A N Z E I G E

Spotify & Co.

  • Muss jetzt doch mal nen eigenen Thread dafür aufmachen, bin seit Dienstag vollkommen dem Spotify-Wahn verfallen ^^


    Daher mal paar Fragen: Wer nutzt es schon alles? Was haltet ihr von der Aufmachung? Welche Apps könnt ihr empfehlen? Seid ihr schon auf richtige Geheimtipps gestoßen? Und was haltet ihr grundsätzlich von der Möglichkeit, Musik auf diesem Kanal mit Freunden zu teilen?

  • A N Z E I G E
  • Ich nutz es und bin absolut begeistert.


    Nutze derzeit den gratis Monat von dem Unlimited Service. Erstmal 2-3 Playlists aufs Handy gesnyct. Mal sehen wie das in der Schule dann funktioniert. Wäre durchaus bereit die 10 Euro im Monat zu blechen wenns richtig funktioniert. Leider kann ich die Songs dann nicht auf meinen USB Stick ziehen und nicht im Auto hören. Außerdem kaufe ich sehr gerne CDs was dann auch hinfällig wird. Wobei, vielleicht werd ich von den kleinen Bands mir trotzdem die CD kaufen.


    Apps hab ich bisher die von last.fm wegen den Empfehlungen. Das ist wirklich super. Wirklich viel sinnvolles gibt es für meinen Musikgeschmack (hoffentlich noch) nicht.


    Auch die Möglichkeit die Musik mit meinen Freunden zu teilen ist aufgrund der geringen Anzahl von Leuten die meine Musik hören eher nebensächlich. Aber an und für sich, ist das absolut klasse.


    Nur die Werbung störte als ich noch die Free Version hatte. Reißt bisschen raus wenn ich gerade Metal höre und dann irgenden Techno Werbeclip abgespielt wird.

  • Na wurde ja auch Zeit, fand es schon recht ungewöhnlich dass noch niemand auf dem Cyboard einen Thread dazu aufgemacht hatte obwohl wir hier doch auf dem *********n-Forum Nr.1 sind ^^


    Bin auch seit Dienstag angemeldet und ich muss offen gestehen..seit Gestern auch Premium-Nutzer :hase:
    Für die Möglichkeiten die man dadurch bekommt (Musik auch offline daheim/auf dem Smartphone bzw. 2 weitere Geräte außer dem eigenen PC hören, keine nervige Werbung und sonst keinerlei Einschränkungen) inkl. den eben abermillionen Titeln finde ich 10 € jetzt nicht unverschämt bzw. ungerechtfertigt.


    Habe mir erstmal eine ordentliche Summer-Playlist erstellt auf's Handy geladen und bin somit auch im Auto glücklich ^^ Ansonsten höre ich mich meist entweder kreuz&quer durch die Backkataloge der Musiker/Bands oder ich mache das Radio an, wodurch ich entweder völlig neue oder längst vergessene Perlen (wieder)entdeckt habe :thumbup:


    An Apps habe ich bisher: The Guardian, Moodagent, Rolling Stones Recommends, Songkick Concerts, Top 10 & TuneWiki.


    Finde es halt toll dass man jetzt ganz spontan und einfach seine Playlists oder Ohrwürmer, Bands etc. mit anderen (natürlich dort angemeldeten) Freunden teilen und eben mit seinem Account aus der ganzen Welt Zugriff auf die Musik hat 8)

    SJW King of Cyboard


    If it's not intersectional, it's not my veganism!

  • Spotify disqualifiziert sich schon allein durch das Erfordernis eines Facebook-Accounts. Eine der dümmsten Geschäftsentscheidungen seit langem, wo man ohnehin schon verspätet in den Markt kommt.


    Die Qualität ist auch nicht optimal. 160 kbps sind zwar besser als Napsters 128, aber eben auch schlechter als Simfys 192. Preislich ist man bei Simfy. Auch ansonsten liegt man nahe bei Simfy, womit man immerhin mal Napster hinter sich lässt, aber keinen wirklichen Mehrwert bietet.


    Von daher gäbe es für mich auch ohne den Facebook-Blödsinn kein Argument von Simfy wegzugehen.

  • Als regelmäßiger Facebook-Nutzer ist das für mich kein Argument. Schaut man sich die aktuellen Mitgliederzahlen von Facebook an, sollte das auch realistisch betrachtet kein größeres Zugangshindernis darstellen. Und die Kritik der Datenschützer halte ich für überzogen. Der eigene Name ist mittlerweile eh schon quer durchs Internet tausendfach abgespeichert, als ob es da noch auf eine Anwendung mehr oder weniger ankommt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Jesse:
    Die Qualität ist auch nicht optimal. 160 kbps sind zwar besser als Napsters 128, aber eben auch schlechter als Simfys 192. Preislich ist man bei Simfy. Auch ansonsten liegt man nahe bei Simfy, womit man immerhin mal Napster hinter sich lässt, aber keinen wirklichen Mehrwert bietet.


    Wobei es für 10€ 320kbps gibt. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von 's Chefle:
    Als regelmäßiger Facebook-Nutzer ist das für mich kein Argument. Schaut man sich die aktuellen Mitgliederzahlen von Facebook an, sollte das auch realistisch betrachtet kein größeres Zugangshindernis darstellen. Und die Kritik der Datenschützer halte ich für überzogen. Der eigene Name ist mittlerweile eh schon quer durchs Internet tausendfach abgespeichert, als ob es da noch auf eine Anwendung mehr oder weniger ankommt.


    Für den einzelnen wohl nicht so dramatisch. Wenn man sich die beispielslose Datensammlung von Facebook aber insgesamt anschaut, halte ich die Kritik in keinster Weise für überzogen, ganz im Gegenteil. Und es geht ja auch über das übliche Maß hinaus, indem komplette Bewegungsprofile von Usern im Internet vorhanden sind und Daten von Leuten, die mit Facebook nie etwas zu tun hatten. Datenschützer sind sicher hin und wieder auch etwas überempfindlich, aber Facebook ist das schlimmste was aus Datenschutzsicht jemals weltweit passiert ist. Da kann man nicht von überzogen sprechen. Dazu die Nutzungsverträge, die eine einzige Frechheit und Wucher sind. Aber Facebook ist ein anderes Thema. ;)


    Selbst wenn es nicht um Facebook ginge, sondern um eine seriöse Seite, ist es betriebswirtschaftlich eine Irrsinnsentscheidung sein eigenes Angebot an die Anmeldung auf einer dritten Seite zu koppeln. Ich weiß zwar nicht, was Facebook dafür bezahlt, aber aus sicht eines Unternehmers, der möglichst viele Kunden erreichen will, halte ich das für eine äußerst dumme Entscheidung.



    Zitat

    Original geschrieben von Griese:
    Preislich kostet doch Simfy genauso 5 bzw. 10 Euro wie Spotify?


    Ja. (Bzw. ebenfalls mit Werbung kostenfrei, mit 20 Stunden pro Monat etwas großzügiger)



    Zitat

    Original geschrieben von Vince Russo:
    Wobei es für 10€ 320kbps gibt. ;)


    Bei einigen Titeln, aber längst nicht bei allen. Und eben nur bei der 10-EUR-Variante (für mich als Nutzer der 5-EUR-Variante daher uninteressant). Zumal 320 (auch noch im Ogg-Format) auch je nach Internetverbindung für's Streaming schon wieder relativ viel ist. 256 wäre optimal. Wobei für's Anhören am PC 192 auch ausreichen. Lediglich Napsters 128 sind grenzwertig und auch am PC hörbar schlechter. Die 160-Spotify-Daten habe ich noch nicht ausreichend gehört, um zu bewerten, wo genau es zwischen Napster und Simfy letztlich liegt.

  • Ich find Spotify auch ganz groß , das es jetzt auch ohne UK Proxy geht macht das ganze nur noch besser . 8)
    Einzig und alleine das synchronisieren mit meinem Android Handy erweist sich momentan noch etwas schwierig , ich glaube da muss ich noch richtig durchsteigen .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E