider fast keinen interessiert, was jedoch nicht auf die Diven sondern auf die WWE zurückzuführen ist. Eine direkte Konfrontation zwischen Kharma/Phoenix wäre, so wie in deinem Posting natürlich möglich und würde die Fehde gleich einleiten. Ich gehe jedoch davon aus, dass Kharma in der Fehde das Babyface verkörpern wird, während Phoenix weiterhin die Heel-Rolle spielen wird. Dadurch wäre eine Fehde auf einer persönlichen Ebene sogar besser umsetzbar, da man die letzten 12 Monate von Kharma in die Fehde einbinden kann (sofern sie zustimmt) und Phoenix in dieser arroganten Rolle besser aufgehoben ist. Kharma als Frau, die erneut versucht zum Top-Monster zu werden und später dann unaufhaltbar ist, könnte dann sogar zu einem Doppel-Turn der Frauen führen. Wie schon gesagt, in der Division ist alles möglich, ich lasse mich einfach überraschen. Dann muss man sich natürlich die Frage stellen, ob Phoenix auf einmal ein Face ist, wenn Kharma sie in Chicago attackiert und abgefeiert wird. Für dein Szenario würde zudem noch das baldige Comeback von Layla sprechen, wodurch Layla als Face in eine Fehde mit Kharma (Heel) gehen könnte, bis Phoenix "fit" ist.

    It's not showing off, If you back it up!


    WWWYKI - Zack Ryder Fan Club Mitglied Nr. 8

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E